.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 5. Mai 2011

William und Catherine

Neun Jahre hat es gedauert, bis diese beiden Menschen sich trauten, „Ja“ zu sagen. Neun Jahre, in denen sie sich ausgiebig prüfen konnten, ob ihre Liebe von Dauer ist. Sie haben sich Zeit gelassen, um einander genau kennenzulernen – eine heute vielleicht altmodisch anmutende Haltung; aber mehr noch ruht sie auf beider Wunsch, nur eine wahre Partnerschaft einzugehen.

Aber wie geht das Paar mit dem Spagat um, aus völlig verschiedenen Familien kommend, eine über 1000- jährige Monarchie zu verkörpern; als junge Generation, die die Neue Zeit einleiten will, ohne sich selbst aufzugeben und trotzdem die Liebe zu erhalten? Dabei gab es im Net viel Kritik und Abwehr zu lesen; manche meinen, Monarchie sei ein überflüssiges Relikt aus dem Mittelalter, welches man nicht mehr braucht. Doch wie ist es dann zu erklären, daß 2,5 Milliarden Menschen die Live-Übertragung im TV gesehen haben? Das ist 1/3 der Weltbevölkerung, und es wäre zu oberflächlich, alle als klatschsüchtig zu sehen. Nein, da steckt mehr dahinter.

Für Windsor Verschwörungstheorien ist in diesem Artikel kein Raum, ebensowenig für Klatschgeschichten. Vielmehr geht es mir darum, was dieses junge Paar persönlich antreibt, und wie sie ihren Platz im Rahmen der Königsfamilie und in der Welt finden.


Der Moment, an dem sich William und Catherine das Ja-Wort geben, ist maßgeblich für diese Verbindung (abgesehen von der 1. Begegnung, die Daten stehen jedoch nicht zur Verfügung). Ein zukünftiger König heiratet (Sonne H1 + H2 in 10), der aus sehr alter und machtvoller Tradition kommt (Sonne im Stier Trigon Pluto im Steinbock), und diese alte Machtstellung zwingt ihn auch zur Anpassung an diese (Pluto in 6). Beide müssen in Zukunft ihr Leben an diese Bedingungen anpassen (Pluto H5 in 6 Qu. Saturn), und die persönlichen Eigenarten werden ebenso einem strengen Regelwerk unterworfen sein (Saturn H6 am IC), das hohen Leistungsdruck abfordert (Pluto Qu. Saturn). Wenn sie nicht aufpassen, kann dies zu einem Gefängnis werden, aus dem beide gerne ausbrechen möchten. Ihr Ideal ist jedoch, dem anderen jeweils Freiheit zu gewähren.

W & C - Ja-Wort
Besonders Catherine wird Wert darauf legen, sich eine eigene Meinung zu bilden und auf ihren Freiräumen zu bestehen (Mond, Uranus + Lilith in 9). Sie möchte dabei ein neues Frauenbild verkörpern, das mutig ihren eigenen Weg geht. Am Anfang wird das leicht gehen; schauen wir jedoch an, wie der progressive Verlauf des Mondes ist (1° pro Monat), so wird deutlich, daß sie in etwa 7 Monaten starke Befreiungs- tendenzen zeigen wird (Mond p Konj. Uranus); in etwa 11 Monaten wird sie unter starken Druck geraten (Mond p Qu. Pluto) und in 15 Monaten wird sie sehr frustriert sein, weil von den Zwängen 'zurück gepfiffen' (Mond p Opp. Saturn). Zwei Monate vorher ist jedoch auch Mond/Venus-Konjunktion, eine gute Zeit sich wohl zu fühlen oder auch guter Hoffnung zu sein.

William wird dies alles mit Souveränität und Gleichmut meistern, er kennt die Traditionen und wird ihr helfen, sich darin einzufinden. Doch stehen auch beide etwas 'zwischen den Stühlen' (AC 5° Löwe), da sie im Grunde ganz andere Ideale verfolgen – nämlich die des tätigen Mitgefühls für andere (Neptun in 8), aus ihrer beider tiefsten Überzeugung (Neptun H9). Ebenso haben sie das Bedürfnis, miteinander wahrhaftig zu sein (Mond H12 in 9), und sie haben viele neue Ideen, die sie tatkräftig umsetzen wollen (Merkur, Mars, Jupiter in 10), und dies wird gespeist aus ihrer Lebensfreude (Jupiter Mitherr 5), die auch durch die Zwänge hindurch schimmert (Schütze in 5). Getragen werden sie dabei durch ihr starkes Empfinden von Liebe (Waage am IC), die sie zur Bedeutung bringen (Venus am MC), und das Versprechen 'für immer' (Saturn Qu. Pluto auf MC/IC).

Catherine
Von Catherine ist keine Geburtszeit zu bekommen, aber dies ist ihren Tageskonstel- lationen zu entnehmen: sie ist eine sehr leistungsorientierte Frau (Sonne Qu. Pluto/Saturn), zudem noch ein Steinbock, wobei sie aufpassen muß, nicht in eine Fremdbestimmung zu geraten. Zu dieser selbst auferlegten Strenge bildet der Krebsmond einen sanften, romantischen Ausgleich. Sie treibt sich allerdings auch zu Höchstleistungen an (Mars Qu. Sonne + Mond), da muß sie aufpassen, es nicht zu übertreiben, vor allem mit der Perfektion. Doch sie ist offen und zugänglich, Neues zu wagen, zudem hochintelligent und religiös (Merkur/Venus Qu. Jupiter/Quaoar). Sie wird hoffentlich in der nächsten Zeit zur Ruhe finden, da Saturn den ganzen Sommer stationär auf ihrem Mars steht. Grundsätzlich wird sie lernen müssen, auf ihre eigenen Maßstäbe zu hören, anstatt auf andere.

William ist ein ganz besonderer Mensch. Zum einen liegt sein AC exakt auf dem Galaktischen Zentrum, und zusammen mit Neptun am AC hat er seine ganz persönlichen Zugänge zum Göttlichen. Damit ist er sehr sensitiv für Impulse des Göttlichen, zumal Jupiter H1 und H12 ist. Und dies bringt er auf seine Weise zur Bedeutung (Jupiter am MC), und nicht nur, weil er einmal König wird. Er hat besondere Zugänge zur Wahrheit, die ihm am Herzen liegt und die er auch gern vermitteln möchte. Sein Verständnis für alles und jeden ist sehr groß. Er dürfte in den letzten Jahren seinen Konflikt mit seiner Bestimmung gelöst haben (rhythmischer Durchlauf Haus 9), mit der er nicht immer einverstanden war. Vor allem hat er Mühe mit vorgefertigten Meinungen, wenn sie ihm aufgedrückt werden (Pluto in 9) – er will seine eigenen Maßstäbe vertreten (Saturn in 9).

William
Seine Sehnsucht nach wahrer Partnerschaft und Familie ist groß; all seine Wünsche und Selbstverwirk- lichung sind darauf ausgerichtet (Sonne/Mond im Krebs in 7), was für jeden, der seine Familiengeschichte kennt, sehr verständlich ist. William wird seine Bedeutung nicht als König suchen, sondern in der offenen und emotionalen Begegnung mit anderen. Als Frau zieht er eine vor, die stark und selbstsicher ist (Lilith/Juno in 1), und die wahrhaft an seiner Seite steht (Mond Konj. Sonne), aber er fürchtet auch den Streit, den er von seinen Eltern kennt (Sonne/Mond Qu. Mars). Er hat schwer damit zu tun, wenn seine Liebe verletzt wird, und legt viel Wert auf den heilenden Aspekt der Liebe (Venus Konj. Chiron). Trotz seiner Pflichten ist der Drang nach Freiheit groß, daraus bezieht er sein Selbstverständnis – wenn man ihn läßt, wird er gerne König sein; wenn die Freiheit zu sehr beschnitten wird, wird er versuchen auszubrechen (Uranus in 11). Ein besonders gutes Verhältnis dürfte er zu Kindern haben, mit Venus in 5.

Catherines Sonne fällt in sein 1. Haus, so dürfte sie ihn sehr bestärken, auch weil ihre Steinbock-Sonne seiner Krebs-Sonne Halt gibt. Beide haben einen Krebs-Mond, so ist dieselbe Gefühlslage vorhanden, was ein emotionales Gleichschwingen ergibt. Er kann sich bei ihr auch richtig als Mann fühlen, und sie sich bei ihm als Frau (seine Sonne und ihr Mond im Krebs). Die Kommunikation ist leicht und offen, da beide ihren Merkur in Luftzeichen haben, und durch die gleiche genaue Mars-Stellung in Waage können sie auch harmonisch zusammenarbeiten. Die Liebe ist von starker Anziehung geprägt, wobei seine Venus mehr Wert auf Sicherheit und Sinnlichkeit legt, und ihre Venus mehr die Freiräume schätzt – bestenfalls wird sich dies ergänzen. 
 
Und warum schauen sich nun so viele Leute diese Hochzeit an? Nicht nur, weil William der zukünftige König von England sein wird. Denn es gibt eine große, nicht eingestandene Sehnsucht der Menschen nach dem wahren Königtum; nach einem authentischen Vorbild, der in der Lage ist, zum Wohle des Volkes zu handeln. Diese Sehnsucht wird auf den Prinzen projiziert, der tatsächlich diese Vorzüge in sich vereinen mag. Doch dahinter steht die tiefe Sehnsucht nach uns selbst, nach dem inneren König, der aus uns hervortreten möge, als unser wiedererkanntes wahres Sein. Diese Verbindung, die zwei reife Menschen miteinander eingehen, verstärkt auch die Sehnsucht nach einer wahrhaftigen Partnerschaft, in Liebe, Freiheit und Respekt - wer wünscht sich das nicht?

Die Frage, wann William König wird, ist schwer zu sagen, zumal das bei ihm mit dem Tod eines geliebten Menschen einhergehen wird – und dem möchte ich nicht vorgreifen. Eine Veränderung mit mehr Pflichten besteht mit dem Saturn-Transit auf seinem MC, Ende Oktober 2012, das kann aber auch eine neue Gesetzgebung sein. Seine Sonnen-Auslösung ist erst mit 41 Jahren – und bis dahin hat er noch viel Zeit für seine junge Familie. Fest steht, daß sein Ideal sich von bisherigen Königen unterscheidet, denn er wird immer versuchen, die Wahrheit zu leben und zu vermitteln, damit es möglichst vielen Menschen gut gehen wird. Alles Liebe euch beiden!

Kommentare:

  1. Keine "Verschwörungstheorien" haben hier Raum???? Du weisst doch selbst am Besten, dass die "Offiziellen" diese Bezeichnung benutzen um Kritiker in die Reihen der "Irren" stellen zu können.
    Klar haben die Beiden "großartige Ziele"...nichts weniger als die Weltherrschaft zu etablieren..... vielleicht glauben sie allerdings wirklich dass es den Menschen unter einer Weltdiktatur besser gehen wird.....
    also nee nee nee - es ist nach wie vor der "König im Herzen eines jeden einzelnen" und nicht ein äusserer König der Alle beherrscht....
    aber anyway..... auch wenn ich den Mächtigen generell skeptisch gegenüberstehe, verstehe und respektiere ich den romantischen Traum von einem gerechten, liebevollen "äusseren" König.
    Auch wenn ich diesmal ein wenig "stutze" danke ich dir liebe Osira auch für diese Betrachtung und astrologische Berechnung.... onelove-oneheart

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Osira,
    ja mir war auch so als würdest du die beiden persönlich kennen, da du mit soviel, sag wir mal´Freundschaft` geschrieben hast.
    Ich bin von dir das nicht gewöhnt,so viele nette Worte zu lesen.
    Vielleicht ist das auch der Kern der Sache, ein bischen weicher zu werden und die ´Gegenseite´nicht mehr ganz so ernst zu nehmen.
    lg Regina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag allerseits,

    also jetzt bin ich mal ein wenig sprachlos. Ich habe geschrieben, daß im ARTIKEL kein Raum dafür ist, und habe gemeint, daß ICH keine Lust hatte, über diverse Verschwörungstheorien zu schreiben, weil das den Rahmen des Artikels komplett gesprengt und Seiten gefüllt hätte. So habe ich absichtlich die Deutung losgelöst davon geschrieben. Ihr könnt euch natürlich gerne darüber auslassen.

    Und was bitte soll dieser Satz: "Ich bin von dir das nicht gewöhnt,so viele nette Worte zu lesen." -? Sind euch die Eigenschaften von 'wertfrei' und 'urteilslos' so fremd? Ich habe das mögliche Potential der beiden beschrieben - was sie damit anfangen, ist eine andere Sache - und das weiß keiner von uns.

    Schönen Tag noch, Osira

    AntwortenLöschen
  4. Als Mensch haben die beiden meinen Segen. Mögen sie ein harmonisches Leben führen und glücklich sein. Als König und Königin sehe ich sie indes nicht! Könnte ich nun William persönlich fragen, so würde er mir bestimmt versichern, dass es ihm so auch lieber ist. Ich gehöre nicht zu der sagenhaften Masse, die sich diesen Firlefanz angesehen haben oder die allzu naiv sind, Milliarden Pfund in die Kassen des Königshauses fließen zu lassen, wobei der britische Steuerzahler für die Kosten dieses Schaustücks bluten musste. Aber egal, wenn die Mehrheit das so will?
    Ich habe schon vor einiger Zeit auf eine uralte Prophezeiung hingewiesen, die im Zusammenhang mit dem "Thorn of Glastonbury" steht. Wie bekannt sein dürfte, haben Unbekannte diesen 2000 Jahre alten Weißdornbusch am 09.12.2010 umgesägt. Nun besagt die Prophezeiung, dass das englische Königshaus erblassen wird, wenn dieser Baum oder Busch nicht mehr sprießt! In einer Durchsage vom Herbst letzten Jahres wurde zudem berichtet, dass die Queen abdanken muss. Alles keine guten Voraussetzungen um dieses Ehepaar William und Kate als künftige Monarchen zu sehen. Meines Erachtens ist auch nicht mehr der Raum für Einrichtungen von Vor-vorgestern, wie es die Monarchie darstellt.

    AntwortenLöschen
  5. Williams Geburt und somit auch Zeugung wurde ganz bewusst bestimmt und zwar so, dass er an der Sommersonnenwende geboren wurde, was für diese "Subjekte" der Monarchie ja sehr wichtig ist.
    Über die Blutverwandschaft der Zwei (von wegen sie haben sich ja ach so romantisch kennengelernt und ach so romantisch aufeinander gewartet), wissen die meisten ja Bescheid denke ich mal.
    Ich gehöre auch zu denen die dieses Medienspektakel bewusst ignoriert, denn welches Ereignis würde sich besser dazu eignen, Zuschauer dieses Affentanzes medial zu beeinflussen?
    Von der Verschwendung des Geldes des Volkes, ganz zu schweigen.

    Danke und Gruß
    X

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Osira, falls mein Beitrag ein bischen grob bei dir rübergekommen ist, möchte ich mich bei dir entschuldigen.
    Ich lese deine Artikel eben so gerne weil du kritisch bist und das auch schreibst.
    Aber es stimmt, du hast deine Position am Anfang deines Artikel ganz klar zum Ausdruck gebracht.
    liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina,

    oh bitte, das brauchst Du nicht - sorry mich hätte gestern jede Kleinigkeit auf die Palme bringen können, also mach Dir um Himmels Willen keine Gedanken.

    Ich reflektiere das bei mir, und es gibt mir gute Anstöße - ich schreibe grad einen Artikel darüber, was so mit mir passiert. Denn ich glaube, wir brauchen alle etwas Hautnahes, Praktisches in dieser wilden Zeit ;-)

    Sei umarmt, Osira

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.