.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 22. April 2011

Osterbotschaft von Jesus Sananda

"Legt das Kreuz ab!“
Osterbotschaft von Jesus Sananda
durch Osira
22.04.2011




„Seid gegrüßt, meine herzlich lieben Geschwister! Ich grüße euch im Namen des All-Einen, der auch die All-Eine ist. Heute ist ein Tag, an dem viele von euch meiner Kreuzigung gedenken, so wie es euch überliefert wurde. So möchte ich euch an diesem Tag sagen, daß das Leiden für euch, die ihr dieses Kreuz immer noch tragt, ein Ende haben soll und muß.

Meine Kreuzigung war ein Teil meiner Aufgabe hier auf Erden. Es war meine Siebente Selbsthingabe, in der ich durch das Reich des Todes schritt, um auch dort die Liebe zu verankern, sodaß ein leichter Übergang für alle Seelen möglich wird. Niemals hatte das etwas damit zu tun, eure Lasten zu tragen. Eure kirchlichen Institutionen haben dies Ereignis sozusagen zweckentfremdet, um euch leichter kontrollieren zu können. Niemand, ihr Lieben, kann die Lasten eines anderen tragen, dies sei euch gesagt, denn ein jeder ist selbstverantwortlich für seine Taten, wie auch für sein eigenes Wachstum.



So hat diese Mißinterpretation der Kreuzigung euch fortwährend in innerer Gefangenschaft gehalten, und es ist nun höchste Zeit, euch davon zu befreien. Viele von euch haben das schon getan; aber die meisten Anhänger des Christentums sind immer noch im Bann des Kreuzes – denn ja, ihr seid mit einem Bann ebenso gekreuzigt worden. Dies betrifft die Durchführung eurer heiligen Sakramente, an denen nicht viel Heiliges ist. Erinnert euch, wenn ein Kind getauft wird, wo wird dann das Kreuz geschlagen? Richtig: auf eurem Scheitelchakra, eurem Stirnchakra, und auf dem Herzchakra. So werden eure heiligsten energetischen Zentren verschlossen, sodaß sie nicht über eine gewisse Stufe der Entwicklung hinaus können. Diese Last der Kreuze tragt ihr nun bis heute mit euch herum – und für wen? Ihr dient letztendlich damit dem Willen der Kirche, euch in ihrem eigenen Gefängnis perfider Macht zu halten, und so müßt ihr euch fragen, welchen Herren ihr dient.

Ich sage euch, der Tag ist gekommen, euer Kreuz abzulegen.

Meines trug ich selbst, doch war es meine gewählte Aufgabe, und nicht die eure. Ihr müßt eure Wahrnehmung schärfen, überall dort, wo sich eurer Entwicklung Hürden in den Weg stellen, wo sich etwas nicht gut anfühlt – all dies gilt es zu entsorgen, damit ihr leichten und freudigen Herzens voran schreiten könnt. So werde ich euch heute mitteilen, wie ihr selbst aus eigenem Entschluß und eigener Kraft euch befreien könnt.

Begebt euch zuerst immer in euer heiliges Herz. Laßt Liebe strömen für euch, soviel ihr könnt – so erhöht ihr eure Schwingung und seid im Frieden. Ruft dann eure Seele, euer geheiligtes ICH-BIN, und erklärt eure Absicht, dessen Zeuge sie sein soll. Geht mit eurem Bewußtsein nun über euer Kronenchakra, und sobald ihr euch darauf konzentriert, werdet ihr dieses Kreuz sehen, das dort energetisch implantiert wurde. Ruft dann die Violette Flamme, und bittet sie, sich direkt vertikal über euer Kronenchakra zu stellen, und die Reinigungsarbeit zu beginnen. Dann könnt ihr zusehen, wie das Kreuz dahin schmilzt. Desgleichen verfahrt ihr mit eurem Stirn- und Herzchakra. Tut dies bewußt, in gänzlicher Ruhe, es kann euch nicht schaden. Die einzigen Symbole, die über eure Chakren gehören, sind die der heiligen Einweihungen durch die Gnade des Lichts – und die kann euch niemand nehmen, die Violette Flamme wird sie so belassen, wie sie sind.

Meine Herzensgeschwister, dies ist ein freudiger Tag für mich, wenn ich sehe, wie ihr euch von der Last des Kreuzes befreit. Dies muß aus eurem eigenen Willen heraus geschehen, und ihr seid davon erlöst. Zusammen können wir nun eure Wieder-Auferstehung im Licht feiern, dazu seid ihr herzlich eingeladen. Und so mag meine Herzensgemeinde ein weiteres Stück ins Licht wachsen – ihr könnt kaum ermessen, welche Freude dies für mich ist! Laßt dieses Osterfest das Fest der Freiheit sein, denn Freiheit und Liebe sind die Qualitäten, die der Himmel für euch wünscht!

ICH BIN stets an eurer Seite, Namasté!
Jesus Sananda

Kommentare:

  1. Jesus hat auch noch vor 2000 Jahren erwähnt:

    AM ENDE DER ZEIT WERDEN VIELE FALSCHE PROFETEN AUFTAUCHEN DIE IN MEINEM NAMEN PREDIGEN:

    Zitat Ende.

    Hallo Osira,

    war es Jesus oder einfach ein Fopgeist?

    AntwortenLöschen
  2. Tja, und was ist denn mit deinem Vermögen, das eine vom anderen zu unterscheiden?

    AntwortenLöschen
  3. Frohe Ostern!

    Was für eine schöne Botschaft von Jesus-Sananda!
    Es ist wirklich Zeit das Kreuz loszulassen und uns auf seine Worte zu besinnen!
    "Das Himmelreich ist inwendig in Euch"!Wie anders schaut dann unser Leben und unsere Zukunft aus - also laßt es uns tun! So sei es!
    Alles Liebe
    Anna-Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Osira,
    danke für das veröffentlichen dieser Durchgabe. Ich weiss, dass es genauso stimmt. habe eine Praxis für energetische Arbeit und habe durch diese Arbeit schon vor Jahren entdeckt, was da mit unseren Chakren passiert. Da ich erzkatholisch erzogen worden bin, konnte ich das erst fast nicht glauben, bis ich es dann doch aufgelöst habe und festgestellt habe, wie viel besser ich mich danach gefühlt habe. Hatte auch erst meine Zweifel, von wem ich diese Info bekommen habe und x-mal überprüft, ob es die Wahrheit ist. Es ist genauso, wie Sananda es hier beschreibt - und es ist eine geistige Beschränkung, ein geistiges Gefängnis in das man uns steckt. Zu einer Zeit in der wir noch gar nicht mitreden können!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Osira danke für diese schöne Botschaft die Du allen Menschen hier zur Verfügung stellst.
    Ich habe schon vor ca 4 Jahren meinen Herrn vom Kreuz genommen und in meinem Herz eingebettet.

    So ist es geschehen und jetzt lese ich diese schöne Osterbotschaft die mir viel Bestätigung für mein Tun gibt...

    Vielen Dank liebe Osira
    Elias, magneticher Bote

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Osira
    danke für diese Botschaft. Wusste bisher nicht, wie man das Kreuz der Taufe wieder aufhebt, dank der Beschreibung werde ich es nun versuchen. Habe das schön öfter gehört und auch gelesen aber leider nie eine Anleitung zur Aufhebung erfahren.
    Kirche und Glaube an Gott sind 2 verschiedene Richtungen, hat das eine mit dem anderen wenig zu tun. Kirche ist Unterdrückung und Machtgehabe hingegen der Glaube an Gott ist Liebe.
    Soll doch ein jeder glauben was er möchte, aber nicht alles glauben was man so hört oder sieht.
    Hinterfragen ist angesagt in der heutigen Zeit.
    Das mit Karfreitag und Ostern sollte man sich auch hinterfragen, denn es ist immer ein anderer Tag im Jahr nicht so wie Weihnachten ( Jesu Geburt)immer der selbe Tag.
    Frohe Ostern und liebe Grüsse
    Caroline

    AntwortenLöschen
  7. Danke für eure Kommentare. Diese Botschaft ist mein Ostergeschenk an euch. Es gibt jedoch immer noch Zeitgenossen, die noch nicht frei von Urteil und Häme sind - das ist allerdings ihr Problem. Jeder muß halt selbst schauen und prüfen, was für ihn stimmt oder nicht.

    @ Caroline: Dein Beitrag inspiriert mich zum nächsten Artikel :-)

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  8. Doch kein Oster-Artikel, keine Zeit heute. Deshalb nur in Kürze:

    Ostern findet jeweils an verschiedenen Tagen statt, weil das Datum immer auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach der Frühjahrs- Tag- und Nachtgleiche ausgerichtet ist. Im Grunde weiß die Kirche recht gut, wie sie sich die weiblichen Mondenergien zunutze machen kann - daraus bezieht sie ja ihre Kraft, genauso, wie wichtige Kirchen auf alten Kraftplätzen errichtet wurden.

    Ostern wurde abgeleitet von der Göttin Ostara, die nordische Variante von Demeter/Ceres, der Fruchtbarkeitsgöttin. Von ihr stammt auch die Sitte, Ostereier zu verschenken, als Symbol der Fruchtbarkeit.

    Ich sehe es nur als typisch für die patriarchale Kirche, die ursprünglich weibliche Kraft dieses Festes mit dem männlichen Jesus zu belegen - und das noch mit der Kreuzigungsvariante. Männer und Frauen werden damit gleichsam 'lahmgelegt' - dies nur mal zum Nachdenken.

    Fröhliche Ostern für euch alle,
    herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Osira,

    einfach ein herzliches DANKE für die Botschaft!
    Für mich fühlt sie sich wahr und richtig an.

    Und die Menschen, die mit der Botschaft Probleme haben...da denke ich, daß die Nägel des Kreuzes einfach viel zu lang sind, um sie mit einem Mal zu entfernen.

    ALLES kann sehr einfach und leicht sein...wenn wir es denn zulassen; Leiden ist eben unsere eigene Wahl.

    Frohe Ostern!

    A.M.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Osira,

    es stimmt mich traurig zu lesen, dass es anscheinend immer noch Menschen gibt, die so fest im Glauben an die Kirche verhaftet sind, wie ich in einem Kommentar (deutscheseelen = welch ein Pseudonym) festgestellt habe.

    Die Kirche hat bereits 600 nach Christus die Bibel umgeschrieben, da das geschriebene Wort nicht im Sinne der Kirche (der Ausbeutung) war. Es gibt das ewige Leben, es gibt das Alter von Metusalem, es gibt das Paradies.

    Wir haben uns das Paradies von der Wirtschaft oder Regierung (Wirtschaft bestimmt Regierung) nehmen lassen und sind obendrein noch zu bequem für unsere natürlichen Rechte auf die Straße zu gehen. Was hilft "erneuerbare Energie", wenn feie Energie möglich ist? Erst wenn es massiv an den Geldbeutel der Menschen geht, werden alle in der Lage sein, auf die Straße zu gehen...

    Licht und Liebe für Osira und alle Menschen dieser WELT

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Osira,
    seit einiger Zeit verfolge ich Deine Artikel. Ich fand sie immer richtig gut! Vielen Dank dafür! Doch für Deine heutige Veröffentlichung kann ich Dir nicht genug danken! Schon vor Jahren wurde mir klar, was die Kirchen mit uns und unseren unschuldigen Kindern treiben! Ich finde, die Taufrituale setzen den ganzen religiösen Manipulationen die Krone auf! Wer das mal nachlesen möchte, braucht nur "Tatort Jesus" zu lesen. Spätestens zu der Zeit wurden in unserer Familie alle Kreuze entfernt. Wenn man bedenkt, dass die Kirche uns alle immer wieder auffordert, durch das Schlagen des Kreuzes vor unserem Körper (senkrecht) alle Chakren zu schließen und durch den Zug waagerecht diese Schließung auch noch zu versiegeln, wird mir regelrecht übel. Selbst die Priester werden durch die Vorschrift, stets "schwarz" zu tragen so weit wie möglich vom "Licht" getrennt! Was soll das. Die Liste dessen, was unsägliches geschieht im Namen der Kirche, ist unendlich lang. Ich ende hier. Vielleicht haben wir ja ein paar unserer Mitmenschen zum Nachdenken gebracht!! Die Kirche behauptet übrigens immer noch steif und fest, dass der Papst der einzige Mensch ist, der mit Gott reden kann!!! Mannomann! Ohne Kommentar!
    Liebe Grüße
    Ana'Alina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Osira,
    ich hab mich als kleines Kind schon immer gewundert, warum die Kirchen ein Folterinstrument (!)zu ihrem Logo gemacht haben.
    Die absolute Krönung ist ja der Chef der Vatikan GmbH, der einen Stab trägt mit dem Folterinstrument als Spitze und einem so was von jämmerlichen und toten Jesus daran...und dazu sein triumphierender Blick!!! Ich habe die Botschaft Jesu immer als die bedingungslose LIEBE verstanden, nicht den Kreuzestod. Möge diese LIEBE all unsere Herzen erobern - nicht nur zu Ostern.
    In lak'ech und Namasté
    Uwe Andael Yerino

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Osira,

    danke für deine bisherigen wichtigen Informationen.

    Ich möchte hier nur einen Hinweis darauf geben, dass die Verfälschungen der Bibel, insbesondere die Verfälschungen des Neuen Testaments, bereits in den Jahren 40 - 80 unserer Zeitrechnung statt fanden.

    Genaueres kann man über Thuletempel.org unter Marcion erfahren. Hier sind einige Bruchstücke des ursprünglichen und unverfälschten Neuen Testaments erhalten geblieben (von Johannes gesammelt).

    Aus diesen wenigen Bruchstücken ist schon ersichtlich, dass der hebräische Gott Jahwe nicht der Vater von Jesus Christus ist.

    Jesus stellt das klar und stellt seinen Vater als den Gott der Liebe vor, der nichts mit Jahwe zu tun hat.

    Auch wer und warum an Bibelverfälschungen interessiert war - ist erkennbar.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Osira
    jesus war doch ein menschliches wesen,wie uns immer wieder versichert wird, weshalb wird dann von der kirche sein todestag immer verschoben, das frage ich mich auch schon lange.
    das osterfest ergo auch karfreitag also der todestag gilt laut der kirche ab aschermittwoch und die zeit schwankt zwischen 5 wochen und 6 tagen bis 10 wochen und 5 tagen. das kirchliche fest wird also berechnet nach fastnacht, frühlingsbeginn und mond und hat eigentlich nichts mit dem realen todestag von jesus zu tun oder sehe ich das falsch.
    habe viele bücher über jesus gelesen
    es gibt auch aussagen, dass sein grab eigentlich in srinagar ist und jesus nach der kreuzigung nicht starb sondern in indien weiterlebte.
    wäre mal interessant,wenn du so einen guten "draht" bzw. channeling zu jesus hast ihm vielleicht diese frage zu stellen oder sind fragen nicht erlaubt?
    mfg konrad

    AntwortenLöschen
  15. Buch : Das letzte Grab Christi,
    nach Richard Andrews und Paul Schellenberger liegt das letzte Grab Christi im Berg ardou nahe Rennes-le-chateau bzw. Rennes les bains, etwa 40 km südlich von Carcassonne in Südfrankreich.

    Jesus Körper soll von den Tempelrittern im Mittelalter von Jerusalem nach dort verbracht worden sein.

    Man hat auch herausgefunden, dass eine SS-Sonderabteilung im 2. Weltkrieg dort gesucht und gegraben hat.

    Auf alle Fälle haben die beiden Autoren hochinteressante Recherchen veröffentlicht.

    Vielleicht sollte man sich auch einmal fragen, warum die europäische Zigeuner seit Jahrhunderten in Saint Marie de la mere, einmal im Jahr dort zu tausenden zusammen kommen, um die Ankunft der drei Marien auf einem Schiff des Jerusalemer Grabbesitzers Josef von Arytmeaus, zu feiern.

    Die 3 Marien, nun die Mutter von Jesus, Maria Magdalena und eine Magd und womöglich einiges Geheimes im Gepäck.

    Und Josef war in Perillos zuhause, etwa 50 km von den beiden Rennes entfernt.

    Wenn das nicht mehr als merkwürdige Zufälle sind.

    Frohe Ostern

    fritz.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo!

    Ich hab vor kurzem diese Seite entdeckt und schätze die Infos sehr hier.

    Hier ein Hip Hop Song der neuen Zeit:

    http://www.youtube.com/watch?v=ufBCzfMMMV4

    AntwortenLöschen
  17. Ihr Lieben,
    toll was ihr alles an Infos zusammengetragen habt! Ich möchte euch dazu die Bücher "Tatort Jesus" und "Tatort Jesus 2" ans Herz legen, in denen er selbst aufräumt mit den ganzen Verfälschungen seiner Lehre. Ansonsten findet ihr auch in meinem Buch viele Durchgaben von Jesus, und auch von Maria Magdalena.

    Schöne Ostern noch, Osira

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Osira!

    Vielen lieben Dank für diese wichtige Botschaft.
    Es scheint eine längere Übung zu sein, dass das Kreuz, das ich wirklich sah, verschwindet, denn es kommt noch wieder.

    Ich wurde von jemanden auf diese Technik auf dieser Seite aufmerksam gemacht. Vor einiger Zeit noch hätte ich nicht gewusst, wie diese Techniken funktionieren und ob. Aber es scheint eine Zeit zu sein, in der es immer leichter geht.

    Ich habe das Gefühl der Liebe wachgerufen, dabei auf den BA-Punkt eine Armeslänge über meinen Kopf konzentriert (funktioniert gut um die Liebe wachzurufen), mich auf das Chakra konzentriert um das Kreuz zu sehen.
    Es kam und drückte offenbar auch etwas.

    Ich habe die violette Flamme zunächst auf das Kronenchakra angewendet (zur Reinigung gebeten), dann mittels der Pranaröhre eingeatmet durch das untere und obere Chakra, und durch das Kronenchakra dann ausgeatmet während ich die violette Flamme in der Aufmerksamkeit behielt. Sie erinnert mich leicht an einen Kristall, klar und präzise.
    Dann kam nach einiger Zeit der Eindruck, dass das Kreuz gelockert wurde, wie ein Deckel seitlich weg gestoßen wurde.
    Aber vor allem kam der Eindruck einer echten Krone, und ich verstand, warum man das Kronenchakra Kronenchakra nennt. Besonders dieses Gefühl der Krone, dass das Chakra klar wird und dieses Bild der Krone wiedergibt, motiviert mich weiter, diese Technik anzuwenden, bis das Kreuz nicht mehr wiederkommt.

    Herzliche Grüße
    Stefan

    AntwortenLöschen
  19. OB ES NUN JESUS GESPROCHEN HATTE ODER NICHT IST MIR GANZ EGAL. WEIL DAS WAS GESAGT WURDE ENTSPRICHT VOLLKOMMEN MEINEM INNEREN EMPFINDEN UND ERFREUT MEIN HERZ. UND WAHRE BEFREIUNG UND WAHRE LIEBE IST NICHTS ANDERS ALS EIN GEFÜHL DER INNEREN FREUDE, UND DES FRIEDENS.
    UND GENAU DAS HAT ES BEI MIR AUCH BEWIRKT.
    WAS GEHT MICH DANN EIGENTLICH ETWAS AN WER ES GESCHRIEBEN SOLLTE?

    AntwortenLöschen
  20. Everyone has the right to make their own commentary

    AntwortenLöschen
  21. Danke an alle. Es ist wahre Befreiung und mir sehr heilig, aus dem Leidenskreuz das Und zu machen und am oberen Ende den Kreis zu spüren, der da das Heilige AllEineIst und ich bin glücklich und frei. Alles Liebe, Karoline Soraya

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.