.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Sonntag, 25. Januar 2015

Die Vorschau auf das 1. Quartal 2015


„Die Sterne sind verhüllt, etwas rührt sich im Osten,
eine schlaflose Bosheit – das Auge des Feindes nähert sich.“
Legolas und Aragorn

Bilder und Zitate aus 'Herr der Ringe'
In unserer relativ heilen Welt wird jetzt so getan, als ob alles in Ordnung sei. Angeblich floriert die Wirtschaft, die Arbeitslosenzahlen verringern sich, und der DAX steht auf einem Rekordhoch. Das ist natürlich Unsinn, noch nie wurde die Medienpropaganda derartig in die Höhe getrieben, und das mit völlig verdrehten Inhalten, wobei einem nur schlecht wird. Wer bisher noch Hoffnung hatte, die Regierung würde sich besinnen, oder gar eine andere Partei könne uns 'retten' – der scheint auf dem Holzweg zu sein, eingesponnen in das mentale Gift der bezahlten Hofschreiberlinge.

Dabei sind 'Saruman's' Schergen bereits auf dem Vormarsch. Heimlich koordiniert, bereit zum endgültigen Angriff auf den Donbass, genauso wie es Sergej Glazjev vor einem halben Jahr prophezeite. Die Wunde zwischen Ost und West bricht auf, an der sich alles entscheidet.

Die offiziellen Bemühungen der vier Außenminister Russlands, Frankreichs, Deutschlands und der Ukraine sind Tröpfchen auf einem bereits erhitzten Stein. Wir haben den Kiewer Nazis zu langen Spielraum gelassen. Inzwischen haben sich Nato-Militärs eingemischt und dirigieren das weitere Vorgehen. Seit Monaten wird die Zange der Nato vorbereitet, vom Baltikum aus, von Polen, der Ukraine, Rumänien und Georgien, und eine wesentliche Rolle spielen die US-Basen in Deutschland, von denen aus Angriffe geflogen werden können. Würden wir NEIN sagen, könnten wir vielleicht das Schlimmste verhindern. Aber da steht uns die ungeklärte Souveränität im Wege.

Unsere Politiker lügen uns dreist an, aber wahrscheinlich unter Druck, Zwang und Erpres- sung. All dies wurde seit Jahren vorbereitet, so langsam, daß es kaum bemerkt wurde, wie die Geschichte vom Frosch im langsam erhitzten Wasserglas. Nur wenn es beginnt zu kochen, dann ist es zu spät, um herauszuspringen. So befinden wir uns kollektiv seit Wochen an der alles entscheidenden Weichenstellung für die Zukunft. Diese Entscheidungen haben wir in Kürze zu erwarten.

Inzwischen sehe ich die Anschläge in Paris als Ablenkmanöver, und um die Völker gegen- einander aufzubringen, sowie die Religionen. Denn still und leise wurden im EU-Parlament die selbst gewählten Regierungen im Donbass zu terroristischen Vereinigungen erklärt, wie ich in den Sternschnuppen-1 bereits mitteilte.
EU-Parlament von US-Kriegsvirus infiziert
http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=3290

Zum besseren Verständnis der Zusammenhänge weise ich auf Freemans Artikel vom September hin, in dem er auch über den Oligarchen Kolomoiskij berichtet, der anscheinend zentrale Fäden in der Hand hat:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/09/ard-unterstutzt-ukrainische-nazis.html
Hier sind noch mehr Hintergründe dazu:
Kiews vielschichtiger Krieg
http://donbassfront.livejournal.com/16132.html

Immer wieder gab es Berichte von beiden Kriegsparteien, daß anscheinend eine dritte Kraft mit mischt, und dies dürften bezahlte Söldner dieses Oligarchen sein. Er ist seit dem Putsch in Kiew der Gouverneur der Region Dnepropetrovsk, und finanziert das berüchtigte 'Asow-Bataillon'. Hinzu kommt, daß er nicht nur ukrainische, sondern auch israelische Staatsbür- gerschaft hat. Das will erstmal nichts heißen, bekommt aber mit der nächsten Meldung einen unguten Beigeschmack.

2011 wurde in Brüssel eine der unzähligen NGO's gegründet, und zwar ein Europäisch-Jüdisches Parlament – ja, ihr habt richtig gelesen. Ich möchte das auch nicht weiter kommentieren, außer dem Hinweis auf den Gründer: Ihor Kolomoiskij. Noch etwas: diese Seite existiert nicht im deutschen Wiki! Wenn die Deutschen das aber nicht wissen sollen, liegt etwas darin, was nicht für uns ist.
http://en.wikipedia.org/wiki/European_Jewish_Parliament

Ganz aktuell von heute 24.01. hat Präsident Putin ein Statement abgegeben, an dem zu merken ist, daß Ernst und Betroffenheit vorherrscht. Auch ist auf seine Äußerungen Gewicht zu legen, er sprach ausdrücklich von „kriminellen Befehlen des offiziellen Kiew“, und nannte die „Volksrepublik Donezk“ und „Volksrepublik Lugansk“. Das kommt einer indirekten Anerkennung gleich. Hier der ganze Bericht mit dem Video von Putin:
http://vineyardsaker.de/analyse/ein-entscheidender-tag-fuer-den-ukrainischen-konflikt/

Die reichen Strippenzieher sind also äußerst rührig und aktiv, einen Brand zwischen den Völkern anzuheizen, den es ohne sie überhaupt nicht gäbe. Die Politiker sind ihre willfährigen Marionetten. Was immer sie auch ausbrüten mögen, es dient offensichtlich der dunklen Seite. Wenn wir nicht aufpassen, dann werden wir eingesponnen in all ihre Lügen, verlieren dabei immer mehr Freiheiten, und sind irgendwann handlungsunfähig. So wie Frodo, der von der großen Spinne eingewickelt wurde.

Indessen verschärft sich die Finanzkrise, seit der Franken vom Euro losgekoppelt wurde. Das hat all denen Ungemach bereitet, die Kredite in Franken aufgenommen haben – viele Kommunen sind bei uns betroffen. Nun hat Draghi entschieden, die große Gelddruck- maschine anzuwerfen, was den Euro immer mehr entwerten wird, der diese Woche zwischen 1,13 und 1.11$ wankt. Nicht lange, und wir haben Parität mit dem $. Die 'Ampel' steht somit auf orange. Der ernst zu nehmende Analyst E. von Greyerz meint, daß sämtliche Zentralbanken pleite seien:
http://n8waechter.info/2015/01/egon-von-greyerz-alle-zentralbanken-auf-der-welt-sind-bankrott-2/

Morgen So. 24.01. sind Wahlen in Griechenland, und wenn wie prognostiziert die Syriza gewinnt, dann können wir gespannt sein, wie weit Tsipras sich vorwagen wird. Momentan steht also das Finanzsystem wie auch der Frieden auf einem sehr schmalen Grat. 

Dies ist der Transitkalender für das Halbjahr Januar-Juni, in dem die Bewegungen der Planeten sehr schön zu sehen sind. Er wird so gelesen: links seht ihr das laufende Datum, was sich in den geraden Querlinien fortsetzt, in ca. 3 Wochen Abstand. Die Uhrzeit daneben könnt ihr ignorieren, das war die Zeit wann ich es gemacht hatte. Die Leiste ganz oben zeigt eine 90°-Einteilung, welche die kardinalen (0-30), die fixen (30-60) und die beweglichen (60-90) Zeichen jeweils übereinanderlegt. 0°-30° = Widder, Krebs, Waage, Steinbock. 30°-60° = Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann. 60°-90° = Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische. Die farbigen Linien sind die Planetenbewegungen, und ihre Kreuzungspunkte zeigen die Konjunktionen, Quadrate oder Oppositionen. Läuft ein Planet nach → rechts, ist er direktläufig, die Bewegung nach ← links zeigt eine Rückläufigkeit an.

anclicken, dann mit Rechtsclick kopieren
In dieses Quartal fällt eine Eklipse, die nächste ist gleich Anfang April::

Totale Sonnenfinsternis am 20.03. auf 29° Fische um 9h47 UT/GMT
Partielle Mondfinsternis am 04.04. auf 14° Widder-Waage um 12h02 UT/GMT


← = rückläufig, → = direkt / Wechsel

Januar

Er ist fast vorbei, und was wir erlebten, war eine starke Reinigungsphase, die zum Entrümpeln auf allen Ebenen und zur Wahrheit aufrief (Mars Konj. Neptun 3. Woche). Bei weniger entwickelten Menschen konnte das auch Verschleierungstaktiken und unredliches Handeln bedeuten.

Seit dem 22. ist Merkur ← und mahnt dazu, wichtige Entscheidungen noch einmal zu überdenken, bevor man sich festlegt. Was in dieser Zeit der Rückläufigkeit beschlossen wird, könnte sich später ändern, weil noch nicht alle Informationen auf dem Tisch sind.

Am 27. wechselt Venus → Fische. Ab 29. kann viel Schmerz auftauchen, Mars kommt in den Wirkungsbereich von Chiron (Konj. Am 31.), und auch Ablehnungserfahrungen sind möglich (Venus Qu. Saturn am 30.). Beide Aspekte sollten dafür sorgen, bestehende Beziehungen ernsthaft zu klären.

Februar

Er beginnt am 1. mit Venus Konj. Neptun, was die Liebe stark idealisieren kann, doch auch enttäuschen, wenn beide noch nicht geheilt sind. Da die Venus kurz hintereinander Saturn und Neptun aspektiert, sind hier auch Zusammenbrüche möglich, 'Liebes-Konkurs', wenn die Freiheit zuwenig Raum bekommt. Am 4. ist Vollmond auf 14° Löwe-Wassermann, da werden die Themen des letzten Neumondes zur Blüte gebracht.

Am 6. wäre etwas Vorsicht geboten, weil man zu Übertreibung neigen könnte (Sonne Opp. Jupiter, Mond Opp. Chiron + Mars), für Zaghafte aber ein guter Tag, um Neues auszuprobieren. Die Beziehungsklärungen neigen sich am 9. dem Ende zu (Venus Konj. Chiron), und am 11. wird Merkur auf 1° Wassermann →, dann kann man wieder Verträge abschließen (ich gehe hier nicht auf den Rückläufigkeitsschatten ein, das wird zuviel).

Am 19. ist Neumond auf 29° Wassermann, und 1 Minute! später wechselt der Mond, 3 Minuten später die Sonne in die Fische. Dies ist ein Grad, wo es darum geht, die Einheit und Brüderlichkeit zu erkennen – wahrlich ein Thema in dieser Zeit. Der 20. ist auch bedeutsam: zuerst wechselt Mars → Widder, 20 std. später die Venus → Widder. Am 21. löst der Widdermond beide aus, und am 22. treffen sich beide auf 1° Widder. Das kann einerseits der Beginn einer schönen und spontanen Liebe sein, weil beide ja Animus und Anima darstellen. Nur wirkt es manchmal auch pervertiert, wie wir wissen, und dann symbolisiert diese Konjunktion auch das Aufflammen von Auseinandersetzung. Ich vermute, daß bis zu diesem Zeitraum 19.-22. auch Entscheidungen im Ukraine-Krieg fallen, bzw. zwischen den Großmächten.


Der 23. ist gekennzeichnet von Verhinderungen, es geht nicht vorwärts, oder man hat sich zuviele Lasten auferlegt (Sonne Qu. Saturn 4° Fische-Schütze), wen es betrifft. Es gilt innezuhalten, und der BeRUFung zu folgen. Kurz darauf am 26. werden wir erinnert, dabei nicht die Ideale aus dem Blick zu verlieren (Sonne Konj. Neptun 7° Fische). In diesen Tagen 23.-26. ist von Schiffsreisen abzuraten, die Energien sind typisch für Untergänge. Ebenso könnten Illusionen zusammenbrechen, vor allem von dem, was wir bisher glaubten – bestenfalls werden viele nun wach. Das Wo'ende 28.02./ 1.03. ist super für Verträge (Merkur Opp. Jupiter am 1.03.).

März
 
Dies sind jetzt heiße Zeiten, ja schon ab 20.02., diese Tage zeigen uns einen Vorge- schmack auf den März. Wir bekommen einen hoch energetischen Monat, in dem sehr viel voran getrieben werden kann, aber auch viel zerstört – wohl Vieles von dem, was nicht in die Neue Zeit passt. Es dürfte nun Schlag auf Schlag gehen: außer der Früh- jahrs Tag- und Nachtgleiche haben wir die Sonneneklipse, und Venus und Mars aktivieren vom Widder aus das Kardinale Kreuz. Das dürfte zusammen ungeheure Energien freisetzen, die hoffentlich sinnvoll genutzt werden – doch können wir davon ausgehen, daß einige Zeitgenossen viel zu überstürzt handeln könnten.

Vom 2.-4. sind schöne und hilfreiche Energien vorhanden (Jupiter Trigon Uranus am 3., Venus Trigon Jupiter am 4.). Und wieder werden Beziehungen wie Diplomatie auf die Probe gestellt (Venus Konj. Uranus am 4., Venus Qu. Pluto am 5.). Diese Energien wirken sich im Vollmond am 5. aus, und es geht darum, sich von alten Mustern und Manipulationen zu befreien. Am 8. trifft die Sonne auf Chiron, gut für Meditation und Heilung, aber vom Mondverlauf eher unruhig bis kritisch. Auch deshalb, weil der Mars dann beginnt, auf das Große Kreuz zu wirken. Zu erwarten sind ungewöhnliche Abläufe, Handlungen die spontan eine andere Richtung einnehmen, und oft auch schmerzhafte Klärungsprozesse. Gewalt ist in diesen Tagen nicht auszuschließen (Mars Konj. Uranus + Qu. Pluto am 11., wirkt ab 8.). Bestenfalls wird dort aufgeräumt, wo es dringend nötig ist.

Am 14. wird Saturn auf 4° Schütze ← und wir dürfen in den kommenden Monaten bis Anfang August reflektieren, was alles unerledigt blieb, und wie wir vor allem die Glaubenskonflikte lösen wollen. Am 17. findet das letzte (von 7 seit 2012) Uranus-Pluto Quadrat statt. Erfahrungsgemäß kann es noch Jahre weiter wirken, denn die Ergebnisse zeigen sich erst in der kommenden Zeit, die noch großes Aufbegehren gegen das herrschende Establishment mit sich bringen können. Auch die Französische Revolution fand erst nach der damaligen Uranus-Pluto Spannung statt.

Galadriel
Am 17. wechselt auch die Venus → Stier. Der 20. bringt uns dann die Höchstenergien: der Neumond als totale Sonneneklipse um 10h37 MEZ, und das Äquinoktium um 23h46 MEZ. Nach meinem Empfinden spielen die weiblichen Energien eine große Rolle, und bestimmt ist es gut, sich in diesen Tagen mit der Göttin zu verbinden, und wer kann, diese kraftvollen Energien in der Erde zu verankern. So wie in den Alten Zeiten! (*_*) Der Monat klingt positiv energetisch aus, mit Venus Qu. Jupiter am 28., und Venus Trigon Pluto am 30. Der Mars wechselt am 31. dann auch → Stier.

Damit ist es noch nicht vorbei, denn Anfang April haben wir noch die Mondeklipse. Haltet euch gut fest, und schauen wir, wie weit die Reinigung diesmal fortschreitet. Doch jeder von uns trägt dieses ewige Licht in sich, mit dem er/sie Gutes bewirken kann.

Ich wünsche euch allen einen schönen Winter,

Osira

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.