.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Sonntag, 17. März 2013

Das Äquinoktium 2013

Aus dem ruhigen Fahrwasser bewegen wir uns jetzt wieder in die nächsten Stromschnellen, und in kritischere Zeiten hinein. Vieles ist in seinen Entwicklungsmöglichkeiten ausgereizt worden, und befindet sich in immer labileren Zuständen. Dies gilt besonders für das Finanz- system, und alles was damit verbunden ist.

© Daniel Holeman, http://awakenvisions.com
Der Süden Europas steckt in einer schon Jahre andauern- den Krise, in der nicht nur Arbeitslosigkeit, sondern auch Wohnungsnot und Versor- gungsengpässe an der Tages- ordnung sind. Die EU-Kom- mission beschwört die vielge- lobte Einigkeit und Solidarität, als gäbe es kein Morgen – doch dürften sich die Geister genau dann scheiden, sobald es ans Zahlen geht. Es war zu früh für ein geeintes Europa. Solange der Reichtum so un- gleich verteilt ist, solange es Korruption und Mißbrauch gibt, solange die Menschen nicht geheilt sind, und solange es keine wahre Demokratie gibt, kann es auch schwerlich ein freiwillig zusammenwachsendes europäisches Gebilde geben. Der Vertrag von Lissabon und zum ESM haben eine Zwangsunion erschaffen, die niemandem so recht behagen kann, und die aktiv dabei ist, uns die letzten Freiheiten zu nehmen.

Doch jetzt hat das System eindeutig Risse bekommen: die Bailouts werden mittlerweile von den Völkern als großer Schwindel erkannt, womit es der Elite nur darum geht, das Vermögen von unten nach oben zu verteilen; selbst das EU-Parlament verweigert die Gefolgschaft für den neuen Haushaltsentwurf; die EU ist insolvent; und trotzdem traut sie sich, Zyperns Bank- kunden per Zwangsabgabe an der Bankenrettung zu beteiligen.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/14/eu-ist-insolvent-217-milliarden-euro-offene-rechnungen/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/16/eu-enteignet-bank-kunden-gesetz-am-sonntag-am-montag-ist-das-geld-schon-weg/

Das ist das i-Tüpfelchen der bodenlosen Unverschämtheit: die zypriotischen Vermögen bis 100.000€ werden zu 6,75% an der Konfiszierung beteiligt, alles darüber zu 9,9%. Sie haben nicht einmal die kleinen Leute berücksichtigt, so hätte man doch die Einkommen bis 2- oder 3000€ davon unbehelligt lassen können. Die EU-Finanzminister haben ganze Arbeit gelei- stet, indem sie ihre Verachtung der Völker damit klar kundtun. Und wir können an unseren 10 Fingern abzählen, wann sie mit dem Rest Europas ebenso umspringen.

Zitat DWN: „Der Schuldenschnitt in Zypern ist die Blaupause für die weitere Euro- Rettung: Freitag am frühen Morgen erfolgt in Brüssel der Beschluss zur Enteignung. Darauf wird das Online-Banking gesperrt. Am Sonntag folgt das formale Gesetz auf nationaler Ebene. Am Montagmorgen ist die Zwangsabgabe schon vom Konto abge- zogen.“

So sieht es wirklich aus. Übrigens rein rechtlich gesehen gehört uns unser Geld nicht mehr, sobald es auf der Bank ist, dazu auch ein passendes Zitat:
"Wenn Sie heute ihr Geld auf die Bank tragen, dann gehört es Ihnen nicht mehr. Sie geben damit Ihr Eigentum auf. Denn die Bankeinlage kommt in die sogenannte Sam- melverwahrung der Bank. Dort haben sie nur mehr eine Forderung auf ihr Geld. So kann die Bank jederzeit sagen: Tut mir leid, ich habe das Geld verspielt oder herge- schenkt oder selbst verkonsumiert, Sie kriegen es nicht mehr. Das ist in der heutigen Form der Bank gesetzlich zulässig." - Prof. Franz Hörmann, Wien

Einen mindestens ebensolchen Hammer hat die ARD losgelassen, ihres Zeichens öffentlich-rechtliches Staatsfernsehen: kaum gründet sich in Germania eine überfällige Anti-Euro-Par- tei, so wird sie gleich den Rechtsextremen als nahestehend eingestuft – und es sind haupt- sächlich angesehene Ökonomen, welche die Partei gründeten. Da kommt jetzt bräunliche Propaganda ans Licht, und die ARD entpuppt sich selbst als Diener des EU-Faschismus:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/16/tagesschau-diffamiert-anti-euro-partei-afd-als-rechtsextremisten/

Dazu fällt mir nur noch dieser Satz ein:
„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“

... zitiert aus dem ersten Vers von Heinrich Heines Gedicht Nachtgedanken von 1844 …

Dies wird jedoch rechtliche Konsequenzen für die ARD haben müssen – die Frage bleibt, wie weit die Justiz noch mitzieht. Aber schauen wir, was das Jahr noch so mit sich bringt.

GSP = Gruppenschicksalspunkt

Das Äquinoktium ist die Frühjahrs- Tag- und Nachtgleiche, und beschreibt die exakte Zeit, wenn die Sonne in den Widder wechselt. Es ist das zweite wichtige Jahreshoroskop, und gibt uns die Themen an, die für uns konkret relevant werden. Dieses Radix ist auf Berlin be- rechnet, gilt somit für DE, doch ist dieser Moment global von Wichtigkeit, und kann jeweils auf die entsprechende Hauptstadt umgerechnet werden.

Äquinoktium 2013
Es geht um das Volk, welches in die Rechtslosigkeit gebracht wurde (Krebs-AC, Mond H1 in 12), wobei der seelische Druck über die andauernde Schuld-Impfung und Erinnerung von anderen an unsere Verantwortung zu- nehmen dürfte, ebenso wie Kürzung der Ausgaben und Beeinträchtigung der Lebensqualität, was die Wahr- nehmung unterdrückt und in die An- passung zwingt (Saturn H7 in 5, Pluto H5 in 6 Opp. Mond). Des weiteren werden wir dieses Jahr mit Angriffen der Regierung und der Banken zu rechnen haben, die zwar versteckt sind, aber trotzdem wirkungsvoll – ja ihr habt richtig gelesen. Genauer ist es so, daß die Banken ihren Einfluß auf die Regierung verstärken (Uranus H8 in 10) und sehr überraschende und unpopuläre Maßnahmen ankündigen werden, die eines ungesunden wenn nicht krankhaften Gigantismus gleich- kommen (Mars Konj. Uranus), wobei die Regierung dies gemeinsam mit den Banken als Schlag gegen das Volk durchführt (Mars Mitherr 10 Konj. Uranus H8 Qu. Mond). Wie gesagt, dieses Horoskop ist nicht nur eine Momentaufnahme, sondern hat für 1 Jahr Gültigkeit. Denkbar wäre hier auch eine erste Währungsreform mit starker Abwertung, die, weil innerhalb dieses Finanzsystems, nicht die letzte sein würde.

Die Regierung ist schwach und hat unter großem Popularitätsverlust zu leiden, und dient sich weiterhin den Bedürfnissen oder Forderungen des Auslands an (Neptun H10 in 9), wobei sie das Thema Volksidentität und Volkeswille völlig ignoriert (Neptun Konj. Merkur H4). Auch ist für uns in DE eine Staatsinsolvenz nicht auszuschließen (Neptun H10 geht noch auf GSP 2° Fische zurück, Okt. bis Dez. 2013). Innerhalb der Regierung gibt es wahrscheinlich große Machtkämpfe, besonders im Hinblick darauf, was die Banken einfordern (Mars Konj. Uranus im Widder eingeschlossen), aber auch wegen der Brutalität des Anpassungszwangs (Pluto Qu. Mars-Uranus). Womöglich wachen einige dort auf und lehnen sich gegen die Ban- ken auf, doch ohne Chance – schließlich haben sie selbst durch Abstimmung im Bundestag die Finanzhoheit aus der Hand gegeben. (Tja, das hätten wir euch auch vorher sagen kön- nen – haben wir ja auch.) Zur Erinnerung: über die ahnungslose Klugheit des Abgeordneten Lothar Binding bzgl. des ESM (er hat übrigens nie auf meinen offenen Brief geantwortet):
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/07/offener-brief-einen-abgeordneten.html

In den überraschenden Geschehnissen, die zu erwarten sind, spielt jedoch auch unsere wahre Volksidentität eine wichtige Rolle – zumindest gibt es Bewegungen im Volk, die Auf- merksamkeit erregen werden (Venus Mitherr 4 Konj. MC), dies geht Hand in Hand mit einer Freiheitsbewegung (Venus als H11 am MC). Dieser Staatsstreich, wie er aktuell gegen Zypern geführt wird - sie wurden genötigt und hatten keine Wahl - kann jetzt jederzeit auch die anderen Euro-Länder treffen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/17/zypern-deal-das-ende-der-euro-zone-ist-gekommen/

Was wäre zu tun? Es gibt einen 'Fingerzeig Gottes', die Yod-Aspektfigur (grün) mit Saturn und Pluto an der Basis, und Jupiter an der Spitze. Es bedeutet, daß wir all die Zwangs- maßnahmen und auch die zwanghaften Bedingungen nicht hinnehmen, sondern uns aus der Anpassung in die Freiheit bewegen sollen (Jupiter H6 in 11), und dafür müssen wir einen ganz eigenen Weg finden. Dazu würde auch gehören, kompromißlosen Widerstand zu leisten (Saturn im Skorpion in 5), denn das 5. Haus drückt aus, was uns in dieser Situation für Handlungsspielräume bleiben. Natürlich gewaltfrei; es geht mehr darum zu zeigen: 'wir spielen jetzt nicht mehr mit', vielleicht in Form von Räumung der Bankkonten, Steuerboykott, oder zumindest ein Brief an die Finanzämter mit dem Hinweis 'Zahlung unter Vorbehalt, bis die Rechtslage geklärt ist'. Wir werden hier kreativ sein müssen.

Auf der persönlichen und spirituellen Ebene wird es unbedingt notwendig, auf Wahrheits- suche zu gehen, uns aus offenen Konflikten zurückzuziehen, und die seelische Anbindung an Gott-Göttin zu stärken (Mond H1, Ceres + Lilith in 12). Wir können neue Projekte auf kommunaler Ebene unterstützen, die Alternativen zum Geld- und Versorgungssystem dar- stellen (Venus Mitherr 4 in 10). Ebenso wichtig wäre, Länder-übergreifende Vernetzung aus- zubauen, und sich mit Rat und Tat zu unterstützen, um z.B. gemeinsam Widerstand zu lei- sten (Merkur H4 + H12 in 9, Mond Trigon Merkur-Neptun + Saturn). Das Ziel ist, unsere Einheit zu erkennen (Fische-MC), und uns gemeinsam für die Freiheit einzusetzen (Venus H11 am MC, Jupiter in 11).

Wir sitzen alle in einem Boot – und wir alle bestimmen, wohin es fährt.

Kommentare:

  1. Was jetzt in Zypern geschieht, haben die meisten von uns ja schon kommen sehen. Ich frag mich wirklich, was brauchen die Menschen hier noch, um zu kapieren, daß es höchste Zeit ist, friedlichen Widerstand zu leisten.
    Liebe Grüsse
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anka,

      Berthold Brecht prägte einmal folgenden Satz:

      "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.".

      Das läßt sich auf fast alle Bereiche des Lebens übertragen, nur es ist eben kein Wahnsinn, sondern eiskaltes und brutales Kalkül verabscheuungswürdiger Menschen, die bereit sind über Abermillionen von Leichen zu gehen.

      Deshalb fällt es den meisten Menschen schwer, die Dinge zu glauben, die sie nicht kennen und nicht begreifen.

      Es ist stets schmerzlich, wenn man seine sicher geglaubte Existenz zerbröseln sieht...
      Augen davor zu verschließen, hilft leider nur temporär!!

      Schon Thomas Jefferson erkannte das völlig richtig:

      "Ich meine, daß Bankinstitute unsere Freiheit stärker gefährden als stehende Armeen. Wenn das amerikanische Volk den Privatbanken jemals die Herausgabe ihres Geldes erlaubt, dann werden die Banken, zuerst durch Inflation, dann durch Deflation, den Menschen ihr gesamtes Eigentum rauben, bis ihre Kinder auf den von ihren Vätern eroberten Kontinent obdachlos aufwachen.
      Das Recht der Geldschöpfung sollten den Banken genommen und dem Volk zurückgegeben werden, dem es ordnungsgemäß gehört.".

      Wir sind an dem Punkt angekommen, wo Kinder vor Hunger zusammenbrechen, Obdachlose durch ein eigentlich reiches Europa ziehen, Arbeit oft nicht mehr gerecht entlohnt wird, Sklaverei ein eher zutreffendes Wort dafür ist und die Zukunft vieler Völker völlig offen ist...

      Rosenfeld ( Franklin D.Roosevelt) schrieb der Menschheit folgendes ins Stammbuch:

      "In der Politik geschieht nichts zufällig! Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es auf diese Weise geplant war!".

      Das Treffen der sogenannten Trilateralen stellen dieses Jahr die Weichen in Berlin, die eingeladenen Vertreter aus Politik und Wirtschaft empfangen die aktualisierten Marschrichtungszahlen.

      Wie es umgesetzt wird, beschreibt unser allseits "beliebter" Jean-Claude Junker aus Brüssel so:

      "Wir 'beschließen' etwas, stellen das dann in den Raum und warten dann einige Zeit ab, was passiert.
      Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da wirklich 'beschlossen' wurde, dann machen wir weiter -
      Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.".

      Damit offenbart er uns, wie wir unsere Gegenwehr anfänglich aufbauen sollten, bis wir dieses verbrecherische System gänzlichst eliminieren können,
      um es durch ein friedliches, gerechtes und vor allen menschliches System zu ersetzen...

      Herzlichst Hugobruno

      Löschen
  2. Die zulaufende Mars-Uranus Konjunktion wird in den nächsten Tagen einen großen Knall in Europa verursachen - ausgelöst durch den Zypern Staatsstreich. Das hat Folgen, und wir können nur hoffen, daß die Menschen jetzt endlich aufwachen.

    Verbreitet den Link zu den Deutschen Wirtschafts Nachrichten. Schon aus Solidarität mit Zypern wäre es angezeigt, die Konten zu räumen ..

    Gute Nacht, Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Güte, mir reichen gerade meine privaten Knalls vollkommen. Dabei habe ich gehofft, wenn die Sonne in den Widder wechselt, dass dann meine Kraft wieder kommt und es sich bessert. Aber gut, ich lese erst einmal ganz ruhig die neuen Bücher von Magda Wimmer. Sehr zu empfehlen!

      Die Plünderung der Sparguthaben der Zyprioten hat mich seltsamerweise nicht erstaunt. Vor vielen Jahren verschwanden sämtliche Guthaben der Argentinier über Nacht. Damals habe ich gestaunt, dass es so wenige interessiert hat. Zypern ist nicht so weit weg. Kann nur hoffen, dass dies ein Weckruf für die Europäer ist.

      Trotz allem einen schönen Sonntag!

      LG - Fee

      Löschen
    2. Der Astrologe auf Astro-TV sagt auch sowas, aber besonders in Hinblick auf eine gewaltige Naturkatastrophe und im Zasammenhang mit Mars-Uranus und Pluto.

      Kannst Du das bestätigen? Ich kenne mich da nicht aus.

      LG Rosi

      Löschen
    3. Ist Deine Frage an Osira gerichtet?

      LG - Fee

      Löschen
    4. Hallo liebe Fee,

      na klar. Unsere Kommentare haben sich überschnitten. Du hast Deinen gesendet während ich meinen noch geschrieben habe und so konnte ich Deinen Beitrag noch nicht sehen, lach...

      Antworten kann natürlich jeder der sich auskennt, oder sonst was dazu sagen möchte, Lust hat etc.

      Liebe Sonntagsgrüße und gute Besserung, Rosi

      Löschen
    5. Liebe Rosi,

      ja da hat der Kollege wohl recht. Ich hatte früher schon darauf hingewiesen (in der Jahresvorschau? weiß nicht mehr genau ;-) daß das Uranus-Pluto Quadrat auch Erdveränderungen herbeiführen kann. Es wird immer dann aktuell, wenn Mars als 'Zünder' durch das Quadrat läuft, so wie die kommenden Tage. Schaut einfach auf die Elemente, in denen das Quadrat steht: Pluto im Steinbock = Erde, Uranus im Widder = Feuer. Da sind auf jeden Fall Erdbeben oder Vulkanausbrüche zu erwarten, muß aber nicht unbedingt real sein. Es kann auch mental oder seelisch stattfinden.

      Schönen Sonntag, Osira

      Löschen
    6. Danke Osira, übrigens super Artikel!

      Das ist interessant, weil ich gerade an den Ausgleich der Kräfte denke. Wenn sich das Böse verstärkt, nimmt die Gegenbewegung, das Gute gleichermaßen zu bis ein System kollabiert.
      Wenn in Europa der Ausbruch auf mental/seelischer Ebene stattfindet, in Bezug was jetzt mit Zypern alles ins Rollen kommt, könnte der physische Ausbruch zum Ausgleich auf einem anderen Kontinent stattfinden.

      Dazu passt auch die Entdeckungen um Atlantis, die Vorhersagen, dass Teile von Atlantis wieder aufsteigen und nicht zuletzt auch die Botschaften von J. J. Kassl vom Lichtweltverlag über die Erdverschiebungen.

      Nur mal so gedacht, wir werden es sehen.

      Herzliche Grüße, Rosi

      Löschen
    7. Ich möchte dir, Osira, auch danke sagen für den genialen Artikel inklusive link zum offenen Brief!
      Perseus

      Löschen
  3. Sehr richtig formuliert! - einer Deiner klarsten und deutlichsten Artikel, "seit ich Dich lese"!
    Vielen Dank liebe Osira für diese Klarheit Deiner Worte - es wird Zeit daß in Anbetracht der vielen Warnungen die Leute endlich kapieren, daß es nicht von ganz alleiene eine Besserung einem Wunder gleich geben wird. Wenn wir nicht endlich Widerstand leisten, werden wir bettelarm! und es wird uns noch viel mehr genommen werden...


    Falls die Verbrecherbande nicht gestoppt wird, dauert es nicht mehr lange und gleiches wie in Zypern passiert auch hier bei uns...

    Jeder mit Verstand sollte nun wissen:
    - vertraut keiner Bank
    - glaubt keinem EU-Befürworter
    - wählt um Himmelswillen keine Hochverräter vom Bundestag. Die EU-Befürworter sind Schuld an der Existenz des ESM – denn „der ESM lässt schön grüßen“!!!

    Widerstand leisten heißt:

    - raus aus der EU
    - raus aus dem Euro
    - Bundestag auflösen – das System abwählen


    Realist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich frage mich gerade...

      Zypern !

      ist es Dummheit der Machthaber aus panischer Angst?

      oder

      ist es der Rockefellerplan >>> "Der Crash"? um uns Menschen noch zuvor zu kommen?
      kommt der Inszenierte Bankrun um die Macht zu retten?

      um uns zu unterjochen muß die Währung kollabieren das Machtsystem muß stehen

      um das System zu kippen, muß das Machtgefüge zerfallen, durch Abwahl aber wir müssen unser eigenes Währungssystem haben, unsere DM

      es ist besorgniserregend, ich empfange sehr viel Unruhe, Sorge, Zweifel, Bedrängnis und Wut - schwer zu orten wer so viel Angst hat - habe dabei kein besonders gutes Gefühl, seit dem 13. seit der Papswahl ist das so...
      in 2012 wusste ich irgendwie daß nichts besonderes passiert - das ist jetzt nicht so...

      bitte dichtet nicht mir wieder Angst an - ich habe keine Angst - ich beschreibe welche Gefühle ich empfange - früher (vor 1 Jahr) hatte ich solche Empfindungen nicht so intensiv.

      Realist

      Löschen
    2. Lieber Realist,

      eigentlich ist es doch egal, was es bei den "Machthabern" ist. Sie haben Fakten geschaffen, tragen dafür die Verantwortung und natürlich sollten jetzt bei der Masse die Warnlampen angehen.

      Du nimmst das wahr, was die Menschen in Deinem Umfeld (Familie ist hier nicht gemeint) aussenden. Ich nehme dies besonders in der Stadt wahr, wenn ich dort etwas erledigen muss. Ab und zu halte ich inne und beobachte die Menschen. Wenn Du diese Wahrnehmungen hast, achte darauf, in Deinem Herzen zu bleiben. Du wirst dann sofort eine Veränderung spüren.

      Alles Liebe - Fee

      Löschen
    3. Ihr hört das vielleicht nicht so gerne, aber es ist wirklich eure eigene Angst, die euch rückgespiegelt wird. Nur wenn ihr im Herzen bleiben könnt dabei, hat sie nichts mit euch zu tun. Wühlen euch die Empfindungen aber stark auf, dann leugnet die Angst nicht, nehmt sie in Liebe an und transformiert sie.
      Dadurch werdet ihr klarer, unabhängiger und autarker, was sich dann auch im konkreten Leben auswirkt, in eurem Widerstand oder in eurem Engagement für ein humanes Zusammenleben.
      Perseus

      Löschen
  4. ja - konten räumen - am besten auflösen - aber dann geht gar nix mehr - völliges chaos, mieten werden nicht beglichen, "löhne" erreichen uns knechte nicht mehr .... eigentlich klingt das ja recht gut. wenns viele tun, ists ein guter weg.
    hana

    AntwortenLöschen
  5. Im Grunde genommen ist doch alles ganz einfach

    Was ist eine Bank ohne ihre Sparer?
    Was ist ein Konzern ohne seine Arbeiter,
    die tagtäglich den Mehrwert erwirtschaften?


    die Liste könnte man endlos fortführen, man
    würde als Antwort immer wieder auf " der kleine Mann"
    kommen!

    Deshalb liegt es auch " am kleinen Mann " wie es weitergeht.

    Ohne Sparer keine Einlagen, die man so mir nix dir nix verschleudern oder beschlagnahmen kann...

    Ohne dem Arbeiter am Fliesband, würden die horrenden Managergehälter sicher recht niedrig ausfallen...

    Unser Deutscher Krebs Mond aus H 12 sollte sicher langsam
    seiner Identität wieder bewusst werden und für eine gerechtere und schönere Zukunft kämpfen.

    Viele Grüsse

    Mike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn nur 10% der Bankkunden ihr Geld abheben würden, müßten die Banken auch schließen, da sie es nicht auszahlen können... Ende offen

      Löschen
    2. Das stimmt, unsere Simpsons können es sicher auch bestätigen. Die Einlagen sind so unglaublich gering, daß 10 % für die Banken nicht zu schultern sind und eine Großbank, die Hilfe beantragt, die sogenannte "Einlagensicherung" sprengen würde. Meines Wissens dürften sogar schon ca.5% reichen, wenn flächendeckend abgehoben wird...

      Hugobruno

      Löschen
  6. Ich traue unserem System schon lange nicht mehr und werde zum ersten mal nicht zur Wahlurne gehen.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es denn mal "unser System" wäre...

      Wir sind immer noch kein vollwertiger Staat,
      weil Friedensvertrag und eine volksgegebene Verfassung fehlen, die FED private, grüne Baumwollscheine als Zahlungsmittel sehen möchte, die Kanzlerakte zur Unterwerfung Deutschlands immer noch existiert, wir bis zum Ende des Jahrhunderts Arbeitssklaven bleiben sollen (Geheimvertrag), deshalb auch unser Gold nicht vollständig wiedersehen, Menschen immer noch ermordet werden, die gegen das System von Goldman Sachs, den Rothschilds, Rockefellers, Lehman, Warburg oder wie sie auch immer heißen mögen, rebellieren.

      Was sollen wir denn wählen???

      Pest, Cholera oder Typhus?!

      Nein danke, das haben wir bereits seit August 1949!!!

      Es ist Zeit für einen RICHTIGEN NEUBEGINN!!!

      Es grüßt ein nachdenklicher Hugobruno.

      Löschen
  7. Liebe Osira
    Dein Wort in Gottes Ohr, dass es jetzt schon zu einem 1. Knall kommt! Ein Hoch aund alle Hoffnung auf jeden URANUS-Transit. Je länger es dauert bis zum Knall, desto höher der Druck im Kessel.
    .
    Deine Hoffnung auf gerechte Verteilung der Gaben der Mutter Erde habe ich leider nicht, da immer von unten nach oben verteilt wurde: bei den "demokratischen??" Altgriechen (ohne Frauenwahlrecht, Wahlrecht nur für ausgewählte Staatsangehörige) und bei den Römern und bei den Ägyptern wurde alles von den Sklaven zu den Bürgern und dann zu den Herrschern / Königen / Pharaonen verteilt. Später von den Bürgern / LEIBEIGENEN zu den Fürsten und den Königen, dann von den Arbeitern zu den Firmenbesitzern, bei den Kommunisten von den Bürgern zu den Parteibonzen, bei uns von den Arbeitern zu den Vorständen (sind ja nichtmal Inhaber mit Eigenrisiko) und zu den ganz Reichen. Wie man gut in Afrika sieht und bei Mao sah beginnen viele mit guten Absichten und enden als Monster.
    .
    In jedem Land in dem ich gelebt habe wird das Geld von vielen Kleinen auf wenige Große verteilt, und auch bei unseren Vorfahren in der Affenherde (Herkunft im Bundestag oft noch sichtbar) nimmt sich der Stärkste soviel er tragen kann.
    .
    Aber 10% des Geldes der einfachen Zyprioten einzuzeihen, um damit 90% der Maffiagelder und DeutschBAnk + GoldMansuckers noch auszahlen zu können, das schlägt dem Faß die Krone ins Gesicht; und wahrscheinlich den Banken am Montag die Fenster ein.
    .
    Sicher dieses System ist zum Kotzen. Aber wie das I Ging schreibt wirds am Gipfel des Berges (oder dem Gipfel der Unverschämtheit) gefährlich, weils dann nur noch nach unten gehen kann.
    Und mit dem Anstand unserer Wirtschaft umgekehrt, da kanns bald nur noch besser werden. Dann wirds vielleicht paar Jahre relativ gut sein, und dann gehts wieder langsam los mit der Abzocke derjenigen, die dann nach oben gekommen.
    .
    Nach indischer und taoistischer Anschauung ist die Entwicklung ein ewiger Kreislauf (nicht wie jüdisch-christlich eine lineare Weiterentwicklung), der aber denke ich doch ganz ganz langsam wie eine Spirale nach oben führt (vom Sklaven über den Leibeigenen zum Bürger / Arbeiter und jetzt zum ..?..
    .
    Bis zur Bundestagswahl ist nach meiner Meinung das Geld sicher auf der Bank und das Gold und Immobilien sicher vor Konfiskation und in Deutschland wird sich die Politik vor größeren Einschnitten hüten. Nach der Wahl ... ??? ... ?
    .
    LIEBE OSIRA Sehr interessieren würde mich eine Horoskopeinschätzung der Wahlalternative und auch der Wahlchancen für die Wahlalternative. Für mich wohl die einzige Alternative.
    .
    Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Hans,

      ist es denn nicht egoistisch, darauf zu spekulieren, dass deutsche Bankkonten bis zur Wahl sicher sind? Vielleicht sind sie das wirklich, ich weiß es nicht, weil "sie" immer dreister werden.

      Wir sind eins und das bedeutet für mich die Solidarität mit den Menschen in Zypern, nicht meine Angst, dass "die" den Zugriff auf mein Konto haben. In dem mir gegebenen Rahmen will ich meine Solidarität zeigen, in dem ich viele Dinge nicht mehr kaufe, viele Aktivitäten nicht mehr betreibe und mich in Handlung solidarisch mit den Südeuropäern zeige, in dem z.B. Flyer in Stuttgarter Einkaufsmeile tagsüber verteilt habe, als die Südeuropäer im Generalstreik waren. Ist es nicht jetzt unser Job, das Bewusstsein zu schaffen "Wir sind eins"? Nur als Denkanstoß, was wir tun können - auch wenn es mühsam ist.

      Und trotz- und alledem bin ich voller Freude, denn ich habe eine klare Vision von dem Leben, das ich führen will und das - egal wie - so kommen wird. In Freiheit, in Liebe und mit allen Bequemlichkeiten, die die freie Energie liefern kann im Einklang mit allem was ist. Und vor allem mit den Menschen überall, die ich dann einfach aufsuchen kann, um z.B. einen Kaffee mit ihnen zu trinken. Scotty - beam me up!

      LG Sybille

      Löschen
    2. Lieber Hans,

      ich meinte eher den mentalen Knall, den die Vorgehensweise der EU und IWF mit Zypern auslösen dürfte, und eine große Entrüstung in ganz Europa. Es ist sicher noch nicht der vollständige Zusammenbruch, aber mein Gefühl sagt deutlich: dies ist der Anfang.

      Im Unterschied zu früheren Zeiten und Herrschersystemen haben wir jetzt einen Paradigmenwechsel, was bedeutet, daß solche Formen der Tyrannei endgültig gehen werden. Das wird schon noch ein längerer Prozeß werden und nicht ohne unser aller Engagement gelingen.

      Horoskope zu neuen Parteien: mache ich gern, wenn ihr die genauen Gründungsdaten liefert. Soviel ich weiß, hat sich die AfD noch gar nicht offiziell gegründet. ;-)

      Herzlichst Osira

      Löschen
    3. Danke Osira
      ja ich glaube der Gründungsparteitag wird in Berlin im April sein. Ich bin da leider nicht im Lande, aber sicher wird es möglich sein genaue Daten zu bekommen.
      .
      Liebe Sybille ich wollte nicht aus Egoismus auf noch sichere Konton spekulieren, sondern um panische Fehlreaktionen etwas zu besänftigen. Für mich wäre Kontoschnitt jetzt der beste Diel der Regierung, dann würden alle Deutschen aufwachen und vor allem die Franzosen. Die 5% wären mir das schon wert. Aber ich denke vor der Wahl werden alle weiterlügen so gut es geht, nach Zwangsenteignung und vor allem Enteignung Aller ist der Teufel los und das Lügen fällt schwer. Daher wird man Deutschland auch erst ab weit über 100.000 enteigen, um den Zorn auf die "Reichen", die "Juden", die "..." lenken zu können.
      .
      Aber zum Thema Egoismus. Sicher bin ich EGOISTISCH und versuche mein Schärflein ins Trockene zu bringen, so weit es mir möglich ist. Auch kann und will ich anderen nur helfen, solange ich selbst noch was habe.
      Egosimus ist doch eine ganz normale lebenserhaltende Eigenschaft (Mars eben). Ich habe leider eh einen schwachen Mars in der Wagge + in 10 + mit Neptun; auf das bisschen übrig gebliebenen Mars möchte ich nicht verzichten.
      .
      Liebe den Nächsten, wie dich selbst! Ja was ist das denn für eine beschissene Liebe, wenn ich mich nicht liebe (kommt leider viel zu oft vor; führt zu Eigen- und Fremdaggression im Wechsel mit Depression).
      .
      Hans
      .

      Löschen
    4. Lieber Hans,

      ich wollte Dich nicht persönlich als egoistisch angehen. Ich sehe jedoch die Tendenz, dass alles wieder verdrängt wird, mit dem Argument, dass"sie" es nicht wagen werden vor der Bundestagswahl aus Egoismus und aus schierer Angst, alles zu verlieren. Ich persönlich traue "ihnen" alles zu, "sie" verhehlen ihre abgrundtiefe Verachtung für die Menschen in keinster Weise

      Das Feuer, das jetzt brennt, muss weiter brennen, nur dann haben wir überhaupt den Druck, die Veränderung herbeizuführen. Wir müssen Bewusstsein schaffen und die Diskussion anregen, was danach kommt, wir alle sind aufgerufen, daran zu arbeiten, was danach kommt. Sonst landen wir sehr schnell wieder dort und das will ich nicht erleben. Mein zutiefst empfundenes Mitgefühlt gilt den Menschen in Südeuropa, die so gegängelt werden. Gleichzeitig habe ich nie vergessen, wie es in anderen Teilen unserrer Erde zugeht. Aber der Druck zur Veränderung kann nur von hier aus stattfinden, Afrika ist zu weit weg, Amerika ebenso, wenn in Japan ein Atomkraftwerkt in die Luft fliegt, ist das immer noch zu abstrakt für viele Menschen. Aber jetzt kommen die Einschläge auf uns zu und deshalb steigt der Druck im Kessel.

      Das ist unsere Chance und die sollten wir nutzen.

      LG Sybille
      .

      Löschen
    5. Lieber Hans,

      deine Beiträge hier lese ich stes höchst interessiert und möchte dir dafür von Herzen danken. Alles was du schreibst, hat Hand und Fuß und ist dazu sehr feinsinnig. Auch gefällt mir, wie du dir deine eigene Meinung bildest und nicht irgendwelchen Ideologien hinterherläufst.
      Du bist ein besonderer und wertvoller Mensch!!!
      (Die (Eigen)Liebe fällt gerade vielen schwer, da z. Z. starke Zentrifugalkräfte wirken, die uns immer wieder aus unserer Mitte reißen.)
      Sei ganz herzlich umarmt!

      Liebe Sybille,
      es freut mich von deinem Engagement, deiner brennenden Leidenschaft zu lesen, die dich beflügelt zu handeln!

      Perseus

      Löschen
    6. Danke Perseus. Läßt mich erröten.
      .
      Es bestärkt mich weiter manchmal meine doch oft von hier etwas abweichende Meinung kund zu tun.
      .
      Und ich habe mich im Leben schon so oft getäuscht, schon so viele "Gurus" und Meinungsmacher irren gesehen, dass ich auch durch Lob hoffe nicht verführt werde mir zu sicher zu werden. Alles was ich schreibe ist meine private und momentane Meinung; frei nach Adenauer: was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern -> heißt erare humanum est.
      .
      Hans

      Löschen
  8. Moin Leudde,

    ich hab es gelesen schon vor Wochen im Handelsblatt das die an die Konten der Kleine Leute ran wollen,es war nur noch nicht klar wo Sie damit anfangen werden unten im Süden ja aber wo? Zypern ist so Praktisch...wenn Die wollen kommt da keiner mehr rauf oder runter und alles können Sie nicht selber Herrstellen um zu Leben,also sind die Bürger von Zypern abhängige die mal eben so im Handstreich geplündert werden weil merkt ja keiner.....da das so schön geklappt hat und das Deutsch Schlafschaaf ja immer noch alles bei den Käppchenträgern einlagert werden sich eines Montages viele Menschen wundern wen Sie plötzlich Arm sind wie die Kirchenmäuse und nichts mehr haben so wie in Zypern weil was Einmal geht geht jetzt immer und Überall.Hat schon jemand darüber nachgedacht warum die Ungarn plötzlich so BÖSE Nazis sind??? Die Wehren sich auch gegen die EUDSSR weil die kennen das ja noch bestens aus Ihrer Besatzungszeit.Die wissen was uns zukommt.!!
    Hätten wir es wie Island gemacht wäre es uns heute besser gehen ,aber halt wir würden dann wie Island von der EU-verklagt worden vor dem EU-Gerichtshof und dann wären eben 2-3 Banken hoops gegangen na UND.Island ist auch eine Insel-und das nutzt die zu Ihrem Vorteil!!!!Und viel wichtiger die Nazikeule würde über unsere Köpf rollen.....hätten wir uns wie Island verhalten und GEHANDELT und uns nicht verhandeln lassen!!!!.Wer jetzt nach Zypern noch mehr wie 1 Euro auf der Bank hat und Sparbücher besitzt ist selber Schuld,,,,Noch kann man überweisungen kurz vorher einzahlen und dann abbuchen lasen,Kein Lohn muß Bargeldlos zu zahlen sein undwen doch Jede Woche Vorschuß holen usw.ein wenig Kreativität die den Geist belebt und Spass macht und schon kann jeder das System unterwandern,,,Geldlose Leistungen unter Geschäftspartnern oder Bauherr und Handwerker.....allen Sonne im Herzen auch wenn die GEO Verbrecher heute die Sonne mal wieder versteckt haben...Maurerolli

    AntwortenLöschen
  9. Moin Leudde,

    sorry Lieber Hans.......wenn Wahlen was ändern würden ,dann wären Sie verboten!!!!!
    Die Piraten von der CDU eingeleitet und geführt----und die sogenannte Alternative??? ich bitte dich schau mal genau hin wer da fürs Publikum spricht und wer da hinter sitzt und die Fäden zieht.....leider nur alles Ablenkungsmanöver. und zwar gewollte....!!! ja mehr Parteien desto mehr Weimarerverhältnisse und desto Eher kann die EUDSSR zeigen das Sie Alleine nur in der Lage ist die Sicherheit zu garantieren......ich glaube auf diese ART von Sicherheit könne wir alle verzichten oder möchtes Du wie die Grichischen und Spanischen Demo teilnehmer mit der Europäischen schnellen Einsatztruppe der EUDSSR bekanntschaft machen? Sonne im Herzen und Klaren Verstand maurerolli

    AntwortenLöschen
  10. Das ganze ist eine riesige Sauerei! Der komplette Effektenhandel bleibt dabei verschont.
    Also, hat einer 10.000 € Bargeld, wird sein Anteil einbehalten, hat einer seine 10.000 € in Aktien angelegt, braucht er nichts beisteuern. Großanleger, und das sind ab einer bestimmten Höhe Bargeld die Meisten, sind fein raus. Für die Ärmsten wurde noch nicht mal eine einzugsfreie Untergrenze festgelgt.
    Laut Lissabon-Vertrag soll kein Land für die Schulden eines anderen Landes aufkommen, somit ist der Ansatz korrekt, aber nicht wenn er auf den Schultern der Ärmsten ausgetragen wird und zusätzlich noch 10 Milliarden aus dem EU-Topf einfließen. Das kann doch von den Wohlhabenden aufgebracht werden.
    Hier sehe ich auch die Parallele zu Griechenland und das Ganze ist ein Probelauf für andere Staaten. In kleinen Schritten, abwarten wie weit man gehen kann.

    Wenn bei uns bis zur Wahl nichts passiert, Systemwechsel, sehe ich massiven Sozialabbau, Agenda 2020 lässt grüßen und die Enteignung der Mittelschicht, Zwangsanleihen auf Immobilien usw.

    Optimist Rosi

    AntwortenLöschen
  11. Die letzten Tage erzählte mir eine Freundin aus der Ulmer Gegend, dass dort die Sparkasse schon an sie geschrieben habe, um auf das bargeldfreie Bezahlen per implantierten Chip aufmerksam zu machen. Meine Freundin älteren Semesters meinte hierzu ,so etwas komme ihr nicht ins Haus bzw. in ihren Körper. Man sieht an diesem Beispiel sehr gut, wie weit die NWO schon vorangeschritten ist ihre Pläne umzusetzen, aber auch wie gut das bodenständige Volk sein Gefühl für Recht und Unrecht, bzw. gesund und krank bewahrt.
    Pastor lindsey Williams berichtete zu Jahresanfang, die (amerikanische) Weltelite wolle den crash noch 2 bis 3 Jahre hinauszögern. Das Ziel sei es, viele Länder und Haushalte dermassen in die Schuldenfalle zu treiben, dass dann alle begeistert nach einer neuen Weltwährung rufen würden. Meiner Meinung nach sehen wir eine Vorankündigung hiervon schon darin, dass zuletzt für einen engeren Wirtschafts-und Arbeitsmarktaustausch zwischen der EU und USA geworben wurde. Lindsey Williams berichtet ausserdem, dass die alte Finanzelite in Konflikten stehe mit der Jüngeren Finanzelite. Hinzukomme dass die amerikanische Finanzelite nun starke Spannungen erlebe mit einer neuen heranwachsenden Finanzelite der BRICS-Staaten. Vermutlich ist das Kriegsgetrommle um Syrien und den Iran nur ein Vorspiel hierzu. Einen interessanten wöchentlichen Blog zur Weltpolitik bietet übrigens auch Dr.Farrell aus USA.
    Aus meiner Sicht müssen wir auch sehen, wie sehr unsere Politik USA und Israelhörig ist. Was dort los ist, wird auch uns beeinflussen. Wenn es also bald noch mehr Turbulenzen in Europa gibt, sollte man auch immer die Strategie die dahinter liegt mit sehen...und auch immer schön die eigenen Überlebenskräfte pflegen.
    Herzlich grüsst wieder alle die Sonntagsschreiberin.

    AntwortenLöschen
  12. Nachtrag zu oben: www.youtube.com/user/JosephFarell1/videos

    AntwortenLöschen
  13. Es geht rapide voran....
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12416-der-kommende-untergang-der-eu

    AntwortenLöschen
  14. Kunstvoll webt sich das Neue ein. Bellen Hunde, wenn sie beißen wollen?

    AntwortenLöschen
  15. Das Chaos ist perfekt.
    Viele ausländische Staatsbeamte (Botschaften/Militär) haben natürlich auch ein (Gehalts)Konto in Zypern. Jetzt will GB zum Beispiel schon für die Landsleute einspringen und den Schaden ersetzen, die Abgabe übernehmen. Das heißt, dass zu den 10 Milliarden weitere Summen aus der EU abgeschöpft werden, auf Kosten der Steuerzahler letzendlich wieder.
    Außerdem wird jetzt über einen Freibetrag für Kleinanleger verhandelt. Alles schlecht durchdacht, die ganze Sache läuft schon seit 9 Monaten und dann kommt nur Murks dabei raus.

    Quelle: Spiegel Online

    Rosi

    AntwortenLöschen
  16. Richtig! Fast könnte man meinen die sind gar nicht böse und hinterhältig, die sind einfach wirklich nur zu blöd zu allem.
    "Die" sind die Entscheidungsträger bei EZB, EU und in unserer Regierung. Deshalb haben da auch soviel abgeschrieben Doktorarbeiten, eben wirklich einfach dumm.
    .
    Bei Schäuble glaube ich aber nicht an Dummheit, und bei Dragi und Monti schon gleich gar nicht, bei EU Schulz schon eher.
    Hans

    AntwortenLöschen
  17. Ihr Lieben,

    wer seinen Spaß am Schöpfungsspiel vermehren möchte, schaue mal hier:

    http://bewusst.tv/schopfung-und-schopfer/

    Eine schöne, spannende Woche wünsche ich uns allen,
    Simona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem einige Kommentatoren bei den DWN von der Sendung geschwärmt haben und begeistert sind, habe ich es mir angesehen.

      Auch wenn mir vieles schon bekannt war, es ist wirklich gut und die Erklärung, warum alles so ist wie wir es derzeit erleben und wie der Wandel sich vollzieht, verstärkt es die Zuversicht bei den Zweiflern.

      LG Rosi

      Löschen
  18. Moin moin, wo seid ihr alle?
    Das Geld von der Bank abholen? :-)

    Die Schlagzeilen sind ja klasse heute: "Graf Draghila im Blutrausch", oder "EU hat ihr eigenes Sicherheitsnetz zerschossen" - tja so sieht es wohl aus. Die EU und ihre Finanzminister zeigen endlich ihre wahre Fratze.

    Es kommen etwa nur 5,8 Milliarden durch diesen Diebstahl zusammen - eigentlich sind das doch Peanuts, was die EZB auch locker drucken könnte. Es leuchtet mir noch nicht ganz ein, warum sie wegen der verhältnismäßig geringen Summe ihren Vertrauensbonus derart aufs Spiel setzen ...

    Banditen, Räuber, Diebe, Wegelagerer - oder Bank-Piraten, von solchen Individuen lassen wir uns regieren und herumschubsen. Wir können nur hoffen, daß durch das Beispiel Zyperns viele Menschen aufwachen. Auch die Medien müßten sich langsam Gedanken machen, auf welcher Seite sie stehen wollen, schließlich geht es auch um ihr Vermögen.

    Laßt euch nicht beirren, trefft entsprechende Maßnahmen und bleibt schön im Herzen zentriert (*_*) Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du vergessen Osira. Der deutsche Michel schläft weiter. Meine Nachbarn haben das Zypern-Debakel nur am Rande mitbekommen. "Das passiert hier bei uns nicht." Wie immer die lapidare Antwort auf meine Warnungen.
      Da soll mir hinterher keiner die Ohren volldröhnen, wenn es zu spät ist. Das Kollektiv will wohl diese Erfahrung machen.

      Es kommt nicht auf die geringe Summe an. Hier geht es darum Gesetzmäßigkeiten einzuführen im Hinblick auf weitere Enteignungen, ein erster Testlauf sozusagen. Dann schürt es die Angst wovon sich die dunkle Seite ernährt und es ist ein Schritt hin zum Totalausfall um dann die NWO als Retter einzuführen. Alles abgekartet.

      Ich spiele da nicht mit, in der eigenen Mitte bleiben, keine Angstgefühle erzeugen und volle Konzentration auf das Neue. Basta!

      LG Rosi

      Löschen
    2. wegen so wenig Geld das Vertrauen zu verspielen war ein Fehler. Aber als fleißiger Fernseh-Krimi-Seher weiß ich, dass alle Diebe, Bankräuber und sonstiges Gesindel über kleine Fehler stolpern.
      .
      Ich hab immer geglaubt, das sind dumme Geschichten um dem Guten zum Siege zu verhelfen. Hoffen wir dass viele den Fehler bemerken. Polizei und Gerichte sind diesmal leider auf Seiten der Räuber, wie in etlichen Ländern leider oft.
      .
      Hans
      .
      Ich schrieb an Dr. Bosbach MdB
      Als Bürger der BRD komme ich aus der Verwunderung nicht mehr heraus; ich bitte Sie als Rechtsanwalt die Rechte der Bürger auf Eigentum gegenüber des Staates zu vertreten. Allerdings kann ich bei dem in Frage kommenden Streitwert von etwa 10-20 Billionen Bankschulden kein Anwaltshonorar garantieren, außer mit Politiker-Ehrenwort (unterschreiben kann ich nicht, da beim Privatmann Vertragsbruch gerichtlich eingeklagt wird, im Gegensatz zu Maastrichverträgen).

      .

      Merkel (Schäuble usw), Dragi, EU-Schulz präsentieren ein neues Rechtssystem der EU zur Absicherung der Gelder von Bankstern und anderer Maffia mit Hilfe von bailout durch Kleinsparer-Plünderung und Bürgschaften auf zukünftige Steuern.

      .

      Die Geldwäsche-Polizei wird nach Zypern geschickt um jahrelang bekannte Geldwäsche nun genauer zu untersuchen, weil die Geldwäsche-Banken mit vom deutschen Steuerzahler verbürgten Geld gerettet werden müssen, da diese das aus der Geldwäsche angelegte Geld mit teils illegalen Finanzgeschäften vor allem in Griechenland verzockt haben. Diese Banken aus Zypern müssen gerettet werden (durch das Geld von Kleinsparern und Deutschen Steuerzahler-Bürgschaften, da im Pleitefall die Deutsche Bank und andere Großbanken mit Billionen-Umsetzen je 2-3 Milliarden € verlieren könnten. Die meisten dieser Großbanken haben Prozesse wegen Anlegerbetrug in Deutschland oder Anlage-Betrug in Amerika am Hals.

      Soweit zum RECHTSSTAATSVERSTÄNDNIS der EU.

      .

      Um die Bürgschaft des Deutschen Steuerzahlers zu sichern, wird in Deutschland auf vermehrte Steuerfahndung im Mittelstandsbereich gesetzt (Unterschicht hat zu wenig, Oberschicht hat alles schon in Sicherheit). Direkte Abbuchungen von Konten und Zwangshypotheken auf Immobilien sind absolut + auf immer ausgeschlossen (zumindest bis zur Bundestagswahl).

      .

      Ich vertraue voll darauf, dass Frau Dr. Merkel und Herr Dr. Schäuble (war mal Jurist) die Sicherheit meines Spar-Kontos garantieren (ist ja Ehrenwort, da gibt’s einschlägige Erfahrungen). Die Konfiszierung von 5% des legal erworbenen Geldes zypriotischer Kleinanleger zur Sicherung der Geldanlage von Deutsch Großbanken und nach 10%iger Abgabezur Sicherung russischer Maffia-Gewinne war eine absolute Ausnahme, die dem Deutsch-Sparer ganz 1000%ig nie niemals + nicht passieren kann (bis zur Bundestags-Wahl im Herbst) und den Zyprioten fallen nicht unters Grundgestz und sind überhaupt nur faule dumme Bauern, die mal schon mal beklauen dar.

      .

      Vielen Dank ich vertraue ganz und wähle CDU / CSU oder vielleicht Abzocker Steinbrück von der SPD oder den Unsympath Trittin, oder in letzter Konsequenz „Die Linke“ / PDS / SED, die hat die Enteigung wenigstens ehrlich schon im Wahlprogramm; so brauchts kein „Ehrenwort", das Versprechen allen ab 100.000 alles weg zu nehmen wird bei gewonnener Wahl eingelöst (ausgenommen Lafontain, oder bei Koalitionen ausgenommen Steinbrück, Trittin und andere Diebe).

      .

      Liebe Abgeordnete fragt mal eure Steuermänner / -frauen z.B. Dr. Schäuble + Dr. Merkel in welche Richtung wir segeln:

      .

      "Das eilende Schiff, es kommt durch die Wogen
      Wie Sturmwind geflogen.

      Voll Jubel ertönt’s vom Mast und vom Kiele:
      Wir nahen dem Ziele.

      Der Fährmann am Steuer spricht traurig und leise:
      Wir segeln im Kreise.”

      .

      (aber besser im Kreise, als ins Verderben "auf dem richtigen Wege" des Dr. Schäuble)

      Löschen
  19. Ich empfinde zur Zeit ein Leben wie in Parallelwelten, wenn ich meine Welt und die von einigen anderen wahrnehme. Es mir zu gestatten diesen vermeintlichen Widerspruch anzunehmen und eine Art Irrationalität zuzulassen, beruhigt mich immer wieder und führt mich zurück auf mich selbst und somit zurück zu meiner Aufmerksamkeit auf meine liebevolle Absicht, die ich dann mit der Energie meines Herzens nähre, damit sie wachsen und leben kann, so wie es schon Tausenden von Menschen machen und so die Realität schöpferisch mitgestalten, ohne die andere Realität zu negieren.

    Herzensgrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Anonym,
      Hab herzlichen Dank für das was du schreibst. War gerade und auch gestern im Supermarkt und dachte mir lauter "Lebendige Tote", die mich anstarren und alle schwarz gekleidet sind und ich war dort und auch "nicht dort" Panik kam und ging. Du hast das nun für mich in Worte gefasst. Das trifft den Nagel auf den Kopf. Gehe wieder auf mein Feld und Acker zurück, der einzige Ort wo ich in mein HErz kommen kann die Natur sonst denke ich noch ich dreh durch. Ja Paralellwelt Leben und lesen lassen. Ich bin aber ganz alleine hier nur umgeben von solchem, das ist schiergar nicht auszuhalten. Gruss Eniaca

      Löschen
  20. Ja echt, woooo seid ihr denn alle?

    AntwortenLöschen
  21. Die Nachrichtengruppe Reuters soll schon in den fünfziger Jahren von der amerikanischen Finanzelite aufgekauft worden sein. U.a. deshalb sind ja viele so blind, weil sie schon lange informativ so einseitig gelenkt werden.
    Interessant auch, dass nun Gasprom Zypern, im Tausch gegen das zyprische Gas, freikaufen will..vielleicht ja von dem zuvor dort ohnehin schon schwarz gebunkerten Geld.Hier stehen auch die russischen Oligarchen den westlichen gegenüber.

    Freundlich grüsst die Sonntagsschreiberin am Montag.

    AntwortenLöschen
  22. Zypern, ist schlichtweg ein Testlauf. Man muß erst mal im Kleinen schauen, wie die Menschen darauf reagieren, um dementsprechend Vorbereitungen im Großen treffen zu können. So wie die Menschen in Zypern reagieren, werden sie auch in den anderen Ländern reagieren. Mal etwas temperamentvoller und mal etwas weniger temperamentvoll. Man nimmt sich bei solchen Aktionen immer erst mal die Kleinen und Schwachen vor, um alles abzutasten. Jäger isolieren immer erst mal die Schwachen und Kleinen. An ihnen stillen sie ihren größten Hunger, und gewinnen Mut für die Jagd auf die Größeren, und aus dem Verhalten der Kleinen und Schwachen, wissen sie schon mal, wie sich ihre Beute grundsätzlich verhalten wird. Deutschland wird im Plan also spät dran kommen.

    Derzeit übt man, und bringt sich in Stellung. Aber bevor man den Vatikan nicht hat, wird die Großoffensive nicht geschehen. Einen Zugang hat man sich mit dem Jesuiten schon geschaffen. Ob dieser Jesuit selbst der Täter sein wird, oder nur als Aufschließer dienen wird, bleibt abzuwarten. Kenne die Geburtsuhrzeit von ihm nicht, und bin auch zu faul diese aus dem Nichts heraus herauszukristallisieren. Interessant war jedenfalls der Vergleich folgender beiden Horoskope. Papst dankt ab, und neuer Papst wird gewählt. Beides Mal einen AC von 5°Waage, also ein GSP von Sonne-Neptun. Der Königskonkurrenz. Da ist Benedikt also nicht ganz freiwillig gegangen. Die Papstwahl des Neuen hatte exakt den gleichen AC und dazu am DC eine Mars Uranus Flankierung. Das ist die Fremdbestimmung durch andere. Der Neue ist also eingesetzt worden. Die Wahl ging auch wirklich auffallend schnell.

    Wie gesagt, man übt und bringt sich in Position.

    Entscheidend wird in dem kommenden Desaster sein, ein paar Reserven in der Speisekammer zu haben, damit man nicht unbedingt in die Tomulte muß wenn sie geschehen, denn auf Gold und Geld wird nicht mehr lange Verlaß sein. Außerdem man bedenke, im Tiefpunkt des 2. Weltkrieges, kostete teilweise 1 Scheibe Brot einen Ehering. In wirklichen Krisen kommt man mit Gold und Geld also nicht weit.

    Einen tiefen Glauben zu haben, daß es richtig ist, was passiert, wird ebenso wichtig sein. Es dient zu unserer Befreiung. (Denn bis Februar 2013 hatte das Volk Zeit es vom Bewußten aus zu richten. Es ist als zu schwach befunden worden. Nun wird vom Unbewußten heraus geholfen. Soll heißen, es werden die Dinge mehr "Geschehen", als das sie dem bewußten Handeln entspringen. Also Handlungen von denen man nachher nachsagen wird, keiner hat das gewollt,.....es ist geschehen) Es dient zur Befreiung. Es gibt einen Stau im Himmel. Es kann nichts Neues mehr in die Welt, weil es von den Lobbyisten auf Erden blockiert wird. Das wird geändert. Das Leben wird wieder das tun können, wozu es berufen ist, und nicht in das hineingezwängt werden, was den Machthabenden ihre Position sichert. Die Machthabenden haben mit ihrer Verweigerung nur noch Macht darüber, wie groß das Desaster wird, welches passieren wird. Das Desaster wird exakt so umfassend ausfallen, wie die Verweigerung der Machhabenden sein wird, das Leben frei zu lassen. Es ist beschlossene Sache, daß das Leben befreit wird.

    Es wird weiterhin sehr wichtig sein, zu wissen, daß das Leben unendlich ist, auch wenn man gegebenenfalls diese Form dazu zu verlassen hat. Und zu wissen, daß es vollkommen unwesentlich ist, wieviel man hat, es aber wesentlich ist, daß man weiterhin in der Lage bleiben muß, Materie in Emotionen verwandelt, weil das die Grundaufgabe ist, die dem Lebens zukommt. Sollte man es nicht wissen, tut man gut daran es zu glauben. All diese Dinge können einem helfen, in der eigenen Identität zu bleiben, ohne auf das reagieren zu müssen, was da vorgehen wird.

    Grüß dich Osira, habe lange nichts von mir hören lassen. Ich habe erfahren, daß du einen Sterbefall in der Familie hattest. Mein Beileid. Schön, daß du weiter aufklärst.

    Gruß Frank aus Bremen

    AntwortenLöschen
  23. Lieber Frank,

    wo bist Du gewesen, daß Du mit solchen Erkenntnissen aufwartest? *lach* danke für den super Beitrag, und schön Dich zu lesen!

    Was meinst Du genau mit dem "Stau im Himmel"? Eine Uranus-Saturn Blockade? Wenn ja, woraus leitest Du sie ab? Immerhin gehen sie bald ins Quincunx, und die kommenden 2 Yodfiguren sehen eindeutig nach dicker Krise aus, die Lösungen erfordert. Siehst Du es auch so, daß Uranus auf 10°-11° den Durchbruch bringt?

    Danke für die Anteilnahme, herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Osira,

      Bin immer noch in Genese. ;-) Aber mir geht es schon ziemlich gut.

      Lerne derzeit sehr viel in den Träumen, beziehungsweise in dem Dämmerzustand, wenn ich aufwache. Bin da selber ziemlich erstaunt was da so alles kommt. Viel Neues.

      Letztens kam sogar ein ganz neuer astrologischer Deutungsweg daher. Der entstand aus dem Suchen, wie der Tierkreis denn überhaupt entstanden ist. Dazu gehört dann auch die Geschichte mit dem Stau im Himmel. Das ist aber nur ein sehr kleiner Teil des neuen Deutungsweges. Den Ganzen hier zu schildern, wäre auch ein bißchen zu komplex. Außerdem ist dies deine Seite. Aber wenn du Lust hast, können wir uns ja mal wieder treffen, dann kann ich das Ganze erklären. Ok, zurück zu dem Auszug aus dem neuen Deutungsweg.

      Du kennst Saturn-Neptun ja auch zur genüge. Wir Beide. ;-) Da wird ja fast noch mehr gestaut, wie bei Saturn-Uranus. (erkläre ich noch) Die Regel dieser Deutung sagt. Stehen zwei Planeten eines Quadranten in einer "argen" Konstellation zueinander, dann findet sich die Lösung des Problems immer im Leben des 3. Planeten dieses Quadranten.

      Beispiel:
      4. mundaner Quadrant - Neptun-Uranus-Saturn

      Also bei einer Saturn-Uranus Konstellation, muß man während der Auslösung, den Neptun dort leben, wo er im Horoskop steht, um das Problem der Saturn-Uranus Konstellation zu lösen.

      Bei Neptun-Uranus muß man den Saturn dort leben wo er steht um das Problem Neptun-Uranus zu lösen.

      Ist eine ziemlich einfache Regel. Quasi eine erweiterte Lückenlehre. Nur das es eben nicht nur für die "Lücken" gilt, sondern für einen ganzen Quadranten mit seinen Kombinationsmöglichkeiten.

      Also auch den 1.+2.+3. Quadranten, aber eben nur innerhalb eines Quadranten.

      Quadrantenübergreifend ist das etwas anders, aber es gibt auch da dann eine Regel. Aber too much für hier und jetzt, also zurück zu dem Stau im Himmel.

      Unser derzeitiges Hauptproblem ist ja unzweifelhaft der Saturn-Neptun, weil der ja für die ganzen ungedeckten Schecks steht. Sie ist neben einer Neptun-Uranus Konstellation ja auch die Tiefgreifendste, die es überhaupt gibt.

      Bei Saturn-Neptun muß der Saturn ja dem Neptun dienen, damit es gut geht. Tut er das nicht, wird der Uranus blockiert. Tut er es, muß er, um bei Neptun vorsprechen zu können, ja quasi zurück gehen, und dabei käme er dann über den Uranus. Also wenn er auf dem Weg zum Neptun ist, muß er quasi erst einen Saturn Uranus erlösen, also ein Saturn-Neptun beinhaltet quasi automatisch eine Lösung der Saturn-Uranus Konstellation. Also er muß seine Blockierungen loslassen, damit der Uranus frei wird.

      Denn das sagt ja der Saturn-Neptun in seiner negativen Form. Der Uranus fehlt, und muß raus. (Lückenlehre W.D.) Tut man das nicht, also bleibt der Saturn stur, was dem ja leicht fällt, bleibt man im Lobbyismus verhaftet. Alles bleibt so wie es ist. Basta. In der unausgelebten Form, bleibt also der Uranus gefangen, und das ist dann ein Stau im Himmel. Bezieht man da nun das Leben mit ein, dann verhindert der Saturn, daß das Leben nichts neues in die Welt bringen kann. Saturn sagt dann, es darf nur das getan werden, was mich als Obersten nicht gefährdet. Das Heißt die Bestimmenden fangen irgendwann an, und meinen, sie stehen höher als die Wahrheit, und müssen die Gesetzte dementsprechend auch so formen, daß das so bleibt. Also die Wahrheit nicht mehr sein darf. Das ist der ESM. Dieser verleugnet die Wahrheit, daß wir Pleite sind, und versucht die daraus entstehende Schuld auf die versklavten zu verteilen. (Das sehen wir ja derzeit überall zur Genüge)

      Es geht weiter....

      Löschen
    2. Dementsprechend darf, wenn der Saturn-Neptun nicht ordentlich gelöst wird, das Leben keinen eigenen Ursprung haben, folglich wird es auch keine eigene Bestimmung haben, weil ohne eigenen Ursprung auch keine eigene Bestimmung. Ergo bleibt dem Leben nicht anderes übrig als weiter dem Lobbyismus zu dienen.

      So, nun wissen wir Beide, was der ungelöste Saturn-Neptun denn alles so für Überraschungen für uns hat, wenn wir den Uranus NICHT frei lassen. Vergessen wir nicht, wir befinden uns mit Saturn-Neptun im rein 4. Quadranten, also mitten im Unbewußten. Da wird dann also die Depression eingeleitet, und dann können die "neuen Pharaonen" irgendwann befehlen was auch immer sie wollen, das Leben wird einfach dem Lobbyismus nicht mehr dienen können. Punkt. Burnout. Depression. Out of Order.

      Es werden also Dinge geschehen, die wir rational einfach nicht verstehen können. Das Unbewußte übernimmt die Steuerung. Es werden Fehler gemacht werden, wo jeder Depp unter "normalen" Umständen sagen würde, wie konnte das nur geschehen. So doof, so unkompetent, so Saturnlos, kann man doch gar nicht sein. Aber es wird einfach geschehen, weil der Saturn einfach aufgehoben wird. Vom Unbewußten/Neptun her wird das Chaos/Uranus eingeleitet, wenn man nicht freiwillig das Neue zulassen wird. Klar ist das Mundan in der Jetztzeit besonders unangenehm, weil der Uranus steht ja derzeit im Widder.

      Also vom Mundanen her gesehen, sind wir durchaus belastet, unbewußt in einen Krieg zu steuern. Quasi als eine aus dem Unbewusten gesteuerte Möglichkeit den Uranus zu befreien. Denn neben den ganzen Greultaten werden im Krieg natürlich auch viele Gesetze/Saturn aufgehoben, und das befreit. Frag mal die Alten, als es in den Krieg ging, fühlte sich das sehr frei an. Man hat die Freiheit dann halt schlecht genutzt, aber frei fühlte sich das an. Man nutzt im Krieg die Freiheit dann dazu, zwar den Saturn, mit seinen alten Strukturen teilweise entmachten zu können aber man setzt dafür Mars als Höchsten ein, anstatt Neptun das zu geben was ihm gebührt. Also für eine Einigung zu kämpfen.

      Die Mars-Uranus Konstellation die du angesprochen hast, steht übrigens im Horoskop vom Iran, gefährlich nahe an der Radix Sonne des Iran. Aber es wird tausend weitere Möglichkeiten geben, wo der Uranus in der Welt raus könnte, und kommen wird. Das kann man als Astrologe gar nicht alles vorausschauen. Außerdem ist ja eh immer das viel gefährlicher, was man selbst als Astrologe eben NICHT sieht, als das, was man sieht, weil man ja selbst eben auch einfach Mensch ist.

      Wann und wo das jetzt überall geschehen wird, finde ich auch nicht so wichtig. Viel wichtiger ist, zu wissen, daß wenn man derzeitig, wo die Saturn-Neptun Konstellation so aktiv ist, das macht, was sein eigener Uranus im eigenen Horoskop von einem will, man diese Mundane Saturn-Neptun Konstellation, anteilsmäßig löst.

      Das heißt dann eben auch, daß derjenige, der so handelt, viel geschützter ist, als jemand, der nicht so handelt. Also, wenn man das tut, was der Uranus im Horoskop von einem will, dann kann einem auch der Neptun keinen mehr drüberbraten, weil man seinen Teil ja erfüllt, und mehr kann man als Mensch eh nicht tun, als seinen Teil zu erfüllen.

      Das bestätigt dann auch folgende wohl bekannte Aussage:
      Und wenn in einer Stadt nur ein gerechter gefunden wird, dann wird die Stadt verschont.

      Das würde ich mal so betätigen. So ganz verschont wird wohl niemand bleiben, weil dazu sind wir alle schon zu weit weg von reiner Gerechtigkeit, aber wir können natürlich unseren Anteil schon dazu tun, dort wieder hinzugelangen. Und Gerechtigkeit, daß ist das, was aus der Wahrheit/Neptun wird, wenn sie ihren Weg geht. Also ist der Weg schon bei Saturn-Neptun blockiert, dann gibt es auch keine Gerechtigkeit mehr. Also für uns alle gilt derzeit vermehrt als sonst:

      Der Uranus muß zur Erfüllung kommen.

      Löschen
    3. Ich weiß ja wo dein Uranus steht. Dort wo meiner auch steht, und da müssen wir beide halt viel aus dem Unbewußten herausholen, und dazu müssen wir mit Neptun in Kontakt treten. Bei mir klappt das derzeit besonders gut im Dämmerzustand zwischen Traum und Aufwachen. Aber es gibt natürlich viele Möglichkeiten um mit dem Unbewußten in Kontakt zu treten. Außerdem hat ja nicht jeder wie wir, den Uranus im Unbewußten schwimmen. (Wasservögel kommt mir da gerade so ins Hirn geflogen)

      Da könnte man den Uranus, jetzt ja glatt, für alle, quasi durch den Tierkreis und den jeweiligen Häusern konjugieren, dann wüßte jeder, der das liest, wie er seinen Anteil an der "Schuld" des global verweigerten Ursprungs lösen kann und damit die Welt ein Stückchen freier macht. Denn das ist viel wichter als zu wissen wo und wann ein Desaster stattfinden wird. Das ist die Möglichkeit seinen Anteil an der Befreiung zu leben.

      Klar sind alle anderen Konstellationen, die du ansprichst, auch noch alle da, und erschweren, und komplexieren das Ganze erheblich. Aber mundaner Knackpunkt ist derzeit, der Saturn-Neptun, angezeigt durch den Neptun auf 2.5 Fische. Die ungedeckten Schecks.

      Du hast das ja hier alles schon so schön beschrieben. In den 70er Jahren war die Wirtschaft eigentlich mehr als ausgereift, deshalb ging es da auch nicht mehr weiter, also gab es dann die erste Ölkrise und daraufhin eine Wirtschaftskrise. Man hat dann aber nicht auf die Krise gehört und angefangen sich um neue Dinge zu kümmern, sondern man hat idiotischer Weise weiter gemacht mit dem Wachstum der Wirtschaft. Das ging dann eben nur, indem man das Geld von den realen Gütern getrennt hat. Man also anfing staatlich legitimiertes Falschgeld in Umlauf zu bringen. So konnten die Banken anfangen Geld zu verleihen, das gar keine Deckung mehr hatte. Sie haben Geld verliehen für das die Leute die es sich liehen und wieder investierten Zinsen sehen wollten. Diese Zinsen mußten die, die wirklich noch erschaffend waren, dann irgendwie erbringen. Damit war die Versklavung des Lebens dann perfekt. Nun stehen wir vor diesen ungedeckten Schecks.

      Aber die ungedeckten Schecks sind gar nicht so sehr unser Problem. Die Schulden einfach zu Nullen ginge ruck, zuck. Das Problem ist, die meisten haben keine andere Idee, was man denn so machen könnte, außer Geld zu verdienen. Sie haben keine Identität. Und da sind wir wieder beim verhinderten Uranus. Erlöst einer seinen Uranus nicht, hat er keine Identität. Weiß einer nicht um seine Einzigartigkeit in dieser Welt kann er keine Identität formen. Er bleibt ein Klon der durch den Lobbyismus angebotenen Möglichkeiten, und muß, weil er nicht einzigartig ist, sich ständig in Konkurrenz zu denen fühlen die die gleiche Form gewählt haben in die sie hineingeschlüpft sind.

      Es wird sich einfach nicht genug getraut das Neue zu wagen, und damit sind wir wieder beim Stau im Himmel. Der platzt bald vor lauter Neuem, welches nur darauf wartet durch das Leben in die Welt gerufen zu werden. Dabei gilt es ihm zu helfen, dann hilft er einem auch. Und das geht so, wie der Uranus bei einem im Horoskop steht. (Natürlich auch im Staatshoroskop)

      Natürlich haben die Lobbyisten genau davor Angst, daß die Menschen sich trauen irgend etwas Neues auszuprobieren, denn was, wenn es sich vielleicht so gut entwickeln könnte, daß es ihre Position gefährden könnte. Die sind ja ganz arm dran, denn über Generationen nichts gescheites gelernt, außer zu versklaven, sind sie dann ja vollkommen aufgeschmissen. Also machen sie uns Angst, wo immer sie nur können. Es traut sich doch kaum mehr einer was zu riskieren was nicht Systemkonform ist.

      Das ist das, was ich mit dem Stau im Himmel meine.

      Uff, du kennst ja meine ellenlangen Briefe. ;-)

      Liebe Grüße Frank

      Löschen
    4. Lieber Frank,

      ich danke Dir herzlich für diese tiefen Einsichten, ja und gerne können wir darüber reden, das würde mich schon sehr interessieren. Laß uns mal wieder tel., nur vor Ostern hab ich kaum Zeit - es wird sich ergeben.

      Auf das Öffnen aller Schleusen der Stau's ;-)

      herzlichst Osira

      Löschen
    5. OK. ich sehe schon, du bist busy,
      das passt ganz gut ich nämlich gerade auch, bis dann,...

      Liebe Grüße Frank

      Ach so, also um diesen Mars-Uranus von dem du sprichst zu lösen, müßte man eine Neugründung in dem Bereich machen, der durch das Haus angezeigt ist, in dem sie stehen, dann dient der Mars dem Uranus und alles könnte gut gehen.

      Löschen
  24. Alles läuft genau nach Plan!

    Es ist beschlossene Sache, daß das Leben nicht befreit wird; denn die Trilaterale Kommission hat gerade in Berlin getagt, da wurde mit Sicherheit das Maßnamenpaket für die Totalunterwerfung und Ausplünderung beschlossen. (siehe Zypern!)
    Es ist beschlossene Sache von den Machthabern, daß das Leben vollkommen versklavt wird! Nicht ein Deut wurde von Denen an Macht eingebüßt. Die haben keine Gnade und Die lassen keinen entkommen.
    Goldman Sachs wird weder aufgeben, noch zulassen, daß deren Macht nur einen Millimeter weicht. Das System ist genau auf Kurs und jetzt sofort machen Die Ernst!
    Der Crash vervollkommnet die Macht:
    > Der kommende Crash (vielleicht schon zu Ostern?), der ist schon lange geplant.

    Nur die Einführung der Nationalen Währungen und der EU-Austritt vor dem Crash, würde den Plan vollkommen umwerfen!
    Das ist unsere Chance und es würde die Globalisierung stoppen.
    Gewiss haben Die Schwierigkeiten, deshalb haben Die solch eine Eile. Wird die Chance der EU-Zerschlagung verpasst, haben wir verloren!

    Oft genug wurden die Beweise in Form von Zitaten hier im Blog behandelt und verlinkt. (z.B. Juncker Rockefeller)
    Es muß also nicht ständig wiederholt werden, was die Verbrecher planen. Die werden uns zuvorkommen, sodaß es gar nicht mehr zu den Wahlen im Herbst kommen könnte, das ist so mein Gedanke.

    >>> Das Szenario

    Es ist ganz einfach für die „Elite“:
    Die Währung Crasht wie es geplant ist, falls keine Vorkehrungen getroffen sind (wovon auszugehen ist), also die DM nicht kurz vor dem Crash ausgerufen wurde, dann sind wir sofort zahlungsunfähig! Dann treten nachfolgende Ereignisse ein - und noch viel mehr!

    1. Lebensmittel, Benzin, Miete, alles Lebensnotwendige kann nicht mehr bedient werden (ohne Zahlungsmittel), das bringt Ärger und Aufruhr – später sogar Bürgerkrieg.
    2. Strom gibt es nur noch so lange wie Vorräte auf dem Kraftwerksgelände liegen. Die Gaskraftwerke gehen aus, sobald die Zahlung der Gasrechnung an die Gaslieferanten nicht erfolgt, da wird das Gas abgedreht. Die wenigen übrig gebliebenen Kernkraftwerke in DE schaffen es alleine nicht. Ohne Zahlungsmittel auch kein Strom von den Nachbarn (z.B. Kernkraft aus Frankreich). Die Vogeltötungsdinger bringen das Netzt zusätzlich zum schwanken, da wenn überhaupt vorhanden, Wind meist böig weht... - , ja, und nachts scheint die Sonne nicht, also mit Solar ist auch nix!
    3. Es wird dunkel in den Wohnungen, ohne Strom auch kalt (keine Heizung), Vorräte gehen zur Neige, Kochen wird immer problematischer, da irgendwann die Gaskartusche oder die Propangasflasche leer ist. Die Vorräte auch der Vorsorgenden gehen dann irgendwann allgemein auch zur Neige, falls sie nicht schon längst von anderen die gar nichts hatten, geklaut wurden - einem alles weggenommen wurde.
    4. Die Bevölkerung ist verzweifelt... Nun hat die „Elite“ die Menschheit da wo sie nach deren Plan sein soll, wo Die uns haben wollen: am Boden, ganz tief in der Scheiße ---
    5. ...und nun kommt der lange ausgeheckte Plan zum Tragen:

    Weil die Menschen nicht aufwachen wollten, einfach weitergeschlafen oder an Wunder geglaubt haben, hatte es rechtzeitig keinen Widerstand gegeben...

    Die Neue Weltordnung wird den Menschen zum Fraß vorgeworfen werden, niemand wird verrecken wollen und daher wird es Zähneknirschend angenommen werden, die Totalkontrolle, das Implantat, die Verchippung, die Unterwerfung, die Versklavung Total. Keine Freiheit, keine Souveränität sondern Faschismus und Diktatur und die geplante Bevölkerungsreduktion!

    Das 4. Standbein steht, dem Vatikan gehört die Welt, die Päpstliche Bulle gilt, der Vatikan obsiegt.

    Ich fürchte, es ist bereits nach zwölf, es ist bereits zu spät, denn das Volk hat den Gong um Zwölf nicht gehört.
    Es wurde ständig an ein Wunder geglaubt, das nie kam aber es wurde ständig eingeredet, es wurde an den Aufstieg geglaubt – tatsächlich steht der Abstieg bevor.

    Realist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben entdeckt...und es bekräftigt eher noch das vorher von mir gesagte:

      Auszug aus:
      Der gefährlichste Mann Europas

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/19/wolfgang-schaeuble-der-gefaehrlichste-mann-europas/

      Am 18. November 2011 veröffentlichte die New York Times ein Porträt von Wolfgang Schäuble. Jeder Europäer sollte es gelesen haben. Darin legte Schäuble seine Vision vom Vereinigten Europa vor:

      Schäubles Fahrplan für Europa:

      „Was wir jetzt mit der Fiskal-Union machen, ist ein kurzfristiger Schritt für die Währung. In einem größeren Kontext brauchen wir natürlich eine politische Union.“

      „Es gibt eine begrenzte Übergangszeit, in der wir die Nervosität an den Märkten managen müssen.“

      „Wenn es bis Ende 2012 oder bis Mitte 2013 klar ist, dass wir alle Zutaten für neue, gestärkte und vertiefte politische Strukturen beisammen haben, dann denke ich, dass es funktionieren wird.“

      Die New York Times schreibt dann, dass Schäuble die Unruhe an den Märkten „nicht als Hindernis, sondern als Notwendigkeit“ sieht:

      „Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.“

      Schäuble verfügt über einen messerscharfen Intellekt. Es ist ihm hoch anzurechnen, dass er sein Programm in so wenige einfache Sätze fassen kann. Dieses Kurzprogramm erklärt alles, was in Europa im Moment vor sich geht. Es erklärt auch, warum Schäuble so seltsam eiskalt lächelte, als er im ZDF sagte, als die Enteignung der zypriotischen Hausfrauen, Lehrer, Klempner und Tischler gezielt im Morgengrauen eines Samstags bekanntgegeben wurden:

      „Bankguthaben sind eine sensible Sache, deshalb macht man es am Wochenende.“

      Zitatauszug Ende...

      Realist

      Löschen
    2. "Ich fürchte, es ist bereits nach zwölf, es ist bereits zu spät,..."

      Für die einen ist das Glas halb leer und für die anderen halb voll.
      Kann man an den nachfolgenden Kommentaren gut sehen.

      Löschen
    3. "Ich fürchte" .... sagt ja auch schon vieles aus ;-)

      Löschen
    4. Hallo Realist,
      du hast schon recht, die, die beschlossen haben, die absolute Macht haben zu wollen, haben beschlossen, sie vollkommen einzusetzen. Sie haben aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Es gibt schon einen, der diktiert, und das ist der Neptun, und Neptun steht für DIE einigende Kraft, die alles zusammenhält. Und die diktiert nun mal erst in den Uranus, also in die Freiheit. Soll heißen, derzeit fordert der Mars, mal wieder den Neptun heraus, und das ist schon damals so gelaufen als alles anfing. Da wurde Gott auch durch seinen Lieblingsengel herausgefordert, der dachte er könne über ihn hinaus. Und Gott lies es zu und so geschah es. Sein Lieblingsengel schritt über ihn hinaus, und als er das tat, schaffte er es für den Hauch eines Momentes, um dann aber zu merken, daß er dies nicht halten konnte, und so stützte er in die Tiefe, denn nichts kann der einigenden Kraft entgehen.

      Wie man unschwer erkennen kann hat man es in dieser Geschichte, die durch die Bibel durch die Zeiten transportiert wurde, eindeutig das beschrieben, was man in der Wissenschaft von Heute als Urknall Theorie bezeichnet. Wäre mit dem Urknall Gott nun wirklich zerstört worden, also hätte sein Lieblingsengel, gewonnen, dann würde alles für immer und ewig immer weiter auseinander driften. Dem ist aber nicht so. Die einigende Kraft hat sofort wieder angefangen, die Dinge zu einen......

      Warum ich das nun so schreibe hat folgenden Grund. Sicherlich haben "die" beschlossen, daß sie ihre Macht unbeschränkt bleibt, dabei aber eben vergessen, daß sie beschränkt sind.
      Neptun, beziehungsweise die Einigende Kraft nicht. Wir haben derzeit also wieder mal den gleichen Vorgang, daß die, die eigentlich erkennen könnten, daß sie beschränkt sind, sich anmaßen Gott, also unbeschränkt, sein zu wollen. Es wird ihnen aber nicht anders gehen, als dem damaligen Lieblingsengel Gottes. Sie werden fallen, und wenn sie fallen wird das Leben wieder frei, und dieser Beschluß kommt von dem, der daß auch umsetzen kann, und nicht nur meint er könnte das. Da wird es also im Finale durchaus eine Wende geben, mit der sie nicht gerechnet haben.

      »Und die Könige der Welt waren auf einem hohen Berg zusammengekommen um zu entscheiden was mit ihr geschehen sollte. Aber siehe, ich selbst werde mit ihnen rechten.«

      (Bekannt nicht? Schöner kann man die Gipfeltreffen doch gar nicht beschreiben, vor allen Dingen, wenn man das vor rund 2000 Jahren getan hat.)

      Klar wird das nicht lustig und da wird auch niemand mit vollkommen heiler Haut davon kommen, aber es gibt schon Wege um dem möglichst zu entkommen. Je weniger man mit diesem System inhaltlich verknüpft ist und es nährt, desto sicherer wird man sein. Ganz sicher ist niemand, weil sie ihre Macht eben wirklich nahezu allumfassend um uns herumgeschlossen haben, aber eben nur nahezu, es gibt schon noch Schlupflöcher.

      Du hast also recht, sie haben auch etwas totales beschlossen, aber gegen das, was Neptun die einigende Kraft beschlossen hat können sie final nicht bestehen. Das ist Gewiss so.

      Lieben Gruß aus Bremen Frank

      Löschen
    5. Das sehe ich genauso wie Frank, also dass man gut beraten ist, das Alt-System so wenig wie möglich zu nähren. Dessen Wirkungsmechanismen sind seit langem bekannt, jetzt ist die Zeit sich für den Wandel zu engagieren, wobei jeder nach seinen Möglichkeiten einen Beitrag zusteuern für das neue, aufzubauende, befreite Leben. Das meine ich sowohl geistig als auch ganz konkret, was beispielsweise autarkes Leben einbezieht. Dadurch werden wir freier von einer altsystemischen Energieversorgung und anderen Abhängigkeiten, die uns noch fesseln bzw. binden. Die Befreiung wird sich ja in allen Bereichen vollziehen ...
      Perseus

      Löschen
  25. Teil 1

    Zuerst möchte ich Osira herzlich für ihren steten unermüdlichen astrologischen Einsatz und für ihr Feingefühl danken.
    Diese Seite hier ist sehr informativ, vorausschauend und zum Teil auch aufbauend. Ich schreibe mit Absicht „zum Teil“ da es immer wieder Kommentare gibt, die einen starken negativen und nicht wirklich aufbauenden Charakter haben.
    Fakten Daten und Wissen ist gut und es ist toll wenn jemand sich intensiv mit Politik, dem Weltgeschehen und den Zusammenhängen auseinandersetzt, aber meiner Meinung nach klingt da vieles zu negativ und überhaupt nicht aufbauend. Wir wissen doch alle, dass wir miteinander verbunden sind und durch unser Handeln und unsere Gedanken unsere Zukunft selbst kreieren. Die Gedanken sind so mächtig und können stark zukunftsverändernd wirken. Warum glauben viele immer nur an das Schlimmste? Angst ist der schlechteste Begleiter, den wir uns vorstellen können und Angst stärkt wiederum die Dunkelmächte, die davon leben. Im Grunde genommen wissen wir doch gar nicht, wie es wirklich sein wird, weil sich alles von Tag zu Tag wieder verändern kann. Auch die Astrologie gibt uns nur Richtlinien. Ich sage das aus Erfahrung, da mein Mann selbst eine astrologische Ausbildung hat und dieser Bereich mir somit nicht fremd ist. Mein eigenes Horoskop (überhaupt das Karmahoroskop) hat mir schon gute Dienste geleistet)
    Wir sind die Schöpfer unseres eigenen Lebens. Wir werden aufgefordert uns zu verändern und an vielen Beispielen im eigenen Leben sehe ich, dass sich bei den Menschen in meiner Umgebung sehr viel tut. Wo viel Licht ist, ist viel Schatten und alles Dunkle kommt zur Zeit noch mal hoch, damit es für immer abgelöst werden kann. Wir bestimmen den Zeitpunkt selbst durch unsere ständige Arbeit an uns selbst.
    Klar ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen hier auf unserem Lebens-Lernplaneten und auch ich selbst bin schon durch einige sehr tiefe, auch lebensbedrohliche Täler gegangen ( aus denen ich aber immer wieder ein Stückchen reifer heraus gekommen bin) Müssen wir denn ständig irgendwelche Mutmaßungen und Horrorszenarien loslassen..... was schreckliches sein könnte, was kommen könnte?. Mit diesen Befürchtungen schaffen wir auch wieder selbst unsere Realität und ändern können wir immer nur situationsweise etwas. Es sind nicht alle Menschen dazu auserkoren, Kämpfer zu sein. Viele arbeiten auch hilfreich im Hintergrund und erfüllen somit ihren Liebesdienst.. Wir müssen es sowieso so nehmen wie es kommt bzw. dann wenn sich Lebensbedingungen verändern, immer wieder das Beste daraus machen und uns neu orientieren. Alles was hier passiert hat ja einen Sinn, ebenso wie alles was in unser Leben tritt einen Sinn hat und es auch keinen Zufall gibt. Wenn wir es als großes Ganzes, als unseren Lebensplan betrachten können, dann meint es die Schöpfung in jeder Situation wirklich gut mit uns, auch wenn wir das erst ganz und gar nicht denken und als ungerecht ansehen. Im Nachhinein stellt sich oft heraus, dass es uns geholfen hat zu wachsen und zu reifen, egal wie schrecklich es auch war.
    Wenn wir mal nicht mehr hier auf der Erde weilen und an die Himmelspforte „klopfen“ ( symbolisch gemeint) dann werden wir nicht danach gefragt, was wir alles gewusst haben, sondern was wir für unsere Weiterentwicklung GETAN, ob wir geliebt haben und wie wir uns gegenseitig unterstützt haben.

    AntwortenLöschen
  26. Teil 2

    Es hat uns niemand versprochen, dass das hier ein Zuckerschlecken sein wird.
    Seit 1987 ( Harmonische Konvergenz)hat sich viel zum Positiven verändert und verändert sich stetig weiter. Das spüre ich im Außen bei den Menschen, aber auch bei mir selbst. Alles wird viel klarer. Das passiert auch bei den anderen Menschen, die noch nicht „aufgewacht“ sind auch wenn sie von den Zusammenhängen noch gar keine große Ahnung haben und erst lernen dürfen, damit umzugehen. Aber glauben wir doch mal daran, dass sich alles zum Guten wendet, auch wenn es Zeit braucht.
    Es hilft uns nicht weiter , immer wieder darüber zu reden, was sein könnte und was die Bösen mit uns vorhaben. Wir sind mächtige Schöpferwesen also verändern wir uns selbst, damit sich die Menschheit wie beim 100. Affen ( Rupert Sheldrake) verändern kann
    Liebe Grüße,
    Martina


    Hier noch ein sehr passendes und wunderschönes Gedicht von Hermann Hesse
    Das Leben, das ich selbst gewählt
    Das Leben, das ich selbst gewählt
    Ehe ich in dieses Erdenleben kam
    Ward mir gezeigt, wie ich es leben würde.
    Da war die Kümmernis, da war der Gram,
    Da war das Elend und die Leidensbürde.
    Da war das Laster, das mich packen sollte,
    Da war der Irrtum, der gefangen nahm.
    Da war der schnelle Zorn, in dem ich grollte,
    Da waren Hass und Hochmut, Stolz und Scham.
    Doch da waren auch die Freuden jener Tage,
    Die voller Licht und schöner Träume sind,
    Wo Klage nicht mehr ist und nicht mehr Plage,
    Und überall der Quell der Gaben rinnt.
    Wo Liebe dem, der noch im Erdenkleid gebunden,
    Die Seligkeit des Losgelösten schenkt,
    Wo sich der Mensch der Menschenpein entwunden
    Als Auserwählter hoher Geister denkt.
    Mir ward gezeigt das Schlechte und das Gute,
    Mir ward gezeigt die Fülle meiner Mängel.
    Mir ward gezeigt die Wunde draus ich blute,
    Mir ward gezeigt die Helfertat der Engel.
    Und als ich so mein künftig Leben schaute,
    Da hört ein Wesen ich die Frage tun,
    Ob ich dies zu leben mich getraute,
    Denn der Entscheidung Stunde schlüge nun.
    Und ich ermaß noch einmal alles Schlimme
    — »Dies ist das Leben, das ich leben will!« —
    Gab ich zur Antwort mit entschloss`ner Stimme.
    So wars als ich ins neue Leben trat
    Und nahm auf mich mein neues Schicksal still.
    So ward ich geboren in diese Welt.
    Ich klage nicht, wenns oft mir nicht gefällt,
    Denn ungeboren hab ich es bejaht
    ........................Hermann Hesse

    AntwortenLöschen
  27. Der gefährlichste Mann Europas, oder ein sehr mutiger Mann...

    In den letzten Tagen habe ich mir die Person Wolfgang Schäuble einmal genauer angesehen und ich habe dabei ein Bild von einem Menschen bekommen,- der im Rollstuhl sitzt und schwer gezeichnet vom Leben,- ein verbittertes Dasein führt. Dieser Mann wird für sein Verhalten aufs schwerste Verurteilt und als Bestie gezeichnet.

    Das kann man natürlich so sehen und es mag im ersten Moment scheinen,- als wenn es wirklich so wäre.
    Ohne jemanden beleidigen zu wollen versuche ich jetzt einmal eine zweite Sichtweise ein zu nehmen.

    Dass das Konstrukt EU und das System vom Kern her faul ist,- wissen wir auf diesem Blog ja schon und unsere Welt zeigt uns momentan genau dieses Bild.

    Es erfordert sehr viel Mut die Masken,- wie Herr Schäuble es gemacht hat, fallen zu lassen,- jedoch genau das hat dieser Mann getan.

    Er hat der Welt ganz offen gezeigt, wie es um die Dinge wirklich steht. Er hat uns gezeigt wie das System arbeitet und dabei auch den Tiefschlafenden die Möglichkeit gegeben, die wahre Natur dieses Systems erkennen zu können.
    Ich für meinen Teil empfinde Dankbarkeit für diesen Herrn, das er die ganze Sache beschleunigt, durch sein offenes und ehrliches Auftreten.

    Weit gefährlicher als dieser Mann (Schäuble),- ist der kleine Mann in jedem einzelnen von uns, der glaubt die Dinge be- und verurteilen zu müssen und dabei genau die Werte einsetzt, die er auf der anderen Seite aufs schlimmste verurteilt.


    Danke lieber Wolfgang
    für deine ehrliche Art
    jetzt liegt es an jedem
    einzelnen von uns ob
    Mit- oder- Gegeneinander...

    Liebe Grüße
    Elias

    AntwortenLöschen
  28. Ich kopiere euch mal den Kommentar hier rein, den ich unter dem entsprechenden Artikel in die DWN gesetzt hatte:

    "Danke für diese gute Analyse. Zur Ergänzung:
    Schäuble ist hochintelligent, aber sein fatalster Fehler ist, seine falsche Vorstellung von Wahrheit und Freiheit anderen als Dogma aufzuerlegen – in dem Sinne, ‘wenn ich nicht frei sein kann, sollt ihr auch nicht frei sein’. Er versucht also, andere von seiner falschen Geisteshaltung nicht nur zu überzeugen, sondern seine als alleinige Wahrheit durchzudrücken. Das ist die typische Haltung von Diktatoren oder Inquisitoren.

    Er benutzt dazu das Spiel mit dem Geld anderer zur Selbsterhöhung, eine Folge von Ungeliebtsein und erfahrener Demütigung als Kind, was eine narzißtische Charakterstruktur hervorruft, die sich auch in die eigenen Wahnvorstellungen hineinsteigern kann.

    Dieser Mann ist nur solange gefährlich, wie wir in der Opferrolle verharren. Also liegt es auch an uns, jeder für sich selbst souverän zu werden – eine schöne Parallele zum Film “Herr der Ringe”, der genau diese Botschaft hatte."

    So, und natürlich setzt er mit seiner Handlungsweise jetzt die Dinge in Bewegung - das hat aber bestimmt nichts mit Ehrlichkeit zu tun, sondern mit dem perfiden Ergebnis seines in der Kompensation gelebten Plutos. Er hat mein Mitgefühl für sein inneres Kind, ja - aber er gehört schlicht aus dem Verkehr gezogen und in psychiatrische Behandlung.

    Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Osira, mit Ehrlichkeit habe ich eher das Gesicht gemeint, das er der ganzen Welt zeigt,- welches überall von ihm zu sehen ist.
      Aber genau so etwas braucht die Menschheit zum Erwachen, weil sonst dieses Spiel ewig im Halbschleier weiter gehen würde.
      Ich finde einfach wenn man eine andere Sichtweise dazu einnimmt und nicht so einseitig Stellung bezieht,- dann kann man sehr wohl erkennen das er etwas in Bewegung gebracht hat mit seinem Verhalten.

      Dabei sollte man das wichtige nicht vergessen,- denn wenn er genug Menschen mit diesem Verhalten wachgerüttelt hat,- dann werden diese wachen Menschen,- solche Dinge nicht mehr zulassen und ihn von diesem Posten entfernen...

      Doch dazu braucht es erst mal ein gewisses Maas an bewußten Menschen und die Zahl derer ist gerade stark am zunehmen, dank dieses Verhalten das dieser Mensch jetzt zeigt...


      Liebe Grüße
      Elias

      Löschen
    2. Lieber Elias,

      ich muss ein wenig schmunzeln bei Deinen Beiträgen heute. Hast Du das Video auf Bewusst TV gesehen? Genau diese Thematik wurde dort angesprochen. Die EU-Bonzen, einschließlich Schäuble, spielen ihre Rolle perfekt. Frei nach dem Motto: "Was müssen wir eigentlich noch anstellen, damit ihr aufwacht?"
      So betrachtet hast Du völlig recht.
      Es wurde ja auch von den neuen Räumen gesprochen, die sich durch die Erwachten auftun, damit neue Möglichkeiten für den Einzelnen und für das Kollektiv entstehen. Sobald die Abkehr der Massen, der Erwachten, vom Spiel der Eliten zunimmt und sie mehr und mehr in die neuen Räume eintreten, endet das derzeitige Horrorszenario.

      LG Rosi

      Löschen
    3. Hallo Rosi, ja das Video habe ich gesehen und ich finde die Arbeit die Jo Conrad macht ganz toll...

      Liebe Grüße
      Elias

      Löschen
  29. Ich schließe mich meinen beiden Vorrednern an und betone, dass es nichts mit Realismus zu tun hat, wenn man sich Horrorszenarien ausmalt - auch das ist eine Interpretation der Ereignisse mit schwarzmalerischer Zukunftsperspektive.
    Mit solchen Spekulationen - auch in die andere "alles ist gut..."-Richtung - habe ich schon lange aufgehört, da sie vom konkreten Leben ablenken. Gerade hier liegt doch die Kunst: im Leben stehen, in der Mitte bleiben, die katastrophalen Ereignisse zwar zur Kenntnis nehmen, aber auch die Chance nach aufbauenden konstruktiven Lösungen ergreifen und Aufbauarbeit leisten.
    Wir sind hier alle mehr oder weniger aufgeklärt über das marode Sytem, da ist dieses Panikgehabe wirklich überflüssig, auch diese endlosen und immer verzwickteren Theorien über Dämonen, die uns beherrschen!
    Können wir uns denn nicht mehr selbst fühlen und nicht mehr eigenständig denken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Hier zur Unterstreichung nochmal Osira:
      Dieser Mann ist nur solange gefährlich, wie wir in der Opferrolle verharren. Also liegt es auch an uns, jeder für sich selbst souverän zu werden

      Löschen
  30. So kann ein Mensch ein souveränes Wesen sein...wieder ein autarker Wegbereiter.

    http://kulturstudio.wordpress.com/2012/06/04/ich-bin-keine-person-ich-hab-eine/

    AntwortenLöschen
  31. Die Vorstellung, dass Herr Schäuble sich mit der Russen-Mafia angelegt hat, hat mich nun doch zum Schmunzeln gebracht. Ich könnte mir vorstellen, dass er nun ganz schön die Ohren anlegen muss.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/19/us-investor-warnt-zypern-vor-rache-der-russischen-mafia/

    Es könnte aber auch bedeuten, dass hier unüberlegtes Handeln an den Tag gelegt wird. Rückblickend auf unsere Geschichte könnte so ein Zwischenfall zu einem militärischen Fiasko führen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke "Schäuble" als Synonym für unsere EU-Maffia hat sich nicht mit der Russenmaffia angelegt, sondern hat unserer Bankster-Maffia gedient. Und die ist allemal wohl mächtiger als die "Russen-Maffia".
      Zum Krieg kann es allemal trotzdem führen, wenn die Bankster-Maffia- und die Öl-Konzern-Interessen durch den Aufkauf von Zypern durch Russland gefährdet sind (wenn Russland halt mal kurz die 17 Mrd. zuschießt gegen Hafen- und Öl- / Gas-Konzessionen).
      Hans

      Löschen
  32. ...aus aktuellem Anlaß:

    Was stimmt? Wer ist glaubwürdiger? Es dürfte noch weitaus komplizierter sein!

    Der neue Artikel von Benjamin Fulford! - er behauptet nun genau das ganze Gegenteil von dem was ansonsten und auch in folgendem Link über Jesuiten gesagt wird. Aussagen, daß sie böse sein, in denen ein Zusammenhang von Kommunismus Illuminati und vielen Diktatoren der Geschichte behauptet wird (ich berichtete):
    http://vatikanische-nwo.blogspot.de/2009/11/kommunismus-und-die-illuminati.html
    ________________________

    Benjamin Fulford behauptet direkter Zeitzeuge zu sein und sagt nun folgendes: (hier ein Ausschnitt - der gesamte Text ist im Link am Ende zu finden)

    Textauszüge von Benjamin Fulford:
    Wenn es Papst Franziskus mit der Reform der Vatikanbank ernst meint, wird er mit der satanischen Kabale konfrontiert werden, die illegal das westliche Finanzsystem kommandiert hat. Das letzte Mal, als jemand dies versuchte, inszenierte die Kabale die 9/11-Attacke, um die Kontrolle über das Finanzsystem zu behalten. Und so ist es von extremer Bedeutung sicherzustellen, dass die Kabale von jedem Versuch abgehalten wird, Rom und sein unschätzbares kulturelles und gesellschaftliches Erbe zu zerstören.
    Es sind auch Fragen aufgetaucht über die Beteiligung des neuen Papstes im “schmutzigen Krieges” in Argentinien. Mein Vater war kanadischer Botschafter in Argentinien in der Zeit des “schmutzigen Krieges” und deswegen war ich direkter Zeitzeuge dieser Ereignisse.
    Zuerst einmal muss betont werden, dass die Jesuiten mehrere Male in Lateinamerika abgeschlachtet wurden, weil sie den Armen und Bedürftigen halfen. So lernten sie, sehr vorsichtig im Umgang mit dem militärischen Flügel des Römischen Reiches in Südamerika zu sein.

    http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/fulford-update-vom-19-03-2013-neuer-papst-neue-israelische-regierung/


    mein Fazit:
    ich traue dem Fulford nicht so recht, weil ich nicht weiß auf wessen Seite er steht - aber ignorant bin ich nicht...

    wird uns nun der Kommunismus "schmackhaft" gemacht oder ist der Kanmpf gegen das wirklich Böse entbrannt

    ...nach meiner Einschätzung dürften die Jesuiten wohl Kommunistisch sein, aber ob sie böse sind, das relativiert sich nun auf Grund der Aussagen Fulfords, so seine Worte denn tatsächlich wahr sind. Es würde nämlich das Gegenteil bedeuten, daß nicht sie Das Böse verkörpern, sondern sie das wirklich abgrundtief Böse das wirklich bestialisch gefährlich Böse bekämpfen, - mit sagen wir mal, auch mit „Dunklen Methoden“.
    Dies allerdings würde bedeuten, daß mehr als zwei Gruppen auf´s Heftigste mit allen Mitteln gegeneinander kämpfen.

    ...Es stellt sich nun die Frage, wer oder was war dann aber Benedigt ???

    Eines dürfte nun klar sein:
    ein Kalter Krieg, ein heftiger Informationskrieg - er tobt zur Zeit in absolut heftiger und absolut explosiver Form! Ein Funken genügt.
    Die Situation ist sehr gefährlich – Kopf in den Sand stecken hilft nicht!


    Realist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Realist,

      Fulford ist aus meiner Sicht ein U-Boot. Mit dem beschäftige ich mich gar nicht.

      LG Mirjam

      Löschen
  33. Liebe Alle,

    ich schließe mich Martina voll und ganz an - das, was sie geschrieben hat, entspricht auch meiner Erfahrung. Schade, dass bisher niemad hier in Resonanz damit geht. Auch wenn ich gerne Eure scharfsinnigen Gedanken lese, so weiß ich, dass ist "nur" der Teil von mir, der wissbegierig am Puls der Zeit leben WILL! Eine andere -leisere - Stimme in mir sagt, dass dies "nur" die materielle Ebene meines Daseins betrifft. Also bemühe ich mich nach Kräften, die leisere Stimme ständig präsent und wachsam zu spüren. Ja, es ist anstrengend, aber ich hab' ja keine Alternative. Ob ich mir meine härtesten Prüfungen selbst erschafft habe? Vielleicht, aber das nimmt die Schärfe erstmal nicht weg... Klar plagen mich Ängste und Zweifeln, denn das NEUE ist nicht sichtbar da, wie ich es mir wünsche. Sie hat andere, subtilere Qualitäten... Wenn ich ANGST spüre, gehe ich willentlich ins Herz und fühle sie, mit der klaren Absicht, sie anzunehmen. Je öfter ich das mache, je mehr ich sie "wegliebe" (gilt auch für Groll - danke Osira!) desto weniger kommt sie in meinem Alltag und der Alltag wird jedesmal leichter, Dinge und Ereignisse fügen sich und Synchronizitäten häufen sich. Es ist wie ein neues Leben und man fühlt sich wie Alice im Wunderland...ja, man kann - mitten in sog. gesellschaftlichen Turbulenzen - LEICHT leben.
    Die EU, Merkel, Schäuble @Co. sind unsere ALLERBESTEN LEHRER, die uns aus dem Dornröschenschlaf wachschießen. Dazu uneingeschränkt JA zu sagen, braucht es viel Mut und vor allem die DEMUT des Herzens (ich wage kaum, das Wort Demut zu schreiben, weil so oft mißbraucht, aber ich kenne kein Besseres..). Jedes in-sich-hinein-horchen, jede authentische Handlung, jedes Wort und Lächeln, das aus dem Herzen kommt, bringt uns näher zu näher zu dem, was wir wirklich sind. Unsere Herauforderer sind unsere materialisierten kollektiven Schattenaspekte. Sie spielen ihr Teil echt gut. Aber die wirkliche Revolution beginnt im eigenen Herzen mit viel SELBSTliebe, denn DAS ist die Ebene, wo Hesse's Gedicht angesiedelt ist. Wenn wir unserer Schatten dort begegnen und kolektiv weglieben können, ergibt sich die Lösung im Außen ganz leicht. Das, was für den Einzelnen gilt, gilt für das ganze Systam (spirituell: "wie oben, so unten"). Daher ist jeder von uns wichtig! Nur so finden wir zusammen und haben Kraft zum Handeln, wenn nötig. Die Unterstützung des Himmels haben wir nun ja - noch eine Weile.

    Also: passt ganz schön auf Euch auf und mach's arg gut,

    Eure Simona (diesmal mit integriertem LILITH Aspekt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist schön liebe simona - danke von herzen!
      ich möcht da noch einen aspekt anfügen - der mir gaaaanz viel kraft dabei gibt: der weg, den wir uns kreierten, ist einer, wo4 wir alles nötige in uns haben. quasi - wir er-leben das, was wir erlösen können.
      alles liebe, hana

      Löschen
    2. Liebe Simona,
      ich stimme dir voll und ganz zu mit Deiner Frage bezüglich der Resonanz zu Martina - ich unterstreiche ihre Zeilen gerne, denn wir brauchen LIEBE zu uns SELBST und daraus folgt alles.
      Wir sind eins.
      In Verbundenheit
      Lily

      Löschen
  34. Es freut mich ungemein zu lesen, dass das zypriotische Parlament tatsächlich einstimmig die Kontoplünderung abgelehnt hat. Die Politiker haben wohl das geringere Übel gewählt zwischen: sich den Zorn des Volkes oder den der EU-Kommissare zuziehen?
    Bin jetzt gespannt, wie es weitergeht, zumal verschiedene Interessen mitspielen, die die ganze Angelegenheit ziemlich undurchsichtig, wenn auch makaber, machen.
    Perseus

    AntwortenLöschen
  35. Eigentlich wollte ich heute abend schreiben, doch vor lauter Nachrichten und einer Flut von Spamcomments komm ich hier zu nix ... die wichtigen News aktualisiere ich gern und so oft ich kann, aber gegen die Spammails ist noch kein Kraut gewachsen. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant. Schaut man auf wikipedia zur wahlalternative so steht oben gleich " dieser artikel wurde zur loeschung vorgeschlagen" wer da was sclechtes denkt. Mfg mike

      Löschen
  36. vollends durchgeknallt – Situation ist sehr ernst! - will er Internationale Verwicklungen?

    - > Schäuble hält es für möglich, dass die zypriotischen Banken für immer geschlossen bleiben
    - > Schäuble zeigte sich nach dem Nein des Parlaments in Nikosia unnachgiebig - Wolfgang Schäuble zu Zypern im ZDF: „Ich will das alles nicht haben.“

    - - - Tief durchatmen... - - - !!!

    Meldungen:
    Putin warnt vor Zwangsabgabe in Zypern
    http://de.rian.ru/zeitungen/20130319/265755150.html

    Medwedew warnt vor Zwangsabgabe: Sonst muss Moskau Beziehungen zu Zypern korrigieren
    http://de.rian.ru/politics/20130318/265749866.html


    Riskiert er tatsächlich Internationale Verwicklungen? Weiß Der denn nicht womit er gerade „spielt“?

    Gollum (so wird dieser Knilch auf Hardgeld.com seit Monaten genannt) würde also eiskalt die Bevölkerung von Zypern verhungern lassen – denn genau das wäre die Konsequenz aus der von ihm „ausgeschissenen“ Worthülse seiner „eiskalten Menschenverachtung“.

    Ein ganzes Volk würde Gollum also in den Hunger-Tod schicken, weil Zypern wohlbemerkt, wegen Geld nicht seinen Befehlen gehorcht und nicht ihm zu Willen ist! Etwas anderes bedeutet es nämlich nicht wenn ein Volk dauerhaft vom Zahlungsmittel abgeschnitten werden wird!

    Menschenkinder !!! wessen „Geistes Kind“ ist dieser Typ denn nur?
    Der ist genauso wie es gestern gesagt wurde: Der gefährlichste Mann von Europa!

    Da es sich im Fall von Zypern um ein Eigenständiges Land handelt, in dem das Parlament einen Beschluss gefasst hat, muß das absolut respektiert werden.
    Da akut Menschen mit Hunger und dem Leben bedroht werden, wenn ein ganzer Staat zahlungsunfähig gemacht wird, an kein Zahlungsmittel herankommt und somit von Lebensmitteln abgeschnitten ist, tritt ein Belagerungszustand ein und soetwas nannte man früher Kriegserklärung, die damit gegenüber Zypern ausgesprochen wurde!

    Dieser Menschenverächter hat sich gerade seine Maske heruntergerissen!

    Da dieser Typ Allgemeingefährlich ist, wird es nunmehr höchste Zeit, daß von Seiten des Staatsschutzes ein Haftbefehl gegen diesen Tyrannen und Staatsverbrecher ausgestellt wird. Direkt in´s Zuchthaus – lebenslänglich, muß Der Typ direkt von seinem Platz aus weggerollt werden.

    Im Fall, Merkel und Andere Konspirativ daran beteiligt sind, muß ein Haftbefehl dann auch für diese Personen gelten.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/20/schaeuble-zweifelt-ob-banken-in-zypern-ueberhaupt-wieder-oeffnen-koennen/

    ein überaus verärgerter Realist !

    AntwortenLöschen
  37. Upps, die Lage eskaliert! Hier ein lesenswerter Artikel, der kompetent und emotionslos es auf den Punkt bringt:

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=16578

    Simona

    AntwortenLöschen
  38. Klare Haltung und Worte, die aus dem Herzen kommen - aktueller denn je: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=a16hLApxX3s

    Simona

    AntwortenLöschen
  39. Während die einen Angst haben (was verständlich ist) und sagen,- ich will das nicht diese Situation,- ergeht es mir so das ich sagen muss... Endlich, Endlich nehmen die Dinge an Fahrt auf und die Offenbarungen erfüllen sich. Es sind immer die Momente wo viel Veränderung geschieht...

    Ich komme aus einer Familie wo Gewalt an der Tagesordnung war,- ich war zu Hause in den tiefsten Gefilden unserer Gesellschaft. Ich war schwerst Drogensüchtig und gerade mit Morphium zugeknallt, als am 11.September 2001 angeblich Flugzeuge in die Twin Towers rauschten. Ich saß vor dem Fernseher mit meiner Schwester und deren Freund die auch beide auf Drogen waren, als die Welt plötzlich sich vor meinem inneren Auge sich offenbarte.
    Die nächsten Jahre dann, waren ein Kampf mit meinen eigenen Schatten und Dämonen,- Ich fing an, mich mit mir selbst zu beschäftigen und mich selbst besser kennen zu lernen und ich erwachte dabei,- wie der Phönix aus der Asche,- zu dem der Ich jetzt Bin.

    So kann ich heute nach über 10 Jahren für mich resümieren, das dieser 911, einer der wichtigen Momente meines Lebens war. Der einschneidenste Moment war der Tag an dem ich beim Berg-klettern an einer Steilwand, 60m in die Tiefe rauschte oder meine Geburt,- aber dies sind zwei andere Geschichten ;-)

    Dieser Tag 911 ist einer der wichtigsten Momente für die Menschheits-Geschichte und wir sollten diesen Moment und alle anderen die noch folgen werden,- als Sprungbrett verwenden,- um von einem Montagepunkt (Standpunkt,Ansicht,Einstellung) zum nächsten springen und darauf Acht geben, nicht im alten zu verharren und versinken.
    Das leben ist lebendig und ist Bewegung, es ist Dynamisch und erfrischend und meine Erfahrungen zeigen mir, das alles seinen Sinn und seinen Zweck hat. Die Dinge die kommen werden, die werden sowieso kommen...

    So werde ich auch weiterhin für meine Person, mich bemühen frei von fesselnden Bewertungen zu bleiben, dabei beobachten was sich tut und wenn ich so ein Sprungbrett sehe, dann werde ich machen was ich/wir schon immer getan haben... Es benutzen um dann im frischen Meer ein zu tauchen...

    Ich wünsche euch von Herzen
    eine schöne und kreative Zeit
    Elias

    Ps: Wegen meiner Schwester und ihrem damaligen Freund.
    Meine Schwester machte es mir ähnlich fand und benutzte auch ihr Sprungbrett ins Leben,- hat heute einen lieben neuen Freund mit dem sie zusammen eine kleine und aufgeweckte Tochter Lea haben,- der ich von hier aus einen Gruß senden möchte...

    Hallo Lea... Lubululbulublubulbubul... ;-)

    Und wegen dem Sprungbrett: Einmal wurde es von jedem hier schon einmal benutzt,- sonst wäre er/sie jetzt nicht hier.
    Und wenn wir mit einem Sprungbrett hier hergekommen sind,- dann kommen wir mit einem Sprungbrett vielleicht auch wieder raus... ;-)

    Alles Liebe euch allen
    Elias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Elias,
      ich danke dir von Herzen für deine Offenheit und den Mut, deine Wahrheit auszusprechen! Ich selbst kann im Rückblick auf mein Leben immer wieder mit Erheiterung erkennen, wofür die verschiedenen Leidenswege gut waren! Und jetzt, wo wir es kapiert haben, wie das Spiel läuft, kreiren wir uns die erfreulichen Situationen! So ist es doch! Ich "schnappe mein Popcorn", wie man so schön sagt, und schaue mir mit Staunen all die Filme an, die da so laufen in diesem Leben und auf dieser schönen Erde. Denn sie IST SCHÖN1 Und ich gebe all meine Energie dahin, mein persönliches Wohlbefinden in Liebe weiterzugeben an alle und jeden, der daran Teil haben möchte. Angst gibts keine mehr bei mir zu holen.
      Herzensgrüße
      Lily


      Löschen
  40. Auch ich fühle Mitleid mit Schäuble (wie Elias), der nach einem Attentat und seiner Lähmung noch härter wurde als vorher und äußerlich eiskalt wurde. Ich weiß nicht wie ich auf solches Schicksal reagieren würde.
    Aber ich gebe Osira so sehr recht in Ihrer Beschreibung von Schäuble und Elias mit der Beschreibung der Lage. Die Politik, die Schäuble als Leuchtturm anderer EU-€-Fanatiker (-Fantasten?, -Verbercher?) deutlich macht, ist nach meinem Urteil ein Verbrechen an den Menschen in Europa + in BRD.
    So fühle ich (unberührt von dem Mitleid zum Mensch Schäuble) diesmal einen Drang aktiv werden zu sollen gegen die Ziele für die "Schäuble" steht.
    Zu MATINA möchte ich sagen, man / ich / Du muß(t) es nicht immer nehmen wie es kommt. Teilweise sind wir aufgefordert zu handeln; wenn ich diese Aufforderung für mich fühle, ist Nichthandlen nach meiner Meinung dann für mich ein Versagen vor einer zu akzeptierenden Herausvorderung (ist ja dann auch nicht schlimm, aber anders wärs nach meiner Meinung halt besser).
    So versuche ich nach der frei zitierten Regel zu leben:
    Gott gebe mir die Kraft zu Handeln, wenn es zu handeln gilt
    Gebe mir die Stärke still zu halten und zu ertragen, wenn ich nicht handeln soll
    Und gebe mir die Weisheit zu erkennen, wann ich handeln soll und wann nicht.
    Diese Entscheidung muß wohl jeder für sich selbst beantworten und kann dann frei wählen, ob er die Aufgabe annimmt oder nicht.
    Ich war in meiner 68er-Jugend unpolitisch, fühle aber nun Stellung beziehen zu sollen.
    .
    Hans (Osira ist meine Identität über Homepage bekannt)

    .

    AntwortenLöschen
  41. Heute ist Frühlingsanfang.
    Der Frühling fängt für mich persönlich besonders gut an, da mir just heute meine Entmündigung ins Haus geflattert ist. Hurra!

    Entmündigt. Warum? Weil ich nicht bereit bin auf die Grundrechte zu verzichten und weil das SGB II alle GG außer Kraft setzt.

    Jetzt geht die Rennerei los, Anwalt, Gericht..., man gönnt sich ja sonst nichts, lach.

    Es wird zu irgendwas gut sein, das erfährt man oft erst hinterher.

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  42. Danke liebe Simona, Du sprichts mir aus dem Herzen.
    Danke lieber Hans. Ich verstehe dich sehr gut. Der Spruch hängt bei mir ganz groß an meiner Tür und ist absolut wichtig.
    Danke lieber Elias für Deine Offenheit. Wenn ich Deine Zeilen hier lese, geht bei mir das Herz auf.

    Erst gestern brachten sie bei Frontal21 im Fernsehen etwas gegen den Irak-Krieg bzw. gegen Amerika und auch heute steht bei T-online vieles gegen das amerikanische Machtgehabe und die Folterungen im Irak. Wenn ich dann auch noch lese, was ganz normale Menschen davon halten und was sie in ihren Kommentaren darunter schreiben, wird mir klar, dass sich hier auf der Erde wirklich was verändert. Sie blicken immer mehr durch. Auch in Bayern 3 haben sich viele total positiv bezügl. Zypern und ihrer jetzigen Situation geäußert. Wenn ich das höre, lese und beobachte, bin ich mir sicher, dass es aufwärts geht und gar nicht so schlimm kommen muß, wie prophezeit und von den Eliten geplant.

    Vielen Dank für Eure Informationen. Informationen sind immer wichtig, denn man darf die Augen vor der Wahrheit nicht verschließen. Ich spüre aber jedes Mal erst in mich hinein, ob sie für mich stimmig sind.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Euch,
    Martina

    AntwortenLöschen
  43. Hallo zusammen,

    ich möchte auf die Situation der Haustiere aufmerksam machen, wo gerade jetzt in Zeiten wirtschaftlicher Probleme viele Tierbesitzer u.a.aus finanziellen Gründen ihre Tiere nicht mehr behalten können und so viele Tiere auf der Suche nach einem neuen Heim sind.
    Die Tierheime sind mehr als nur voll und auch in verschiedensten Anzeigenbörsen werden händeringend Plätze gesucht.
    Vielleicht hat jemand noch einen HerzKuschelPlatz frei und erhält dafür wahrhaftige bedingungslose Liebe zurück:-)

    HerzensGruss,

    Biggy

    AntwortenLöschen
  44. Lieber Frank,

    vielen Dank für deinen "ellenlangen", sehr interessanten "Brief", zumal wir uns hier in einem astrologischen Blog befinden.
    Die von dir beschriebene Konjugation des Uranus durch die Zeichen und Häuser wäre sicherlich hilfreich, um seinen eigenen Anteil am Neuen, an der Freiheit bewusster beisteuern zu können.

    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andy, merci für deine Zustimmung.

      Das ist zwar wohl unter anderem auch ein astrologischer Blog, aber es ist auch Osiras Blog hier, und da möchte ich jetzt nicht meinerseits solch Komplexe Dinge eröffnen. Jedenfalls nicht ohne das mit Osira vorher abgesprochen zu haben. Das wäre nicht sehr nett.

      Außerdem fände ich das auch gar nicht so schlecht, wenn das in gemeinsamer Arbeit entstehen würde. Ist ja doch schon ganz schön Komplex, und ist ja vornehmlich auch nur für die zuständig, die einen Saturn-Neptun im Horoskop haben, denn erst dann hat man aktiv was mit diesem Geschehen zu tun. Sonst hat man ja einen "normalen" Uranus.

      Aber nur für den Uranus zu sorgen ist eben auch zu wenig. Das Leben braucht vieles, darunter eben auch Wärme, Wasser, und Nahrung,... Also ich bleibe dabei, es ist schon nicht schlecht, seine Vorratskammer ganz gut zu füllen, und einige Kerzen mehr im Haus zu haben, als sonst, und sich eben durchaus auch mal Gedanken darum zu machen, wie man denn ohne dieses System klar kommen würde, wenn es denn kollabiert. Ich meine das System einerseits zu entlarven, daß es kaputt ist, und eigentlich nur noch seine letzten Zuckungen macht, sich aber andererseits NICHT darauf vorzubereiten, ohne es klar kommen zu können, ist fast genauso, wie den Ast abzusägen, auf dem man leider immer noch sitzt. Beziehungsweise darauf sitzen zu bleiben obwohl man weiß, daß er abgesägt wird.

      Und ich schätze mal, jeder ist selbst schlau genug, daß nach zu vollziehen, wo er mit seinem Dasein und Leben mit diesem System verbunden ist, und weiß auch, was nötig wäre um sich zu mindest die Grundlage zu schaffen, die ihn auch im Falle eines Zusammenbruchs mit dem nötigsten versorgt.

      Deshalb habe ich dann angefangen die Menschen in meiner Nähe zu informieren und habe es ihnen meist auf folgende Weise gesagt. Leute noch ist Zeit euch ein wenig vorzubereiten. Es ist wie mit einer Waage, die neigt sich ganz langsam zu einer Seite hin, Taumelt hin und her, versucht auszubalancieren, aber wenn sie zu einseitig belastet ist, kommt man unweigerlich an den sogenannten Kipppunkt. Der Punkt an dem sie dann plötzlich durchschlägt. Dann wenn das Gleichgewicht eben vollkommen zerstört ist. Ist dieser Punkt erreicht, kann man nichts mehr tun, dann muß man vorbereitet sein und durchhalten, oder unvorbereitet durchhalten. Man kann nichts mehr tun, weil dann eben alle auf einmal was tun wollen und nicht genug nachkommt, weil der Fluß eben zerstört ist.

      Man braucht doch nur jetzt auf Zypern zu schauen. Das geht Ruck Zuck. Von einer Nacht auf die Andere. Und die Zypreoten halten nur deswegen weiter durch, weil der ganze Rest eben noch einigermaßen weiter tickt. Wenn dann mal ein größeres Ausmaß erreicht wird, wird es dann wirklich ernst. Es gibt dann kein Nahes Umfeld mehr, woher noch was nachsickert. Außerdem man riskiert nicht viel wenn man vorsorgt. Wenn man 200-300 Euro investiert, kann man sich damit schon eine sehr gute Basis schaffen. Man bedenke in welchem Reichtum wir noch leben. 100kg Weizen kosten 50 Euro. Also sehen wir es mal realistisch. Mit einer Woche Arbeit können wir uns für ein ganzes Jahr Grundversorgen. Natürlich geht auch die Beste Speisekammer einmal zur Neige, aber sie kann einem einen angenehmen Puffer verschaffen, um sich an die neue Situation anpassen zu können. Denn was alles passieren wird, niemand kann das alles vorhersagen, weil durch das Handeln von Menschen sich eben auch Dinge ändern.

      Es ist ja kein Schicksal, also unausweichlich, nein im Gegenteil, es ist die Verweigerung der Weiterentwicklung vom Tier zum Mensch. Wenn es da nicht so ein paar Alphatiere gäbe, die nun mal die Weltherrschaft für sich alleine wollten, dann könnte es schon auch weiter gehen. Man könnte von dem tierischen Konkurrenzverhalten ablassen, und anstatt dessen Identität ausformen, und aus Alphatieren, würden Menschen, und die erkennen daß es eben zusammen viel schöner ist, als Gegeneinander.

      Lieben Gruß Frank

      Löschen
  45. Wahnsinn. Diese vielen, vielen, vielen Texte ! Wegen einer toten Sache. Warum sagt nicht einer dies:

    Ein wirtschaftlich stabiles Europa mit vielen maroden Ländern KANN es nicht geben.
    Wie denn ? Wie soll das gehen ? Wer NICHTS hat, der hat NICHTS. Und wer NICHTS
    hat, da kann man auch NICHTS holen. Die ganze Finanzherumeierei ist mit einem klaren menschlichen Verstand überhaupt nicht mehr zu begreifen. Niemand versteht etwas davon. Am wenigsten, die, die das zu verantworten haben und noch weniger die, die diesen Betrugskarren immer noch weiterziehen. Hoffentlicht fallen die bald tief in die Kuhle - auf Nimmerwiedersehen.

    Der Grundstücksmarkt in München in total ausgeufert. Es werden irre Preise gezahlt. Über die sich auch die Vekräufer wundern. Nicht nur wundern, sondern entsetzt sind. Die Leute werfen ihre Euros massenweise raus. Millionen !!! Nur weg damit. Dies alles ist für alle eine widerliche Situation. Niemand will es so.

    Der Euro ist eine SCHROTTWÄHRUNG. Der überbordende Grundstücks- und Immobilienmarkt ist hierfür der absolut sicherere Beweis und ein Hinweis darauf, was kommen wird.

    Wenn ein Grundstück normal einen Verkehrswert von 900.000,00 € hat (vor vier Jahren) und jetzt für 1.800.000,00 € in Worten Einemillionachthunderttausend € verkauft wurde. Barzahlung. Was haben wir dann ?

    Fröhliches Weiterdiskutieren. Es geht alles den Bach runter. Bald.

    Clasine

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.