.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Engel Orakel zum Energieportal 21.12.2012

Hier habe ich eine sehr schöne Kartendeutung gefunden, die ich euch zeigen möchte. Ich lege zwar nur noch selten, meist zum Jahreswechsel, aber diese berührt doch besonders, zumal sie sehr interessante Hinweise zum 21.12.2012 gibt. 

Die Kartenlegerin (Name stand leider nicht dabei) verwendet das "Sirian Starseed Tarot" von Patricia Cori, welches höchst ansprechend ist. Zu ihren Erklärungen zum Orion möchte ich nur hinzufügen: Orion ist ein riesiges Sternbild von unglaublicher Ausdehnung von vielen hundert Lichtjahren, sodaß man im astrologischen Tierkreis nicht einfach sagen kann, er stünde an einem bestimmten Punkt. So finden wir Rigel am rechten Fuß des Orion auf 16°56' Zwilling, Bellatrix am rechten Kopf auf 20°59' Zwilling, Saiph bildet den linken Fuß (Position ist mir nicht bekannt) und Beteigeuze ist auf 28°48' Zwilling zuzuordnen. Die drei Gürtel- sterne Alnitak, Alnilam und Mintaka sind dazwischen zu vermuten. Die Sonne erreicht die Opposition zu diesen Sternen zwischen dem 8. (Rigel) und dem 20. Dezember (Beteigeuze). Das Dreigestirn Sirius befindet sich auf 14°07' Krebs, und die Sonne erreicht die Opposition immer am 5. Januar. Im Frühjahr hatte ich in mehreren Artikeln ausführlicher über Orion, Sirius und den Dualitätskonflikt geschrieben:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/05/die-sonnenfinsternis-am-21-mai-2012.html
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/05/die-mondfinsternis-am-4-juni-2012.html
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/06/der-dualitats-konflikt.html

Ich wünsche euch viel Freude mit dieser Legung, die einen wunderbaren Ausblick auf das Jahr 2013 gibt.


Kommentare:

  1. Es hat schon seinen Grund, warum das Hintergrundbild dieser Seite die 3 Gürtelsterne des Orion zeigt (*_*) und ich bin mit beiden Sternsystemen sehr verbunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider sind die auf Youtube empfohlenen Einträge so schnell gesprochen, dass ich sie nicht finden kann. Liebe Osira, kannst du mir nochmals dabei helfen? Dankeschön für diesen tollen Artikel ♥Hilde♥

      Löschen
    2. Liebe Hilde,
      was meinst Du genau? Was möchtest Du finden? Ich müßte es selbst nochmal anhören, um die Stelle zu finden ... sobald ich dazu komme, ich schreibe grad am Vollmond ;-) oder vielleicht hat es einer der LeserInnen mitbekommen?

      Herzlich Osira

      Löschen
    3. mittlerweile alles gefunden, ich danke dir sehr herzlich. Deine Seite ist übrigens ein absoluter Liebling von mir. Bleib fröhlich! ♥Hilde♥

      Löschen
  2. Wow, so ein wunderbar schönes Fundstück (*_*)
    dankeschön an Dich Osira
    Herzensgrüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Kann denn Liebe Sünde sein?

    – was steckt dahinter, mein ausführliches Resümee

    Nachdenken - - recherchieren - - bewerten, beurteilen - urteilen - - Meinungsbildung, die Meinung aufschreiben dann antworten und mitteilen, also mein Urteil mitteilen: genau das habe ich in den vergangenen 10 Monaten hier im Forum getan.
    Es entwickelte sich eine freundschaftliche, faire, ehrliche aber in deutliche Worte gekleidete Diskussion; ohne Glasseehandschuhe, ohne Wattebällchen. Ich bin allen hier im Forum dankbar dafür.
    ... lange habe ich den wahren Sinn des Lebens gesucht und finden wollen - - ich glaube - - und das glaube ich nun wirklich: den wahren Sinn des Lebens habe ich gefunden...

    Gott hat etwas geschaffen, das ständig bekämpft wird, es nennt sich „weibliches Prinzip“ hierin ist ein wichtiger Aspekt verborgen – aber dazu später mehr...

    Die Gegenseite von Gott: Die „Eliten“ – Die Khazaren - Der Plan – Die Unterdrücker
    - Die Endphase:
    A) die Eliten planen die schnelle und plötzliche Zerstörung der Erde. Große Schiffsverbände mit Atomwaffen bestückt sind in Richtung Nahost unterwegs. Falls es verantwortungsvollen Leuten doch noch gelingen sollte diese Zerstörung zu vereiteln, tritt Plan B der „Eliten“ in Kraft
    B) Plan B: ein langanhaltendes Zermürben mit Ausbluten beginnt, der ESM kommt zur vollen Wirkung, es beginnt die Krebsartige Zersetzung der Gesellschaft

    >>> Aber! – ist dies der Weißheit letzter Schluß? War´s das dann? Kommt da nicht noch was? Ist der Plan der Eliten auch Gottes Plan? - - - eindeutig >N E I N<
    Der Plan Gottes bietet uns den wahren Sinn des Lebens an; allerdings ohne Zwang, ohne Nachdruck es ist der „Gute Plan“ ohne Macht gegen uns, ohne Unterdrückung - nur, wir müssen selber darauf kommen (ich gehe im Verlaufe meines Artikels darauf ein)

    ------------------------------------------------------------

    In den vergangenen Tagen habe ich mir den Prof. Dr. Walter Veith „reingezogen“...

    Nun - - - alles sehr überdeutlich dargebracht - - nur, er bringt eben nicht das, was ich als den wahren Sinn des Lebens herausgefunden habe.
    Er bringt ja sehr deutlich alle Aspekte der Dunklen Seite. Er informiert ausführlich über die „Dunkle Seite“. Wer seine Vorträge durcharbeitet ist umfangreich informiert: über Jesuiten, Bohemian Grove von Gnostikern über Freimaurer bis Illuminaten bringt er die Einzelheiten und Enthüllungen im Detail. Er spricht von Offenbarung, er spricht von Krieg.

    Aber was Walter Veith als Ziel, der „Weißen Seite“, vom Christentum als Lösungsoption anbietet ist alles andere als überzeugend.
    Er benennt nicht die Schwachstellen, die Ungereimtheiten um den Sündenfall und der Schöpfung. Er bringt nicht, daß da etwas vom zeitlichen Ablauf absolut nicht stimmen kann. Er unterschlägt als Prof. einfach mal die viel älteren Kulturen, die vorher da waren. Für mich ist das alles nicht überzeugend, da es das typische Produkt der Christenlehre darstellt; aber würde Gott soetwas wirklich wollen? Ich sage Doktrin der Unterwerfung dazu, die Christenlehre ist aus meiner Sicht nicht Göttlich, sie ist totalitär!
    Eines kristallisierte sich für mich heraus: keine der Religionen, keine der religiösen Bewegungen wollen tatsächlich unser Wohl.
    Die Dunkle Seite, die Politkaste und deren Speichellecker, die Bankster aber vor allem die im Hintergrund tätigen, die wollen unser Wohl schon gar nicht. Es geht immer nur um Macht, Unterdrückung Manipulation, Indoktrination - - also es geht immer nur um Versklavung. Wir sollen uns abrackern, für Die Gegner!

    Ende Teil 1

    Realist

    AntwortenLöschen
  4. Teil 2 – von Realist


    >-Die Dunkle Seite will das Armageddon, damit der Dunkle Herr wie der Phönix aus der Asche über die Welt herrschen kann. Die Seele wird verraten und getauscht gegen Dämonen - es gibt Sex nur noch ohne Seele, ohne Liebe!! Es ist der Beginn der Furchtbarsten Dinge, die man sich garnicht vorstellen könnte! Das Wort >Hölle auf Erden< kommt dem wohl am nächsten.

    >-Die Helle Seite will das Ende vom Sündenfall, die Sündenfreiheit in Keuschheit, in absolutem Zölibat, in Gehorsam vor Gott. Es gibt keinen Sex mehr, die „Unbefleckte Empfängnis“ der Körper ist tabu, Seele und Liebe sind heilig, nur für Gott bestimmt. Der Körper mit seinen Bedürfnissen muß hinter dem Zölibat verleumdet werden, es ist die volle Respektlosigkeit dem Körper gegenüber, es ist im Grunde der Beginn der Lüge in die man gezwungen wird... aber würde Gott sowas wirklich wollen?
    Es ist nicht Gottes Plan, Gott ist damit „außen vor“
    Kurz gesagt:
    Schwarz = Dämonologie / Versklavung in Folter
    Weiß = Selbstverleumdung, Lüge / totaler Gehorsam

    In beiden Fällen fehlt die Freiheit, in beiden Fällen gibt es nur Unterwerfung. Es ist in beiden Fällen der wahre Sinn des Lebens nicht dabei. Alles erscheint Sinnlos.
    Das nenne ich = 2 Mal Terror gegen Lebe(n)-Wesen, es ist Totalitarismus – Faschismus!
    Darum sind aus meiner Sicht beide Wege von der Offenbarung ausschließlich böse - nicht Gott gewollt!
    ...Und der Weg dorthin in beiden Fällen geht ausschließlich über den Tod!! - - - >>> genau Das ist gemeint mit: „Aufstieg“ - - - nämlich „Aufstieg“ der Seele in den Himmel über den Tod!
    Prof. Dr. Walter Veith lässt keinen Zweifel daran, daß die Erde „Enden“ muß, damit Gott „siegen“ kann??, (um dann in weiße Kleider gehüllt, in vollkommener Sterilität, wie einst in Garten Eden, in
    Keuschheit existierend auf einen Punkt vor dem Sündenfall zurückgebracht zu werden!?)...
    Nein Herr Veith, Gott wird so verlieren, da etwas fehlt was Gott braucht.

    Ich habe keinen Bock auf soetwas - - Aber – gibt es da vielleicht doch einen Ausweg?

    Schaut Euch dazu bitte das Video in nachfolgendem LINK an - Walter Veith betet die „letzten Sekunden der Erde“
    - >>>Der Protestantismus ist besiegt, der Feind triumphiert, !!! aber sehr wichtig: er sagt etwas ganz zum Schluß - und bringt damit doch noch einen Funken Hoffnung?!!!
    Aber vorher sagt er: Aufwachen !!! aber wer soll aufwachen?
    (hört genau hin was er ab Minute 1:28 sagt):

    http://www.youtube.com/watch?v=dh4JSewOrNU&list=PL4A7DE16C7383D7B4&index=156

    Walter Veith erwähnt das Aufwachen als Möglichkeit eines Auswegs und das ist sehr interessant und ist sehr aufschlußreich und ja es stellt eine wichtige Möglichkeit, eine Chance dar.
    Das ist Zukunftsweisend...
    Leider hat Walter Veith keine weiteren Antworten mehr parat und er endet hier. <

    Aber es geht weiter, noch viel weiter :
    Nun kommt es auf meine Sichtweise an, da Walter Veith sehr dogmatisch und einseitig nur auf Seiten der Christenlehre verharrt, dürfte er meine Sichtweise des Auswegs nicht unterstützen

    ich fragte mich: weshalb nur, wird von den „Eliten“ ein derartig gewaltiger Aufwand getrieben, warum werden Pläne von beiden Seiten über Jahrtausende vorangetrieben? Die bekämpfen sich gegenseitig. Aber Die bekämpfen auch noch etwas anderes = Das Weibliche Prinzip.
    >Warum nur in aller Welt, wird (von Denen) das Weibliche so sehr bekämpft und unterdrückt? Warum soll das Weibliche durch Transgender in ein Unisex Androgyn Wesen der Emanzipation transformiert werden? Da muß es einen triftigen Grund für geben!


    Ende Teil 2

    Realist

    AntwortenLöschen
  5. Teil 3 – von Realist

    ...somit stellt sich mir die Frage:
    Ist vielleicht der wahre Sinn des Lebens, so sehr mächtig - ist vielleicht das Weibliche darin involviert?
    Gibt es da eine Kraft, die einen derartigen Aufwand erklären und rechtfertigen könnte? Könnte diese Kraft eventuell beide böse Macht-Seiten ausschalten? Könnte Gott seine Macht zurückerhalten?

    ...Wenn wir dann endlich aufgewacht sind, dann dämmert uns vielleicht, daß da in der ganzen Zeit der Weißsagungen, (der Christlichen Offenbarung) etwas sehr wichtiges fehlt.
    Es fehlt etwas elementar Wichtiges – sozusagen ein Lebenselixier welches dann den richtigen Weg zeigen würde.
    Wenn wir nun diesen Weg zum wahren Sinn des Lebens finden wollen, dann kommt einem ganz siedend heiß etwas zu Bewusstsein:
    Die wahre Liebe, sie kommt in den 2 Visionen der Offenbarung überhaupt nicht vor! - - - warum?
    > Wir befinden uns nicht auf Gottes Weg! Wir wurden durch Manipulation der Gegner, vom richtigen Weg abgelenkt.
    Gibt es einen triftigen Grund, der auf einen Ausweg hinweist? Warum treiben „Die“ so einen Aufwand? Was kann die Liebe bewirken, daß die Liebe immerzu bekämpft werden soll?
    Hat Gott die Liebe geschaffen, um die Bosheit und die Unterdrückung ausschalten zu können?
    Ist die Liebe Göttlich? Ist die Liebe der Weg Gottes?
    Liebe - - - die größte Macht auf Erden - und die Liebe ist Göttlich, denn wenn Gott der Schöpfer ist, dann hat er auch die Liebe geschaffen! Und wenn er die Liebe geschaffen hat, dann will er auch, daß wir lieben. Ja, und Gott hat das aus wichtigem Grunde gemacht!
    Der Weg von Gott ist die Liebe - - - die größte Macht auf Erden, aber um in das Goldene Zeitalter eintreten zu können braucht´s dafür einen Schlüssel.

    Allerdings, und das ist im Aufwachprozeß um weiter zu kommen wichtig: damit sich die, die zusammengehören auch finden, sollen Äußerlichkeiten, Oberflächlichkeit, Dritte – also Medienindoktrination nicht mehr darüber entscheiden dürfen, wer mit wem zusammen gehören soll. Der Mensch muß endlich kapieren, daß Gott die Emotionen und sensiblen Gefühle geschaffen hat, um zu erkennen, um zu sehen und zu wählen.
    Die Gesellschaft sollte eine Atmosphäre schaffen in der sich die „Richtigen“ finden können. Genau das wird aber heute mit der Indoktrination verhindert.
    Liebende wollen Frieden, Geborgenheit, Freiheit, Schönheit, Lebendigkeit, Wärme, Leichtigkeit, Problemlos leben, vor allem aber in Ruhe gelassen werden!
    - Aber um den Schlüssel erzeugen zu können, muß die Liebe in der Intensivsten Form strahlen, wofür Gott die Liebe geschaffen hat, sie soll glänzen und wirken. Die Liebe muß „golden glänzen“ um den „Goldenen Schlüssel“ zu erschaffen. Das ist natürlich eine Metapher um es bildlich ausdrücken zu können.

    Nun will ich Euch mitteilen, wie die Liebe den Schlüssel schaffen kann, damit der wahren Sinn des Lebens erreicht wird: Es ist an Bedingungen und Voraussetzungen geknüpft – wir müssen mitmachen;
    ja, wir sind damit gemeint, wir müssen erkennen, daß nur wir Menschen das machen können – den Weg von Gott zugehen, in das goldene Zeitalter...

    Der Körper und die Seele: Kann denn Liebe Sünde sein? - Eindeutig NEIN !
    >>>wir brauchen beides: unseren Körper und unsere Seele für das Wichtigste auf Erden - - - für die Liebe!
    Wenn Gott der Schöpfer ist, dann hat er auch die Liebe geschaffen, denn die Liebe existiert und das aus wichtigem Grund. Gottes Weg ist Liebesdualität – Seele in Harmonie mit Körperlicher Liebe; denn sie ist keine Sünde, Körperliche Liebe ist Gottgewollt, daher göttlich! Körperliche Liebe im Gleichklang mit dem Geist bzw. Seele bringt Gottes Harmonie.

    Ende Teil 3

    Realist

    AntwortenLöschen
  6. Teil 4 – von Realist

    Um den Göttlichen Weg gehen zu können, gehört eine Steigerung der Intensität der Liebesenergie dazu.
    Es ist das Höchste Ziel: die Liebe schafft Beständigkeit – das ist die Hauptkraft - Platonische Liebe kann es einfach nicht leisten, weil die Körperlichkeit fehlt!

    Was gehört nun unabdingbar zur wahren Liebe?

    1.) Die Verschmelzung von Seele und Körper gehören für Die Liebe untrennbar zusammen. Gott hat dazu die wahre Dualität geschaffen. In dieser Zweisamkeit von Körper und Seele wird diese ungeheuer starke Energie der Liebe gebildet. Die Gegenseiten haben genau hier einen Keil angesetzt, um die Liebe zu schwächen, uns einzureden: Dualität wäre Konfrontation zwischen Gut und Böse. Damit wurde die Dualität des Individuums und damit seine Souveränität verraten, also die Verschmelzung aufgebrochen und verletzt.
    2.) Um nun eine weitere Stufe der Liebe zu erreichen, gehören Frau und Mann für Die Liebe in Göttlicher Verschmelzung zusammen. Yin&Yang ist das Verschmelzungssymbol der Körpereinheit der beiden Liebenden. Ja es wird eine Einheit gebildet; denn Liebe schafft starke Kräfte des Zusammenhalts. Die Gegenseiten haben auch genau hier einen Keil angesetzt, Yin&Yang wurde genau so verraten und als Symbol der Auseinandersetzung mißbraucht, in Wirklichkeit aus der Indogermanischen, vedischen Sprache Sanskrit stammend und männlich/weiblich in sich vereint darstellend. Es wurde von den Gegenseiten die Souveränität von Gemeinschaften und Staaten verraten.
    3.) Dualität mit Yin&Yang erzeugt die Quadrophonie der Einheit der Liebenden, es sind 2 Seelen und 2 Körper vereint in Göttlich wunderbarer Gemeinsamkeit.

    > Kann der Körper Sünde sein? Nein!
    Kein Verstecken mehr! es darf keine Tabus geben, da der Körper von Gott geschaffen wurde
    (ich beschreib´ es mal aus meiner Sicht der die Frau sieht; es kann gerne mal `ne Frau die umgekehrte Sichtweise formulieren)

    Die Kernfrage ist nun, warum ist der Körper der Frau so wie er ist? Beabsichtigt Gott etwas damit?
    Wenn Gott der Schöpfer ist, dann gibt es einen Grund dafür, daß der Körper der Frau so ist wie er ist und sie ist so wie sie ist; denn sie ist - das ist das Sein!
    Wenn Gott die Liebe geschaffen hat und Gott hat den Körper der Frau und den Körper des Mannes geschaffen, dann gibt es Gründe dafür.
    Wir sollen uns begehren, wir sollen uns wollen, das will Gott offenbar so; denn Gott hätte das nicht so gemacht wenn er tatsächlich hinterher verlangen würde, daß wir uns dem Zölibat unterwerfen sollen.

    Wenn Gott das alles mit Absicht geschaffen hat, dann aus gutem Grund, Liebe ist die größte Macht auf Erden und sie verhindert die Unterdrückung und Ungerechtigkeit. Wir müssen einsehen, daß es ein anderes Körpergefühl ergibt, wenn man weiß, daß Gott will daß wir uns lieben: körperlich-seelisch, mit allem was er uns gegeben hat, mit allem was dazu gehört, vor allem, wir sollen kein schlechtes Gewissen dabei haben, weil Körper göttlich, von Gott gemacht sind...

    Gott hat der Frau etwas gegeben, das eine bestimmte, von Gott gewollte Energie erzeugen kann.
    Warum gibt es am ganzen Körper der Frau diese vielen Erogenen Zonen? Gott hat der Frau einen Körperteil und einen Bereich gegeben, welche zu nichts anderem da sind als zur Stimulation in der Liebesdualität, in der Körperlichen Liebe, welche in Harmonie mit der Seele die Liebesenergieschwingungen erzeugt, die dann die gewaltige Macht der Liebesenergie erzeugt - genau das will Gott - es soll die Liebes-Macht auf Erden erzeugt werden, das ist der Plan von Gott.




    Ende Teil 4

    Realist

    AntwortenLöschen
  7. Teil 5 – von Realist

    Voraussetzung ist die Aufrichtigkeit - Der Weg ist das Ziel...
    Das Glück ist der Grund

    Der Mann stimuliert und liebkost die Frau, er streichelt sie, er küsst sie, er liebkost sie an ihren Erogenen Zonen - er gibt ihr seine Energien und Zärtlichkeiten, worauf sie angeregt wird und ihre Lust in zuckersüße Empfindungen steigern kann. Er zeigt und sagt ihr, daß er sie liebt (und diese Aussage muß absolut ehrlich gemeint sein!) Sie wird immer weiter erregt, daß die Welt um sie herum zu verschwimmen scheint...

    Warum gab Gott der Frau Körperteile, welche ausschließlich zu ihrer Stimulation bestimmt sind: die für die Fortpflanzung nicht erforderlich sind.
    Die Klitoris - der G-Punkt: es sind hoch empfindsame Nervenenden (Sensoren) – gemacht, um die enormen Empfindungen weiter und zusätzlich zu steigern - zur Stimulation der Frau für die wundervollsten Gefühle bestimmt.
    Nunja ... und die Frau hat noch die Fähigkeit „weiblich zu ejakulieren“ Squirting genannt. Gott will, daß die Frau derart in Ekstase versetzt werden kann, daß sie die Mutteressenz = Die Glücksenergie bilden kann, das Glücklichkeitsgefühl der Frau, einem Vulkane gleich in höchster Ekstase, ihren Orgasmus in Hochgenuß erleben zu dürfen. Die Äußere und innere Sekretion wird im Höchstmaß „angekurbelt“.
    a) „Die Frau lässt ihre Wasser fließen, manche weinen sogar Freudestränen“ (Sanskrit)
    b) Es werden massenweise Endorphine - Glücks-Hormone ausgeschüttet.

    Es ist ein in sich rückkoppelndes System, indem diese ungeheueren Energien der Frau nun auf den Mann einströmen, somit stimuliert nun die Frau den Mann. Er wird die Frau um so mehr stimulieren, was dann im gemeinsamen Höhepunkt der Orgastischen Ekstase diese Energiemaxima erzeugt, welches den Glanz der Liebesenergie bringt. In der Gesamtheit aller Frauen wird dann mit der Liebesenergie die Mutteressenz ausgesendet, es löst einen Energiesturm aus, damit in der Gesamtheit die Addition dieser Liebesmachtenergie der Goldene Schlüssel gefertigt werden kann; hierin befindet sich der Schlüssel zur Macht von Gott.
    Harmonischer Einklang vom Körper mit der Seele ist die Liebesenergieschwingungs-Dualität von Geist/Seele mit dem Körper.

    Dieser goldene Energieglanz ist die Gesamtessenz die Gott benötigt! Weil das den Frieden bringt.
    Alle Pärchen zusammengenommen erzeugen den Goldenen Schlüssel, wenn sich durch den Aufwachprozeß endlich die Gesellschaft der Menschheit auf den Weg von Gott begeben haben sollte.

    Es ist damit keinesfalls eine NWO Weltordnung gemeint, denn die Souveränität von Kulturen und deren Staaten sind Voraussetzung für Lebensgrundlagen, Urbanität, Wohlstand und Glück.

    Gemeinsam schließen die Menschen nun das Tor auf, mit deren Liebesenergien und erreichen das Goldene Zeitalter.
    Das weibliche Prinzip, es ist göttlich es dient zur Herstellung des goldenen Schlüssels um Gottes Weg beschreiten zu können.
    Liebe ist das Wichtigste auf Erden. Der Name des goldenen Schlüssels heißt:
    Glück – Seeligkeit –
    Der goldene Schlüssel öffnet das Tor zum Paradies auf Erden, das Goldene Zeitalter beginnt...

    Ich habe den wahren Sinn des Lebens gefunden:
    Glückseeligkeit in Liebe leben das ist der wahre Sinn des Lebens!


    Ich wünsche Euch allen zum Fest der Liebe ein in Gottes Segen und in Liebe gebettetes, frohes und wunderschönes Weihnachtsfest, welches unsere Vorfahren, als Keltisches Wintersonnenwendefest feierten.

    Herzliche Weihnachtsgrüße

    Realist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber realist,

      danke! und...
      du bist nun der 2.mann, in meiner nun 51 jährigen inkarnation, der so genau hinterfragte und erkannte, worum es geht - vorerst mal!
      denn hat der goldene schlüssel erst einmal das tor zum durchschreiten geöffnet, geht es ja weiter...

      nun, worum es aber auch geht, und das hat osira dankenswerterweise schon besprochen, ist, dass erkennende männer wie du, auch nach ihrem erkenntniss HANDELN UND ES ÖFFENTLICH MACHEN!!!

      durch vorleben als auch durch lautes aussprechen in der öffentlichkeit. nicht nur vor männlicher, sonder auch vor weiblicher zuhörerschaft.
      viele frauen wissen um dieses "wohlgehütete geheimnis", würden aber von männlicher seite nicht gehört.
      hören sie jedoch solche worte, wie du sie hier benutzt, aus dem munde eines mannes zu männern sprechen, würde es der weiblichkeit rückenstärkung verleihen.

      doch es gibt auch weiblichkeit, die von dieser "geheimen wahrheit" noch garnichts wissen. das hat aber nichts mit dummheit oder an mangel ihrer gefühlswelt zu tun, sondern u.a. damit, dass unter tonnen von aufgedrückten und auferlegten ängsten, ge- und verboten garnichts zum vorschein kommen lassen. würden derlei gefühle und ein ahnen über ihre fähigkeit hochkommen, würden sie es sich selbst nicht eingestehen und daran zweifeln.

      JA, DIE WEILICHKEIT
      schafft den goldenen schlüssel zum goldenen tor ins goldene zeitalter...
      UND DER MANN
      gibt sein wohlwollen hierfür frei !!!
      ...ohne IHN wirds sonst nix :-(

      also - wir haben nun das wissen darüber - lass uns los legen :-))

      nochmals DANKE!
      mögen dich und viele andere erkennende meine worte zum HANDELN beflügeln - halte vorträge !!!

      *** MEINEN SEGEN FÜR DIESES UNTERNEHMEN ***

      ~~~~ liebe osira ~~~~
      ganz besonderen dank an dich!
      auch dieses mal hast du mit deiner plattform und deinen beiträgen wieder wunderbare impulse geschaffen!
      übrigens, ich komme auch von sirius, gleich links :-))

      gerne folge ich auch deiner bitte, den beitrag:
      TOLKIEN ~ TZOLKIN
      den ich dir per mail geschickt hatte, an richtiger stelle zu posten.
      danke auch an rosi, die ihren impuls dazu bei mir auslöste.

      ich wünsche allen hier eine liebeslichtvolle,
      goldene neue zeit
      heidi

      Löschen
  8. Liebe Osira,
    ich danke Dir für dieses wunderbare, phantastische Engel-Orakel, dass einsame Spitze ist - von der Ausführung und der Prognose!
    Ich hoffe Du hast genauso ein erhebendes, mit Leichtigkeit und Beschwingtheit, mit Gelassenheit und Freude, inspiriertes Gefühl! Wir sind angekommen und uns erwartet ein schon seit langer, langer Zeit, nicht mehr gekanntes Dasein in Harmonie und Glückseligkeit.

    Die Venus steht in Konjunktion mit Antares (meiner Heimat)und Jupiter just mit Aldebaran und diese Verbindung steht für ein Ende aller leidvollen Erfahrungen, wie Not, Elend und Krieg.

    Wir kommen wieder in den Genuss unseres vollen Bewusstseins mit Komplettierung unserer vollständigen DNS-Helix. Ich kann gar nicht ausdrücken, welche Freude in mir sich austobt.

    In Ergänzung zu diesem hervorragendem Video, in dem schon auf die kosmischen Zusammenhänge (Orion und Sirius) eingegangen wurde, möchte ich hier noch eine weitere Beschreibung einfügen, die die Zusammenhänge der kosmischen Einflüsse mit dieser bedeutsamen Zeit weiter verdeutlichen.

    "Just in diesem Übergangszeitpunkt zwischen dem 12.12.2012 und dem 21.12.2012, was bei näherem Hinsehen ja ein spiegelverkehrtes Symbol ist, eben den Pluspol und dem Minuspol, wird es so sein, dass die Erde genau auf der Längsachse zur Urzentralsonne hin ausgerichtet steht und so zum ersten Mal seit Beginn ihrer physischen Existenz ungehindert die Informationen aus der Urzentralsonne durchgesendet bekommt! Dadurch entsteht in dem “Wechselstromfeld” – Wellen/Kurven -, das bisher durch das alte Kristallgitter aufrechterhalten worden ist auf dem Planeten, ein neues Feld, nämlich ein “Gleichstromfeld”, das heißt, es gibt keine Wellen und Kurven mehr zwischen den beiden Pole, sondern nur noch eine einzige, stehende Welle. Stehende Wellen können auch “Skalarwellen” genannt werden, d.h., wenn sich zwei Wellen, die similar, also ähnlich zueinander stehen, im Weltraum treffen, dann überlagern sie sich schlagartig, sie stoßen sich nicht ab, sondern bilden miteinander ein großes Ganzes, eine neue, gleiche Welle. Und so etwas geschieht eben jetzt in diesem Zeitraum.

    Das erklärt auch, dass es das alte Wechselstromfeld nach wie vor noch gibt, innerhalb dessen die Menschen den Eindruck haben, es ist alles so, wie es bisher war, gleichzeitig aber eine neue Ebene, parallel dazu, entsteht, in der sich Wesenheiten bereits im Gleichstromfeld aufhalten, die alten Felder, die alten Wellen wahrnehmen können, aber nicht mehr davon beeinflusst sind!



    AntwortenLöschen
  9. Teil 2

    Da nun die Informationen der Urzentralsonne ungehindert (die bisherige Frequenzsperre wurde aufgehoben), ungefiltert auf dem Planeten Erde auftreffen, entsteht dadurch eine Auffächerung der Dimensionen der Erde. Gleichzeitig entsteht dabei auch eine Aufschlüsselung, Auffächerung oder Umstellung und Erweiterung innerhalb unserer DNS-Strukturen, denn auch unsere DNS-Strukturen bestehen aus stehenden Wellen, Skalarwellen, die wir bisher nicht wirklich wahrnehmen konnten, weil wir eben bisher auf dem Wechselstromlevel gearbeitet haben, d.h. in er Quarantäne des physischen 3D-Feldes, das eben auch unsere Glaubensmuster darstellte, unsere Emotionen bestimmte und die Möglichkeiten, wie weit wir denken konnten, was wir erfassen konnten, wie weit sich unser Bewusstsein auffächern konnte.

    In dem Moment, wo unsere DNS dann insofern freigeschaltet ist, dass eben der Gleichstrom auch innerhalb unserer DNS funktioniert oder läuft, erweitern sich damit unsere Wahrnehmung und unsere Möglichkeiten natürlich ins Unendliche hinein! Darin sind wir dann mit dem neuen Erdmagnetgitternetz verbunden, denn all das korreliert miteinander – unsere DNS-Strukturen und das Erdmagnetfeld sind sozusagen ineinander verschachtelt.

    Alles was wir z.B. erleben, geben wir über diese nonverbalen Wellen über unsere Erfahrung per synchronistischer Sendung in unserer DNS oder das Erdmagnetgitternetz an die Erde ab, so dass es dort gespeichert werden kann und umgekehrt. Auf diese Art und Weise sind wir auch mit der so genannten Akasha-Chronik oder dem Feld verbunden, in dem alles wie in einer Bibliothek gespeichert ist, was die Erde und die Menschen darauf von Anbeginn aller Zeiten an erlebt haben." (Rat der 13).

    Ich wünsche Dir, liebe Osira, Deiner Familie und allen Freunden dieses Blogs einen unvergesslichen Tag und den ersehnten Übergang ins neue, goldende Zeitalter.

    Von Herzen
    Therian - Xeneron

    AntwortenLöschen
  10. Die Wahrheit meine Freunde liegt im Auge des Betrachters. Jeder erlebt und empfindet seine Wahrheit so wie er sie gerne sieht und darüber kann man schöne Geschichten erzählen. Wenn ich Morgen im Lotto gewinne, sehe ich die Welt völlig anders, als wenn ich demnächst Hartz-IV Empfänger werde.
    Wie heisst es die Sterne machen nur geneigt, sie zwingen nicht und es gibt ja noch den freien Willen.
    Macht kommt von machen, und wer nichts macht, da kann man nichts machen.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
  11. @ Realist

    Die Liebe

    Warum sind wir so weit davon entfernt, ein Leben in Liebe zu führen?
    Osira hat schon oft auf die Wichtigkeit der Liebe zu den Kindern gesprochen und davon, die eigenen Traumata zu verarbeiten.

    Ein ganz wichtiges Element zum Thema Liebe bleibt aber in unserer Gesellschaft völlig unberücksichtigt: die Biologie der Liebe. Unsere Kultur tut alles, um unsere Liebesfähigkeit von Anfang an zu zerstören, uns unmöglich zu machen.

    Das beginnt bereits bei der Zeugung, die viel zu oft in einem Sportakt anstatt in einer Liebesvereinigung passiert ... vielen Dank für Deine detaillierte Ausformulierung dieser so wichtigen Worte!

    Die Geburt ist eine intime Zeremonie, bei der wir Säugetiere uns instinktgemäß in einen warmen, dunklen Raum verkriechen, wo wir uns sicher und geborgen fühlen, ohne Vater oder andere Zuschauer.

    Kann jemand von euch in einem grell ausgeleuchteten Krankenhausraum mit einem Partner Sex haben und dabei einen überwältigenden, transzendenten, verbindenden Orgasmus erleben, während die Ärzte, Hebammen, Schwestern zuschauen und Anweisungen geben „jetzt tiefer stoßen, das Becken kippen, schneller …“? Nein, denn um einen Orgasmus zu erleben, muß man das Gehirn ausschalten, sich fallen lassen – und das geht nicht, wenn man ständig kognitive Anweisungen bekommt!!!

    DESHALB dauern die Geburten so lange, haben die Frauen so viele Schmerzen bei der Geburt: sie sind völlig verkrampft, angespannt. Frauen gleichen heutzutage bei einer typischen Geburt eher einem steifen Bügelbrett, das vor lauter Anspannung und Angst Schmerzen beim Sex hat, anstatt einer Lilith-Figur.

    Bei einer natürlichen Geburt kann eine Frau den intensivsten Orgasmus ihres Lebens haben … nur wenige Frauen, die das erlebt haben, trauen sich das überhaupt zu erzählen, weil sie sich als „gestört“ empfinden. Doch das wäre der natürliche Weg, um eine intensive Hormonausschüttung und damit Bindung zum Neugeborenen zu ermöglichen.

    Bei Tierexperimenten hat man schwangere Muttertiere per Kaiserschnitt entbunden. Diese Tiermütter lehnten ihre Neugeborenen ab. Welche Auswirkungen hat das Ansteigen der Kaiserschnittgeburten, der vielen Kreuzstiche, bei denen die Mutter die Kontrolle über die Geburt aufgibt, keine natürlichen Bindungshormone ausschüttet, auf unsere Gesellschaft? Sie zerstört die Bindungs- und Liebesfähigkeit, die Geborgenheit von Anfang an, führen zu Geburtstraumata beim Baby und der Mutter.

    Uns wird eingeredet, dass Frauen nicht alleine gebären können, dass sie jemanden brauchen, der ihnen sagt, wie das geht … doch zu gebären ist ein INSTINKT, das muß man nicht lernen.

    Eine natürliche Geburt ist einer der Schlüssel zu mehr Liebe in unserer Gesellschaft. Mehr dazu findet Ihr in dem spannenden Buch des Gynäkologen Michel Odent: Die Natur des Orgasmus:
    http://www.amazon.de/Die-Natur-Orgasmus-elementare-Erfahrungen/dp/3406606350/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1356084107&sr=1-1

    Odent interpretiert die Beschreibungen der „unbefleckten Empfängnis“, die ja nicht nur Jesus, sondern auch den meisten anderen mythischen Erlöserfiguren zugeschrieben wird, im Übrigen als einen überwältigenden, transzendenten Orgasmus in reiner Liebe. Nur dieser kann die Basis für eine entsprechende Lebensführung einer „Christusfigur“ sein, kein steriler, distanzierter, keuscher, körperkontaktvermeidender Stiefvater …

    Was ist so gefährlich an der Liebe? Die Freiheit, die damit untrennbar verbunden ist …

    Waldläufer

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Realist,

    Deine Zweifel an den Religionen sind voll und ganz berechtigt: sie dienen alleine dem Machterhalt, auch das Christentum.

    Das erzählt ja schon die Geschichte der vielen Bauernkriege, der Inquisition und der Zwangschristianisierung der germanischen Heiden durch das römische Reich. Dieser Teil der Geschichte wird leider überall ausgeblendet, denn er bildet der Schlüssel für unser Verständnis.

    Infos dazu findest Du zB. auf den Seiten des Sternenbeobachters Karlheinz Baumgartl aus Bayern: http://www.trend-label.de/web-cosmopan/infoblaetter.html
    Die germanische Geschichte, Mythologie, germanische Sagen und Märchen bilden unsere Wurzeln.

    Baumgartl erzählt so wunderbar zB. die Bedeutung und Herkunft unserer Volksmärchen: sie beschreiben Sternenkonstellationen, die durch die Visualisierung als Märchen weitergegeben worden sind (zB. der Wolf und die sieben Geißlein erzählt die Bewegung des Siebengestirns der Plejaden!!).

    Bei den Germanen / Heiden, die bis zur Inquisition bei uns lebten, war die freie Landnahme üblich (auf einzelnen ostfriesischen Inseln sogar bis ins 19. Jhdt.!). Durch die Profitmaximierungssucht von Großgrundbesitzern bzw. der Kirche wurde die Viehzucht und der Fleischkonsum gefördert. Vieh als Rohstoff, als Commodity war die Vorform der Aktien. Dafür brauchte man die 10fache Menge an Land. So begann die strategische Verarmung und Ausbeutung der Bevölkerung bei den Bauernkriegen, wo den Bauern ihr Land weggenommen wurde … und genau auf dieselbe Art und Weise wurden anderen Ureinhwohnern, den Indianern in Amerika, den Aboriginies in Australien ihr angestammtes Land geraubt, das sie im Einklang mit der Natur nutzten. Wir wissen von den Indianern und haben vergessen, dass unseren Vorfahren dasselbe angetan wurde.

    Genau aus diesem Grunde fördert die EU den Fleisch- und Milchkonsum auch so stark: er ist ein wichtiges Mittel zur Unterdrückung der Freiheit der Bevölkerung aufgrund der dafür notwendigen Landnahme und damit ein Mittel zur Aufrechterhaltung des aktuellen Unterdrückungs-Systems.

    Waldläufer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich vergaß zu erwähnen: Die Germanen bzw. Heiden haben sich vegetarisch ernährt, waren sehr naturverbunden und hatten Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. All das wurde über Jahrunderte durch die katholische Kirche ausgetilgt.

      Die Zukunft bringt uns diesen Werten wieder näher, wir werden auf allen Ebenen zur Natur zurückkehren, anstatt gegen sie zu kämpfen und sie auszubeuten. Wir werden wieder nach den Naturgesetzen leben, anstatt sie ständig zu manipulieren, denn das geht nicht ewig. Nicht von heute auf morgen, das dauert Jahrzehnte, die mit viel Verzicht auf Gewohntes verbunden sein werden ... das ist es, was ich in der Praxis unter "Aufstieg" verstehe. Für die Seele, die Liebe wird es ein Aufstieg sein, zurück zu dem, was wirklich zählt ... aus der Brille unserer kranken Zivilisation und damit für die Mehrheitsbevölkerung jedoch ein Abstieg.

      Löschen
  13. Lieber Realist,

    noch eines wollte ich Dir sagen: mir gefällt sehr, wie Du die Dinge hinterfragst! Das ist ein seltenes Talent in Zeiten wie diesen – die meisten GLAUBEN einfach alles, ohne selbst das Gehirn einzuschalten.

    Du stellst die richtigen Fragen, suchst aber in meinen Augen zu einseitig bzw. an den falschen Stellen nach Antworten. So wie nahezu alle Suchenden suchst Du viel zuviel in esoterischer Literatur, die ja, wie wir alle wissen, gezielt verfälscht und manipuliert ist.

    Es gib soviele andere Quellen, die unsere Fragen beantworten können. Wir sind nicht die ersten Suchenden, sondern in guter Gesellschaft … mit all den Philosphoen und Literaten aus vergangenen Jahrhunderten, unseren Vorfahren, deren wir uns politisch korrekt schämen sollen. Schau´ mal in ihre Werke, dort findest Du sicher viel Inspirierendes!

    Die Religionskritik von Nietsche zB. lässt sich vielfach auf die Religion Esoterik übertragen – bloß dass die Polarisation umgedreht wird. Doch so wie das Christentum hält auch die Religion Esoterik vom Handeln im Jetzt ab, vertröstet auf ein Leben danach, verbietet das selbständige Denken, verlangt blinden Glauben und stimmt die Menschen darauf ein, sich von den Machthabern ohne Gegenwehr ausbeuten zu lassen.

    Das zu verstehen, hilft hinter den Vorhang der Verblendung zu schauen. Wir müssen all das nicht neu entdecken, viele große Geister vor uns haben sich genau diese Fragen schon gestellt. Und allen gemein sind die zentralen Themen Freiheit und Liebe.

    Eine wertvolle Quelle sind auch die Verhaltensforscher und Biologen, zB. Frans de Waal, Konrad Lorenz, Irenäus Eibl-Eibesfeld, …

    http://www.amazon.de/Affe-uns-Warum-wir-sind/dp/3423345594/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1356085892&sr=1-1

    http://www.amazon.de/Die-acht-Tods%C3%BCnden-zivilisierten-Menschheit/dp/3492200508/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1356085848&sr=1-1

    http://www.amazon.de/Das-sogenannte-B%C3%B6se-Naturgeschichte-Aggression/dp/3423330171/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1356085695&sr=8-3

    http://www.amazon.de/Die-Biologie-menschlichen-Verhaltens-Humanethologie/dp/3937501010/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1356085724&sr=1-1

    Ein Filmtip: „Cloud Atlas“, derzeit im Kino, zeigt, wie jede Generation sich von Neuem wieder die Freiheit erkämpfen muß. So wie im Zukunftsszenario für New Seoul mit den Gen-Duplikat-Menschen umgegangen wird, genauso gehen wir heute mit Tieren um … und finden nichts dabei.

    Wir geben unsere Freiheit freiwillig ab … wofür haben all unsere Vorfahren gelitten, gekämpft, ihr Leben gelassen?

    Waldläufer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kurze Antwort:

      Hallo Waldläufer,

      Du wirst Dich wundern, aber zunächst suche ich garnicht nach Antworten.
      Vor allem suche ich nicht im Esoterikbereich, da dieser fast vollständig unterwandert ist (hatte in früheren Artikeln stets davor gewarnt)

      Nenne es Intuition oder Eingabe, na jedenfalls schießen mir die Gedanken sprunghaft durch den Kopf, woraufhin ich dann anfange nach Schlüsselworten zu suchen überall keineswegs einseitig - ich mag eine Ausgewogenheit von Informationen. Später nach Recherche Berichte ich dann...

      Gruß Realist

      Löschen
  14. Ihr Lieben,

    ich freue mich sehr über die Reaktionen, die ausgelöst wurden. Danke auch an Therian, Realist und Waldläufer für eure überaus wichtigen Beiträge. In diesen Tagen kommen so viele neue Leser, für die euer Wissen und die Auseinandersetzung damit eine Fundgrube wie auch Ansporn sein kann.

    Natürlich ist es so, daß die Frauen bewußt von der Möchtegern- Elite unterdrückt und klein gehalten werden - die bisherige sogenannte Emanzipation hat sie eher dazu angetrieben, es den Männern gleichzutun in puncto Karriere etc., anstatt sie wirklich Frau sein zu lassen. Eine fatale und gesteuerte Bewegung auch, die Kinder immer früher in Krippen zu geben, in der Zeit, wo sie die Mutter am nötigsten brauchen, um eine gesunde Bindungsfähigkeit auszubilden. Alles nur, um des Konkurrenzkampfes um der Arbeitsplätze willen ...

    Wir brauchen uns doch nur darauf zu besinnen, was unsere eigentliche Aufgabe, unsere Bestimmung ist. Sobald dieser Weg eingeschlagen wird, gibt's Unterstützung des Himmels, es tun sich plötzlich Wege und Türen auf, die vorher nicht sichtbar waren ... wenn wir doch nur ins Vertrauen gehen würden. Aber ich kenne auch so viele alleinerziehende Mütter, die alles schaffen müssen, und oft am Ende ihrer Kräfte sind. SIE sind es, die die Unterstützung der Gemeinschaft bräuchten. Es gibt massenhaft zu tun, um Veränderungen voranzutreiben, sich zu engagieren, Heilungsprozesse einzuleiten ...

    Mein Vorbild war immer Wilhelm Reich, der großartigste Psychoanalytiker überhaupt. Wer ihn gelesen und verstanden hat ("Die Entdeckung des Orgons - Die Funktion des Orgasmus", und "Charakteranalyse") braucht kein Psychologie-Studium mehr. Ebenso kein Wunder, daß er nicht in den Studienplänen auftaucht (nur sehr vereinzelt), daß er 5mal emigrieren mußte, schließlich im freien Land USA seine Bücher verbrannt wurden und er dort im Gefängnis starb (1957).

    Die Wahrheitsträger sind immer verfolgt worden, angefangen bei Jesus. Und es wird höchste Zeit, daß wir uns all denen in den Weg stellen, die die Wahrheit verhindern wollen.

    Was ebenso wichtig ist: diejenigen von uns, die um die Wahrheit wissen, würden der Welt einen echten Liebesdienst erweisen, wenn sie den Mut finden, ihr Wissen zu publizieren. Die Zeit ist JETZT! Wenn die Massen aufwachen, werden sie Orientierung brauchen, und zwar eine, die das Vertrauen in die Liebe stärkt, egal um welchen Lebensbereich es sich handelt. WENN JEDER VON UNS NUR SEINE ARBEIT TUN WÜRDE ... wir kämen viel effektiver voran.

    Ich persönlich wünsche mir Zeit, das zweite Buch fertig zu schreiben ... 3 - 4 Monate auf einer Insel würden reichen. ;-) Doch zuerst werde ich jetzt mal Geschenke einpacken, und dann schreibe ich am Vollmond. Also bis später ...

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Osira,

    vielen Dank für dein glühendes Wirken für die Wahrheit, Gerechtigkeit und Liebe. Unermüdlich sprühst du geistvolle Funken in das kollektive Bewusstsein und dienst damit uns allen und Mutter Erde!

    Ich liebe dich sehr und umarme dich gaaaaanz herzlich ...
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,

      soviel spontane Liebe (*_*) sie ist angekommen, dankeschön, und ein Liebesfluß zurück!

      Sei auch von mir umarmt, Osira

      Löschen
  16. Liebe Christa,

    vor drei Tagen hatte ich ein Erlebnis, das mich sehr berührt hat und das mein Verstand & mein Ego an mir zweifeln lassen. Ich dachte, es passe vielleicht in Deine Rubrik "Gute Geschichten". Entscheide Du, ob (überhaupt) und in welchen Bereich Platz hierfür sein könnte.

    Wie jeden Morgen war ich mit meinen Hunden zu einem Spaziergang unterwegs. Auf unserer Rücktour erspähte meine Hündin etwas auf der Straße. Ich trat näher und entdeckte ein kleines Rotkehlchen. Es rührte sich nicht mehr. Ich hob es auf und betrachtete den kleinen Schnabel, die Federn, die Augen und Krallen und "stellte den offensichtlichen Tod fest". Entschlossen den kleinen Kerl im Garten zu begraben, hielt ich ihn in meiner Hand und ging weiter. Erst kurze Zeit später nahm ich die Wärme des kleinen Körpers wahr - sie unterschied sich nicht von meiner. Erstaunt blickte ich auf den Vogel und erklärte mir selbst seine Körperwärme als die Weitergabe meiner. Das konnte jedoch nicht sein, wurde dieser kleine Vogel doch immer wärmer und wärmer! Verwundert betrachtete ich ihn intensiver. In diesem Augenblick entstand der Kontakt. Meine Sinneswahrnehmungen vertauschten ihre Aufgaben. Ich spürte meine Hand plötzlich (wie an einem Bändchen nach oben gezogen) leichter werden, fühlte ein wachsendes, wie Badeschaum-Bläschen sich ausbreitendes Leuchten, das ich nicht sehen konnte, sah ein Kribbeln, das ich nicht spürte, tastete Zeit, für die ich nie ein Gefühl hatte. Ich war verwirrt, betrübt mich sonst der Tod von Tieren sehr und hält mich lange Zeit gefangen. Statt traurig zu werden zog unerwartet, ein klein wenig schelmisch, entspannte Heiterkeit und grundlose Freude durch meine Hand und breitete sich wie selbstverständlich in mir aus, fühlten sie sich offenbar ganz wie zuhause. Ich (wieder-)erkannte dabei ohne Staunen die Seele dieses kleinen Vogels. Sie grüßte mich und funkte direkt und ohne Umwege und entzündete meine Seele - (meine) Liebe. Diese wunderbare Seele zeigte mir für den Hauch eines Augeblicks die unermessliche und unfassbare Gestalt jeder Seele. Hinterließ diesen Gedanken in mir: "es ist alles in Ordnung, es geht mir sehr gut.
    Eines gilt für alle Seelen: es gibt nichts zu fürchten, nur zu lieben. Trag´ es weiter."
    So als sei jetzt alles gesagt und getan, verabschiedete sie sich und dankte mir für diese Aufgabe und Erfahrung. Als ich den kleinen Vogel beerdigte, war es nur noch ein Körper, der zurück zu seinem Ursprung sollte.

    War dies nicht ein großartiger Liebesdienst? Wie wir andere liebesgrüßen, bleibt jedem von uns selbst überlassen. Das, so scheint mir jetzt, ist die unendliche Vielfältigkeit der Liebe. Und so ist es auch mit den Seelen.

    A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe A.,

      danke für diese schöne Geschichte, die uns einmal mehr zeigt, wie wunderbar wir auch mit den Tieren verbunden sind, und wie unsere Wahrnehmung sich erweitert.

      Da ich sie nicht verlinken kann, wird diese Geschichte einfach hier stehenbleiben und noch viele Leser erfreuen.

      Herzlichst Osira

      Löschen
  17. Besinnliche Weihnachten sehen anders aus, wenn ich noch ein paar Links aus den Medien ergänze:

    Da hätten wir zunächst Spiegel-Online, der Schäubles umfangreiches Sparprogramm vorstellt, gleich nach der Bundestagswahl selbstverständlich. In Stichworten:

    ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent abzuschaffen,
    Bundeszuschuss zum Gesundheitsfonds senken,
    Gesundheitssoli,
    über die vereinbarte Regelaltersgrenze von 67 Jahren hinaus arbeiten,
    Witwenrenten zu kürzen

    Der Feudalismus kehrt zurück; soll das Volk doch Kuchen fressen. Der Bericht des Spiegel wird selbstverständlich dementiert. Es ist kurz vor Weihnachten und der Weltuntergang fand nicht statt. Da wollen wir uns doch nicht das Weihanchtsfest vermiesen.
    Die Punkte sind nur ein Anfang. Und da wird noch viel mehr gekürzt.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schaeuble-plant-umfangreiches-sparprogramm-nach-der-bundestagswahl-a-874178.html


    Da wir gerade beim Theam kürzen sind. Laut Frankfurter Rundschau werden Leiharbeiter um Zuschläge betrogen. Und es sind keine Einzefälle, sondern das ganze hat System.
    http://www.fr-online.de/wirtschaft/leiharbeit-leiharbeiter-werden-um-zuschlaege-betrogen,1472780,21144224.html


    Regierung befreit 1550 Firmen von Energiewende-Kosten.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/energiewende-regierung-befreit-1550-firmen-von-kosten-a-874321.html



    Und die Krönung ist das Banken (und aller Voraussicht nach systemelevante Konzerne wie z.B. Monsanto) Too Big Too Jail geworden sind. Im Klartext heisst das, wer dieses Prädikat besitzt, das zynischerweise juristisch abgesegnet ist, kann jede kriminelle Aktivität ungeniert durchziehen, sozusagen Gottes Werk auf Erden verrichten.
    Heise Online schreibt dazu:

    "Da können sich Finanzmarktkritiker wie Matt Tabi vom Rolling Stone Magazin und Ex-Staatsanwalt Elliot Spitzer noch so ereifern, dass in den USA Marihuana-Konsumenten jahrelang weggesperrt werden, während Banker, die für Drogenbarone und Terroristen jahrelang Milliardenbeträge gewaschen haben, strafrechtlich einfach nicht verfolgt werden. Schließlich könnte ein härteres Vorgehen die Stabilität der Finanzmärkte gefährden, wie Andrew Bailey, der designierte Chef der britischen Aufsichtsbehörde Prudential Regulation Authority, den britischen Zeitungen erklärte. Demnach würden Strafverfahren gegen Großbankern "ernste Fragen aufwerfen, da einige Banken zu groß sind, um verfolgt zu werden".

    It would be a very destabilising issue. It’s another version of too important to fail. (…) Because of the confidence issue with banks, a major criminal indictment, which we haven’t seen and I’m not saying we are going to see… this is not an ordinary criminal indictment.
    Andrew Bailey"

    die Simpsons, am frühen Morgen des 22.12.2012


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Link vergessen:
      http://www.heise.de/tp/artikel/38/38255/1.html

      die Simpsons

      Löschen
    2. wir kennen diese themen alle, und wenn wir nicht achtgeben, ziehen sie uns runter- ich habe mich entschieden ganz sehr auf meine gedanken zu achten und auch den teil in mir zur ruhe kommen zu lassen, der ganz aufgeregt nach diesen meldungen giert- bestätigung dessen was ist- es ist aber auch viel anderes- neues altes was ich bisher nicht sehen konnte weil ich mit den dramen zu beschäftigt war. bruce lipton ist mein held dieses jahres- sein buch spontane evolution hat mich herausgerissen aus der spirale "was ist noch alles gelogen und und und ...."
      aber die gute nachricht- es gibt sie auch bei uns diese denker, vordenker und mutmacher- gerald huether hirnforscher aus göttingen, ist einer von ihnen- youtube ist voll von seinen filmen - er ist ein wegweiser- aber auch ein ganz umsetzungsfreudiger mensch- verändert firmen die bislang hirarchisch strukturiert waren- und hat ein schulprojekt- unsere kinder nach ihren talenten und fähigkeiten zu fördern- ist sehr kritisch dem vorherrschenden system gegenüber und spricht ganz unesoterisch von transformation- vom umdenken- vom "richtigen" nutzen des gehirns- erklärt locker und leicht nicht ganz einfache zusammenhänge- einfach toll.
      danke osira für deine plattform- sie ist erhellend, erheiternd, aufweckend, mutmachend, klug, liebevoll,ernsthaft,sinnhaft, wichtig, mutig, nie belehrend, inspirierend, einladend, wachsam, kritisch, freudvoll, sinnvoll, anregend, impulsgebend, fragend, und wunder-voll
      danke von herzen
      karin

      Löschen
    3. Diese Themen können nur Leute runterziehen, die von Ängsten besetzt sind. Angst war schon immer ein sehr schlechter Ratgeber und Gefährte. Ich neige dazu Realitäten ins Auge zu schauen und entsprechend Vorbereitungen zu treffen, so weit das möglich ist. Die Kommunikation beschränke ich auf den Austausch von Kochrezepten und das Wetter von Morgen garniert mit viel Humor bis auf ein paar wenige Ausnahmen.

      die Simpsons

      Löschen
    4. Du sprichst mir aus dem Herzen liebe Karin. Auch ich habe mich monatelang verstricken lassen in die unendlich anmutende Komplexität dieser 3D-Dramen, Verschwörungstheorien oder Enthüllungsstorys, um ja immer mit dem aktuellsten Insiderwissen versorgt (--> steckt da das Wort "Sorge" drin?) zu sein ;-)
      Zu guter Letzt fragte ich mich: wird hier die Lüge und das Monströse enthüllt und dadurch die Wahrheit gezeigt, oder aber nur eine andere Facette des Absurden? Werden wir permanent in diesen Gedankenspielen beschäftigt gehalten - auch bzw. gerade in der Auseinandersetzung ex negativo?
      Mein persönliches Fazit war, mich nur noch bis zu einem gewissen Grad zu "informieren" (in Form bringen zu lassen!) und die Meldungen wieder verstärkt zu hinterfragen. Dienen sie der Aufhellung, was durchaus zunächst mal schockierend sein kann, oder ziehen sie mich lediglich in abstruse Welten?
      Für mich ist Aufklärung und damit im Zusammenhang Bewusstsein schon sehr wichtig, dazu eines meiner Lieblingszitate von Kant aus seiner Schrift "Was ist Aufklärung?":
      "AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung."
      Der ganze Text kann hier nachgelesen werden: http://www.uni-potsdam.de/u/philosophie/texte/kant/aufklaer.htm
      Durch den sich gerade vollziehenden und immer weiter fortschreitenden Bewusstseins- und Aufwachprozess befinden wir uns wohl staunend in den Anfängen eines in der Menschheitsgeschichte noch nie dagewesenen Paradigmenwechsels. In den Herzen der Menschen erwacht die Liebe aus ihrem Schlummerschlaf, ebenso entzünden sich wieder Geist und Wille.
      Danke an euch alle in dieser Plattform für eure herzerwärmenden oder auch verstandanregende Beiträge.
      Ich liebe euch sehr :-)
      Sara

      Löschen
    5. P.S::
      Ein besonders zärtliches Bussi an den süßen Leon :-)))

      Löschen
  18. Auch ich denke, dass wir auf jedenfall auch die Kraft unseres Bewusstseins, das hier auf der Erde starken Einfluss haben kann, nicht unterschätzen dürfen. Gegen 22 Uhr beginnt übrigends auf Youtube das kostenlose sechsstunden Seminar des Dr. Pillai, der über die besonderen Veränderungen unseres Gehirns sprechen wird im herannahenden "golden age". Das webinar verspricht spannend zu werden.
    Ganz freundlich grüsst alle, die Sonntagsschreiberin.

    AntwortenLöschen
  19. Unglaublich, wie sich dieses Forum entwickelt und danke an Euch für Eure Beiträge! Danke Osira, daß Du uns diese Plattform zur Verfügung stellst!

    @Realist,
    diesmal kann ich voll mit Dir mitgehen. Aussagen, in einer Tiefe und Klarheit, aber auch weich und verständlich, die auf den Punkt treffen und wo Du auch viel von Deinem Inneren Preis gibst - danke! Es wäre schön, wenn es bald mehr verstehen, um dies in die Umsetzung zu bringen.

    @Therian,
    kannst Du oder ein anderer von Euch sagen, was wir wirklich für eine Konstellation am 21.12. hatten? War die Sonne im Zentrum der Milchstraße, nur die Erde dahin ausgerichtet???
    Die Informationen sind hier sehr widersprüchlich.
    Die von den Medien gemachte Weltuntergangshysterie war für mich Ablenkung, besser wieder Verdummung der Leute (seht mal was die Spinner wieder erzählt haben...so reagiert gerade mein Umfeld) und die fallen genau wieder darauf rein - "Siehst du, ist nichts passiert!. Die wirklichen Zusammenhänge verstehen sie nicht, wollen es auch nicht wissen - weil, es ist ja gerade auch nichts passiert. Irre Welt!
    Ansonsten immer wieder Augen auf, hinsehen, hinhören, Verstand einsetzen dahinter blicken und unsere Schöpferkraft einsetzen, soweit es möglich ist für das, was entstehen soll. Weg sehen oder in Angst gehen dürfte für uns nicht mehr in Frage kommen, denke ich.
    So wünsche ich Euch eine wundvolle Weihnacht, die vielleicht auch noch für manche Überraschung sorgt.
    Eine schöne Zeit des Überganges - und schön, daß es Euch gibt!
    Alles Liebe von Ingrid

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ingrid,

    nanu, hatte ich mich im Jahreshoroskop nicht klar genug ausgedrückt? Die Sonne steht natürlich nicht wirklich im Zentrum der Galaxie, wir sind ja ganz weit draußen am Rande. Es ergab sich eine gedachte Linie: GZ - Sonne - Erde, sodaß von uns aus gesehen die Sonne in Konjunktion mit dem GZ stand, und zwar vom 17. bis 20.12., weil das Galaktische Zentrum sich von 26°-28° Schütze erstreckt. Und somit wurde das Sonnensystem mit dem GZ ausgerichtet, es gibt Informationen an die Sonne, und die Sonne an uns. Zumindest habe ich es bisher so verstanden.

    Herzlich Osira

    AntwortenLöschen
  21. Meine Lieben...

    bin gerade absolut "geplättet" und bekam gerade einen „Schauer“ nach dem anderen über den Rücken!
    Ich schwöre Euch, jetzt eben habe ich die Zeit gefunden, (also vor diesem Text) erst jetzt das Video „Engel Orakel“ anzuschauen.

    ...meine Güte... wisst Ihr, daß ich meinen Text seit über einer Woche recherchiere, schreibe, überarbeite und ihn ca. am Mittwoch im Großen und Ganzen fertig hatte? Dann kamen Feinheiten und Satzbauänderungen sowie Korrekturlesung. Am 20.12. hatte ich keine Zeit und deshalb konnte ich den fertigen Text erst in der Nacht vom 21.12. veröffentlichen (nachdem ich Osiras Artikel „überflogen“ hatte.

    Wie kann es sein, daß ich inhaltlich so nahe an den Dingen der inhaltlichen Aussagen und dem dahinterstehenden Sinn der Kartenlegung liege? Das erzeugt Gänsehaut!

    Ursprünglich sollte der Artikel in das Vorherige Thema >Jahreshoroskop< gepostet werden. Somit konnte ich nicht wissen was kommt, was Osira im „Neuen“ schreiben würde, aber vor allem nicht, was die Dame mit den Tarot Karten aussagen würde. Wie gesagt aus Zeitmangel blieb der fertige Text liegen...

    Was mich am meisten "plättet" sind 5 Dinge:

    1.)Kelche stehen für Genuß: sind leer, Wasser erreicht Kelche nicht, wie ein Durstender (nach Erfüllung, Liebe lechsend) dann gefüllt in Überfluß, mehrere Karten bestätigen. Die Frau im Meer, sie sitzt in den „Wassern“ in Ihren Wassern? schaut nach oben und weiß noch nicht so recht wie ihr geschieht, sie sucht nach Antworten, sie weiß nicht woher die Süße Genüßlichkeit plötzlich herkommt.
    2.)Der Kristall aus dem Berg: für mich die Assoziation der Klitoris, die aus der Liebesgrotte herausragt und als Quell der Fülle des genüsslichen Überschwangs Pate steht.
    3.)Dann war da noch das Meer mit den Wellen in Verbindung zum Mond: vergleichbar mit den Wellen der Erregung verbunden im Energiefluß zu einer starken Natur-Kraft, welche beim intensiven Liebesspiel entstehen und von der Frau ausgehen, Empfindungen, von denen Frauen immer wieder berichten...
    4.)Aber als so fast selbstverständlich das Wort >Glückseeligkeit< genannt wird: das haut mich fast um!
    5.)Alles was sie über und um das Liebespaar sagte, mit den verschlungenen Armen der gefüllten Kelche in den Händen...: sie sagte in etwa daß, was mir bei der Schriftstellung so durch meinen Kopf ging??? Sehr, sehr eigenartig bis Kurios-zutreffend.

    Ich schrieb in meinem Artikel: „Die Frau lässt ihre Wasser fließen, manche weinen sogar Freudestränen“ (Sanskrit)“
    Aus Alten Überlieferungen (Altindien und Vedischen Völkern) und Beobachtungen (heute) weiß man, daß hohe Orgastische Ekstase-Empfindungen mit starken Reaktionen der Genitaldrüsen einher gehen zusammen mit Freudestränen, ein „am Wasser gebaut“ deutet daher genau auf dieses Phänomen hin.

    Nun, (spaßige Empfehlung mit ernstem Hintergrund): ein intensives Liebesspiel empfiehlt sich tunlichst nicht auf einem mit „Hoffmanns Idealstärke“ gestärktem, weißen Laken; denn das ist der Ekstaseverhinderer schlechthin...
    ...Und unter uns gesagt: falls sich die Frau den Orgasmus verdrückt, um möglichst nichts vom Laken zu „beschmutzen“, (an Liebe ist nichts schmutzig) keinen Fleck zu hinterlassen - - genau daß verursacht der Frau schmerzen, die krampfartig sein können. Das sagten mir mehrere Frauen.


    Ich könnte noch viel umfangreicher von den Übereinstimmungen meiner Gedanken mit der Kartenlegung sprechen, nur dann würden es 5- 10 Seiten werden. Ich denke es ist so auch ausreichend und Ihr wisst was ich meine.

    Aber wie kann es sein, daß meine Notizen, die ich um den 3. Advent aufschrieb, (nämlich was der wahre Sinn des Lebens sein könnte) wie kann es sein, daß mein Schlüsselwort von meinem 5-Seitigen Aufsatz so einfach und hinterher, wie selbstverständlich von der Autorin im „Engel Orakel“ Video gesagt wird. Ich wusste nichts vom Video und die Autorin gewiß nichts von mir?

    Das ist wirklich wundersam...


    Ich wünsche Euch einen Frohen und Emotionalen 4. Advent und abermals ein Frohes und Liebevolles Weihnachtsfest, mit herzlichen Grüßen

    Realist

    AntwortenLöschen
  22. Der Sinn des Lebens

    Was ist überflüssig und was ist der Sinn des Lebens? Wer über "diese Welt" nicht hinaus denken kann und sich nicht eingehend mit der Zukunft beschäftigt hat, könnte endlos darüber nachdenken, ohne eine Antwort zu finden. Glücklicherweise gab es jemanden, der weiter dachte als alle anderen:

    "Ich glaube – und hoffe – auch, dass Politik und Wirtschaft in der Zukunft nicht mehr so wichtig sein werden wie in der Vergangenheit. Die Zeit wird kommen, wo die Mehrzahl unserer gegenwärtigen Kontroversen auf diesen Gebieten uns ebenso trivial oder bedeutungslos vorkommen werden wie die theologischen Debatten, an welche die besten Köpfe des Mittelalters ihre Kräfte verschwendeten. Politik und Wirtschaft befassen sich mit Macht und Wohlstand, und weder dem einen noch dem anderen sollte das Hauptinteresse oder gar das ausschließliche Interesse erwachsener, reifer Menschen gelten.

    Die Schaffung von Reichtum ist durchaus nichts Verachtenswertes, aber auf lange Sicht gibt es für den Menschen nur zwei lohnende Beschäftigungen: die Suche nach Wissen und die Schaffung von Schönheit. Das steht außer Diskussion – streiten kann man sich höchstens darüber, was von beidem wichtiger ist."

    Arthur C. Clarke (Profile der Zukunft)

    Um den Kinderkram überflüssig und alles Sinnvolle nicht nur erstrebenswert, sondern auch für alle Menschen erreichbar zu machen, bedarf es "lediglich" der Überwindung der Religion, der Entwicklung des Menschen zum "Übermenschen" (nach Nietzsche).

    Dass diese Entwicklung erst heute erfolgen kann, liegt nicht an mangelndem Wissen, das in den wesentlichen Grundzügen erstmals durch den Propheten Jesus von Nazareth erkannt und bereits vor der Geburt von Sir Arthur Charles Clarke von dem Sozialphilosophen Silvio Gesell explizit beschrieben wurde, sondern an der Unterdrückung des Wissens durch alle aktiven und passiven Erfüllungsgehilfen von Politik (Machtausübung) und Religion (Machterhalt). Aktive Erfüllungsgehilfen sind jene, die etwas "regeln" wollen, was nicht geregelt werden kann, solange es sich durch das vom Kapitalismus befreite Spiel der Marktkräfte nicht selbst regelt; und die passiven Erfüllungsgehilfen sind alle, die nicht selber denken wollen, sondern sich diesen tatsächlich sinnfreien Existenzen unterordnen.

    Getreu dem Motto "wer nicht hören will, muss fühlen" wird somit der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation, die Natürliche Wirtschaftsordnung, allein durch das Verhältnis zweier kollektiver Ängste bestimmt. Die reale Angst vor der bevorstehenden Auslöschung unserer gesamten "modernen Zivilisation" durch die globale Liquiditätsfalle (Armageddon) muss insgesamt größer werden als die seit Urzeiten eingebildete Angst vor dem "Verlust" der Religion, dem Erkenntnisprozess der Auferstehung:

    Jüngstes Gericht

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.