.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 22. Dezember 2012

Der Vollmond am 28. Dezember 2012

Eine wunderschöne Sonnenwende wünsche ich euch allen. Wie ihr sie auch verlebt habt: wir betreten jetzt eine neue Ära, ein neues Zeitalter, welches auch das Goldene Zeitalter ge- nannt wird. Doch bevor es beginnt zu funkeln, liegt es einzig und allein an uns, es zum Strahlen zu bringen.

Stonehenge
Wie ein altes Gemäuer kurz vor dem Verfall, steht das System noch, aber schwankend. Seit längerer Zeit bemühen sich die Regierungen, immer neue Stützbalken an den äußeren Mauern zu befestigen, und immer in der gleichen Weise. Als bemerkt wurde, daß die Steine mit Schimmelpilz befallen waren, war es schon zu spät. Kein Balken wird die Mauern noch lange stützen können, weil sie von innen heraus verrotten. Wenn eine Wand stürzt, wird sie die anderen mit sich reißen, mitsamt den Stützbalken. Falls links und rechts noch Türme stehen bleiben, werden sie isoliert sein und ohne Verbindung. Sie können nur zuschauen, wie die Menschen aufräumen und alles neu gestalten, während sie selbst ihre Bedeutung in dem großen Spiel verloren haben. Schlußendlich werden sie ihre Isolation aufgeben, der Freude wegen, die sie bei den Anderen bemerken, die sich eine neue Welt gestalten.

Wir sehen: die Neue Welt ist nicht mit einem Schlage da. Falls ich mich irre und als Einzige hier geblieben bin, schickt bitte eine Nachricht. ;-) Ansonsten können wir beginnen darüber nachzudenken, was jeder Einzelne von uns zum Aufbau unserer neuen Welt beitragen möchte.

Denn überall sind Anzeichen zu vermerken, daß der Verfall bereits im Gange und nicht mehr zu vermeiden ist. Die Zeit in der noch Korrekturen möglich waren, sind längst vorbei. Medien, die noch von Aufschwung und überstandener Krise berichten, sind zu den Sprachrohren soziopathischer Individuen verkommen, denen umso weniger geglaubt werden kann, was sie in die Höhe loben. Die Politiker bemerken seit geraumer Zeit schon, daß ihnen die Bewäl- tigung ihrer großen Status-Projekte zwischen den Fingern zerrinnt (Flughafen Berlin, Bahn- hof Stuttgart, Philharmonie Hamburg), weil sie die Kosten falsch eingeschätzt haben – nicht weil sie nicht rechnen können; aber die Kosten sind parabolisch gestiegen, seitdem viele Firmen konkurs gingen, Arbeitsplätze vernichtet wurden, die Binnenwirtschaft darunter leidet und weniger Geld in den Kreislauf geht. Es fehlt den Ländern und Gemeinden, die sich müh- sam damit behelfen wollen, die Strafzettel für Parksünder um 100% zu erhöhen – das kann doch alles nicht mehr wahr sein. Wir sollen an eine 2,5%ige Inflation glauben, sie beträgt jedoch mindestens schon 12%. Der niedrige Leitzins bewirkt zusammen mit der Inflation ein Sparen im minus – also wer ein Sparkonto hat verliert mehr Geld, als er Zinsen bekommt.

Unsere Regierung macht gemeinsame Sache mit der EU, somit haben wir uns in 'Teufels Küche' begeben. Das ist ganz einfach daran ersichtlich, daß die EU-Kommission tatsächlich den Friedensnobelpreis annimmt – und andererseits vor hat, die EU zum großen Zampano der Waffenindustrie zu machen:
http://www.geolitico.de/2012/12/20/die-eu-will-europa-zur-waffenschmiede-der-welt-machen/

Dies wird hoffentlich nicht mehr gelingen, oder nicht mehr lange. Überall macht sich ein Gefühl breit, das heißt ES REICHT! Und was wir mehr und mehr zu sehen bekommen werden ist, daß die Konzerne mit Profit- und Negativ-Absichten nicht so weitermachen können wie bisher und schließlich konkurs gehen werden. An vielen Orten wird es nun brenzlig: in den USA gibt es keine Einigung zwischen Republikanern und Demokraten, die auf verschiedenen Bereichen kämpfen und nicht nachgeben, außerdem läuft heute (21.) der Vertrag der Regierung mit der FED aus – was das zu bedeuten hat, ist noch schwer abzu- schätzen. Der Dollar ist schon lange am Ende, man hat es nur gut zu verschleiern gewußt, mit QE1-2-3-4 ... Natürlich wackelt auch der Euro bedenklich: Griechenland und Zypern stehen vor dem Aus; Spanien und Portugal sind auf der ESM-Vormerkliste; Frankreich und Italien stehen auf wackeligen Füßen; Niederlande und Deutschland beginnen zu begreifen, daß es am Ende sie treffen wird, Finnland hat sich etwas besser abgesichert, Polen möchte mehr EU-Gelder, Tschechien streikt und England möchte die EU verlassen. Also von Einig- keit keine Spur mehr. Das ganze Projekt der Rettungspakete wackelt, weil es mit Luftgeld bestückt wird, das zukünftige Generationen irgendwann erarbeiten – was sie nicht tun wer- den, weil es bis dahin Wichtigeres zu tun gibt.

Das ist eine Situation, in der sich noch still verhal- tene Schneeberge blitzschnell in eine Lawine ver- wandeln können. Auf unserer Zeitreise durch den Fluß der chaotischen Knoten (wie es die Hathoren mal treffend beschrieben) erreichen wir in Kürze eine Art Stromschnellen. Und nicht nur wir, sondern noch einige Länder: das Quadrat zwischen Uranus und Pluto läuft über einige Staats-Sonnen und -MC's, also werden die Regierungen dieser Länder direkt betroffen sein, darüber werde ich im Januar berichten. Erste Anzeichen dazu werden bereits gleich nach Weihnachten zu merken sein, weil der Vollmond sie erstmalig auslöst.

Dieser findet auf 7° Steinbock-Krebs statt. Für den Fische-AC auf dem 20. Grad schauen wir in das  'Sabische Symbol' *: „Ein zum Abendessen gedeckter Tisch.“
Schlüssel: ein Anzeichen, daß am Ende und zu einer bestimmten Zeit die Bedürfnisse des Einzelnen erfüllt werden, zusammen mit den Menschen, mit denen er durch eine spirituelle oder biologische Verbindung von Energien zusammengehört.
Das wichtige Element ist nicht die Mahlzeit, sondern es handelt sich um ein 'Abendmahl': nach einer langen Reihe personaler Existenzen kehrt die Seele in ihre spirituelle Heimat zurück, am Ende des Tages der Offenbarung. Dort findet sie das, was erneuert und reichlich nährt. Dieses Symbol verheißt ein erfüllendes Ende dessen, was man unternommen hat, die Seele findet Nahrung in der Ernte all dessen, was im Laufe des Lebens bedeutungsvoll wurde.“

Die Deutung paßt sehr schön in diese Zeit, die lange Zyklen abschließt und neue hervor- bringt, und wahrscheinlich auch, daß die 'Spreu vom Weizen getrennt wird'. Einige Seelen werden in die Einheit zurückkehren, andere werden ihre spirituelle Gemeinschaft finden (Neptun H1 in 12). Jeder erntet das, was er gesät hat, und es ist eine wichtige, wenn nicht göttliche Ernte, in Ausrichtung zum 'Herz der Welten' (GZ-MC-Merkur-Quaoar Konjunktion). Das ist eine bemerkenswerte Konstellation, die selten vorkommt. Auf jeden Fall geht es um die Rückbesinnung auf die göttliche Wahrheit, oder zu dem was wirklich wichtig ist; wie immer es auch benannt wird. Es ist möglich, daß wir diese Wahrheit auch spüren können, so unser Herz dafür geöffnet ist.

Nochmal zusammenfassend, weil ich es auch sensationell finde: 
die Anlage ist die Hinwendung zur Wahrheit (Neptun H1 in 12), 
die Durchführung wäre eine radikale Veränderung (Vollmond auf Pluto-Uranus Qu.), und das Ergebnis ist die göttliche Ernte (GZ-Merkur-Quaoar am MC).

Vollmond 28.12.2012
Auf der praktischen Ebene könnte das Wasserelement sehr in Bewegung ge- raten, auch als Zeichen der Verdrän- gung, was nun in die Realität drängt, es sind Überschwemmungen möglich (Neptun H1 in 12, Uranus H12 in 1). Es ist auch ein Hinweis, daß jetzt alles möglich ist, ein Versprechen, aber wir müssen selbst etwas tun, und es geht dabei in erster Linie um Befreiung (Widder eingeschlossen in 1, Mars in 11). Solche Befreiungs-Aktivitäten er- fahren zunächst Unterstützung (Mars Trigon Jupiter am 4.01.), können dann aber auf noch manchen Widerstand stoßen (Mars Qu. Saturn am 7.01.). Da Uranus wieder direkt → läuft, ist die Aufbruchstimmung für Veränderungen groß. Die  Zeit scheint noch nicht ganz reif dafür zu sein, da die Macht- strukturen noch zu stark sind. Doch genau diese bekommen jetzt ordent- lich Risse (Uranus Qu. Pluto-Sonne in 10). Wir wissen um die desolaten Zu- stände im Finanzsektor, und so wäre damit zu rechnen, daß die Großbanken bzw. gewisse Behörden wie die EU eine Art Macht- übernahme über die Regierung planen (Pluto H8 Konj. Sonne in 10), gleichzeitig über das Volk (Pluto Opp. Mond). Doch die plötzlichen Wahrheiten die zutage treten (Uranus H12 in 1) wie erste Tendenzen des Aufbegehrens (noch moderat, weil Uranus eingeschlossen) machen hier einen Strich durch die Rechnung. Deshalb wäre auch ein plötzlicher Umbruch denkbar, wobei ich nicht hoffe, daß wir in den nächsten Krieg verwickelt werden. Aber die Waffengeschäfte, die die Regierung am Grundgesetz vorbei abschließt, die können noch Ärger bereiten (Sonne Qu. Uranus am 26.12., Sonne Konj. Pluto am 30.12.).

Wir werden jetzt ans Ausland zahlen müssen, was ja leider nicht den Menschen zugute kommt, sondern den Auslandsbanken, die damit Schuldzinsen abbezahlen – noch nicht mal die Schulden selbst (Venus H2 in 9). Was ein Irrsinn. Immerhin scheinen sich die Medien zu öffnen – auch wenn dort noch Verrat im Gange ist (Pholus + Ixion in 9), sickern doch immer mehr Infos durch, die sich nun wie ein Puzzle zusammenfügen (Jupiter H9 in 3 ← rückl.). Zumindest erhalten die Menschen nun einen breiteren Überblick, ein sich öffnendes Be- wußtsein. Und darauf kommt es vor allem an, daß jedem alle Informationen zugänglich werden (Jupiter an der Spitze der Yodfigur im Zwilling). Das Ringen um Macht und Selbst- verantwortung dauert an (Pluto + Saturn an der Basis der Yodfigur) – aber auch hier muß die Regierung Entscheidungen treffen.

Das gilt natürlich auch für uns persönlich. Vor allem wäre es gut, Zukunftsängste loszulas- sen, auch wenn Arbeitslosigkeit auftritt (Pluto in 10), es geht vielmehr darum, dies als Chance zu begreifen seine Bestimmung anzunehmen, und die ersten Schritte dorthin zu tun. Der gesellschaftliche Wandel steht direkt vor der Tür, und wir können allerlei Vorbereitungen treffen: zum einen die Versorgung der Familie sicherstellen, und dann schauen, was will ich beitragen für den Wandel? Was kann ich mit meinen Fähigkeiten am besten? Beginnt damit, und es werden sich dafür Türen öffnen. In dem äußeren Gewusel was sich einstellen mag, können wir beständig im Herzen verankert sein, das wird uns in die nötige Ruhe versetzen (Mond in 4). Mir geht es in diesen Tagen so, daß ich mit einer heiteren Gelassenheit auf alles schauen kann, und nicht mehr persönlich involviert bin. Es hat sich die Gewißheit eingestellt, daß für jeden das jeweils Beste geschieht, und alles nach Gottes Plan läuft.

* Dane Rudhyar, "Astrologischer Tierkreis und Bewußtsein" - 360 Sabische Symbole

Kommentare:

  1. Danke für den Artikel.

    "Ansonsten können wir beginnen darüber nachzudenken, was jeder Einzelne von uns zum Aufbau unserer neuen Welt beitragen möchte."

    Ja, tatsächlich zu handeln ist noch zu früh.

    "Der gesellschaftliche Wandel steht direkt vor der Tür, und wir können allerlei Vorbereitungen treffen: zum einen die Versorgung der Familie sicherstellen, ..."

    Meiner Meinung nach wird es nicht so schlimm, wie teilweise angenommen wird. Vielmehr wird sich aus der Aussicht, dass die Welt um uns herum nicht mehr funktioniert, eine Einsicht entwickeln, die zu mehr Liebe führen wird. Konkret heißt das für mich das Entfernen jeglichen Anhaftens an äußere Negativität.

    "... außerdem läuft heute (21.) der Vertrag der Regierung mit der FED aus"

    Das glaube ich ehrlich gesagt nicht.

    Gruß, Jörg

    AntwortenLöschen
  2. Grüzsi

    Was der 21'gste so alles hervorbringt..

    Mit Sicherheit läutet er die Woche zum Fest der Liebe ein.
    Ich wünsche besinnliche Tage und ein erfolgreiches neues Jahr

    "außerdem läuft heute (21.) der Vertrag der Regierung mit der FED aus"

    http://www.iknews.de/2012/11/22/myth-bust-vertrag-zwischen-fed-und-us-regierung-endet-am-21-12-2012/

    AntwortenLöschen
  3. LIEBE OSIRA,

    obwohl schon vielen, gleich mir, aus den unterschiedlichsten gründen, langsam die luft ausgeht, heißt es weiterhin den geduldsmuskel zu trainieren.
    das warten darauf, dass sich das bewusstsein bei so vielen menschen öffnet und anhebt, dass auch wirklich sichtbar und spürbar veränderung ZUM WOHLE ALLER geschaffen wird, ist wahrlich eine frage von vertrauen, geduld, zuversicht und nicht aufgeben.

    ICH WÜNSCHE ALLEN DEN MUT ZUR VERÄNDERUNG !!!

    IN LIEBE UND DANKBARKEIT ~ HEIDI



    AntwortenLöschen
  4. vielen dank osira,
    das grosse wassertrigon im sommer 2013 wird das kollektive erwachen beschleunigen- dessen bin ich mir sicher!
    danke nochmal
    karin

    AntwortenLöschen
  5. Hab ich vergessen zu erwähnen: der Vollmond auf dem Pluto-Uranus Quadrat könnte die Elemente Feuer und Erde in Bewegung bringen. So können Gebiete betroffen sein, wo die Uranus + Pluto Linien verlaufen. Dazu gibt man die Neumonddaten bezogen auf den Wohnort oder die Hauptstadt ein, oder weltweit bezogen auf 0° Länge + Breite (bei astro.com Reisehoroskop).

    LG Osira

    AntwortenLöschen
  6. Da bin och aber gespannt was mich im nachfolgenden Jahr so erwartet! Werde am 28.12.12 50 Jahre alt. Danke für den interessanten Bericht!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Freunde!

    Jetzt geht's also los mit dem Fall all dessen was auf Angst aufgebaut ist. Und das ist so ziemlich alles was das alte System getragen hat.
    Ich bin so losgelöst von der alten Welt als könnte ich jederzeit gehen. Ich würd's auch tun, wenn mich meine Sele nicht jeden Tag wieder wach werden lässt.
    Für jedes Problem das wir glauben zu haben gibt es eine simple Lösung. Die Zeit in der nur scheiß Entscheidungen getroffen werden ist bald vorbei. Die Droge Angst soll nicht mehr langfristig gefüttert werden in den Menschen. Zeit ist es.
    Bis bald in Frieden Freude und Fülle so wie es für die Menschen seit jeher vorgsehen ist.
    alles Liebe!
    Anton

    AntwortenLöschen
  8. Mein Beitrag zu diesem Thema sei...

    https://plus.google.com/106235107768094672722/posts/Z6xGWJqCgJV

    Eigentlich ganz einfach.

    LG Rolf

    AntwortenLöschen
  9. Ihre Schrift ist sehr interessant für meine Aufmerksamkeit, ich liebe sie zu lesen und immer wieder, ohne sich zu langweilen

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.