.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 21. März 2013

Der Vollmond am 27. März 2013

Hab ich euch zuviel versprochen, als ich im letzten Neumond schrieb: „schnallt euch an“? Ich glaube nicht. Die Dinge nehmen jetzt eine rasante Fahrt auf, je mehr Planeten in den Widder wechseln, wie es so seine erfrischende Eigenart ist.

Vollmond Aufgang über dem Vulkan
Was jetzt mit Zypern passiert, ist im Grunde ein Synonym für die ganze Welt. Da versucht eine sich allzu sicher fühlende Elite, ein kleines EU-Land zu erpressen und auszurauben – und verrät dabei die eigenen höchst niedrig angesetzten Motive. Diese haben nichts mehr mit demokratischen Grundsätzen zu tun, sondern entzaubern eher eine 3köpfige Hydra, ähm Troika, aus der der blanke Wille zur Unterwer- fung herausschaut. Wir müs- sen uns darüber im Klaren sein, daß sie nicht aus ihrem System herausdenken können, und erst recht nicht wollen – von der Neuen Zeit haben sie keinen blassen Schimmer. Hingegen das zypriotische Parlament, es sagt einfach NEIN, und zwar geschlossen (mit Enthaltungen). Was für ein Mut, die EU-Propagandisten derart stehenzulassen! Es erinnert an den Kampf von David und Goliath, woraus der kleine David als Sieger hervorging. Oder an das kleine gallische Dorf, das den Römern mittels Zaubertrank erbitterten Widerstand entgegen setzte (übrigens ist ja einer von ihnen, Obelix*, inzwischen Russe geworden). Ein Schelm, wer da- raus Schlußfolgerungen zieht.

Der Zaubertrank, den wir alle brauchen, heißt MUT – Mut dazu, zu uns selbst, zu unseren Bedürfnissen und zu unseren Idealen zu stehen, und uns von niemandem etwas anderes einreden zu lassen. Und diese 'Mutprobe' steht bald allen Euro-Ländern bevor.

* ich meinte den Obelix-Darsteller und Schauspieler Gérard Dépardieu, der wegen zu hoher Steuern seine französische Nationalität in die russische eintauschte

Bei dem ganzen Theater geht es natürlich nicht um die vergleichsweise geringe Summe von 5 Milliarden Euro, die die Zyprioten aus ihrer Tasche aufbringen sollen. Sondern es geht um die riesigen Gasvorkommen im südöstlichen Mittelmeer, die zwischen Zypern, dem Libanon, Israel und Ägypten liegen. All diese Länder haben bereits Interesse daran gezeigt, auch die USA. So geht es der EU vielmehr darum, Zypern über den Bankrott zu okkupieren, die Häfen billig aufzukaufen und die Gasvorkommen auszuschöpfen. Auch hier geht es nicht um Pea- nuts, sondern um die Versorgung mit Energie für die nächsten 100 Jahre. Es ist diese west- liche Manier des Raubrittertums, das männlich-logisch gesteuerte Denken, das eine weib- liche Betrachtungsweise des Behütens von Ressourcen aus ihrem Denkvermögen aus- schließt. Es geht weiter darum, die Völker dauerhaft abhängig zu halten, anstatt die Freien Energien zuzulassen, die schon länger in den Schubladen der Erfinder warten – oder besser in den kontrollierten Schubladen der Machthaber.

© politaia.org, click = größer
Dieses Vorgehen der EU in Zusammenarbeit mit dem IWF kann und muß man eindeutig als Diebstahl einordnen. Und während uns früher der große Post-Bankraub in England als der größte Krimi erschien, müssen wir feststellen, daß dieser Zypern-Coup alle bis- herigen Maßstäbe übersteigt. Doch es geht auch um geo- politische Strategien. Zypern liegt an einer strategisch wichtigen Stelle im Mittelmeer. Es liegt nahe genug am Suez- Kanal, an Israel, und vor allem nahe der jetzigen russischen Militärpräsenz im syrischen Hafen Tartus. Falls Syrien fällt – wofür ja die NATO zum großen Teil mitverantwortlich ist – dann wird es enger für Russland und es braucht einen alternativen Hafen.

So geht es bei dem ganzen Konflikt auch um ein Aufflackern der alten Ost-West Ressen- timents, auch Kalter Krieg genannt. Dabei hat Russland gar nicht die Buhmann-Rolle, die uns in den Medien immer vorgekaut wird, sondern es hat in den letzten Jahren unerhörte Anstrengungen unternommen, eine gute Wirtschaft aufzubauen und wirkungsvolle Handels- beziehungen mit den BRICS-Staaten zu pflegen – sicher auch mit dem Ziel, eine neue Welt- leitwährung einzuführen und damit den Dollar abzulösen. Aber wenn man sich umschaut zu all den Kriegen, die die USA in den letzten Jahrzehnten geführt hat, dann scheint das durch- aus erforderlich. Es geht hierbei nicht um eine Bewertung der Völker – die Amerikaner wer- den ebenso durch die Medien getäuscht wie die Europäer. Es geht dabei um die globale Frage: WIE WOLLEN WIR IN ZUKUNFT MITEINANDER LEBEN?

Je mehr Kriegsdrohungen, Erpressungen und sonstige Übergriffe laut werden, umso größer ist die Angst dahinter. Auch das Waffenarsenal entspricht der Größe der Angst der Macht- habenden, und es sind neurotische Reaktionen, mit Angriff gleich welcher Art zu drohen. Je näher der Zerfall des alten Systems rückt, umso mehr steigt die Eliten-Angst an – und umso mehr sind sie bereit, alles auf eine Karte zu setzen, und auch Fehler zu machen. Vielleicht fatale Fehler.

Wir als Völker wollen dem endlich ein Ende bereiten,
und dazu müssen wir alle aufstehen und lauthals verkünden,
daß wir es satt haben, das ewige Opfer der Eliten-Neurosen zu sein.

Nur wenn wir unerschrocken auftreten, werden sie einknicken.
Nur wenn wir unsere Macht zeigen, werden sie uns respektieren.
Nur wenn wir alle NEIN sagen, können wir die Welt nach unseren Wünschen gestalten.

Hierbei geht es auch um die Befreiung der ursprünglichen, archaischen, spontanen Widder-Energie, die positive männliche Durchsetzung unserer Interessen, frei von jeglicher Überla- gerung von Angst und Kontrolle. Und diese Entwicklung nimmt gerade ihren Anfang.

Sehr schöne Musik dazu: Kitaro mit 'Matsuri'

Der Vollmond bringt natürlicherweise das zur Blüte, was im Neumond als Same angelegt war. Es geht ums Volk, und um unser Empfinden (Krebs-AC, Mond H1 in 4), welches gerade unter Hochspannung steht. Es betrifft alle Völker, die Repression, Druck oder Angriffen aus- gesetzt sind, denn der Vollmond ändert sich in anderen Ländern nicht, nur was die Häuser- verteilung betrifft. Alle sind herausgefordert, ihre Gefühle freizulassen (Mars Opp. Mond), wobei die Freiheitsbewegungen im Ausland ansteckend wirken (sollten), und wir endlich unsere Meinung sagen sollen (Uranus H9 Konj. Mars H11). Unsere vermeintliche Ruhe und Geborgenheit wird damit gestört, und das soll auch so sein, denn damit können wir auf einmal die Wahrheit wahrnehmen (Jupiter H6 in 12), und zwar mit allem Verrat, der sich da offenbart (Pholus-Ixion in 6).

Leider ist es so, daß wir im Ausland als die Druckausübenden wahrgenommen werden (Pluto Mitherr 5 am DC), was unsere Regierung auch tut, wovon sich das Volk jedoch dis- tanziert, denn wir erleben diesen Druck ja auch (Pluto Qu. Mond). Auf der anderen Seite wird unsere Regierung von anderen auch dazu genötigt, diesen Druck auszuüben (Saturn H7 in 5 im Skorpion), da gibt es eine Verstrickung (Rezeption von Saturn + Pluto), denn die Lage scheint inzwischen so verfahren zu sein, daß die Eliten keinen anderen Ausweg sehen als diesen – was jedoch eine Frage des Blickwinkels ist.

Vollmond 27.03.13
Es wird leidenschaftliche Entäußerun- gen des Freiheitswillens geben (Stelli- um von Mars H11, Venus Mitherr 11 + H5, Sonne H3, Uranus H9 in 10), (noch nicht so) auf den Straßen und im Internet, und sie sind an die Regie- rungen gerichtet. Seit 2 Wochen gibt es schon eine Yod-Figur (Saturn + Pluto an der Basis, Jupiter an der Spitze), die immer eine zu bewältigen- de Krise anzeigt, und hier an eine Aus- gewogenheit der wirtschaftlichen Ent- wicklung mahnt, so kommt mit diesem geballten Stellium im Widder eine 2. Yod-Figur (grün) hinzu (Jupiter + Mars- Uranus-Sonne-Venus an der Basis, Saturn an der Spitze), und mahnt zu einer schnellen Lösung unter Einbezug der Wahrheit (Jupiter in 12), und unbedingte Übernahme der Verantwor- tung (Saturn im Skorpion an der Spit- ze). Wenn wir uns nun all die grünen Linien anschauen, offenbart sich eine Zwickmühle – und es ist die Zwick- mühle, in der die Regierung wie auch die EU steckt: egal wie sie es drehen und wenden, die Möglichkeiten schrumpfen rapide und sie werden sich entscheiden müssen, zwischen ungebremstem Wachstum, und Übernahme von Verantwortung. Nun, wenn es irgendein Schlupfloch gibt, werden sie es nutzen bis nichts mehr geht.

Auf der persönlichen wie spirituellen Ebene sind wir alle herausgefordert, auf unser Empfin- den zu hören (Mond H1 in 4) und jetzt unsere Meinung kund zu tun (Sonne H3 in 10). Wir sollen leidenschaftlich bis ekstatisch (! :-) unseren Freiheitswillen äußern, unserer spontanen Intuition folgend (Mars-Uranus-Venus-Sonne in 10). Die Wahrnehmung der Wahrheit ist hilf- reich dabei (Jupiter H6 in 12 Trigon Mond). Es gilt aber auch für jeden von uns, für unseren Ausdruck (Sprache + Gefühle) Verantwortung zu übernehmen. Unsere Erkenntnisse sind von Schmerz geprägt, jetzt wo sich die Wahrheit offenbart (Merkur Konj. Chiron Qu. Jupiter), aber sie sind so wichtig, daß wir uns nicht mehr vorbeimogeln oder sie verdrängen können (Merkur H12 + H4 in 10).

Das Ziel ist die Lösung, nämlich aus unseren Erkenntnissen uns eine eigene Meinung bilden (Neptun H10 in 9), ebenso grenzenloses Mitgefühl für alle zu empfinden. Damit die Wahrheit, das Licht, die Neue Zeit kommen kann, ist es nötig, den Konflikt zwischen Glauben und Wirk- lichkeit aufzulösen (Jupiter in 12 Qu. Neptun in 9). Leichter gesagt als getan – doch wir kom- men dorthin, wenn wir uns aus den genannten alten Mustern befreien, und auch verantwort- lich werden, für das was ist (zwischen Neptun + Jupiter fehlen Uranus + Saturn). Und so kann und wird es immer die Wahrheit sein, die uns befreit.