.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohe Weihnachten

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte DANKE sagen für unser erhellendes Miteinander hier, 
für eure Informationen, persönlichen Berichte und Weisheiten,
für fruchtbare Auseinandersetzung genauso wie für mentale Stolpersteine, 
und weil wir alle daraus lernen.

Ein besonderer Dank geht an Rosi für ganz viele Infos und so lieb gebastelte Snoopy's,
an Fee für liebevolle Weisheit, an Simpsons für trockenen Humor, 
und natürlich an Realist für tief ausgeleuchtete Menschlichkeit.
Ihr alle die ihr hier schreibt tragt mit eurem Sein dazu bei, 
daß tägliche 2000-4000 Leser sehr viel mitnehmen können.
Und da ständig neue Leser hinzukommen, ist das auch ein Stück Aufklärungsarbeit,
die Möglichkeit etwas mitzugeben, oder sich etwas abzuholen.
DANKE für euer Hiersein!

Komet McNaught, 5.01.2007 © J. Reichert

Ich wünsche euch allen von Herzen
ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest 2012,
Gottes Segen und eine schöne Zeit!

Eure Osira

Kommentare:

  1. Liebe Osira,
    auch Dir ein wunderschönes Weihnachten vielleicht mit Deinem neuen Enkelkind? Ich war das ganze Jahr eine aufmerksame Leserin, habe mir mitgenommen, was für mich stimmig ist und auch denen, die Du hier auch ausdrücklich genannt hast, einen herzlichen Dank für ihre Ergänzungen und wertvollen Kommentare. Liebe Osira bleib uns mit Deiner Arbeit auch in 2013 erhalten. Ich wünsche Dir großzügige Leser, die Dich auch finanziell wertschätzen.
    Nochmal ein herzliches Dankeschön und segensreiche Feiertage.
    AnKa

    AntwortenLöschen
  2. Was ich noch sagen wollte.

    Der Himmel ist ein Ort, in dem sich viele Träume weben. Im Traum sind alle Dinge eins, und nichts was unmöglich ist. Der Mensch geht durch seine Träume, wie ein Wanderer der auf der Suche nach dem rechten Weg ist. Doch selbst wenn wir uns verirren, sind wir immer dort wo wir sein wollen, und dort wo wir sein wollen entsteht immer der richtige Augenblick der Gefühle schafft, und uns die wahre Tiefe erfahren lässt.
    In dieser Tiefe baden wir und schöpfen neuen Mut, den Mut das Leben zu leben wenn wir wieder erwachen. Wir dürfen keine Angst vor unseren Träumen haben und uns schuldig fühlen, weil der Traum uns Situationen zeigt die entstehen können.
    Wir dürfen uns nicht schuldig fühlen, weil wir von einem anderen Menschen träumten, als dem, den wir lieben, denn die Liebe zum Leben und zum Menschen entsteht in jedem Augenblick neu, egal wo man ist. Jeder Augenblick erschafft sich neu, jede Begegnung ist ein Treffpunkt von neuer entstehender Liebe die man fei aussprechen soll, ohne Schuld. Wir müssen nur ehrlich sagen was war und dazu stehen, und wir müssen hören was ist, und nicht was wir uns vorstellen wollen.
    Wir verlieben, lieben und er- leben uns jeden Tag neu. Jeder neue Tag ist eine Neuschöpfung unseres Selbt, und jeder Tag kann der Beginn einer neuen Liebe sein, oder einer Freundschaft die sich findet und erlebt, in dem sie das lebt was ist, ohne Falschheit.
    Ich erlebe es immer wieder das dies geschieht, und lasse mich treiben. Ich spreche meine Gefühle aus, damit sie leben können und andere zum Leben und Lieben beflügeln, damit die Lebendigkeit und die Liebe zu sich, einen neuen Anfang nehmen kann.
    Wir haben alle Angst unsere Gefühle zu zeigen, weil wir glauben verletzt zu werden, doch in Wirklichkeit blockieren wir den freien Fluss des Lebens in uns und in unserem Partner, Freund oder Geliebten. Wir spielen ein Spiel der Masken, die nur das zulassen wollen, was diese Maske nicht beschädigt, und hoffen das es lange so weiter geht und wir keinen Schaden nehmen. Wir merken nicht das wir fließen müssen um zu leben, und das das Leben wie es ist, nur eine Projektion aus vergangenen Mustern zu seien scheint, die wir zeigen.
    Wenn wir offen unsere Zuneigung zeigen, die immer wieder entsteht, egal bei wem und wo, und offen zu unseren Gefühlen stehen, ohne die Absicht zu hintergehen, einfach sagen was ist, dann kann die Liebe unter uns wieder leben, und sich neu entfalten.
    Ich schreibe dies, weil ich eine Hand voll wunderbarer Menschen kennen gelernt habe, die mich dazu inspirierten das zu schreiben, was Ihr jetzt gerade gelesen habt.
    Ich wünsche euch ein frohes Fest, und lasst eure Herzen in liebe sprechen.
    (c) Rolf Georg Handschuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du toll geschrieben, so wahr und voll Herzenswärme, Rolf Georg.
      Auch ich möchte Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen, im Kreise Eurer Lieben. Mein Enkel ist 1 Jahr und 13 Tage, mit seiner Ankunft hat sich meine Sichtweise auf viele Dinge geändert, hat mich ruhiger und gelassener werden lassen, der Fluß des Lebens unverkennbar deutlich geworden.
      Ich lese all Eure Kommentare und finde, daß dieser Austausch der Gedanken sehr befruchtend ist und zum Guten auf dieser Erde sehr wohl beitragen kann.
      Wenn ich mich mit anderen Leuten, außerhalb dieses Forums, austausche, bin ich oft überrascht, wie sehr Eure Gedanke, die Meinigen bereits beeinflussen.
      Lange Rede kurzer Sinn: Alles Gute für Euch, vor allen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das kommende Jahr und das es uns stets gelingen möge, die Welt ein wenig besser zu machen...
      Euer Hugobruno

      Löschen
  3. Liebe Osira,
    ich bin ein täglicher Leser deiner Seite. Ich habe mich noch nie zu Wort gemeldet aber ich möchte dir heute einmal sagen, wie glücklich ich bin, deine Seite gefunden zu haben. Ich nehme so viel mit und ich freue mich jeden Tage, wenn ich sie aufrufen darf.
    Ich wünsche dir Licht und Liebe und den Geist der Weihnacht.
    In Liebe
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Dir Osira, deiner Familie und allen Bloglesern und - Schreibern hier von Herzen ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest. Ganz besonders viel Liebe möchte ich dem mutigen kleinen Leon schicken. Lasst uns unsere Träume leben.
    Dank dir, Osira, für die vielen Infos und Anregungen, die du uns übers Jahr gegeben hast. Ohne dich, wären wir nicht da, wo wir jetzt sind. Es ist schön, dass es dich gibt.
    Herzensgrüße
    von Isabella/Spacecowboy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Osira,

    vielen Dank für den trockenen Humor, den ich nicht beabsichtige abzulegen. Dir und allen Bloglesern eine besinnliche Weihnachtszeit, viel Gelassenheit und vor allem Gesundheit.

    Heute abend können wir in den Medien der Weihnachtsansprache unseres Bundespräsidenten lauschen. Den Wortlaut habe ich mir schon durchgelesen. Ich glaube der liebe Gott ist nicht sehr glücklich über Deine Wortwahl lieber Joachim Gauck.

    "Ja, wir wollen ein solidarisches Land"

    Ausdrücklich ausgenommen, da nicht erwähnt, sind Banken und die Bezieher von Hartz 4. Banken gönnen sich mittlerweile den Luxus Too Big Too Jail zu sein. Im Klartext heisst das, die Banken haben sich ihr kriminelles Schlaraffenland erschaffen einschl. der neverending alternativlosen Rundumversorgung durch den Steuerzahler.
    Und die Bezieher von Hartz 4 dienen als warnendes Beispiel für die noch arbeitende Bevölkerung niemals in dieses schwarze Loch hineingezogen zu werden und auch deshalb werden die Angriffe der Arbeitgeberkaste auf die arbeitende Bevölkerung auch hingenommen. Traurig aber leider Realität, die Herr Gauck nicht erwähnt.

    "Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."

    Sorgen bereitet mir Ihre Wortwahl. Gewalt gegen Menschen, gleich welcher Hautfarbe, Herkunft und Religion bereitet jedem gesunden Menschenverstand Sorgen. Was Sie sich bei ihrer Wortwahl dabei gedacht haben bleibt Ihr Geheimnis.


    "Vor wenigen Tagen bin ich aus Afghanistan zurückgekehrt. Es hat mich beeindruckt, wie deutsche Soldatinnen und Soldaten unter Einsatz ihres Lebens Terror verhindern und die Zivilbevölkerung schützen. Mein Dank gilt ihnen - wie auch den zivilen Helfern dort. Eine solche Reise führt dem Besucher vor Augen, wie kostbar der Frieden ist, der seit über 60 Jahren in Europa herrscht. Gesichert hat ihn die europäische Idee. Zu Recht hat die Europäische Union den Friedensnobelpreis erhalten. Jetzt aber ist die Frage: Wird unser politischer Wille zusammenhalten können, was ökonomisch und kulturell so unterschiedlich ist?"

    Das Wahrheitsministerium ist sehr stolz auf Sie, Herr Gauck. Der liebe Gott derweil könnte sich denken Wie oben so unten und lächelt dabei.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Simpsons,

      volle Zustimmung. Es ist ent-täuschend zu sehen, wie er sein Reden über Liebe, Mitgefühl und Freiheit für die falschen Zwecke mißbraucht, nämlich uns sehenden Auges in die Fänge des EU-Monsters zu geleiten, indem er alles unterschreibt, was die Psychopathen in Brüssel wollen. Nicht mal der Saturntransit über den AC im Herbst hat ihn davon befreit. Also nix wirklich wahre Verantwortung übernehmen.

      Wie kann ein Pastor einen Kriegseinsatz gutheißen? Zumal es nicht mal um Bekämpfung des Terrors geht, sondern ums Hüten der Mohnfelder. Mein grenzenloses Verständnis hört hier auf. Manchmal frage ich mich, ob unsere Politiker unter Drogen stehen, oder ob sie die Wahrheit nicht sehen WOLLEN.

      Die Entscheidungen sind gefällt, die Weichen sind gestellt. Jeder wird das ernten, was er gesät hat, und die Gerechtigkeit des Himmels ist weitaus größer als die irdisch-menschliche.

      Herzlichst Osira

      Löschen
  6. Nettes Weihnachtsgeschenk der Lebensmittelindustrie:

    Revolution in der Lebensmittelindustrie: Erster Gentechnik-Lachs

    Die US-Nahrungsmittelbehörde FDA hat zum ersten Mal in der Geschichte grünes Licht für die massenweise Produktion von gentechnisch verändertem Fisch gegeben. Der gentechnisch veränderte Lachs stelle »keine Gefahr für die Umwelt« dar, so die FDA – und dürfe auch unbegrenzt im Handel angeboten werden. Gentechnikbefürworter sehen das als Durchbruch für massenweise Lizenzen in diesem Bereich der Lebensmittelindustrie.

    Na dann, guten Appetit!

    Quelle: http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/revolution-in-der-lebensmittelindustrie-erster-gentechnik-lachs.html

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
  7. Zu Herrn Gauck: er ist u.a.Mitglied der Transatlantikbrücke, was für eine starke politische Nähe zur USA-Elite sprechen dürfte. Auch kursieren Gerüchte, dass es eine Akte gebe, aus der hervorgehe, dass er zu DDR-Zeiten für den Geheimdienst tätig war, unter dem Namen IM-Larve. Haben schon einige bei WEs-blog geschrieben.
    Freundliche Weihnachtsgrüsse von der Sonntagsschreiberin.

    AntwortenLöschen
  8. Vielleicht ein kleiner, hilfreicher, nachweihnachtlicher Motivationsschub
    http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/wage-es-zu-leben-sei-frei-wie-man-die-losung-lebt/

    In der besinnlichen Zeit bahnte sich ein Gedanke den Weg nach oben. Hier, wie anderswo immer wieder die Frage, wieso läuft vieles noch weiter, wie bisher? Geben wir ihm die Kraft und Energie, weil wir immer wieder in unterschiedlichsten Formen unsere Aufmerksamkeit darauf richten?

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe es, die Schriften von Interesse von den süßen Gedanken gemacht zu lesen. obwohl ich lernen, Deutsch zu sprechen, aber ich liebe den Frieden. Diese sehr angenehm

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen,

    noch ein ganz hervorragender Link zu dem Postboten Gerd Postel, der in den 90er Jahren als falscher Leitender Oberarzt in einer psychiatrischen Klinik viel Aufmerksamkeit erregte. Zwei Audios die man sich nicht entgehen lassen sollte und die Psychatrie als das entlarvt was sie ist. Einfach nur köstlich!

    http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/psychiatrie-in-der-brd-ein-nicht-psychiater-spricht-klartext/

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
  11. 5. Hallo ihr alle...
    Prolog
    Wo ich stehe nach 21.12.2012 ?

    Immer noch an der selben Stelle, währe fatal, auf dem Weg ist okay...auf meinem Weg....ja meinem ,nicht deinem oder so...und somit allein auf dem meinigen Weg. Natürlich kreutzen sich Wege oder laufen Parallel, doch am Ende jeder auf dem seinen ....ODER? Eben auch jeder steht für sich allein jeder ist für sich allein, jeder stirbt für sich allein.....!!!!!!

    Heute kenne ich meine IS/BE- Falle ....heute weiß ich mich zu schützen.....Heute laufe ich um diese Falle herum oder werfe einen Stein um sie zum zu schnappen zu bringen jedoch ...schnappt sie nicht nach mir...sie fängt lediglich den Stein den ICH geworfen hat.

    Heute bin ich da....es ist nicht immer leicht... ICH... zu sein.

    Es gibt da kein Geheimnis , es gibt da nichts was wir anbeten sollten...es gibt keinen Gott, keinen Meister, keine Mysterien ...das ist das Ganze Geheimnis....
    nur das ist schwer zu ertragen...denn Mensch braucht immer etwas was er Anbeten kann, dem er sich unterwirft.....WARUM?....damit er sich nicht sich selbst stellen muss, nicht selbst verantworten muss was er sich erschafft. Es ist so schön sich hinter einem vermeintlichen Meister zu verstecken...Meister= GURU= Gott=Engel= Rat= GfdL= Regierung= Chef...usw.

    Glaube sagen viele so oft...ja was soll ich glauben oder an wenn?

    An dich,.... glaube an dich glaube,... daran das du es schaffen kannst!!!!!

    Die Niederlage bringt den Sieg, so ist es...!!!

    Wenn du die Last des Wissens auf dich nimmst, wird dein Weg noch schwieriger sein.
    Wisse, dass nur du das Tor öffnen kannst zwischen dem was außen ist und dem was innen ist. Aber bevor du zu ihm gelangst, musst du dich, dir selbst stellen.
    Daher das Mysterium was du suchst bist du selbst...und darum erschaffe was du tragen und ertragen kannst und entwickle dich darin, daran...

    Ja das Gefängnis, doch schlimmer noch das Gefängnis im Gefängnis..wenn ihr versteht wie ich das meine...ist wie der Sklave des Sklaven...

    Doch wenn alles Illusion...dann kannst du die Gitterstäbe verschwinden lassen...

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, dann mach Limonade daraus!

    Gruß Kerstin
    Ich wünsche euch einen gesunden erfolgreichen Start ins Jahr 2013...das goldene Zeitalter....mein Blickwinkel.....

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen,

    Charité-Chef Einhäupl hält das Gesundheitssystem für nicht mehr finanzierbar. „Wir werden auf Solidarität verzichten müssen“.
    (http://www.mmnews.de/index.php/i-news/11664-gesundheitssystem-pleite)

    Da wir bekanntlich denkfaul sind, macht man uns glauben dass das Gesundheitssystem pleite ist. Und die schöne neue Gesundheitswelt beschreibt er auch gleich: Basisversorgung und bessere Versorgung, die man sich privat leisten muss.

    Es geht hier nicht um die Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems.
    Es geht um die Profitinteressen einer Gesundheitsindustrie.
    Und die hat mit Gesundheit sehr sehr wenig zu tun. Pharmamafia und Ärzte sind nur daran interessiert neue Medikamente, neue Therapieformen und den "Fortschritt" zu verkaufen und neue Märkte zu erobern. Um diese Ziele zu erreichen muss man Krankheiten erfinden, Grenzwerte neu überdenken und ggf. festsetzten = heisst nichts anderes als an die Marktgegebenheiten anzupassen.

    Ich finde es schon sehr dreist dass der Charite-Chef, die Menschen für so unglaublich naiv hält dieses Possenspiel nicht zu durchschauen.

    Es ist Genuss die Laudatio der Juristin Dr. jur. Gabriele Feyerer über Gerd Postel zu lesen “Der Postler im Schafspelz
    Vom grenzenlosen Schein akademischen Seins (http://www.gert-postel.de/feyerer.htm)
    Sein Buch Doktorspiele sollte Pflichtlektüre für Psychologen, Psychiater und Soziologen werden und natürlich die ganze Ärztschaft.
    Dann würde man so unnütze und gefährliche Medikamente wie Ritalin vom Markt nehmen.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Simpsons,

      da pflichte ich Dir völlig bei. Die Widersprüchlichkeit der Aussage, das Gesundheitssystem sei nicht mehr finanzierbar, relativiert sich schon an der Meldung, daß die Krankenkassen nicht wissen, wohin mit dem Überschuß, den sie horten. Es zeigt sich immer mehr, daß die Führungsspitzen in dieser Gesellschaft in hohem Maße von korrupten und geltungssüchtigen Menschen besetzt sind. Aber nicht mehr allzu lange, denke ich.

      "Der Postler im Schafspelz" hab ich grad gelesen und hab laut lachen müssen - das ist so gut, ist jetzt unter 'Gute Geschichten' verlinkt.

      Danke fürs lachen ;-)
      herzlichst Osira

      Löschen
  13. http://bewusst.tv/tagesenergie-30/

    - Energieveränderung bewusst wahrnehmen
    - das Kippen des Mainstreams
    - der unaufhaltsame Zusammenbruch des Systems und globalen Finanzsektor
    - die gewollte Verhöhnung der aufgeweckten Bürger in der Festtagsrede des BP

    und vieles mehr.

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht allen Blog-Lesern, Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,

      da sprichst Du genau die Dinge an, die gerade passieren - vor allem ist die enorme Energieerhöhung wahrzunehmen, wie auch daß immer mehr mutige und kritische Artikel im Mainstream erscheinen. Der Wandel erfaßt nun alle Bereiche.

      Danke für liebe Wünsche und auch Dir einen guten Rutsch,
      herzlichst Osira

      Löschen
  14. Oh, es ist toll hier bei Euch seine Wahrnehmungen bestätigt zu bekommen. Ich sehe schon jeden Tag was die Sonne macht - aber sie ist relativ ruhig. Ich spüre aber auch die Energierhöhung stark, auch wenn im Umfeld immer noch die Aussagen "ist ja nichts passiert" kursieren.
    Und ja, Alexander ist auch gut.

    Freue mich schon auf den nächsten Artikel von Osira.
    Lieben Gruß, Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Osira,
    ich weiß nicht recht, ob Links hier richtig sind oder möchtest du sie an deine Mailadi haben?

    http://www.youtube.com/watch?v=zVQuT4rIgPs

    David Icke klärt über Manipulation teilweise feinstofflicher Mächte und deren irdische Handlanger und wie wir uns über die Herzensqualität befreien können. Vielleicht kennst du ja den Clip schon.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  16. Das Unwort des Jahres lautet "Rettungsroutine".
    Wer sich darunter so gar nichts vorstellen kann, dem empfehle ich zur Inspiration das 2-Minuten-Video unserer belgischen Nachbarn:

    http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=316AzLYfAzw

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Zum Thema Ärzte und Gesundheitswesen und dessen Gelderverteilung, möchte ich noch beitragen, dass sich neben der bisherigen Kassenärztlichen Vereinigung (Körperschaft öffentlichen Rechts und Abrechnungsstelle zwischen Krankenkassen und Behandlern) seit geraumer Zeit eine neue "Alternativgruppe" zur KV etabliert hat, die die KV ablösen will. Diese Gruppe nennt sich "Medi", will eine Gewinnmaximierung erreichen und lockt mit sogenannten Hausarztverträgen und Facharztverträgen. Ärzte, die am alten Solidaritätsprinzip der KV festhalten, werden teilweise in eigenen Reihen angefeindet oder sogar bedroht. Die neue Medigruppe will vermutlich wirklich ein Hausarztmodell als Grundversorgung einführen und, dass längerfristig bei den Facharztverträgen (die der Patient dann separat abschliessen soll) zugezahlt werden soll. Welcher Arzt zu welcher Gruppe gehören will, kann sich hier derzeit schnell ändern, aber es gibt grosse Spannungen diesbezüglich unter den Ärzten. Ich kenne Ärzte die wirklich sehr gut verdienen (meistens die, die die Patienten ganz schnell durchziehen und den Patienten arrogant handhaben); ich kenne aber auch viele andere, die mit einer 60-Stunden Arbeitswoche grade so hin kommen und wegen früher Überarbeitung ,oft auch selbst nicht sehr alt werden. Wenn es heisst, die Ärzte bekommen mehr Geld, dann reicht das oft gerade, um die Inflationskosten des Praxisapparats abzufedern und führt meist gar nicht mehr eigenen Einkommenssteigerung.
    Vermutlich steht hinter Medi tatsächlich eine gezielt angelegte neue Strategie,bestimmter Leute (oder Konzerne), um das alte System gegen ein neues auszutauschen. Einmal war ich in Stuttgart bei einer Veranstaltung von denen, das sinnigerweise dort im "Haus der Wirtschaft" stattfand. Das ganze Gebäude innen ist voll von Freimaurergemälden. Ich kenne Ärzte, die ihren Mund aufmachen um Kritisches zu sagen und von denen dann bedroht werden. Man sagt diesen Ärzten, wenn sie öffentlch kritisches sagen wollten, würde man sie verklagen, wegen Verleumdung etc. . Es kommen dann schnell Briefe von Staradvokaten, die mit Strafsummen von 100000 Euro aufwärts drohen. Es entsteht dann gleich ein Zugzwang selbst einen sehr guten Anwalt zu nehmen für teures Geld um das ganze abzuwettern usw.Manche Ärzte sind zunächst naiv und verstehen bald ,mit was für einer Macht sie es mit Medi zu tun haben.

    Freundlich grüsst die Sonntagsschreiberin alle.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.