.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 17. Januar 2015

Der Neumond am 20. Januar 2015

Der letzte Vollmond hat seine Arbeit getan: die bisher verhärteten Krusten des Systems brechen auf, und das gleich an mehreren Stellen. Teils unabwendbar, teils geplant beginnt sich das Szenario des Systemzusammenbruchs vor unseren Augen zu entfalten.

Bisher geschah dies in kaum wahrnehmbarer Zeitlupe, aber ist einmal ein gewisser 'Fall- punkt' überschritten, könnte es auch sehr schnell gehen. Es ist, als wenn ein riesiger Koloss wankt, sich mehrmals wieder fing, aber bei mehreren Anstös- sen wird ihn die eigene Schwer- kraft zu Fall bringen. Es ist zu vermuten, daß die Eliten den kommenden Abbruch kaum noch verhindern können, und so dürften sie einen Plan ent- wickelt haben, der einerseits die Verantwortung auf andere abwälzt, und andererseits halbwegs kontrolliert zu ihren Gunsten ablaufen kann.

Dabei gibt es natürlich Unwägbarkeiten; plötzliche Elemente, die sich einmischen und nicht vorgesehen waren, und die das Geschehen in eine völlig neue Richtung lenken können. Wenn Uranus nach langer Fesselung einmal Raum bekommt, kann alles urplötzlich ganz anders sein.

Einen Vorgeschmack haben wir gesehen: da gab es den sehr wahrscheinlich inszenierten Terror in Frankreich, mit einem brutalen Angriff auf die Satirezeitung 'Charlie Hebdo' und mindestens 12 Toten. Zu viele Ungereimtheiten weisen darauf hin, daß ausgebildete Spezialeinheiten am Werk waren, mit einer Planung von Dilettanten. Seitdem läuft eine beispiellose Hetzkampagne in den Medien, die auch die unwillkommene Pegida-Bewegung für ihre Zwecke instrumentalisiert, indem sie ihr Ausländerfeindlichkeit vorwirft und sie pauschal in die rechte Ecke stellt.

Es steht außer Frage, daß wir betroffen sind von den Opfern, und im Mitgefühl für sie und die Hinterbliebenen. Es ist auch gut, wenn Volk und Völker zusammenstehen, um dem Terror eine Absage zu erteilen. Es ist nur etwas völlig anderes, sich zu indentifizieren mit dem Satire-Magazin, indem gesagt wird 'je suis Charlie'. Denn wenn man sich die Zeichnungen des Magazins näher betrachtet, fällt auf, daß sie mit dem Putsch-Regime in Kiew sympa- thisieren:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/charlie-hebdo-unterstutzt-das-nazi.html

Dies ist Grund genug, nicht Charlie zu sein. Ruft bei uns irgendwer "ich bin Titanic"? (deut- sches Satiremagazin) Das wäre kontra-produktiv. Oder angenommen, es gäbe einen An- schlag auf den 'Spiegel', gingen wir dann auf die Straße, um zu rufen "ich bin der Spiegel"? Heimatland! Und wo bleiben die Rufe "ich bin Novorossija"? Das ist alles instrumentalisierte Manipulation, aufgeheizt durch die gleichgeschaltete Presse. Sicher kann man den Opfern Respekt und Ehre erweisen, wir können uns auch solidarisieren – aber wir sind wir selbst, und es ist wichtig, wir selbst zu bleiben. Thierry Meyssan mit einer guten Analyse: War das Attentat auf Charlie Hebdo gesponsert?
http://www.voltairenet.org/article186419.html
Im übrigen denke ich, das war ein Attentat der Kabalen, weil Hollande angedeutet hat, sich der östlichen Allianz anzuschließen. Will heißen: wer es wagt, sich mit Russland anzufreun- den, bekommt was auf die Mütze!

Die Griechen haben das Vertrauen in den Euro verloren, und das sicher nicht erst seit heute. Sie holen das Geld von der Bank, nachdem Samaras Notkredite bei der EZB angefordert hat, die sie aber nicht bedienen kann. Stattdessen wird die EZB nun erst recht ein QE (Quantitative Easing) nach amerikanischem Vorbild initiieren, also Gelddrucken ohne Ende. Dies wird die Entwertung des Euros natürlich rasant beschleunigen. Nicht zu verges- sen: am 25.01. wählen die Griechen, und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß Alexis Tsipras von der Linkspartei siegen könnte. Sein Programm beinhaltet auch, aus dem Euro auszu- steigen. Wenn er das durchziehen sollte, wird es ein Signal für ganz Europa sein!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/15/bank-run-beginnt-griechische-banken-fordern-not-kredite-bei-der-ezb-an/

Es schlug gestern wie eine Bombe ein, die Nachricht, daß die Schweiz ihren Franken vom Euro loskoppelt. Niemand wußte davon, auch nicht der IWF (dem darf man auch nichts verraten). Seit 3 Jahren hat der Franken den Euro damit gestützt, und diese Unterstützung fällt nun weg. Noch meldet die Frankfurter Börse Höchststände, aber daß die virtuellen Zahlen keine Garantie sind, werden wir nun bald feststellen können. Der Euro schwebt jetzt also frei im Raum, ohne Netz und doppelten Boden – nur ist es den Menschen noch nicht bewußt. Sobald sie es aber merken...
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/15/bruch-mit-der-ezb-die-schweiz-verliert-das-vertrauen-in-den-euro/
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/die-schweiz-lasst-den-euro-fallen.html

Russland ist die Spielchen einiger EU-Länder leid, welche der Ukraine russisches Gas und viel Geld liefern, und die Ukraine bezahlt ihre Schulden bei Russland nicht, sondern kauft Waffen ein, um wieder die Ostukraine anzugreifen. Dies könnte lange so weitergehen, aber Gazprom zieht nun die Konsequenz, sicher in Absprache mit Putin: da die EU auch seit Monaten den Bau der South-Stream-Pipeline verhindert, schlägt Gazprom vor, die EU solle selbst Pipelines zur Türkei bauen, um dort russisches Gas zu kaufen – die Leitung durch die Ukraine werde gesperrt. Das ist wieder ein kluger Schachzug von Putin: er zwingt die Europäer jetzt, mit ihrer Eierei und US-Hörigkeit aufzuhören, oder sich zumindest klar für eine Seite zu entscheiden. Es wird die wichtigste Entscheidung Europas, das dürfte ihren Führern auch klar sein. Denn wenn es kalt wird in den Häusern, könnte plötzlich das Volk vor ihrer Haustür stehen...
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/15/eu-unter-druck-gazprom-will-gas-lieferungen-ueber-ukraine-stoppen/

Nicht zu vergessen, die EU setzt Drohnen ein, um Flüchtlinge auf dem Mittelmeer abzudrängen! Das ist ganz entsetzlich, denn von wo diese Menschen flüchten, finden Massaker statt, die auch von der Kabale gesteuert sind. Dies ist etwas, was unbedingt abgestellt gehört! Was ich aber nicht verstehe, warum unter diesem Artikel keine Kommentare möglich sind:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/15/mit-steuergelden-eu-setzt-drohnen-zum-abdraengen-von-fluechtlingen-ein/

In der Abfolge der Neumonde auf kritischen Graden, die zwischen der letzten und kommenden Sonnen-Eklipse stattfinden, erreichen wir nun den Neumond auf 0° Wassermann. Dies ist ein Grad mit 'Brückenangst', weil er markiert den Übergang vom Alten ins Neue. Und diesen Schritt in das Neue zu tun, ist oftmals noch mit Ängsten belegt. Er hat deshalb auch Saturn-Uranus Qualität, und kann Unvereinbarkeiten deutlich hervortreten lassen.

SP = Spiegelpunkt
Neumond 20.01.2015
Es geht um unser Empfinden, um uns als Volk, und auch um die finanzielle wie Rechtssicherheit (Krebs-AC, Haus 2 im Krebs, Varuna in 2), und zwar nicht um irgendwelche Rechte, son- dern um die wahren Rechte (Varuna steht für die göttlichen Gesetze). Weiter geht es um die Herrschafts- frage und ob wir unsere Souveränität in Anspruch nehmen (IC Konj. Regulus im Löwen), und um die Kommunikation (Haus 3 im Löwen). All diese Themen werden im Neumond angesprochen (Mond H1 + H2, Sonne H3 + H4), denn Sonne und Mond bilden den Neumond direkt. Nun aber befinden wir uns auf fremdem Territorium, oder besser gesagt, anderen ausgeliefert (Neu- mond in 8). Und dort entsteht diese Brückenangst, den Schritt in die Freiheit zu wagen. Denn noch stehen wir unter direkter Fremdherrschaft, welche uns die Regeln diktiert (Saturn H7 + H8 in 6) und das eben heimlich, es wird nicht offen gesagt (Saturn im Schützen eingeschlossen). Aber es dürfte auch irgendetwas geben, womit wir Bedingungen stellen könnten, was den Besatzern wiederum Druck macht (Pluto H6 in 7). Ist es vielleicht diese Sache, daß das französische Mandat für die Ex-DDR am 15.04. ausläuft, welches Putin zurückziehen kann? Außer diesem allerhöchst interessanten Leserbrief habe ich nichts weiter dazu gefunden.
http://terragermania.com/2014/12/19/die-bittere-wahrheit/

Der Neumond steht auch nicht so frei da, wie es den Anschein hat, hier ist nochmal klar betont, wie sehr wir unter fremden Regeln stehen, die Leistung von uns abfordern (Sonne + Mond im SP zu Saturn). Unsere Regierung wird das inzwischen auch mal realisiert haben, daß wir so ziemlich die letzte Chance haben uns zu befreien (MC auf 29° Wassermann), denn sie ist nun direkt mit sehr schmerzhaftem Verrat konfrontiert (Nessus Konj. MC). Außerdem scheint es eine breite, noch nicht öffentliche Meinung in Regierungskreisen zu geben, daß diese ganzen Umstände nun endlich bereinigt werden müßten, damit wir frei handeln können (Mars Konj. Neptun in Fische eingeschlossen in 10).

Denn das große Dilemma ist klar: die US haben uns zu den Sanktionen gegen Russland gezwungen, weil die Obama-Regierung anscheinend keine andere Option denken kann, als Krieg in Europa anzuzetteln. Tatsächlich erträgt es die anglo-amerikanische Seite nicht, daß Europa zusammen mit Russland eine gute und erfolgreiche Verbindung eingehen könnte, weil es sie wirtschaftlich von der N°1 ablösen würde. Das haben sie seit Jahrhunderten mehrfach bewiesen. Nur, was ist so schlimm daran? Es ist das Konkurrenzdenken, das im Westen aufgegeben werden muß, wollen wir jemals Frieden erreichen. Wenn er seine Waffen niederlegt, kann der Westen ja auch mitspielen.

Jedenfalls begreift unsere Regierung jetzt scheinbar, was die Stunde geschlagen hat, und es dürfte in den letzten 2 Wochen vermehrte Anstrengungen gegeben haben, die Sache mit der Fremdherrschaft zu bereinigen (Mars-Neptun in 10 Qu. Saturn H7). Das Verhältnis nach Westen ist sehr brüchig geworden, und kann theoretisch jetzt auch zusammenbrechen – und falls nicht jetzt, dann spätestens im Herbst (wenn Neptun Qu. Saturn genau wird). Auf der anderen Seite steht ein Bruch mit Russland im Raum, und daß wir doch zu einem guten Teil (40%) abhängig sind von der russischen Gasversorgung. Wenn also die Regierung noch einen Funken Verstand haben sollte, dann setzt sie nun auf die Karte der Ehrlichkeit (Mars-Neptun in 10), vor allem dem Volk gegenüber, welches sehr, sehr ungehalten reagieren würde, sobald die Wahrheit ans Licht kommt, oder die Stuben kalt werden. Das wäre die gute Variante. Die andere, die mieses Karma erzeugen würde, wäre der komplette Verrat am Volk und der ausstehenden Souveränität (Neumond im SP Saturn + Qu. Mars-Neptun).

Denn es kommt jetzt etwas in Bewegung. Die Menschen gehen auf die Straße, und möchten die Wahrheit hören (Venus + Merkur H12 in 9), und sie erzählen auch vom Mißbrauch dieser Wahrheit (Sedna in 12), und sie werden immer mehr, die neue und humanere Optionen darstellen und kommunizieren (Jupiter Mitherr 6 in 3 Opp. Merkur + Venus). Diese Bewegung wächst im kommenden Monat, und es ist genau die richtige Zeit dafür (Jupiter Trigon Uranus). Dieser neue Impuls in Richtung Freiheit erfordert im nächsten Schritt eine komplette Bereinigung der Regierungsfrage, wo niemand an der Wahrheit vorbei kommt (Uranus in 11, Mars H11 Konj. Neptun in 10). Und es wäre sogar möglich, daß die Medien sich nun öffnen für eine positive Berichterstattung (Jupiter in 3), aber! Da die Sonne zuständig ist, werden auch die Medien wohl erst eine Bereinigung erfahren müssen.

Eine weitere Variante wäre dann die von Hartgeld.com, daß die Politiker in der EU komplett in ihren Machenschaften bloßgestellt werden, damit dann angeblich ein neuer Kaiser eingesetzt wird: Karl von Habsburg-Lothringen soll es wohl sein (er hat jede Menge Großmeister-Orden). Das ist kein Witz, sondern Insiderwissen, sagt Herr Eichelburg. Schaut euch mal die Karte darin an, denn das neue Reich soll den gesamten deutsch-sprachigen Raum erfassen:
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2014/Art_2015-218_Kaiserreich.pdf

Wenn wir Pech haben, ist auch das noch keine lichtvolle Lösung, denn es soll eine absolu- tistische Monarchie sein. Im Grunde wechselt hier das Zepter von den Rockefellers zu den Rothschilds. Aber wir werden das weiterhin strikt beobachten, was passiert.

Für uns persönlich bedeutet der Neumond, daß wir nun die ersten Schritte in einen Neuan- fang wagen, auch wenn noch nicht alle Wege freigeschaufelt sind. Bewahrt euch das innere Feuer, die Herzensglut (Neumond Konj. Vesta), die uns niemand nehmen kann. Das Äußere kann uns nicht erschrecken, wenn wir ganz im Herzen zentriert sind. Vorsicht jedoch bei Schiffsreisen, die sind diesen Monat besser zu vermeiden, ebenso Baden in unbekannten Gewässern, vor allem wenn ihr selbst Saturn-Neptun Spannung habt. Teilt euch vor allem mit, redet miteinander und vernetzt euch (Venus-Merkur in 9 Opp. Jupiter in 3).

Es ist auch Zeit, unser Leben zu bereinigen, unsere Ziele, und aus unguten Beziehungen und Bedingungen auszusteigen (Mars-Neptun in 10, Qu. Saturn H7). Vor allem: entscheidet euch für die Freiheit, das ist nun kollektiv sehr wichtig (Uranus in 11 am Südknoten), visualisiert die Freiheit für uns alle, und ladet diese Vision mit Liebe auf – auf daß wir die Freiheit gemeinsam kreativ erschaffen! Neben der Bereinigung, der Freiheit und all dem Schmerz und Verrat drumherum, gilt es zu erkennen, daß wir eine globale Bruder- und Schwesternschaft sind (MC 29° Wassermann). All diese Geschwister wünschen sich Freiheit und Frieden – wird es nicht Zeit, sie alle zu umarmen?