.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 1. November 2014

Der Vollmond am 6. November 2014

Die ansteigenden Energien erreichen jetzt Größenordnungen, an die es nicht immer leicht fällt, sich körperlich anzupassen. Statt daß die Themen weniger werden – wir haben ja schon soo viel bearbeitet – tun sich immer neue auf, und ploppen wie Seifenblasen hervor.

Kosmischer Engel ©Hubble
Es wird nicht aufhören. Wir müssen bedenken, daß unsere Zivilisation sich am weitesten vom Schöpfer entfernt hat, wie es nur irgend geht. Wir haben alles ausprobiert auf 3D, sämtliche Varianten der schändlichsten Taten sind durchgespielt worden, und tiefer können wir nicht sinken. Mit wir sind wir alle gemeint: wer weiß, was wir in früheren Inkarnationen alles angestellt haben, und nichts dürfte uns fremd sein. Das gilt es nun auszuloten wo wir stehen, und alles aufzuräumen und zu vergeben, bis hin zu seinen Ursprüngen.

Zur Erinnerung: bevor wir zu diesem Abenteuer aufbrachen, haben wir freiwillig hurra gerufen. Also jetzt nicht meckern. Es ist an der Zeit, unsere 'zerbrochenen Schwerter' neu zu schmieden, und die große Reinigung zu beginnen. „Es ist, wie es ist“, sagte die Liebe.

Die NWO's haben alles daran gesetzt, uns zu vereinzeln, zu trennen und Streit zu säen. Es ist nur das alte Prinzip der Römer, das sie eingesetzt haben, 'teile und herrsche'. Sie haben eine streng durchorganisierte Hierarchie, wo nur die Spitze komplett über den 'Plan' informiert ist – je weiter man die Stufen der Hierarchie herunter geht, umso weniger wissen die Betroffenen. So haben sie es beinahe geschafft, die Menschen als Marionetten für sie tanzen zu lassen. Es ist ein armseliges Spiel, mit Belohnungen ohne wahren Wert, und so gänzlich ohne Freude.

Aber wir können den Spieß umdrehen. Die Zauberformel ist, daß wir beginnen zusammen zu arbeiten, alle, möglichst auf vielen Ebenen. Kommunikation ist dabei überaus wichtig, um uns auszutauschen, kennenzulernen, und uns unsere wahren Träume zu erzählen. Und es war noch nie so einfach wie heute, wo uns immer mehr Kommunikationskanäle zur Verfügung stehen. Gründet Foren, schafft Plattformen mit verschiedenen Themen, wo wir uns austauschen können. Gründet kommunale Orte der Begegnung, wo ihr die Menschen neu inspirieren könnt. Gründet neue Gemeinschaften, die das Leben in der neuen Zeit wiederspiegeln. Jeder dort, wo es ihn hinzieht, und was seiner Berufung entspricht. Laßt uns beginnen, unsere Visionen umzusetzen, sie in die Realität zu holen und lebendig werden zu lassen!

Solche neuen Gemeinschaften können natürlich nur dann relativ reibungslos funktionieren, wenn die meisten Schattenthemen erlöst sind. Konkurrenz, Neid, Mißgunst oder Eifersucht gehören nicht mehr da hinein, diese lassen wir in der Vergangenheit zurück.

Hier ist ein Vorgeschmack auf das, was möglich ist: der Saker erzählt, daß sich ukrainische und prorussische Generäle getroffen haben, also von den gegnerischen Seiten des Krieges, um miteinander herauszufinden, ob es Gemeinsamkeiten gibt! Man muß sich das einmal vorstellen, weil da ist soviel Blut geflossen und Leid geschehen, sodaß die Atmosphäre natürlich aufgeladen war. Aber, sie haben es gewagt, sich dieser Unterhaltung zu stellen, und dazu gehört wohl mehr Mut, als Befehle zu erteilen. Die Überraschung war, daß viel mehr Gemeinsamkeiten vorhanden sind, als beide Seiten erwarteten! Laßt euch dieses Wunder, das neue Türen öffnet, nicht entgehen:
http://www.vineyardsaker.de/ukraine/etwas-sehr-sehr-interessantes-ist-in-neurussland-passiert/

Bevor nun weitere Wunder geschehen, blicken wir noch auf andere 3D-Schauplätze. Die Medien konnten sich nicht zurückhalten, sich ein weiteres Mal zu entblöden, indem sie Putin eine schwere Krankheit nachsagten. Sie scheuen auch nicht davor zurück, ihre Dummheit täglich öffentlich zur Schau zu stellen und auch noch drucken zu lassen:
Kreml dementiert Berichte über Putins Krankheit
http://de.ria.ru/politics/20141029/269898207.html

Putin scheint im Gegenteil sehr fit zu sein, und verbündet sich mit einem Land, das zur EU gehört – eine neue Watsche für die Wirtschaftsgemeinschaft ohne eigene Meinung:
Zypern und Russland planen militärisches Abkommen
http://de.ria.ru/politics/20141031/269913449.html


Hier sehen wir, wie sehr auch die UN-Spitze unter dem Einfluß der NWO steht:
UN-Generalsekretär fordert Absage der Wahlen in DVR und LVR
http://de.ria.ru/politics/20141029/269901060.html


Ganz furchtbar ist diese Entdeckung:
Ukraine: Donezker Volkswehr meldet Fund von fast 300 Frauenleichen
http://de.ria.ru/politics/20141031/269912378.html


Die Ukraine sei insolvent, und wolle den EU-Kredit für Gehälter, Straßenbau und Waffen ausgeben, verkündet Herr Oettinger. Ja Pustekuchen, einen Tag später wurde bekannt, daß die Gasrechnungen bezahlt werden müssen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/29/eu-kommissar-oettinger-die-ukraine-ist-praktisch-insolvent/

Aber die EU packt ja noch einen obendrauf: sie finanziert einen Mauerbau an der ukrainisch-russischen Grenze! Dieser geplante Mauerbau wird den Graben zwischen Kiew und der Ost-Ukraine weiter vertiefen, weil die Mehrheit der Menschen in Russland gearbeitet hat. Russen und Ukrainer konnten ohne Visum hin und her reisen. Die Ukrainer arbeiteten bewußt in Russland, da die Gehälter dort wesentlich höher sind als in der Ukraine. Die EU, das sind natürlich wir Steuerzahler, die das bezahlen. Kein Mensch will eine neue Mauer in Europa – also, WEM nützt sie?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/31/ukraine-eu-finanziert-stacheldraht-an-der-grenze-zu-russland/

Das hier ist interessant und aberwitzig, wie die Eliten zukünftig Staatspleiten regeln wollen:
http://unser-politikblog.blogspot.de/2014/10/globales-staateninsolvenzverfahren-zur.html

Die Nachdenkseiten greifen nun auch die fehlende Souveränität auf:
Dokumente zum Koloniestatus Deutschlands und Europas
http://www.nachdenkseiten.de/?p=23749


Jetzt will die Regierung schon wissen, was wir im Flugzeug essen, IP-Adressen von online-Buchungen, und wer mit wem ein Hotelzimmer bucht... nana, da wird man sein Hotelzimmer erstmal nach Kameras absuchen müssen – so sieht's doch mittlerweile aus:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/29/bundesregierung-plant-umfassende-sammlung-von-fluggast-daten/


Frau von Storch, die den Bundestag übersprungen hat und für die AfD gleich im EU-Parlament landete, wirft Merkel und Hollande Wortbruch vor. Und sie echauffiert sich darüber, daß Merkel vor Hollande eingeknickt sei – aber kein Wort darüber, daß auch Frankreich uns gegenüber im Besatzerstatus ist. Tja, wer den Spiegel zitiert, der weiß eben nicht Bescheid:
http://www.freiewelt.net/der-euro-hollande-und-merkels-wortbruch-10045970/

Mr. Alan Greenspan warnt höchstpersönlich, daß die QE-Maßnahmen der FED nicht gewirkt haben, und empfiehlt Gold:
http://www.zerohedge.com/news/2014-10-29/alan-greenspan-qe-failed-help-economy-unwind-will-be-painful-buy-gold

Daniel Stelter sieht bereits Staatspleiten und Austritte aus der EU – die werden auch kommen, aber ich denke, erst nächstes Jahr:
http://www.format.at/wirtschaft/wir-staatspleiten-austritte-europaeischen-waehrungsunion-5176311

Und hier ist eine sehr schöne Beschreibung, wie ein Indigo die Welt sieht, und nicht daran verzweifelt. Die Metapher von der Zwiebel wird sehr einfühlsam verwendet, wie wir uns immer mehr der Wahrheit nähern können. Der Artikel zeigt uns unsere Stärken, und beschreibt fast lyrisch, wie wir zur Essenz vordringen können:
http://transinformation.net/wahrheit-und-luegen-durch-indigo-augen/

Wir erinnern uns noch an die Sonnenfinsternis, deren Neumond den Samen für diesen Vollmond gelegt hat, was also nun zur Blüte kommen soll. Auf der Achse Stier-Skorpion geht es um Werte und Loslassen, um Besitz und Verlust, um Haben und Sein. So läßt sich sagen, daß Diejenigen, die zu sehr am Besitz und Profit festhalten, ihre ganz eigenen Erfahrungen machen werden, um dahinter zu kommen, worin die wahren Werte bestehen.

Vollmond 6.11.2014
Auf Berlin gerechnet: anscheinend wird der Himmel nicht müde, uns schon wieder das Thema der Souveränität vor die Nase zu halten (Löwe-AC), das kommt nun schon mehrfach hintereinander, somit ist wohl Dringlichkeit geboten. Die Souveränität ist gefangen weil unterdrückt (Sonne H1 im Skorpion), und wir sind aufgerufen, uns auf unsere Wurzeln und Identität zu besinnen (Sonne in 4). Leider wissen es die meisten Mitbürger noch nicht, und glauben, die Welt sei noch in Ordnung, es ist eine gewisse Sorglosigkeit da (Jupiter Konj. AC), doch die beginnt sich nun aufzulösen (Jupiter in 12). Medial werden wir ja schon auf einen Systemzusam- menbruch vorbereitet, aber es wird in einer Heftigkeit gelogen, daß es nun peinlich für die Medien wird. Das öffentlich-rechtliche TV bekommt inzwischen volle Breitseite von den Bürgern, und wird belehrt, was alles an Lügen kursiert. Denn die Medien sind natürlich auch im System gefangen (Venus H3 im Skorpion), sie übertreiben maßlos (Venus Qu. Jupiter), und werden doch nicht mehr lange so weitermachen können (Venus Konj. Saturn am 13.11.).

Es besteht ein offensichtlicher Mangel an Selbstdurchsetzung (Lilith in 1), was klar ist, wenn wir nicht selbst unsere Geschicke lenken können. Uns wird suggeriert, daß wir wie selbstverständlich unseren Lebensstil beibehalten können (Jupiter H5 am AC), aber es ist, was die Ausgaben betrifft, ein ungeheurer Verrat im Gange (Ixion + Pholus in 5), und das hat sicher auch etwas mit Waffenverkäufen zu tun (Mars Konj. Pluto in 5). Dies ließe sich jedoch auf mehreren Ebenen deuten, es kann auch ein heftiger Angriff sein, der von außen kommt (Mars H9), oder im besten Fall geschieht plötzlich etwas im Ausland, oder am Himmel (Uranus in 9), was mit einem Schlag die ganze Unterdrückung entlarvt (Mars Konj. Pluto H4).

Es ist dabei immer schwerlich zu sagen, welche Ebene sich das Geschehen sucht. Wir wissen, der Machtkampf draußen ist auf Hochtouren, und die starken Bereinigungskräfte von Mars und Uranus könnten hier einen Durchbruch erzielen. Wichtig auch, daß die Mars-Pluto Konjunktion, die eine enorme Schlagkraft hat zusammen mit Uranus, auf 11° Steinbock stattfindet; das ist der Grad, auf dem 1989 die Neptun-Saturn Konjunktion stattfand. Es können also wichtige Ereignisse eintreten, die im Zusammenhang mit dem damaligen Mauerfall stehen, oder einen Systemzusammenbruch ankündigen, der diesmal den Kapitalismus trifft. Metaphysisch ausgedrückt sehe ich ein Bild, wie es nur König Artus gelingt, das Schwert Excalibur aus dem Stein zu ziehen. Und das könnte alles andere in Bewegung bringen.

Es wäre auch sehr nötig, denn es ist an der Zeit, daß das Volk aus der Versenkung auftaucht (Krebs in 12), Gerechtigkeit einfordert (Varuna in 12) und wieder zu seiner natürlichen Bedeutung gelangt (Mond in 10). Ebenso wäre die Zeit reif, mit den Alliierten endlich Frieden zu schließen (Neptun in 7), aber ich vermute, die sind darüber geteilter Meinung. Was auf jeden Fall aufhören muß ist, daß die US-Basen in DE das Drehkreuz für kriegerische Aktivitäten sind.

Wir können unserer klaren Wahrnehmung und den hohen Idealen vertrauen (Steinbock in 6, Fische in 8), und sind nun aufgerufen, unbedingt auf unser Gefühl, auf unser Herz zu hören (Saturn in 4). Es ist so wichtig, daß wir Liebe entwickeln für unsere Identität, denn das ist genau die Eigenschaft, auf die sich starke Nationen gründen. Das ganze EU-Gefasel von der Aufgabe der Nationalität ist Nonsens, das würden die meisten EU-Staaten gar nicht zulassen, die Südländer schon mal gar nicht. Und man kann nicht etwas aufgeben, was man vor langer Zeit verloren hat. Zuerst muß es wieder entdeckt und geheilt werden.

1 Kommentar:

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.