.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Montag, 1. Dezember 2014

Der Vollmond am 6. Dezember 2014

Die Energien steigen weiter, und momentan fühlt sich Vieles so an, als würde es auf die Spitze getrieben. Es gibt fast keine Übertreibungen mehr, die sich nicht ausgeschöpft haben, und so taucht die Frage auf: was soll jetzt noch kommen?

Wir wissen: das alte System ist mit seinen niederträchtigen Zielen am Ende, die Finanzwirtschaft des Westens 'hat fertig', und Ost und West stehen sich ziemlich argwöhnisch gegenüber. Seit Jahren schon möchten sich die neuen Technologien Bahn brechen (Uranus → Widder 2011), doch noch werden sie von den Eliten zurückgehalten, und schamlos nutzen sie jede Gelegenheit, ihre dunkle Version einer Weltherrschaft durchzusetzen. Um das längst überschrittene Maß voll zu machen: wir finden keinerlei Rückhalt in der Regierung.

Sondern wir konstatieren immer deutlicher, sie unterstützen die Putschisten-Regierung in Kiew, die ihr eigenes Volk angreift, außerdem folgt sie wie hypnotisiert dem Willen der USA. Also schauen wir, was uns der Nikolaus diesmal mit dem Vollmond so mitbringt.

Anstatt daß mal Entspannung eintritt, verschärft sich die Spannung zwischen Russland und den Nato-Staaten. Doch sind längst nicht mehr alle auf Linie mit den US, da gibt es im Süden eine Reihe von Ländern, die anscheinend ausscheren wollen aus der EUSA-Doktrin: Tschechien, Österreich, Schweiz und Frankreich begehren sichtlich auf, und da sie etwa in einer Reihe liegen, bilden sie so etwas wie eine Lîmes-Front, wie aus längst vergangener Zeit.

Nur Germania, das mythologische Hobbingen, ist noch nicht gänzlich erwacht. Mal spielt es Schneewittchen, mal Rotkäppchen, mal Dornröschen – doch selbst dieses ist nach 100-jäh- rigem Schlaf aufgewacht. Es wird also Zeit, denn die 100 Jahre sind herum, eindeutig. Auch der russische Prinz, der andauernd versucht Germania wachzuküssen, dürfte sichtlich entnervt sein. Also müßte schon jemand den Sarg fallen lassen, in dem Schneewittchen liegt, damit der vergiftete Apfel heraus kommt. Oder vielleicht hat jemand einen Fielmann-Gutschein für Rotkäppchen, damit sie endlich den bösen Wolf erkennt.

Spaß beiseite, denn die Realität ist gar nicht lustig. Kiew bestellt deutsche Dieselmotoren, und zuerst hieß es, die Regierung 'erwägt' noch, ob sie welche liefert. Doch seit dem 28.11. wird das Ansinnen Kiews, das eine 'Winteroffensive' befürchtet, abgelehnt:
http://german.ruvr.ru/news/2014_11_28/Berlin-lehnt-militarische-Hilfe-fur-Kiew-ab-8635/

Interessant ist dazu, wie das GG, hier Kriegswaffenkontrollgesetz entsprechend geändert wurde, damit solche Lieferungen möglich sind, und daß solches vom Parlament durch gewunken wurde, ist für sich schon ungeheuerlich:

„(2) Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die Kriegswaffenliste entsprechend dem Stand der wissenschaftlichen, technischen und militärischen Erkenntnisse derart zu ändern und zu ergänzen, daß sie alle Gegenstände, Stoffe und Organismen enthält, die geeignet sind, allein, in Verbindung miteinander oder mit anderen Gegenständen, Stoffen oder Organismen Zerstörungen oder Schäden an Personen oder Sachen zu verursachen und als Mittel der Gewaltanwendung bei bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Staaten zu dienen.“
http://www.gesetze-im-internet.de/krwaffkontrg/__1.html

Echt goldig ist sie, unsere Regierung, daß sie unser Gold (674 Tonnen) repatriieren wollte. Dann bekamen wir nur 5 Tonnen zurück, der Rest von angeblich nur noch 84 Tonnen sollte binnen 7 Jahren folgen. Wird das nun das Märchen von den 7 Schwänen? Inzwischen läuft seit Wochen wieder Medienpropaganda, wie unsinnig doch Goldbesitz wäre, und daß es sowieso dauernd an Wert verliert. Lasst euch nicht verwirren, denn egal was die City of London täglich meldet – ein Goldstück oder Silbertaler wird davon nicht kleiner. Das aber versucht die Presse uns einzureden. Inzwischen heißt es nun wieder: es gäbe keinen Grund mehr, das Gold zurückzuholen, man könne Amerika absolut vertrauen. Alle 7 Schwäne krächzen: „Hä?“
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7196288-scheint-offiziell-bundesbank-gold-zurueckholen

Hin und wieder gestattet sich die Presse auch einen spirituellen Ausflug, obwohl sie ihn nie so bezeichnen würde. Aber es wird zugegeben, daß es Kräfte bzw. 'Schilde' um die Erde herum gibt, die sie vorher einfach nicht gesehen haben. Noch ein Fall für Fielmann? (eine Optiker-Kette) Mit Überweisung für die Galaktische Föderation? Der Subtitel heißt immerhin: „Wie bei Star Trek“:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/28/unsichtbarer-schutzschild-um-die-erde-entdeckt/

Versetzt man sich in die Russen hinein, so müßten sie sich eigentlich ständig mit der Hand vor den Kopf schlagen, über soviel deutsche Borniertheit, den wahren Freund nicht erkennen zu können. Aber es gibt Ausnahmen, hier wie dort, und zumindest im russischen Fernsehen wurde über die 3. Souveränitäts-Konferenz berichtet, während sie hierzulande ignoriert wurde. Es gab wundervolle Redebeiträge, und hier ist eine sehr lesenswerte Zusammen- fassung:
https://www.compact-online.de/dritte-compact-souveraenitaetskonferenz-frieden-mit-russland-22-11-014/

Der geschätzte Herr Stadler, Mitglied des EU-Parlaments aus Österreich, sprach jedenfalls wahre Worte über unsere Kanzlerin – und ja, es fehlt nicht mehr viel, daß die BRD der 51. Bundesstaat der USA wird:
Ewald Stadler: Merkel ist die Gouverneurin des US-Bundesstaates „Germany“
https://www.youtube.com/watch?v=5dVlzwyLz2s&index=2&list=TLuU0effyt4EQ

Noch etwas denkwürdigen Galgenhumor angesichts der momentanen Lage:
Russischer Befehlshaber warnt, die USA könnte die Kontrolle über den ganzen Golf von Mexiko gewinnen
http://einarschlereth.blogspot.se/2014/11/russischer-befehlshaber-warnt-die-usa.html

Wen wir uns da in die EU holen, sehen wir deutlich an dieser Nachricht. Gemeint ist natürlich die Regierung, nicht das ukrainische Volk! Überhaupt ist es wohl ein Irrsinn, daß unsere Regierung die 500€ Mio. für den Aufbau des Donbass nach Kiew überwiesen hat, anstatt nach Donetsk für die Regierung Novorossija's. Aber diese Einsicht wird schon noch kommen.
Ukraine ruft EU-Länder zum Vertragsbruch mit Gazprom auf
http://www.rtdeutsch.com/7264/wirtschaft/aufforderung-zum-vertragsbruch-naftogaz-spricht-sich-offen-gegen-gazprom-aus/ 

CHF Vreneli

Der Gesprächsstoff der letzten Tage war die Schweizer Goldinitiative. Viele erhofften sich dabei einen Preisaufschwung für Gold. Nun, die Schweizer haben dagegen entschieden, und so hat sich das Finanzsystem noch eine weitere Atempause gesichert:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/30/schweizer-lehnen-gold-initiative-mit-deutlicher-mehrheit-ab/

Anscheinend wird das Gold bei den Händlern knapp, melden einige Leser auf Hartgeld:
http://www.hartgeld.com/goldmarkt.html

Interessant ist, daß nun auch der Mainstream den Crash herbei betet, dies ist nur ein Artikel von vielen. Daß die Medien nun damit beginnen, wurde auch schon länger bei Hartgeld gepostet:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/anlagestrategie/crash-propheten-warnen-der-finale-kollaps-wird-definitiv-kommen/11035858.html

Dieser Autor meint, es sei nun soweit, und es ist natürlich so, daß wir dem Crash nie näher waren als heute. Anstatt brennend darauf zu warten, sollten wir ihn loslassen – er kommt dann von ganz allein. Eine vernünftige Vorsorge wird dadurch nicht überflüssig, und gerade für diejenigen mit Niedrigeinkommen wäre wichtig, sich jetzt noch mit Silber einzudecken. Es wird kaum günstiger werden, und könnte fürs Überleben sorgen, wenn der Preis von 12€ auf 400€ hoch geht. Wie die COMEX das allerdings macht, weil der Gold- und Silber-Herstellungspreis den jetzigen Wert bereits übersteigt, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen.
http://www.saarbruecker-homepage.de/einfach-easy/item/515-es-ist-soweit

Wer sich mit dem Gedanken an eine neue Monarchie befassen möchte – wie auf Hartgeld zu lesen ist, daß sie wiederkommt – der kann ja mal hier reinschauen, zum Urenkel von Kaiser Wilhelm II., Prinz Georg Friedrich. „Preußen, ick hör dir trappsen“, würden die Berliner sagen.
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2187618/Koenigliche-Dynastien-Die-Hohenzollern#/beitrag/video/2187618/Koenigliche-Dynastien-Die-Hohenzollern

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum
Vollmond 6.12.2014
Die Zeiten für Berlin sind wahrlich herausfordernd, und könnten sich beschleunigen (AC Widder). Es werden jetzt karmische Themen oder auch Altlasten präsent (AC am Südknoten), und diese haben mit der kriegerischen Vergangenheit zu tun (Südknoten im Widder). Zum Einen stellt sich die Frage, ob wir überhaupt Waffen an andere Länder liefern sollten (Mars = Herr des Südknotens), womit es aufzuräumen gilt; zum Anderen ergibt sich die Erfordernis der Befreiung (Mars H1 in 11 im Wassermann). Nun können wir nicht so handeln, wie wir wollen, denn unser Wille ist immer noch einem Machtdiktat unterworfen (Saturn H11 (beherrscht Mars) in 8 im Skorpion). Die Regierung scheint gezwungen, ihren 'Tribut' abzuliefern (Saturn H10 in 8), und der Zwang kommt von der Sucht nach Besitz Anderer, den Besatzern oder von den Großbanken (Pluto H8 in 10). Dieser Zwang verursacht nun ganz erheblichen Druck auf die Beziehungen und Diplomatie, die sich nun wahrlich in Hochspan- nung befinden (Pluto Qu. AC-DC + Mondknoten), und es geht dabei auch um die Entscheidung, welcher Richtung, welchen Beziehungen und Werten man sich anschließen soll – Ost oder West?

Damit nicht genug, können in den nächsten Wochen völlig unvorhergesehene Dinge passie- ren (Uranus am AC), die ganz plötzlich eine verborgene Wahrheit zeigen könnten (Uranus H12 am AC holt Neptun aus 12), wobei das nicht völlig sicher ist, weil Uranus knapp über dem AC steht, aber die Wirkung von 1° Orbis sollte reichen.

Denn da gibt es Beziehungen im Ausland, die friedlich gesinnt sind und einen hohen ethischen Standard vertreten, der an göttliche Gesetze erinnert (Venus H7 in 9 im Schützen Konj. Quaoar). Und gerade diese haben viele hemmungslose und grenzüberschreitende Angriffe und Verrat erfahren (Ixion + Pholus Konj. Venus). Derzeit geht dieses Land durch einen Sturm, den es jedoch überstehen wird, wenn es idealgetreu im Herzen verankert bleibt (Venus Konj. GZ), und die Führung dieses Landes weiß auch, daß es sein inneres Feuer hüten muß (Vesta im SP zur Venus + GZ). Hinzu kommt, daß es uns phantastische Bedingungen anbietet (Jupiter H9 in 6), die im Einklang wären mit friedlicher Kooperation und auch mit Gewinn (Jupiter Trigon Venus H7 + H2), vorausgesetzt, wir würden uns auf diese Neuerung einlassen (Jupiter + Venus Trigon Uranus). Das wäre dann tatsächlich ein Befreiungsschlag, der den langandauernden Status Quo ins Wanken bringen kann.

Der Vollmond betrifft unser Land, unser Leben und auch die Lebensbedingungen (Mond H4 + H5, Sonne H6), wobei die Regierung dem Diktat anderer unterworfen ist (Sonne in 8 beherrscht von Pluto), und das Volk nach Sicherheit strebt (Mond in 2). Es sieht wirklich danach aus, daß uns völlig die Hände gebunden sind (Mars im SP zu Saturn). Doch was die finanzielle Sicherheit betrifft, wurde schlimmster Mißbrauch betrieben, und stecken wir im größten Schlamassel (Sedna + Algol am Eingang zu 2). Beide, Regierung und Volk werden nochmals mit ihrer Entwürdigung konfrontiert, mehr oder weniger bewußt (Vollmond Qu. Neptun), und vielen ist der verdrängte Schmerz noch nicht klar, der heraus möchte (Vollmond Qu. Chiron).

Das alles kann nun plötzlich geschehen, zwischen Vollmond und Neumond (6.-22.12.), denn was erstmal nicht offensichtlich ist am Horoskop, nur auf den 2. Blick: der Vollmond steht genau im SP zum Pluto-Uranus-Quadrat. Damit kann auch plötzlicher Schmerz verbunden sein (Chiron im SP zu Uranus), und ein bißchen geschocktes Chaos (Neptun in SP-Konj. Uranus). Doch bedenkt bitte, dies alles sind Möglichkeiten – es wird davon abhängen, wie die Entscheidungen fallen.

Auf der spirituellen Ebene können sich für uns ebenso die Beziehungen wandeln, bei denen die es betrifft auch der Ort, es ist eine allgemeine Zeit des Umschwungs angesagt. Die alten Themen lassen wir jetzt ganz leicht los, und auch wenn es kurzzeitig stürmt im Leben, so sind wir doch sicher getragen, solange wir im Herzen verankert sind. Wir brauchen den Mut, den Forderungen anderer nicht nachzugeben, sondern eine klare Entscheidung für unser Wohl zu treffen. Denn was das höchste Wohl für uns ist, ist auch das höchste Wohl für die anderen – auch wenn sie es manchmal noch nicht wissen.