.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 31. Juli 2015

5 Jahre Sternenlichter

Liebe Leserinnen und Leser,

am 16. August wird der Sternenlichter-Blog 5 Jahre alt, und das ist ein Anlaß für mich, euch von ganzem Herzen zu danken, für euer Interesse, eure liebe Unterstützung in Krisenzeiten, und natürlich auch für Spenden.

Im Rückblick ist die Zeit gerannt, und wir haben so manche Aufregung über Geschehnisse gemeinsam durchgestanden. Dies gab mir auch das Gefühl, nicht allein in diesem großen Wandel zu stehen: das tut gut, und ich hoffe euch auch. Denn Eines sollte inzwischen klar geworden sein: wir schaffen es nur gemeinsam, durch diese außergewöhnliche Zeit, die all unsere Aufmerksamkeit und Energie erfordert, und die Großes von uns erwartet: endlich die Schatten zu klären, damit die Reise in ein neues Zeitalter in Frieden beginnen kann.

Den 5. Geburtstag möchte ich mit euch feiern, mit diesen Angeboten, nur gültig vom 4. bis 15. August:
  • Beratungstermine die in dieser Zeit gemacht werden (Termin kann auch später sein), kosten nur 70.- statt 80.-€/std.
  • Kurzberatung 20min, über die 3 wichtigsten Schritte in eurem Leben, die zu gehen sind, und die Richtung, in die eure Berufung geht, für 20.-€. Wenn in den 20min noch Zeit ist für Fragen, gerne. Diese Kurzberatung ist ohne Bezugnahme zu den Kleinplaneten.

Sonntag, 26. Juli 2015

Der Vollmond am 31. Juli 2015

Die Stimmung ist angespannt nach der 'Rettung' Griechenlands, die keine war und mit diesen 'Rettern' auch keine wird. Es scheint ein Hin- und Hergeschiebe zwischen Töpfen zu sein, die kurz als Buchung auftauchen, um abermals den Topf und Herrn zu wechseln.

Niemand blickt mehr durch, weder die Politiker, noch die EZB, und selbst die BIZ gab jetzt zu, daß weiteres Wirtschafts- wachstum durch die ganze Quantitative Easing Politik der Zentralbanken nicht möglich sei. Eigentlich müßte nun ein kollektiver Aufschrei folgen, aber merk- würdigerweise bleibt es still. Alles geht scheinbar seinen gewohnten Gang, und jedenfalls hier lassen sich die Menschen kaum aus der Ruhe bringen.

Und dennnoch ist da das untrügliche Gefühl, daß Dinge vorbereitet werden, von denen wir noch keine Ahnung haben. Als wenn wir im Theater sitzen, und hinter dem Vorhang werden die Kulissen verschoben. Es ächzt und knarrt und knistert, bis der Vorhang aufgeht...

Dienstag, 21. Juli 2015

Die Venus Rückläufigkeit 2015 – Teil 2

und weitere Phänomene

Wir haben also neben der Rückläufigkeit noch 3 x 3 Konjunktionen der Venus mit Mars, Jupiter und Saturn. Das ist höchst ungewöhnlich, deutet aber darauf hin, daß alles, was für uns mit Liebe, Diplomatie und Finanzen zusammenhängt, einer gründlichen Re-Vision unterzogen wird.

Venus-Mars-Neptun Zyklen © keplerstern.de
In allen Bereichen gibt es sehr viel aufzuarbeiten und zu verändern, und dabei kommen nicht nur persönli- che Liebes-Muster ans Licht, sondern der Prozeß erstreckt sich auch bis tief in die Gesellschaft. Ist es för- derlich für unsere Entwick- lung, Liebe ohne Grenzen zu leben? Haben wir noch die Kraft, aktiv an der Ge- staltung unseres Landes mitzuwirken? Darf die Politik/ EU derart in die Strukturen eines Landes eingreifen, wie sie es tut? Wie können wir den Mißbrauch des Geldes stoppen? Diese und noch mehr Fragen tun sich auf, denn all das befindet sich in starker Schieflage.

Vielleicht haben wir auch nicht mehr viel Zeit, diese Dinge zu diskutieren, denn die Folgen des Mißbrauchs auf allen Ebenen werden sich real im Zusammenbruch des Finanzsystems zeigen, als äußeres Zeichen, daß die alten Wege nun völlig ausgedient haben.

Sonntag, 19. Juli 2015

Die Venus Rückläufigkeit 2015 - Teil 1

und die Venus-Aspekte zu Sonne, Mars, Jupiter, Saturn

Meist einmal im Jahr bleibt die Venus hinter der Erde zurück, wenn sie von ihr überholt wird, und erzeugt so eine scheinbare Rückläufigkeit. Das ist sonst relativ unspektakulär, doch bei näherem Hinsehen zeigt sich, daß sie diesmal bedeutungsvoll ist.

Venus-Dynamik über 8 Jahre © keplerstern.de
Denn sie kreuzt sich mehrfach mit einigen ande- ren Zyklen, sodaß einige Wiederholungen auf- treten. Diese Wiederholungsaspekte zeigen an, daß es sich dabei um einen längeren Prozeß handelt, der, ich sag mal viel Lernkapazität beinhaltet. Er zieht sich hin vom 1.07. bis 3.11., also 4 Monate. Es geht dabei um Liebe, Partner- schaft und Diplomatie (Venus-Herrschaft in Waage), und auch um Sicherheit und Finanzen (Venus-Herrschaft im Stier).

Da wir vor wichtigen Entscheidungen stehen, und die Finanzkrise zu eskalieren droht, scheint es mir wichtig, die Komplexität all dieser Wegkreuzungen zu schildern, sodaß wir in den kommenden Turbulenzen einigermaßen den Überblick behalten.

Freitag, 17. Juli 2015

Wenn Du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann. Liebe ihn aufrichtig. Wähle den einen, dessen Seele klar die deine ruft, der dich sieht und mutig genug ist, ängstlich zu sein.

Empfange seine Hand und führe ihn sanft zu deines Herzens Blut, dass er deine Wärme auf sich spüren kann und Ruhe findet, dass seine schwere Last verbrennen kann in deinem Feuer.

Schau in seine Augen, schau tief in sein Inneres und sieh, was dort schlummert oder wach ist, schüchtern oder voll Erwartung.

Schau in seine Augen und sieh dort seine Väter und Großväter, all die Kriege und den Wahnsinn, den ihre Geister kämpften, in einem fernen Land, zu anderer Zeit.

Donnerstag, 16. Juli 2015

KenFM Spendenaufruf Griechenland - Medikamenten Nothilfe!

Wir, die KenFM-Redaktion, sind dabei, mit griechischen Ärzten in Deutschland und in Griechenland selbst eine Medikamenten-Nothilfe zu organisieren. Es geht um Erste Hilfe.



Wir appellieren an alle, die diesen Text lesen, sich uns anzuschließen und zu unterstützen. Mit Spenden. Es geht darum, ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen des Widerstandes gegen die Tyrannei der Finanzmärkte, aber vor allem für das, was wir Humanismus nennen.

Wir lassen es als Bürger Europas nicht zu, dass andere Bürger Europas vor unseren Augen einem System zum Opfer fallen, das man als Wirtschaftsfaschismus bezeichnen muss. Das Recht liegt in den Händen der Super-Reichen. In diesem System genießen Börsenwerte deutlich mehr Schutz als der Wert des menschlichen Lebens.

Damit muss Schluss sein. Jetzt. Heute. Sofort.

Montag, 13. Juli 2015

Sternschnuppen 5 / 2015 – Die Vergewaltigung Griechenlands

Heute läuft eine Schockwelle durch Europa, und wahrscheinlich weit darüber hinaus. Auf dem Brüsseler Gipfeltreffen wurde in der Nacht ein beispielloses Theater vollzogen: Grie- chenland wurde gezwungen, seinem eigenen Ausverkauf zuzustimmen.

Vorher wurde ein grundsätzlicher Fehler began- gen, denn die Staatschefs Europas hätten das regeln müssen. Stattdessen schickten sie die Finanzminister vor, die natürlich ihren eigenen Landeshaushalt im Sinn haben – aber so wurde ihnen unendlich viel Macht gegeben, die ihnen überhaupt nicht zusteht! Die unrühmlichste Rolle dabei spielte Schäuble, der dem Unhold Gollum immer ähnlicher wird, indem er verlangte, Grie- chenland solle 50 Milliarden Staatseigentum als Sicherheit überschreiben, und zwar in einen Fond der KfW, den er selbst verwaltet! Mein Schatzzz!

Macht korrumpiert, viel Geld auch. Doch nun wurden die Grenzen der Demokratie durch- brochen: man läßt ein ganzes Volk über die Klinge springen, um ein paar bescheuerte Banken zu retten. Dem Moloch EU und den Systembanken sind die Menschen egal.

Samstag, 11. Juli 2015

US $: Garanten einer Todesdynamik

Jim Willie

Der Dollar befindet sich auf unmittelbarem Kollisionskurs mit seinem Tod. Es ist zutiefst verblüffend, dass so viele angeblich schlaue Analysten und hochbezahlte Vermögens- verwalter das so Offensichtliche nicht erkennen: Der US-Dollar wandelt auf tödlichen Pfa- den - er hinkt und stolziert - selbstüberzeugt, gefährlich, Missbrauch treibend und gehalten von zahlreichen falschen Kabeln und Ketten.

Ein paar Jahre mehr sind's geworden...
Der US-Dollar läßt sich nicht erhalten - nicht in seiner der- zeitigen Form oder auf sei- nem derzeitigen Kurs. Vom Mißbrauch seiner Führungs- und Verwaltungsfunktion wird in den Geschichtsbü- chern zu lesen sein. Die aggressive Verteidigung des US-Dollars kommt nicht ohne massive, bislang uner- reichte kriminelle Aktivität aus. Wir sprechen hier von einem waschechten globa- len Geldkrieg und weniger von einer globalen Finanzkrise. Das US-Dollar-zentrierte System zerbricht unter seiner eigenen Insolvenz und seinem korrupten Unterbau im Umfeld von Kriegstumult.

Wahrheit lässt sich fast nirgends finden. Die US-Regierung fordert von ihren Alliierten Unterstützung im globalen Währungskrieg ein, auch wenn diese Forderung Garant für den Zusammenbruch der Finanzstrukturen sowie ökonomischen Kollaps ist.

weiterlesen:
http://www.goldseiten.de/artikel/251250--US-~-Garanten-einer-Todesdynamik-.html

Freitag, 10. Juli 2015

Der Neumond am 16. Juli 2015

Bei dieser Nachricht mußte man sich echt die Augen reiben: als ob wir nicht genug Proble- me in Europa haben, gingen die Damen Merkel und Mogherini auf Shoppingtour, neue Länder einkaufen. Die man dann bestens ökonomisch verwerten kann.

Serbien und Albanien sollen nun rein in die EU, die wie ein gut gestopftes Würstchen kaum noch handlungsfähig ist. Da besteht immer die Gefahr, aus allen Nähten zu platzen, wenn zu heiß gekocht wird. Es ist auch die Frage, wie wird es den Bürgern serviert? Mit Senf oder Eiertanz? Wertvolles multikulti Mayo-Ketchup-Dressing? Dumm nur, wenn das Würstchen nicht weiß, daß es demnächst zuerst gegrillt und dann verspeist wird. Von einem riesigen Defizit-Loch von wegspekulierten Euronen, mit dem Wirkungsgrad von Antimaterie. CERN wäre begeistert!

Inzwischen kümmern sich die EU-Finanzminister hektisch um eine möglichst vegane Lö- sung für Griechenland. Da wird guter Rat wirklich teuer. Auch wurde schon mal vorge- schlagen, sich zukünftig von Heuschrecken zu ernähren – und ja, genau die werden die Völker sich vorknöpfen.

Montag, 6. Juli 2015

Die Vorschau auf das 3. Quartal 2015

"Närrischer Tuk! Das nächste Mal wirfst du dich am Besten selbst hinein,
dann sind wir dich und deine Dummheiten los!"
Gandalf zu Pippin

Was wir zur Zeit erleben, ist ein unglaubliches Schauspiel der Kräfte. Die Griechenland-Krise, die jahrelang auf einem relativen Status Quo gehalten wurde, ist wieder präsent. Medial wird in beiden Ländern gehetzt, und wir sollten alle achtgeben, uns nicht davon beeinflussen zu lassen.

Gandalf und Pippin
Dahinter sind natürlich andere Kräfte am Werk, insbesondere Goldman Sachs, die schon den Eintritt Griechenlands in den Euro maßgeblich gesteuert hatten. Sie sind tief verstrickt in Hedgefonds und CDS, was die griechischen Kredite betrifft. Ist GR tatsächlich konkurs, werden die CDS fällig gestellt, mit riesigen Verlusten für G.S. Dies würde eine Kettenreaktion auslösen, auch mit der deutschen Allianz-Versicherung, die nämlich diese CDS rückversichert hat. Weiter die US und die Nato, die GR militärisch halten wollen, außerdem sind die Gas-Ressourcen dort 'interessant'.

Aber es ist nicht allein Griechenlands Problem, sondern das von ganz Europa. Es findet nur in GR statt, als offensichtliche Wunde Europas, dessen Immunsystem jetzt anspringt, um den ganzen europäischen 'Körper' zu reinigen. Also helfen wir bitte alle dabei.

Aus aktuellen Gründen veröffentliche ich die Vorschau komplett. Die Abonnenten bitte ich um Verständnis, die Vorschau wird diesmal nicht versendet.

Freitag, 3. Juli 2015

Über den Journalismus im 21. Jahrhundert



Es muss klar gesagt werden: Seit den katastrophalen Ereignissen am 11. September 2001 hat sich die Berichterstattung in den westlichen Hauptmedien drastisch verändert. An diesem Tag starb eine Grundregel des Journalismus, die einem schon in der Reporter-Ausbildung mit auf den Weg gegeben wird - die kritische Haltung gegenüber Quellen.

Tommy Hansen, investigativer Journalist und Gründer des Presseportals Free21.org, stellt das Free21-Konzept vor und spricht über die Zukunft des freien Journalismus.

http://www.kenfm.de
http://www.free21.org
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.facebook.com/Free21.org