.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 10. Februar 2012

Die verlorene Freiheit

Kaum merklich, aber unaufhaltsam wurden unsere Freiräume in den letzten Jahrzehnten eingeschränkt. Spüren können wir das praktisch seit der Euro-Einführung, denn ab da mußte viel mehr vom Gehalt für den Lebensunterhalt aufgewendet werden. Die immer mehr aufkommende Notwendigkeit, daß dann beide Eltern arbeiten müssen, wurde uns als gesellschaftlicher Fortschritt verkauft.

Ich will damit keine Diskussion über arbeitende Mütter entfa- chen, das ist ein anderes The- ma, das ich vielleicht später mal aufgreife. Es sind schärfere Gesetze, die seit der Erfindung des Terrors eingeführt wurden, die sich ausbreiten auf die Bereiche Gesundheit, Einreise- bestimmungen, Bildung, Daten- schutz und Internet. Das ist der Anfang von dem, was sich die NWO-Think-Tanks ausgedacht haben. Was für den Normalo schwer nachzuvollziehen ist, denn er registriert nicht, daß diese Planungen praktisch seit Jahrhunderten laufen (siehe die Reihe 'Finanz-Tyrannei' unter 'Freiheits-Alarm'). Nachdem es durch die beiden Weltkriege nicht klappte, die Völker zu unterjochen, wurden Schein-Demokratien aufgebaut – zumindest im Westen – die jetzt nach und nach unterhöhlt werden. Auch die sich scheinbar unversöhnlich gegenüberstehenden Gesellschaftsformen Kapitalis- mus und Kommunismus sind nur Methoden, auf ihre Weise die Menschen zu beherrschen.

Der Kapitalismus ist nie frei gewesen – das ist die Falle, in die wir getappt sind. Er hat eine Mutation der Gier hervorgebracht, die das niedere Ego bestärkt, seine Defizite über Konsum auszugleichen, und zwar egal, was mit den Anderen ist … und nun sehen wir, wie die hungrige Hydra der Schuldenberge sich nicht mehr zähmen läßt.

Uns wurde von allen Seiten eingebleut, wir müssen erstmal viel leisten, bevor wir etwas Freiheit für uns haben können. Wer Geld hat, der ist angeblich frei. Es bedeutet jedoch lediglich, sich keine Sorgen machen zu müssen, und allein dieser Umstand läßt die Wohl- habenden gesünder sein. Es gibt natürlich auch Reiche, die sich Sorgen um ihr Geld machen und trotzdem nicht zufrieden sind. Am schlechtesten dran sind also die Armen, die sich Sorgen machen, wo das nächste Essen herkommt, und die deshalb unzufrieden sind. Dann gibt es noch die Glücklichen, die wenig haben und mit wenig zufrieden sind, und dies ist schon ein Zauberschlüssel.

Man kann sich also mit wenig zufrieden und frei fühlen, solange man unabhängig ist – eigentlich schon ein kostbarer Zustand. Und den gilt es für unsere Gesellschaften wieder herzustellen. Es bedingt natürlich, daß jeder genug haben muß, ohne abhängig zu sein, und man kann sich überlegen, welche Erfordernisse dem zugrunde liegen müssen. Auf jeden Fall erfordert es völlig neue Strukturen, die den Menschen freie Entwicklungsmöglichkeiten geben, ohne Existenzängste zu haben. Das ist eine der großen Aufgaben, die vor uns liegen.

Wenn wir die Entwicklung des Menschen in den Tierkreis ein- ordnen wollen, und den Verlauf Widder → zum Fisch als einen Weg der Vervollkommnung be- trachten, so wäre schlicht und erschreckend festzustellen, daß der Mensch noch nicht über die Fallen des Widder (Angriff, Krieg) und die Fallen des Stiers (Gier, Konsum) hinausgewach- sen ist, und auch nicht aus der Falle des Zwilling (Lüge, Wis- senskontrolle). Das habe ich jetzt verallgemeinert; natürlich ist es individuell verschieden. Aber traurig ist es allemal. Und 90% der Menschen würde wohl kei- nen Krieg anfangen, wenn das nicht hinterrücks gesteuert wür- de. Aber das Stier-Problem betrifft eine ganz breite Masse, und hier sind die Ursachen u.a. auch, nicht genug Mutterbindung erlebt, bzw. eine ungeheilte Mutterbindung erlebt zu haben, und unzureichend emotional genährt worden zu sein – ein typisches Problem des Abend- landes. Das bedeutet: wie wollen wir uns denn weiterentwickeln, wenn wir nicht mal die ersten Grundlagen gelernt haben?

Wenn wir den Tierkreis aus der Sicht des Schöpfers betrachten, so gehen wir den umge- kehrten Weg, vom Fisch → zum Widder. Der Fisch steht hier für die Wahrheit, die bedin- gungslose Liebe und das Mitgefühl (die entwickelten Eigenschaften). Der Schöpfer bringt sein Potential über den Wassermann zum Ursprung, als Zeugungsmoment, und hier haben wir die zuallererst geschenkte Freiheit, die von Gott inspirierte Idee aus dem großen Pool der unendlichen Möglichkeiten des Fisches. Diese Freiheit existiert noch vor jeglicher Struktur (Steinbock). Über Uranus können wir also die schöpferischen Ideen Gottes erhalten, die als Intuition in unseren Gedanken auftaucht. Um diese auch umzusetzen, brauchen wir dazu 1.) das Vertrauen in diesen Impuls (Mond), 2.) die finanziellen Möglichkeiten (Stier-Venus), 3.) unseren Intellekt der das umsetzt (Merkur), und 4.) den Mut, das auch zu tun (Mars).

Dies sind die Grundvoraussetzungen, unsere Träume und Visionen lebendig werden zu lassen. Wenn wir aber die Freiheit nicht annehmen, bzw. die Grundlagen dafür nicht schaffen, dann verleugnen wir diese Gabe Gottes, die für alle Menschen gedacht war. Es geht um das Anerkennen, daß die Freiheit ein Geschenk Gottes ist, und nicht etwa unseres gefüllten Bankkontos. Und dies ist der gravierende Unterschied.

In unserem Leben macht sich das bemerkbar über den verdrängten oder nicht ange- nommenen Uranus. Wenn wir keine Möglichkeit sehen, uns zu befreien, wenn die Tür nach draußen wie zugesperrt ist – dann zeigt uns Uranus' Stellung im Radix, wie wir da heraus kommen. Er zeigt unseren persönlichen Weg in die Freiheit, die uns schon längst vom Schöpfer zugesichert wurde.

Was derzeit passiert mit dem drohenden Finanzchaos, ist direkter Ausdruck der verleug- neten Freiheit, des verleugneten Uranus. Denn er zeigt sich in seiner irdischen Auswirkung in der Venus, also direkt in der Materie, im Geld (Venus als Rückseite von Uranus). Was demnächst alles hereinbricht an Verlustmeldungen, wird uns auf eindrucksvolle Weise den Verlust unserer Freiheit zeigen, und wer sie uns nicht gab (das Geld). Unser Kollektiv hat unbewußt den Uranus verdrängt, und das kann nicht ohne Folgen bleiben.

Uranus hebt die Materie auf, wenn er selbst ausgeschlossen wird. Und deshalb werden auch in der nächsten Zeit soviel Zusammenbrüche stattfinden, als Ausdruck eines mißachteten Uranus, der in den Konstellationen von Neptun-Saturn deutlich wird. Der schöpferische Impuls kann nicht ohne den Uranus von Neptun an Saturn gereicht werden, von Gott/Göttin zum Menschen. Es braucht unsere freudige Annahme der längst geschenkten Freiheit, heute mehr denn je. Und in diesem Bewußtsein wird sich auch unser Leben verändern.

Sternentor 'Dankbarkeit' - sonjas-engelshop.de  

Kommentare:

  1. Liebe Osira!

    Danke für diesen Text, denn in dieser Welt ist es nicht einfach ein Fisch zu sein... und ich spüre Neptun jetzt, jeden Tag kommt er ein wenig mehr nach Hause und das fühlt sich für mich erstmals richtig gut an.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Osira,

    hab herzlichen Dank für deine inspirierenden Texte!

    Dass unsere Freiheit mehr und mehr beschnitten wird, ist (nach dem Prinzip "wie innen, so außen") aus meiner Sicht ein gesellschaftlicher Ausdruck des Zustandes, in dem die allermeisten Menschen sich befinden: in ihrer gesamten Resonanzfähigkeit eingeschränkt durch eingefahrene Gewohnheiten und durch emotionale, mentale und körperliche Schutzhaltungen (Wilhelm Reichs "emotionale Pest").

    Alles was uns aus der Starre holt und uns lockerer macht, körperlich, seelisch, mental, - vor allem körperlich! - wirkt belebend und gibt Lust auf und Mut zur Freiheit!

    Zum Glück wachsen viele tolle junge Leute nach, die die fantastischen Freiheiten, die unsere moderne Welt - neben den genannten Freiheitsbeschränkungen - bietet, ganz selbstverständlich nutzen und schöpferisch weiterentwickeln, und die so die dringend notwendige frische, lebendige Energie ins Gesamtsystem einbringen. Desalb bin ich trotz allem guter Dinge, dass die menschliche Evolution weiterhin günstig verläuft :)

    Wir Babyboomer - und die Gesellschaft überhaupt - können eine Menge Lebendigkeit und Veränderungsschwung gewinnen, wenn wir uns vom Lebensgefühl der jungen Aktivisten, Kreativen, Künstler, Weltverbesserer anstecken lassen ...

    ... immer wieder neu - im besten uranischen Sinne!

    AntwortenLöschen
  3. SUPER TOLLER ARTIKEL liebe OSIRA!
    Besser kann man es gar nicht auf den Punkt bringen.
    Absolut genial.

    Danke!

    Alles Liebe Dir

    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Osira!
    Gestern hatte ich ein sehr emotionales Gespräch mit meinem Partner, es ging um Geld, oder Freiheit. Heute las ich in Deinem Artikel den genauen Zusammenhang von Venus und Uranus.
    Danke, jetzt verstehe ich was es bedeutet, wenn Venus und Uranus eine Konjunktion bilden, so wie gestern.
    Danke vielmals, für deine Arbeit
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Osira,

    als ich heute diesen Artikel gelesen habe, ist mir folgendes Lied von Xavier Naidoo eingefallen:

    --------------------------------------------------------------
    FREI SEIN

    Glaubst Du, dass der Wind weht,
    weil irgend jemand sagt: "Wind, weh jetzt"
    Glaubst Du, dass die Sterne, die am Himmel stehen
    leuchten, weil irgendwer sie anknipst? Glaubst Du das?

    Glaubst Du, dass die Elemente tun, was sie sollen,
    und nicht, was sie wollen? Glaubst Du das? Glaubst Du das?

    Wenn Du das glaubst, dann wirst Du nie sehen
    und verstehen, was ich mein, wenn ich sag':

    Ich will frei sein,
    frei wie der Wind, wenn er weht.

    Ich will frei sein,
    frei wie ein Stern, der am Himmel steht.

    Ich will frei sein,
    ich will frei sein, nur frei sein, nur frei sein, nur frei sein.

    Ich will frei sein, nur frei sein,
    ich will frei sein, nur frei sein, nur frei sein, nur frei sein.

    Glaubst Du, dass die Erde
    aufhören würde, sich zu drehen,
    wenn irgendwer entschiede,
    dass es besser wär' für sie zu stehen? Glaubst Du das?

    Glaubst Du, dass irgendwer, irgendwo, irgendwann
    für Dich Dein Leben leben kann? Glaubst Du das? Glaubst Du das?

    Wenn Du das glaubst, dann wirst Du nie sehen
    und verstehen, was ich mein, wenn ich sag':

    Ich will frei sein,
    frei wie der Wind, wenn er weht.

    Ich will frei sein,
    frei wie ein Stern, der am Himmel steht.

    Ich will frei sein,
    ich will frei sein, nur frei sein, nur frei sein, nur frei sein.

    Ich will frei sein, nur frei sein,
    ich will frei sein, nur frei sein, nur frei sein, nur frei sein.

    Glaubst Du, dass Dein Leben
    bereits geschrieben steht,
    und dass irgendwo ein Weiser
    für Dein Tun die Konsequenzen trägt - glaubst Du das?

    Glaubst Du, dass von allen Leben auf der Welt eins
    wertvoller ist als Deins? Glaubst Du das? Glaubst Du das?
    Wenn Du das glaubst, dann wirst Du nie sehen
    und verstehen, was ich mein, wenn ich sag':

    Ich will frei sein,
    frei wie der Wind, wenn er weht.

    Ich will frei sein,
    frei wie ein Stern, der am Himmel steht.

    Ich will frei sein,
    ich will frei sein, nur frei sein, nur frei sein, nur frei sein.

    Ich will frei sein, nur frei sein,
    ich will frei sein, nur frei sein, nur frei sein, nur frei sein
    --------------------------------------------------------------

    Herzlichen Dank für deine sehr berreichenden Zeilen und deine unermüdliche Energie uns von dem Staub der Zwänge zu befreien, um in die Freiheit zu gehen.

    Alles Liebe,

    Flavia

    AntwortenLöschen
  6. Das Lied von Xavier Naidoo, find ich sehr passend. Ich habe es schon in so vielen Situationen mir ins Gedächtnis, und in meine Lautsprecher geholt, als ich Loslösungsprozesse laufen hatte, und es gab mir eine menge Energie. Von meiner Sicht her, war es das beste Lied, das er je geschrieben hat, es war wohl auch sein erstes gewesen.
    Danke Osira, für diesen Beitrag, besonders für die abwesende Mutter. ;-)

    Gruß Rolf

    AntwortenLöschen
  7. Text aus einem Buch. Möchte ich hier gern teilen:

    "...Um deinen persönlichen Fortschritt zu beschleunigen, musst du den richtigen Weg wählen. Wegweiser sind in den Moralvorstellungen und den großen Religionen eurer Gesellschaften enthalten, aber sie wurden immer mit sozialen Grundbedürfnissen kombiniert, um das Verhalten der Menschen zu steuern. Jetzt musst du sie in ihrer reinen Gestalt erfassen. Du musst diese Regeln lernen, damit du sie anderen beibringen kannst, die ebenfalls die Transformation suchen.“

    ….

    „ Jetzt werde ich dir die erste Regel offenbaren. Sie ist die wichtigste von allen, und du darfst sie nie vergessen. Die erste regel besagt, dass alle Entscheidungen in deinem Leben, die wichtigen ebenso wie die belanglosen, ganz bewusst getroffen werden wollen. Vor jeder Entscheidung musst du dich fragen, ob deine Wahl fünf unabdingbare Wesenheiten befriedigt. Wenn auch nur eine davon unerfüllt bleibt, musst du nach einer anderen Lösung suchen. Auf diese Weise wirst du immer den richtigen Weg wählen. Die fünf Wesenheiten sind
    Wahrheit, Schönheit, Gesundheit, Glück und Licht.

    Wenn du deine Entscheidungen nach diesen Regeln fällst, kannst du immer sicher sein, dass sie richtig sind. Du bist dann in Kontakt mit deinem wahren Selbst, deinem innersten Selbst, und schaffst dir unüberwindliche Willenskraft. Das ist die erste Lektion. Lebe danach, und dein Leben wird sich sehr schnell verändern. Erst, wenn du dazu bereit bist, wirst du die zweite Regel erfahren. Jetzt solltest du zurückkehren.“
    S. 236 fff

    in: Olga Khartidi/Das Weisse Land der Seele/Seite 236

    Ich liebe dieses Buch. Hab es vor einigen Jahren gelesen und bin grad wieder über diese wunderbaren Zitate gestoßen, die ich mir damals in ein Word-Dokument herausgeschrieben habe. Damit ich es nicht vergesse ;-) Wunderschön formuliert.

    Liebe Grüße

    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe diese Petition heute endeckt:
    http://www.thepetitionsite.com/1/galactic-federation-of-light-permission-to-arrest-members-of-the-cabal-illuminati/

    Bitte unbedingt unterzeichen und weitergeben. Danke!

    AntwortenLöschen
  9. Betr:@ Text aus einem Buch.
    Wahrheit, Schönheit, Gesundheit, Glück und Licht, ist immer abhängig davon, was der Einzelne darunter versteht, welcher Glaubenssatz, und welche Überzeugung dahinter steht, und ihn handeln lässt. Dies kann bei jedem anders sein, und von einander abweichen.
    Diese fünf Punkte, sind also auch nur unter dem Lichte zu sehen, das dem Handelnden, bisher auf seinem Lebensweg, geleuchtet hat, und sein Bewusstsein erhellte.
    Ich denke, dass der Wille das Rechte zu tun, also alles was dem Ganzen dient, aufbaut, und durch konstruktives Handeln umgesetzt wird ,alle fünf Punkte einschließt. Der Wille, seine Handlungen zu hinterfragen, und die dahinter stehenden Motivationen bei sich zu erkennen, ist wohl das erste, was man in Angriff nehmen sollte, nämlich, sich selbst zu erkennen.
    Dies ist für mich der eigentliche Weg zu Wahrheit, Schönheit, Gesundheit, Glück und Licht, denn oft scheitert man genau daran, diesen Weg zu vollenden.
    In den Büchern liest sich das immer sehr schön, aber es fehlt sehr oft der Hinweis, was der Schreiber für sich meinte, und dadurch wirken halt auch viele Aussagen zu allgemein, und vielseitig anwendbar.
    Jeder muss also für sich sehen, entscheiden, was er unter den fünf Punkten versteht, und vielleicht auch einsehen, dass es keine allgemeine Wahrheit im finalen Sinne gibt, sondern nur ein sich immer wieder, in neuen Situationen ergebende Handlung, die ständig neue Wahrheiten hervor bringt.

    Gruß Rolf

    AntwortenLöschen
  10. Ihr Lieben,

    wow, danke für eure philosophischen Betrachtungen, so finde ich einen Dialog hier schön und sinnvoll für alle.

    Ich glaube sogar, daß Angelikas Zitat und Rolfs Meinung sich gar nicht so widersprechen. Es geht sicher darum, ob unsere Entscheidungen der Wahrheit etc. und dem Licht dienen. Damit meine ich, was dem eigenen inneren Licht dient, ist auch für alle gut. Dies setzt natürlich voraus, daß der Betrachter um sein inneres Licht weiß.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.