.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 1. Mai 2015

Der Vollmond am 4. Mai 2015

Wie deutlich zu merken ist, spitzen sich die Dinge immer mehr zu. Was endlich ans Tageslicht kommt, nimmt ungeheuerliche Dimensionen an, zumindest für die Nichts- ahnenden. Und es bietet anscheinend jede Menge Anlaß zu Streitigkeiten.

Es war eigentlich klar, je weiter sich das 'Endspiel' der Kabale entwickelt, werden sie in einer der letzten Phasen übereinander herfallen – und sei es verbal. Es scheint verschiedene Gruppen zu geben, die uneins in der weiteren Vorgehensweise sind, und manchmal auch die Seiten wechseln. Von all dem dringt nur ein Teil wirklich in die Öffentlichkeit, und dies auch noch durch die Medien verfälscht. So ist es nicht leicht, halbwegs einen Überblick zu behalten.

Nun wird deutlich die Kanzlerin anvisiert, die mit der BND-Affäre medial angegriffen wird. Dies geschieht nicht, weil die Medien jetzt plötzlich die Wahrheit herausfanden, denn bisher hörten alle auf Frau Merkels Kommando, und auf das der Transatlantiker.

Es dürfte ein internes Signal der Eliten gewesen sein, sie jetzt fallenzulassen. Und nicht nur sie, sondern noch eine ganze Reihe anderer deutscher und europäischer Politiker. Anscheinend sind sie wirklich nichtsahnend, sich in Sicherheit wähnend, und dürften nun aus allen Wolken fallen. Denn wenn sie es gewußt hätten, dann würden sie still und leise ihre Koffer gepackt haben, und unterwegs nach Südamerika sein. Jedenfalls so, wie sich Politiker derzeit äußern, haben sie keinen blassen Schimmer, welche Enthüllungswelle da auf sie zurollt.

Die Zeitung, die inzwischen am tiefsten gesunken ist – weil sie ihre Hetze so ungeschickt und plump ansetzt, wie es nur irgendwie geht – entblößt sich und ihre niederträchtige Motivation, als ob sie in Konkurrenz mit der BILD geht. Ihre Gedankengänge sind für den reinen Geist unerträglich bis hin zu mentaler Folter avanciert – eine Herausforderung für das Volk, ob wir weiterhin diesen Gehirnschmutz unter uns dulden wollen. Nicht nur Frau Merkel bekommt eine Ladung ab, sondern natürlich auch die russischen Biker, die nur das Andenken ihrer Gefallenen ehren wollen:

SPIEGEL-Posse: „Hells Angelas“ gegen „Nachtwölfe“
http://de.sputniknews.com/panorama/20150429/302130612.html

Eine Spur heftiger wird es dann im Kanzleramt zugehen. Vor allem seit herauskam, daß der BND nicht nur Details über deutsche Konzerne an die NSA weitergab, sondern gleich Paris und Brüssel mit ausspionierte – für die USA. Nun wird zweierlei erreicht: die Diskre- ditierung der verantwortlichen Politiker, und neuer Streß zwischen Berlin und Paris. Dabei waren sich beide doch gerade so einig, als es darum ging, der neuen Entwicklungsbank AIIB beizutreten. Genau das paßt den USA nicht – und es kommt darauf an, ob Berlin und Paris sich nun entzweien lassen. Natürlich geht das gar nicht, was der BND sich da leistet, denn es ist schlicht Hochverrat. Und mit diesen Enthüllungen sollte dem Volk auch klar werden, daß wir nicht souverän sind:
http://www.rtdeutsch.com/18444/headline/bnd-skandal-kurz-vor-der-eskalation-kanzleramt-und-mainstreampresse-entgleitet-die-kontrolle/

Hier ist die Opposition gleich mit dran, denn jetzt tut sie so, als ob sie jetzt erst davon erfährt, aber diese Recherchen belegen, daß sie darüber seit 3 Jahren Bescheid wissen:
https://www.radio-utopie.de/2015/04/29/linke-und-gruene-wussten-seit-2012-vom-vollstaendigen-kopieren-des-b-n-d-an-netzknoten/

Die USA sehen sich nun im Verlaufe ihres Niedergangs (der Regierung) gezwungen, einige leere Worthülsen zu verbreiten, in der Hoffnung, es würde niemand bemerken, wer der eigentliche Aggressor ist. So erklärten sie den 'Feind' einfach als unsichtbar, nicht lokali- sierbar und seine Verbündeten als unbekannt. Dieser Trick ist wesentlich schlechter als in jedem Hollywood-Film, leicht durchschaubar, und ihr Lügengespinst nimmt irreale Formen an:
http://www.rtdeutsch.com/18416/headline/neue-us-verteidigungsdoktrin-der-feind-ist-unbekannt-die-geographie-ist-unbekannt-und-die-koalitionen-sind-unbekannt/

Wir müssen uns darüber klar werden, was hier wirklich passiert, und welche Absichten die großen Player verfolgen. So wie es aussieht, versuchen die USA, Europa in einen Kampf mit Russland zu verwickeln, bei dem beide geschwächt würden, sollte ihr Plan aufgehen. Dies ist das anglo-amerikanische Bestreben seit über 100 Jahren, und nochmal sollte Europa sich nicht aufs Glatteis führen lassen. So lege ich euch diese beiden wirklich exzellenten Analysen ans Herz, welche die Intentionen beider Seiten glasklar verdeut- lichen.

Die 1. Analyse ist von Thierry Meyssan, ein Meister der Beurteilung der Zusammenhänge, hier der US-Absicht:
http://www.politaia.org/terror/migration-in-die-eu-ist-teil-der-militaerstrategie-der-usa/

Die 2. Analyse von Rotislav Ishchenko zeigt uns die wunderbare Vision Putins, einen eurasischen Kontinent voller friedlich handelnder souveräner Staaten zu ermöglichen:
http://vineyardsaker.de/ukraine/was-will-putin-eine-grundlegende-analyse-von-rostislav-ishchenko-muss-man-lesen/

Vor diesen beiden Richtungen steht nun Europa,
und muß in Kürze Entscheidungen treffen,
die womöglich unser aller Leben mitbestimmen werden.

Vollmond 4.05.2015
Mit dem Vollmond geht es um Werte, um Ressourcen und um Sicherheit (Stier-AC, Venus H1 in 2), und diese Werte sind in ihrer Wahrheit verletzt (Chiron in 12 Qu. Venus), wir haben sie nicht genug behütet (Vesta in 12 Qu. Venus). Der Vollmond auf der Stier-Skorpion-Achse fordert die Extreme von Haben und Sein heraus, von Werden und Vergehen. Dabei können sich beide Seiten im Überschwang zeigen, wie in extremen Ausgaben, oder extremen Verlusten (Vollmond Qu. Jupiter in 5). Zum Grundthema gehört noch der fortgesetzte Streit, der wie im Neumond und Neptun-Saturn Artikel beschrieben, sich noch bis Mitte Juli hinziehen wird (Mars + Merkur in 1). Dabei wird man in der Kommunika- tion mit anderen an Grenzen stoßen (Merkur Opp. Saturn am 3./ 4.05.), und statt die Wahrheit zu erzählen, neue Lügen auftischen (Merkur Qu. Neptun am 9./ 10.05.). Dies wird nun sehr riskant, da ungeheuerliche Mißbrauchsgeschichten herauskommen (Mars Konj. Sedna + Algol). Auch ist mit Angriffen aus dem Hinterhalt, aus dem Nichts oder der Geheimdienste zu rechnen (Mars Mitherr 12 in 1). Sie kommen plötzlich und ohne Vorwarnung (Uranus in Widder → mit Mars nach 1). Da müssen wir dann schauen, wer 'schießt' und womit, so ist auch inszenierter Terror nicht auszuschließen.

In den Banken gibt es auch zwei Fraktionen: die Einen versuchen, ein neues System nach göttlichen Gesetzen vorzubereiten; die Anderen betreiben hemmungslosen Verrat an den Werten (Quaoar, Pallas, Pholus, Ixion am GZ in 8 Opp. Venus). Es baut sich ein gehöriger Meinungsdruck auf, von außen gesteuert (Pluto H7 in 9), der versucht, Tendenzen zur Befreiung zu verhindern (Pluto Qu. Uranus). Das heißt, der Geheimdienst wird auch Druck bekommen, während die Regierung nach außen alles abwehrt (Saturn H10 in 7). Während- dessen kommt doch ein Stück Wahrheit ans Licht (Neptun H12 in 11).

Für uns persönlich bedeutet es, in dieser Zeit auf der Hut zu sein. Wir erhalten einen weiteren Vorgeschmack auf die Dinge, die sich zum nächsten Neumond enthüllen werden. Viele von uns geraten nun in einen inneren Klärungsprozeß, den die Merkur-Mars Kon- junktion voran treibt. Es geht dabei um innere wie auch äußere Entgiftung, das spielt sich nun auf ganz vielen Ebenen ab.

Was wir früher vielleicht noch hinnahmen, wird nun unerträglich, und fordert uns heraus, entsprechende Reaktionen zu zeigen. Wir werden uns bewußt, welche Werte wirklich für uns wichtig sind, und wovon wir uns verabschieden. Diese Entscheidungen sind ungeheuer wichtig, für uns selbst wie auch politisch. Vor allem geht es darum, das Leben zu wählen, und uns dorthin zu orientieren, wo glückliche Gemeinschaften möglich sind und werden (Jupiter Konj. Juno im Löwen in 5).

Es ist nun an der Zeit, mit allem aufzuräumen, was uns nicht gut tut, und stattdessen für uns selbst einzutreten. In dem Sinne, wenn wir uns für unser Glück entscheiden, dann ist es auch eine Entscheidung für das Glück der Anderen. Konkurrenz war gestern, ab heute ist das Miteinander dran! Es ist unsere Wahl.

Kommentare:

  1. Sehr schön zusammengefasst die ganze vertrackte, hoch explosive Situation.

    Und was den Druckaufbau angeht, das passt zeitlich gut zu dem 8./9.5. bzw. 11.5.2015, den die Geheimdienste bzgl. einer großen Provokokation in der Ukraine genannt haben und zu dem Economist Artikel.

    Irgendwo habe ich im Hinterkopf, dass sie auch die "Mutter aller Bomben" - was für Begriff: Mutter + Bombe! - in die Ukraine geschafft haben, aber ich finde es nicht mehr. Vielleicht war es aber auch der Traum, den vor geraumer Zeit hatte, in dem ich von den ganzen Truppentransporrten per Bahn in die Ukraine träumte, als ich davon aber noch gar nichts wusste.

    Erhol dich gut!!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die lieben Wünsche, Peter! Erhol Dich auch gut! (*_*)

    Auch allen anderen die mir geschrieben haben, herzlichen Dank!

    Ich möchte mal auf die Sendung "Newtopia" auf SAT1 (wochentags 19h) hinweisen, die ein guter Spiegel für die Prozesse in der Gesellschaft sind. Ich schaue ja sonst keine Soaps, aber dies ist ein Projekt, wo 15 Menschen mehr oder weniger miteinander versuchen, eine neue Gesellschaft aufzubauen, wofür sie 1 Jahr Zeit bekommen.

    Nun hatten diese 15 'Pioniere' gerade beschlossen, in einhelliger Solidarität, niemanden mehr aus der Gruppe rauszuwählen, weil sie alle liebgewonnen hatten. Wunderbar! Dann passierte folgendes:

    Die Zuschauer (!) ließen einen Mail-Shitstorm los, sie hätten ja dafür bezahlt, daß jeden Monat einer aus der Gruppe gehen muß! Und die Redaktion ließ die Gruppe wissen, daß es zu den Regeln gehört, Leute rauszuwählen.

    Was passiert? Die Pioniere waren traurig und wütend, und sofort herrschte wieder Uneinigkeit in der Gruppe. Sie müssen jetzt einen rauswählen.

    Das ist ein super Beispiel, wie von oben gearbeitet wird: zu teilen, zu trennen und somit Uneinigkeit zu schaffen.

    Machen wir das nicht mehr mit!

    Schönen 1. Mai. Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst der "private"(von privare = berauben) Sender SAT1 hat scheinbar nur die Intention 20.000.000 Menschen 1 ganzes Jahr lang die sogenannten Utopisten als eine " nicht zu kooperativer Zusammenarbeit fähig. Bewegung" DARZUSTELLEN, damit der Sender dem Ottonormal-Verbraucher vorm Fernseher sitzend die Vorstellung von einer besseren Welt als unumsetzbare Illusion ins Gehirn und ins Herz einzubrennen, auf dass die Masse der nach selbstbetimmter und autarker Freiheit Strebenden vollkommen demotiviert und resignierendes Kollektiv davon ablässt tatkräftig an unserem neuen "Garten Eden" (wie z.B. der Name des kürzlich ins Leben "gerufene" Projekt von Dieter Broers) zu arbeiten.
      Ich hatte der Casting-Crew von SAT1 gesagt, dass ich bei den enormen Vortschritten in meinem riesigen Netzwerk von AKTIVEN "UTOPISTEN", die alles bereitstellen, was eine Gesellschaft im Geiste UBUNTUs ("Ich bin, weil wir sind und wir sind, weil ich bin) brauchen wird, mich und meine ganzheitliche freie Wissenschaft NICHT ein ganzes Jahr entbehren könne und das eben zur Zeit grade sehr viel wichtiger sei, als die gesteuerte inszenierung und Vorführung von Entzweihung und Uneinigkeit unter den im TV-Zoo präsentierten "Philantropen" und "Weltverbesserern" !
      Und ich freue mich jetzt sehr über meine Resistenz gegenüber deren zugegebener Maßen äusserst reizvoll dargestellten Angeboten. So wächst unser UBUNTU-Netzwerk von Machern, die längst ihre Visionen ausleben, unaufhaltsam weiter und das schon in mittlerweile über 225 Ländern unserer Mutter Erde.
      Ich bin stolz ein umsetzender UTOPIST zu sein, der ALL-EIN mit allen guten und Paradies-schöpfenden Geistern ist, aber eben NICHT im Sinne von Einsam und verlassen, sondern in vollkommener Verbundenheit mit der Gesamtheit des Lebens in allen seinen organischen und anorganischen Lebebsformen.
      Und es werden täglich mehr und mehr, die aus der im folgenden zitierten Opfer-Haltung aussteigen; "Die Welt ist VOLL mit Menschen, die glauben ALLEIN kann ich ja eh nichts ändern."
      Damit ist zum Glück schluss!
      Many blessings
      Andreas Körber
      www.wortkraftschwingung.de

      Löschen
    2. Hallo Andreas,

      das hast Du sehr schön gesagt, vielen Dank dafür!

      Herzgruß Osira

      Löschen
  3. Hier mal ein paar Kommentare von Walter Eichelburg von Hartgeld.com von heute. Am besten haltet euch dort auf dem Laufenden!
    *****
    Dass es jetzt bald kommen wird ist klar, da man das Finanzsystem nicht mehr lange am Leben erhalten kann.WE.

    Man kann jetzt annehmen, dass die Staaten nach dem Finanzcrash auf die Konten der Bürger zugreifen werden, um sich weiter zu finanzieren. Die Wut der Bürger soll unermesslich gross werden. Konten abräumen!WE.

    Sobald der Bondcrash kommt, können sich die Staaten nicht mehr finanzieren. Jede Menge an Enteignungspropaganda wurde ja schon gemacht.WE.

    Gestern wurde der Blitz-Crash noch einmal gestoppt. Falls die Bunds wirklich 10% verlieren, dann ist die Katastrophe an den Märkten da.WE. Die Derivatenbombe geht dann auch hoch.

    Es entscheiden die Planer des Systemabbruchs, wann es crashen soll, indem sie die Märkte auf vielerlei Art beeinflussen. Das geschieht so, dass die Marktteilnehmer das gar nicht bemerken.

    PS: es gibt Streitereien unter den Planern und deren Chefs über den Zeitpunkt des Abbruchs und auch Koordinierungsprobleme. Es hätte schon crashen sollen. Offenbar wollen sich die Amis darunter nicht mit ihrem schnellen Untergang anfreunden.WE.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.