.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 6. September 2011

Die kollektiven Themen bis 2015

* Update 30.09.2012 * siehe unten
Es ist mal an der Zeit, ein paar Worte zu den nächsten Jahren zu sagen. Viele Menschen fiebern dem Jahr 2012 zu, dem angekündigten 'Ende der Zeit', wo sicher viele große Zeitzyklen enden; jedoch genauso auch wieder beginnen. Wer sich aber der Hoffnung hingeben sollte, daß 2012 alle jetzt existierenden Probleme vom Tisch sind, wird sicher enttäuscht werden.

Uns steht ein globaler Paradig- menwechsel bevor, und der läßt sich nicht mal eben in einem Jahr vollziehen. Er wird alle Lebensbereiche erfassen, vom Umgang miteinander, über komplett andere Strukturen in Wirtschaft, Verwaltung und Finanzen, zu allen nötigen Heilungsprozessen, und jeder Bereich wird aus ganzheitlicher Sicht neu gestaltet werden. Freie Energien werden einge- führt, und Krieg und Hunger müssen beendet werden. Die Verarbeitung der Emotionen wird noch ein besonderes Thema werden, im Hinblick auf die Menge an Wut, die in der Masse frei wird, sobald die Wahrheiten ans Licht kommen. All dies wird viel Zeit brauchen, vor allem für die Heilung der leidenden Menschen, und die Heilung der Natur – von zu erwartenden Erdveränderungen mal ganz abgesehen.

Und so wird der Zusammenbruch des alten patriarchalen Systems erst der Anfang sein, von all den kommenden Veränderungen, die wir gemeinsam gestalten werden. Wir bekommen damit eine außergewöhnliche Gelegenheit, erwachsen zu werden im Hinblick auf respekt- vollen Umgang mit der kostbaren Natur, mit den kostbaren Kindern, und mit uns selbst, die wir ebenso kostbar sind und alle in dieser unglaublichen Zeit mit unseren Fähigkeiten gebraucht werden.
Die kommenden Jahre müssen wir zuerst in ihren größeren Zusammenhängen betrachten, wie sie zB die großen Planetenzyklen bieten. Diese Zyklen treiben die Veränderungen voran, indem sie uns individuell und kollektiv in bestimmte Entwicklungen hineinbringen. Dabei erscheint es mir wichtig zu schauen, wo wir uns innerhalb der momentan relevanten Zyklen befinden, denn daran läßt sich auch der nächste Schritt erkennen, der zu machen ist. Es sind die gesellschaftlichen Planeten Jupiter und Saturn, die tonangebend sind, wie auch die überpersönlichen oder trans-saturnischen Planeten Uranus, Neptun und Pluto, welche die kollektive Entwicklung voran treiben. Ebenso erscheint mir Chiron relevant, nicht nur als Heiler und Lehrer, sondern besonders als Brückenbauer von der Alten in die Neue Zeit.

So habe ich euch eine Transitübersicht für die Jahre bis 2015 erstellt, nur mit den genannten Planeten, um euch einen Eindruck über die Länge der gröbsten Umstellungen zu geben. Links habt ihr eine Zeitübersicht, und daneben eine Einteilung von 90°, wobei der Vollkreis in 4/4 übereinander liegt, d.h. in der Spalte von 0°-30° sind die Bewegungen in den kardinalen Zeichen Steinbock, Widder, Krebs und Waage; von 30°-60° die der fixen Zeichen Wassermann, Stier, Löwe und Skorpion; und von 60°-90° sind die Bewegungen in den veränderlichen Zeichen Zwilling, Jungfrau, Schütze und Fische zu sehen (hab ich oben drüber geschrieben). Zur Verdeutlichung habe ich auch in der Grafik dazu vermerkt, in welchem Zeichen ein Planet grade läuft.

Transitliste 2012-2015 (click -> größer)
Uranus-Pluto
Der wichtigste Indikator für die anstehenden Veränderungen ist sicher das kommende Quadrat zwischen Uranus und Pluto. Letzterer steht für bestehende Machtverhältnisse, während der schnellere Uranus diese hinterfragt, insbesondere ob schöpferische Freiheit sein kann. Es sind also extrem gegenläufige Energien, die hier aufeinanderprallen. Ihr seht den 'Tanz' der beiden miteinander links im 1. Drittel der Grafik, der fast wie eine Doppelhelix aussieht, und so sollte auch klar werden, warum sich die kommenden Veränderungen noch weit bis 2016 hinziehen werden. Es ist zu sehen, daß beide sich im Juli auf etwa 1° angenähert haben, das Quadrat aber noch nicht genau ist – deshalb sage ich auch immer, daß die jetzigen Revolutionen erst der Anfang sind von denen, die uns noch bevor stehen.

Dieser Zyklus begann 1965/66 mit der Konjunktion beider Planeten in der Jungfrau, und leitete damals das Wirtschaftswachstum ein. Pluto steht für Kapital, Reserven und Entwicklung, während Uranus für neue Ideen und Arbeitsmethoden, sowie für Erfindungen und Umschwung steht. Das jetzt kommende Quadrat ist das erste, und hat deshalb einen Bezug zum IC/4. Haus, so werden uns die kommenden Umbrüche besonders auf der emotionalen Ebene herausfordern. Wir sehen auch in der Grafik, daß die Bewegungen beider Planeten bis Ende 2013 extrem gegenläufig sind; und ab Anfang 2014 mehr im Gleichklang laufen, dazu kommt ein Jupiter-Transit, der den Veränderungen wohl auch zum ersehnten Durchbruch verhelfen wird (Februar-April 2014).

Saturn-Pluto
Der nächste wichtige Zyklus ist der von Pluto und Saturn, die zuletzt 2010 ein Quadrat bildeten, und zwar das 2. im Zyklus, welches uns auf der Regierungsebene beschäftigt hat (und immer noch tut). Saturn hat hier die natürliche Funktion der Regulierung und Begrenzung von Macht und Kapital – und inzwischen wissen wir auch, daß viele westliche Regierungen stattdessen ihre Macht zu weit auszudehnen versuchen. Sie gehen so weit, eine natürliche Regelung (Bankrott der Banken) auszuschließen, um eigene Machtregeln aufzustellen. Über die Bedeutung dieses Zyklus:

Der Zyklus begann 1982 auf 27° Waage, eine Gradzahl, die wir uns merken müssen, weil sie noch relevant sein wird. Es ist traditionell so, daß während der ersten Hälfte dieses Zyklus, also bis 2001, generell ein Wirtschaftsaufschwung stattfindet, und in der 2. Hälfte (2001 – 2020) sollte dieser Aufschwung angepaßt und ausgesteuert werden, damit eventuelle Auswüchse sich regulieren können. Da dieses Ziel jedoch komplett verfehlt wurde, erleben wir eine langfristige Abschwungphase, als Korrektiv der unkontrollierten Geldgier der Elite. Und da läßt sich gar nichts schön reden, auch nicht ewig tricksen. Ich vermute, daß die Tricks ein Ende haben werden, wenn Saturn die 27° Waage berührt, das wäre von Mitte – Ende Dezember. Die Folgen sehen wir dann Ende März – Anfang April, und Mitte September 2012, in Form von Konsequenzen mangelnder Verantwortung gegenüber den Völkern. Von einer richtigen Aufschwungphase können wir also erst ab 2020 träumen, dann aber wohl unter  förderlichen Bedingungen.
Neptun
Saturn-Neptun
Dies ist ein weiterer Zyklus, der eine wichtige Rolle in diesem Szenario spielt. In ihm sollte es darum gehen, die Inspirationen und Visionen zum Wohle des Ganzen zu realisieren. Doch soweit sind die Gesellschaften noch nicht, und deshalb ist die Wirkung viel profaner: Neptun untergräbt hier bestehende Strukturen, bis sie zusammenbrechen, was meist ein langwieriger Prozeß ist. Dies geschieht deshalb, weil die herrschenden Strukturen nicht mit dem göttlichen Willen (Neptun) überein stimmen; und es fehlt meistens der Uranus dazwischen, nämlich daß die Entwicklung in völliger Freiheit geschehen kann. Aus diesem Grund wird die Kombination zwischen beiden Planeten zu recht auch mit Konkurs in Verbindung gebracht. Mehr zu diesem Zyklus: 
http://2012sternenlichter.blogspot.com/2010/09/wirtschaftsastrologie-teil-3.html

Die letzte Konjunktion zwischen Saturn und Neptun fand auf 11° Steinbock statt, und zwar 1989 – ja genau. Wir alle haben dieses Jahr in starker Erinnerung, als die Mauern des Kommunismus fielen. Und schon damals wurde mir klar: wenn dieser Zyklus seinen Höhepunkt zur Opposition erreicht, dann ist der Kapitalismus dran, weil er als ebenso menschenfeindliches Konstrukt wird scheitern müssen. Doch hatte ich mich zu früh gefreut ;-) die Opposition fand 2006 statt, und da hätten kluge Politiker – wenn sie denn einsichtig gewesen wären – einen sanften Übergang schaffen können, um bisherige Fehler in der Finanzwirtschaft und Sozialpolitik zu korrigieren. Doch anstatt den Zusammenbruch des Systems zuzulassen, wurden Gesetze erlassen, welche fast ganz Europa versklaven, und alle möglichen Kapriolen vollführt, um ein Scheitern zu verhindern.

Neptun Transit auf 2° Fische
Dieses Theater geht also schon 6 Jahre, wird aber an einem bestimmten Punkt nicht mehr aufrecht erhalten werden kön- nen. Wir haben jetzt zwar keinen Spannungsaspekt zwi- schen beiden Planeten (2015 ein Quadrat), aber es gibt Gruppenschicksalspunkte für Saturn/Neptun, und der wichtig- ste liegt auf 2° Fische. Und 2012 - 2013 werden die Jahre sein, in denen Neptun in seinem eigenen Zeichen Fische die 2° mehrmals berührt, das heißt hier wirkt er besonders stark, und so werden diese Jahre als eine einzige, riesige Konkurswelle im $-, €- und Pfund-Raum in die Geschichte eingehen. Dies könnt ihr an der Grafik sehen, indem ihr euch bei Grad 62 oben in der Leiste eine imaginäre Linie senkrecht runterzieht – und schaut, wann Neptun diese Linie kreuzt. Es beginnt im März 2012 und geht bis Ende 2013.

Saturn im Skorpion
Ein weiterer Schwerpunkt für diese Zeit ist der Lauf Saturns durch den Skorpion, weil er dann für etwa 2-3 Jahre mit Pluto in Rezeption steht. Dies bedeutet, die Planeten beherrschen sich gegenseitig, weil sie jeweils im Zeichen des anderen stehen. Solange Saturn noch in der Waage läuft, dürften die Probleme noch relativ leicht zu lösen sein. Doch sobald er im Skorpion ist (September 2012), wird sich die Lage verschärfen, wenn nicht genügend lokale Versorgung aufgebaut ist bis dahin (deshalb werde ich nicht müde, immer wieder daran zu erinnern).

Durch die Rezeption gelangen wir kollektiv in eine Lage, die einem 3jährigen Saturn- und Pluto-Transit entsprechen würde. Es ist das Thema der 'Ägyptischen Gefangenschaft' (nach W. Döbereiner), das uns zwingen wird, einen Weg aus der kollektiven Fremdbestimmung zu finden. Wir werden in dieser Zeit wahrscheinlich mit dem Allernotwendigsten auskommen müssen, weil die bisherigen Strukturen der Versorgung zusammengebrochen sind und nicht mehr funktionieren werden. Wir werden wieder lernen müssen, alle Lebensmittel selbst herzustellen, und zwar innerhalb eines lokalen Umfeldes. Der zusätzliche Lerneffekt wird sein, daß wir von unserer gegenseitigen Unterstützung und Kooperation abhängig sind, was die meisten Menschen auch aus ihrem Single-Dasein herausholen wird. Wir werden ebenso die Bewertung von Leistung und Nahrung neu definieren müssen, und uns auf die echten Werte zurück besinnen. Und wir werden lernen, mit den Hungernden zu teilen.
Wenn ihr die Grafik jetzt entsprechend neu betrachtet, werdet ihr sehen, daß die Jahre 2012 - 2015 uns am tiefsten in den Wandlungsprozeß hineinziehen werden. Sie sind die Kernjahre der Transformation, die im westlichen Kollektiv ansteht, aber durchaus auch globale Auswirkungen haben, je nachdem, inwieweit andere Länder von $, € und Pfund betroffen sind. Spätestens ab nächstem Frühjahr beginnen die Konkurse von allen Institutionen, Firmen, Staaten und Banken, die nicht zum Wohl des Ganzen handeln. Andere Firmen, die das Wohl Aller gut berücksichtigen, werden hingegen Stär- kung und Aufschwung erleben. Deshalb überlegt euch gut, wo ihr euren Arbeitseinsatz habt, und ob ihr euch nicht besser eurer Bestimmung zuwendet – denn dies wird genau die Leistung sein, die in der Welt gebraucht wird. Letztendlich wird auch gar nichts anderes übrig bleiben, denn bei den Massenentlassungen, die auf die Konkurse folgen, wird sowieso jeder seinen neuen Platz in der Gesellschaft finden müssen.

Auf die ersten Konkurse im Frühjahr 2012 (Neptun auf 2° Fische) werden auch die richtigen Proteste folgen, die durchaus revolutionären Charakter haben können, von Sommer 2012 – Frühjahr 2015 (Uranus Qu. Pluto). Ab September 2012 wird es dann ernst mit der Versor- gung – also schaut, was es in eurer Region schon gibt, und ermuntert die Menschen, dafür zu sorgen, in gegenseitiger Unterstützung (Saturn im Skorpion bis Ende 2014).

Der sensible Gradbereich 11° Steinbock für Zusammenbrüche wird eine wesentliche Rolle spielen, wenn es um Erneuerung von Staatsstrukturen geht. So befindet sich die Landes- Sonne vieler westlicher Staaten auf 8°-12° kardinal (BRD 10° Waage). Bei uns in D wird dieser Prozeß hauptsächlich 2013-2014 laufen, ebenso in GB und FR. Dann wird es also auch Zeit, daß die bisherigen Regierungen und Verwaltungen gehen müssen, und womöglich Übergangsregierungen den Rahmen schaffen, mit den Menschen zusammen neue Strukturen zu entwickeln. Dies wird wahrscheinlich gefordert werden 2013, und umgesetzt 2014, wenn Jupiter das Uranus/Pluto-Quadrat kreuzt.

So sieht es aus, als wenn die nächsten 3 Jahre sich die Chaotischen Knoten bündeln würden, wie zu einem Tunnel, durch den wir kollektiv hindurch müssen und dabei geläutert werden, in Rückbesinnung auf die echten Werte. Wenn Saturn Anfang 2015 in den Schützen läuft, gibt es erste neue Strukturen der Hoffnung, und mit Jupiter im Löwen kann die Lebensfreude zurückkehren. Danach ab Mitte 2015 (Jupiter in Jungfrau, Opp. Neptun + Chiron) wird es aktiv in die Heilungsprozesse gehen, mit neuen Heilmethoden, denn die Pharmaindustrie wird vom Erdboden verschwinden müssen; wie auch alles was zubetoniert ist und der Erde die Luft zum atmen nimmt. Auch sind die Menschen zu beruhigen, die von den Ereignissen überrollt werden. So werden wir auch keine Arbeitslosigkeit mehr haben, denn auf allen Ebenen ist so viel zu heilen und zu erneuern, sodaß jeder, der bereitwillig Ja sagt, seinen würdigen Platz im Großen Ganzen finden wird.


PS. Diese Voraussage erhebt keinen Anspruch auf Endgültigkeit, sondern wird wie jeder Prozeß von fließenden Entwicklungen gestaltet, die wiederum auch von der Verantwortung und den Entscheidungen jedes Einzelnen abhängig sind.


Update 30.09.2012

Eine Aussage läßt sich nicht mehr aufrecht erhalten: daß wir Ende 2015 mit den größten Problemen durch sind.

Es ist ein Jahr vergangen, und die Entwicklungen deuten darauf hin, daß sich der ganze Veränderungsprozeß weit in die Zukunft verschieben wird. Was ich falsch eingeschätzt hatte, ist die pure Besessenheit, mit der die NWO's das alte System steuern, sie wollen partout nicht aufhören und loslassen. Sie werden so lange kämpfen wie sie können, weil sie scheinbar völlig uneinsichtig sind und verbissen an ihren Zielen der Dezimierung der Menschheit festhalten. Bisher haben sie verdeckt gespielt. Nun, da ihre Pläne immer mehr auffliegen, werden sie kaum noch Rücksicht nehmen - wir werden es feststellen, sobald Saturn in den Skorpion wandert (ab 6.10.12). Dann fällt die Tür der Diplomatie endgültig ins Schloß, die der Demokratie auch, falls es sie gegeben hat.

Eine ihrer Trumpfkarten heißt ESM, und so viele Länder, inclusive Deutschland war so vertrauensselig bis dusselig, diesem Ermächtigungsgesetz zuzustimmen. Dies konnte nur gelingen, weil man rechtzeitig willfährige Marionetten an den richtigen Plätzen hatte. Von daher klasse inszeniert - doch bin ich sicher, daß der Himmel sich nicht austricksen läßt, nicht in letzter Konsequenz.

Seit der Zuspitzung der Finanzkrise Ende 2008 und 2009 hatte man Zeit, entsprechende Korrekturen vorzunehmen. Dies ist nicht geschehen, sondern es wird festgehalten am alten Stil, egal wie es den Menschen geht. Anstatt das Projekt Euro für gescheitert zu erklären, mit allen Konsequenzen, und das Finanzsystem zu erneuern, geht nun auch die EZB dazu über grenzenlos Geld zu drucken. Abgeguckt bei Ben Bernanke. Wann lernen wir, daß nicht alles gut für uns ist, was vom US-Regime und der City of London vorgegeben ähm, empfohlen wird?

Es läuft nun also in Richtung Hyperinflation, eine massive Geldentwertung, die jedoch nicht etwa mit Weimar zu vergleichen ist, sondern viel größere Ausmaße annehmen wird. Heute sind die Vernetzungen so vielfältig und komplex, daß alle Länder betroffen sein werden, die in irgendeiner Form Dollars, Pfund, oder Euros halten oder darin investiert sind. Diesmal gibt es eine globale Hyperinflation, vor der sich nur die Staaten retten können, die sich bewußt von diesen Währungen loskoppeln und ein eigenes Währungssystem errichten. Dies dürfte in Vorbereitung sein und von den BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) genutzt werden - wenigsten sie machen es richtig und haben (meist) eine unterstützende Staatsführung. Sie machen 40% der Weltbevölkerung aus. In wirtschaftlicher Verbundenheit zu den BRICS sind außerdem: Südkorea, Kasachstan, Iran, Indonesien und Mexico, wobei ich schätze, daß noch mehr südamerikanische Staaten folgen werden. In all diesen Ländern wurde in den letzten Jahren der Goldeinkauf massiv erhöht - ein weiteres Indiz für ein kommendes Geldsystem mit Golddeckung.

Die Hyperinflation wird eine weitere Zeitverzögerung bringen; Zeit, die sich die NWO's auf Kosten der Menschheit herausnimmt. Doch ist damit klar vorgezeichnet, daß der Zusammenbruch des Systems - der unweigerlich kommen muß - wesentlich größer und heftiger ausfällt, als bisher gedacht. Ich hatte es früher mal vorsichtig so formuliert, daß der Crash so nachhaltig sein müßte, daß wir ihn nie wiederholen möchten - und so für alle Menschen offensichtlich werden sollte, daß das alte System nur in die Knechtschaft führt.

Europa und Nordamerika werden ein totales Reset brauchen. Ebenso wird der Nahe Osten sich neu aufstellen müssen. All das wird sich finden, sobald die NWO's entmachtet sind. Dieser Zeitpunkt kann sich nun verzögern - aber eine Einschätzung, wann das sein könnte ist fast unmöglich, weil die Aktionen und Entscheidungen der Leute an den Schaltstellen der Macht unberechenbar sind. Ich kann nur sagen: es wird mehrere Zeiten im Jahr geben, in denen die Wahrscheinlichkeit von kataklysmischen Veränderungen höher liegt, und das sind die Wochen vor den Eklipsen, und die weiteren Uranus-Pluto Quadrate.

Eklipsen                                                           Uranus Qu. Pluto
SoFi total 13.11.12 auf 21° ♏                           19.09.12 auf 7° ♈-♑           2012
MoFi Halbschatten 28.11.12 auf 6° ♐-♊           
******************************************************************************************
MoFi partiell 25.04.13 auf 5° ♏-♉                                                                 2013
SoFi ringförmig 10.05.13 auf 19° ♉                  20.05.13 auf 11° ♈-♑
MoFi Halbschatten 25.05.13 auf 4° ♐-♊
MoFi Halbschatten 18.10.13 auf 25° ♈-♎  
SoFi total am 3.11.13 auf 11° ♏                         01.11.13 auf 9° ♈-♑
*******************************************************************************************
MoFi total 15.04.14 auf 25° ♈-♎                        21.04.14 auf 13° ♈-♑         2014
SoFi ringförmig 29.04.14 auf 9° ♉ 
MoFi total 08.10.14 auf 15° ♎-♈
SoFi partiell 23.10. auf 0° ♏                               15.12.14 auf 12° ♈-♑
********************************************************************************************
SoFi total 20.03.15 auf 29° ♓                             17.03.15 auf 15° ♈-♑          2015
MoFi partiell 04.04.15 auf 14° ♈-♎
SoFi partiell 13.09.15 auf 20° ♍
MoFi total 28.09.15 auf 4° ♈
********************************************************************************************

So haben 2013 der Mai und November starke Schubkraft, 2014 der April, und 2015 der März, weil dann jeweils Eklipsen mit dem Uranus-Pluto Quadrat zeitlich zusammenfallen.

Wenn der Umbruch in den nächsten Jahren nicht geschehen sollte - was ich kaum glaube - dann wird es nicht so sein, daß wir vom natürlichen Saturn-Pluto-Zyklus her ab 2020 mit einer langen Aufschwungphase rechnen können. Aber auch wenn sich der Wandel noch verzögert durch die zu erwartende Hyperinflation, die NWO's werden Fehler machen - und wir lernen dazu. Wer es vorzieht auszuwandern, dem empfehle ich Island, Brasilien oder Bhutan. Allerdings hatte es einen Grund, warum wir unseren Geburtsort gewählt haben: um genau hier den großen Wandel tatkräftig voran zu treiben, mit den wunderbaren Fähigkeiten, die jeder von uns hat.

Falls die Lage irgendwo eskalieren sollte - zieht euch zurück aufs Land, und schließt euch eigenständigen Gemeinschaften an, die sich liebevoll unterstützen. Die Masse wird irgendwann merken, daß sie nicht mit alten Handlungsweisen weiterkommt, sondern staunend sehen, wie unsere kleinen Gemeinschaften aufblühen. Und dann - spätestens - werden sie sich uns anschließen.

"Essen zum Teilen" - das ist die Zukunft

Kommentare:

  1. Danke für diesen Vorgeschmack bis 2015.

    LG Rolf

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Osira und alle,

    das klingt ja nach einem recht langen Tunnel. Da sollten wir im Bewußtsein behalten, daß am Ende jeden Tunnels Licht ist....

    Ich nehme an, daß jeder so seinen persönlichen Tunnel hat: Während der eine lange Zeit vor lauter Kurven und Biegungen nichts als Dunkelheit sieht, verliert der andere, dessen Weg mehr gerade läuft, das Licht nie ganz aus den Augen....

    Lieben Gruß
    Marlies

    AntwortenLöschen
  3. hallo,
    liebsten dank !
    suche noch meinen platz in diesem "system", aber klar war, daß das system nicht zu mir paßt!
    die hoffnung, den glauben und die liebe zu haben - eimal an den platz geleitet zu werden an den man soll, muß und will ist wundervoll !!
    ich glaube so könnte es werden.
    viel licht und liebe
    andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlies,

    wir SIND das Licht IM Tunnel ... und natürlich ist am Ende des Tunnels Licht, daran sollten wir nicht zweifeln.

    Trotzdem wird es auf jeden von uns ankommen in dieser Zeit, d.h. wir sollten unsere Themen geklärt haben, damit wir in unserer Mitte verankert sind - wie im Auge des Sturms sozusagen :-)

    Liebe Andrea,

    diese individuelle Aufgabe ist im Geburtsradix ersichtlich, und gern erzähle ich euch mehr darüber. So bitte ich darum (im Interesse des Großen Ganzen), sich rechtzeitig zu informieren, damit ihr in der kommenden Zeit gut gewappnet seid.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  5. Liebe OSIRA,
    ich liebe deine seite!!
    wahrscheinlich kannst du dir auch denken, daß mich das auch sehr interesiert. bin astrologisch selbstlernende und selbsterfahrende intressierte, faszinierte.
    du schenkst mir soviel schöne, lichte momente, aber wenn ich neptun im 2. haus richtig deute - verstehst du mich -
    liebe grüße andrea

    AntwortenLöschen
  6. du lichtvolles wesen
    danke das du uns wieder an deine zukunftsorientierten ausführungen teilnehmen lässt......
    das licht am ende des tunnels war ja schon immer
    vorhanden......
    aber leider sind ja nicht alle bis zum ende des tunnels durchgefahren
    um das licht zu sehen........
    aber ich glaube an uns alle
    wir werden es gemeinsam schaffen aus dem tal
    der tränen heraus zu kommen
    das endlich jeder den platz bekommt den
    er als göttliches wesen beanspruchen kann
    unsere mutter erde wird es ihren kindern verzeihen das wir sie schlecht behandelt haben
    und jetzt kommt die chance für wiedergutmachung
    und ich wünsche mir aus meinem herzen
    das wir alle göttliche wesen mit positiven gedanken und positiven handeln uns alle gegenseitig tatkräftig ünterstützen..

    grüsse an alle

    NIRA'ADJANA

    AntwortenLöschen
  7. Danke OSIRA, für diese Seite und deine Vorausschau für die kommenden Jahre. Ich lese deine Artikel sehr gerne. Es beruhigt mich, eine Seite zu haben, wo ich mich außerhalb der Massenmedien informieren kann.

    Ich freue mich über Menschen, die ähnliches fühlen wie ich und sich auf etwas Neues vorbereiten.

    Ein bisschen Zweifel und Unbehagen habe ich dennoch, wenn ich lese, was noch auf uns zukommen wird und ob ich wirklich richtig geleitet werde und darauf auch vertrauen kann. Da ist wohl die richtige Mischung aus spiritueller Führung&Intuition sowie die Beachtung evtl. Warnungen bzgl. Bankencrash, etc. notwenig und vor allem Geduld. Ja, ich möchte, dass sich alles auflöst, was der Gesellschaft nichts mehr nützt! Auf der anderen Seite ist da eben noch Angst vor dem Unbekannten, was da auf uns zurollen mag.

    Alles Liebe
    Miriam

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,

    ja das siehst Du völlig richtig. Genau deshalb ist es ja so wichtig, daß wir in der Lage sind, mit Angst annehmend und liebevoll umzugehen, wenn etwa schwierige Situationen entstehen.

    Verlaßt euch unbedingt auf eure Wahrnehmung, euren 1. Impuls, und bleibt im Herzen zentriert und verbunden - dann sind wir geführt und kommen gut überall durch :-)

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    bei der Gelegenheit möchte ich auch die helfende Unterstützung der Engel erwähnen.
    Man kann jede Menge Engel einladen, begrüßen und die werden einem eine starke Sütze sein. Und sie helfen gerne, sind dafür da.
    Es gibt einige gute Bücher über Engel, ich möchte an dieser Stelle keine Werbung machen.
    Man kann für jeden Zweck einen Engel rufen und diese werden auch weitere Engel rufen, um die Arbeit zu vervollständigen, die die Engel an uns leisten.
    Es wichtig, dass wir ZU UNS SELBST stehen, uns gewiss sind, dass wir SELBST sind und nicht auf die Ängste setzen, sondern auf die Kraft der Sonne, die Kraft unseres Herzens. Widerstände und Krisen die kommen, können uns stärker machen.
    Wir können Lebensfreude singen, während woanders gestorben wird. Das sollten wir wirklich ernst nehmen, - in Afrika wird auch bei Beerdigungen gesungen und getanzt, weil es das Leben huldigt. Huldigen wir das Leben durch Freude, und wir werden der Sonne, und Gott nahe sein. Wir können Mitleid pflegen, sollten uns aber nicht darin verlieren, indem wir unsere Angst unbewusst nähren.
    Wir müssen Kraft finden, dann sind wir harmonisch in der Schwingung, die beginnt um sich zu greifen.
    Es ist unser Leben, gestalten wir es von innen.

    Es wird schwierig, - aber genau darin liegt die Chance uns endgültig abzusagen von den Dämonen, die Schattenwesen und alle die Elementale, die die Matrix der Meschen gefangen hält.
    Wir können uns endlich überzeugen, was wir wirklich leben wollen, WEIL WIR UNS ENTSCHEIDEN MÜSSEN! Es kann gar nicht besser für uns werden, aus seelischer Sicht. Gehen wir mutig auf die Herausforderungen zu und verarbeiten all das, was uns beschäftigen wird, was uns persönliche Schattenthemen sind. Dann sind wir reiner als zuvor,. Das lohnt sich alles!

    AntwortenLöschen
  10. liebe Osira!
    Bin endlich mal auf einen erfreulichen Blog gestoßen,ich wohne in dem kleinen Österreich und mache mir auch große Sorgen um mein Land.Habe gelesen daß unser Land von den Russen eingenommen wird im Falle eines 3. Weltkrieges.Seitdem
    ich weiß das der Iran vielleicht gegen Israel kämpfen wird und auch Rußland Schiffe dort stationiert hat, bin ich panisch, Bin sonst sein sehr positiver Mensch und habe mich schon 2010 sehr mit dem Aufstieg in die neue Zeit befaßt und habe immer wieder feststellen können,daß sich schon sehr viel zum Guten geändert hat, das die Menschen wieder viel mehr auf einander zugehen und sich gegenseitig helfen und trösten. Das mit dem 3. Weltkrieg will ich mir gar nicht vorstellen, Braucht die Menschheit noch einmal diese Erfahrung oder werden wir diesen
    apokalyptischen Dilemma entgehen können da das wirklich sehr schlimm wäre wenn sich die Menschheit daß noch einmal antut. Es ist schade wenn der Mensch auch das nicht gelernt hat, ich habe sehr gehofft das unser Bewußtsein schon so weit ist das wir diese Erfahrung nicht mehr brauchen.Was kann ich persönlich für die Welt tun damit sie ein bischen schöner und lichter wird. Ich weiß zwar daß ich meine Angst loslassen muß aber ich weiß bloß nicht wie.Vielleicht liegt es daran das ich seit einem 1/2 Jahr zuhause bin weil ich 3 Bandascheibenvorfälle hatte und jetzt dadurch auch noch Depressionen habe. Bitte kannst du mir eine Antwort auf meine Fragen geben. Herzlichen Dank Monika aus Wien

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Monika,
    am besten stellt man sich keine Bilder eines evtl. neuen Weltkrieges vor. Es hängt außerordentlich davon ab, wofür wir uns selbst entscheiden. Sicher wird es viele geben, die sich zur Konfrontation entschließen - aber das beinhaltet auch ihre persönlichen Konsequenzen. Kollektiv gesehen hängt es an den Entscheidungsträgern, welche Wahl da getroffen wird.

    Was deine Panik und Depression betrifft, so würde ich dich bitten, mich anzurufen, denn das kann ich dir nicht beantworten, ohne mehr von dir zu wissen. Meine Nr. findest du unter 'Kontakt'. Dann können wir ggf. ein Gespräch auch über Skype vereinbaren.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  12. Danke für diese Analyse und Vorschau bis 2015!
    Was mich interessieren würde ist, ob der prophezeite
    Quantensprung - also von 3D nach 5D - in dieser
    Zukunftsbeschreibung enthalten ist! Ist das in
    einer astrologischen Bearbeitung überhaupt möglich?
    Wie wir wissen, haben wir parallele Zeitschienen,
    also Hologramme, die sich in ihrer Ausgestaltung
    voneinander unterscheiden, je nachdem wie das
    kollektive Denken, und daraus Fühlen und entspre-
    chende Manifestationen dort beschaffen ist,
    was also das morphogenetische Feld `hergibt`.
    (Wir sind, vielleicht liest hier jemand, dem diese
    Dinge noch nicht geläufig sind, in der Lage, Holo-
    gramme zu wechseln, also auf eine andere Zeitschiene
    überzuspringen, die unserem Bewußtseinsstand im Lauf
    der persönlichen Entwicklung mehr entsprechen.)
    Wo, meinen Sie, liebe Osira, haben Sie sich beim
    Berechnen der Zukunft bis 2015 befunden, und welche
    Zukunft konnten Sie so beschreiben?
    Danke für Ihre Antwort!
    Liebe Grüße, Onagh

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Onagh,
    keine leichte Frage, aber gut. :-) Ein Radix ist etwa 4dimensional, weil es die jeweilige Zeit mit einbezieht. Vom Jetzt aus verläuft die Zeit in vielen Wahrscheinlichkeitsebenen. Aus diesen verschiedenen Möglichkeiten wählt das Individuum durch seine Entscheidung eine davon aus, und befindet sich dann dort. Genauso läuft das kollektiv.

    Ich achte beim Deuten darauf, daß ich - sozusagen in einem Beobachterstatus - die verschiedenen Möglichkeiten aufzeige, oder beschreibe, welche Veränderungen die Planeten jeweils beschleunigen wollen, als Teil des göttlichen Plans.

    Was dann jeder daraus macht, bzw. wie die kollektiven Entscheidungen fallen, das ist ein Zusammenwirken aller Menschen. Deshalb ist es auch nicht ok, bestimmte Ereignisse vorherzusagen. Ich beschreibe nur die Energien, die auf uns zukommen, und mein Uranus in 12 muß sich auf die Wahrheit beziehen; anders kann ich es gar nicht. Es liegt an uns, was wir damit machen. Jeder kann in jedem Moment alles verändern, indem er sich bewußt für einen bestimmten Weg entscheidet.

    Der Quantensprung von 3D nach 5D ist nicht konkret zu sehen, aber er ist 'fällig' aufgrund der vielen globalen Mißstände, die dringend einer Heilung bedürfen. Er wäre an vielen astrologischen Konstellationen erklärbar, die alle zusammen wirken - dazu gehört sicher Neptuns Aufenthalt in den Fischen, das Uranus-Pluto Quadrat, und deren Wechsel in die Kardinalzeichen. Doch ist der Quantensprung vom individuellen Erwachen abhängig, und das läßt sich nicht vorhersagen. :-)

    Ich hoffe die Frage beantwortet zu haben - sonst bitte weiter fragen. Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  14. Herzlichen Dank für diese umfassende Beantwortung meiner
    mehrdimensionalen Frage :-)!
    Um sich aus dem zur Zeit herrschenden - und wahrscheinlich
    notwendigen - Chaos hinaus zu entwickeln, sollte man
    sich klarmachen, daß jeder Einzelne der Schöpfer seiner
    Wirklichkeit ist, wie Sie ja auch sagen.
    Wenn wir uns aus dieser leidgetränkten Ebene begeben
    wollen, können wir unsere Denk- und Gefühlswelt klären,
    unsere Sehnsucht nach Frieden wachsen lassen, im gleichen
    Maße Verständnis für die Geschehnisse haben, in die Ruhe
    kommen im Wissen, daß alles gut ist so wie es ist (wer sich
    das Leiden wählt, tut es in - auf einer höheren Ebene -
    freien Wahl, um weiterhin durch diese Erfahrung zu wachsen) und uns dann auf das Licht hin ausrichten. So wird es sich schließlich zeigen. Ich hoffe, daß wir viele sind, die
    gehen werden!
    Liebe Grüße, Onagh!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.