.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 18. November 2014

Der Neumond am 22. November 2014

Die letzte Woche hat viel Staub der Vergangenheit aufgewirbelt, wir haben es auch energe- tisch feststellen können, daß es nicht leicht war, die Balance zu halten. Alte Dinge mußten unbedingt geklärt werden, das zeigte sich auf allen Ebenen.

Zum Teil mögen dies auch Nachwirkungen der Sonnen- finsternis auf 0° Skorpion sein, die eine radikale Klärung bis auf die Grundfesten verlangt. Doch hochbrisant war die letzte Woche (10.-16.11.) der Mars- Transit durch das kardinale Kreuz, was hätte genutzt werden können, sich endgültig von den Unterdrückern zu befreien. Das ist scheinbar noch nicht gelungen, und beim G20-Gipfel in Brisbane dürften die Meinungen aufeinander geprallt sein.

Wir bewegen uns nun in einen Zeitrahmen, wo es äußerst wichtig wird, welche Entschei- dungen wir treffen: lassen wir uns vor den Nato-Kriegskarren spannen oder nicht? Denn die Lage hat sich keinesfalls beruhigt, sondern ist zum Zerreißen gespannt.

Wir können es zwar auch so halten wie Forrest Gump mit seiner Pralinen-Philosophie, doch geht es um so viel mehr. Denn die Weichen die bis Januar gestellt werden, entscheiden womöglich über unser aller Schicksal, und das werden wir spätestens Mitte März merken.

„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt.“
Forrest Gump

Zum Wirtschaftsdesaster der letzten 6 Jahre ist die Möglichkeit eines Krieges hinzu gekommen, und sie wird nicht von allein verschwinden, wenn wir der Regierung nicht unmißverständlich klar machen, daß ihr Volk nicht mitspielt. Denn ganz offensichtlich agiert die Kanzlerin im Sinne der Besatzer. Und es hängt so ziemlich alles an uns: wenn Deutschland Nein sagen würde, sich an einem Ukraine-Einsatz zu beteiligen, und die Kiew-Regierung nicht mehr unterstützt, dann würde der Nato-Plan nicht aufgehen. Der nächste Schritt wäre, Ramstein zu schließen, das Drehkreuz der US-Drohnen. Was will die US-Regierung machen? Unsere Regierung verhaften? Keine so schlechte Idee. Jim Willie und Benjamin Fulford sagen zwar unabhängig voneinander, Deutschland würde sich nach Osten wenden, aber noch ist davon nichts zu sehen. So halte ich es auch für fatal, sich allein auf die Global Player zu verlassen – diese Welt haben WIR in Ordnung zu bringen.

Wir dürfen es nicht zulassen, daß ein Genozid nach dem anderen geschieht, weder in der Ostukraine noch in Gaza, noch in Syrien. Denn Deutschland ist insofern Mittäter, daß wir die Putschisten in Kiew unterstützen, und die US-Basen zur Verfügung stellen – die nebenbei gesagt, von unseren Steuergeldern finanziert werden.

Es ist mitunter abartig, was da im Bundestag gesagt werden darf, so wie Marieluise Beck (GRÜNE), die finstere Hetze betreibt gegen alles und jeden, der aufklären will:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/27225-bt-gruene-hetze-gegen-herman-jebsen-montagsdemo

Wie sehr die Medienpropaganda seit Monaten zuschlägt, ist an dieser Linksammlung zu sehen, nach deren Meldungen die Russen bereits 36-mal in die Ukraine einmarschiert sind:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/27069-russland-2014-bereits-36-mal-in-die-ukraine-einmarschiert

Währenddessen rührt auch Poro-Schoko die Kriegstrommel, und schwört sein Parlament darauf ein. Heute sagte er sogar, die Kinder der Ostukraine sollten im Keller sitzen, anstatt Schulen zu besuchen – also bitte!
http://www.mmnews.de/index.php/politik/27263-poroschenko-ukraine-auf-totalen-krieg-vorbereitet

In diesem Zusammenhang möchte ich an eine Rede von Sergej Glazjev erinnern vom August. Darin sagte er, daß im Sommer noch Chancen bestünden, die Wogen mit den richtigen Schritten zur Deeskalation zu glätten. Doch er sagte auch, daß die Ukraine in einem halben Jahr aufgerüstet sein würde, und dann sei es schwieriger, auch weil sie die Krim zurückerobern wollten. 
Putins Berater Sergej Glazjev über den sich anbahnenden Krieg (5.08.14)
https://www.youtube.com/watch?v=JToH-w_8RX8

Ergänzung 18.11. 17h50 (hab ich eben erst gelesen):
Diese Aussage von Fulford dürfte das Kriegsrisiko erheblich vermindern:
B. Fulford Blogeintrag v. 17. November 2014
Das G20 Treffen war für die Kabale eine totale Niederlage
 
Das Halbjahr von September bis März sehe ich als eine Phase des Umbruchs, weil wie schonmal erwähnt, alle Neumonde auf den kritischen Graden 0°-29° stattfinden. Das wohl entscheidende Ereignis darin dürfte das Inkrafttreten der Eurasischen Wirtschaftsunion zum Jahreswechsel sein, was ich später besprechen werde.

Dieser Neumond findet auf 0° Schütze statt, und möchte wohl einen Hoffnungsschimmer in dieser festgefahrenen Situation setzen. Auf Berlin gerechnet, sollten wir die Hoffnungen nicht allzu hoch schrauben, denn auf der unerlösten Ebene ist dort eher Chaos und Verwirrung angesagt (Fische-AC, Neptun in 12). Auf der spirituellen Ebene geht es natürlich um Wahrheit, und es sieht so aus, als ob diese Wahrheit versunken ist (Neptun in 12). Und es schmerzt gewaltig, für Diejenigen, die das spüren können (Chiron Konj. AC). Es gilt also, diese Wahrheit zu heben, wie einen verloren geglaubten Schatz. Das geht nur, indem wir dem Impuls zur Befreiung nachgehen (Uranus H12 in 1), aber die Voraussetzung ist eben die Bewußtheit über die Wahrheit, und weil sie erst wenige erkannt haben, kommt der Impuls noch nicht so zum Vorschein (Uranus im Widder eingeschlossen). Dieser Impuls sollte dahin gehen, uns für die Freiheit einzusetzen (Mars in 11), und letzte Woche wäre der Zeitrahmen gewesen, den 'Gordischen Knoten' zu durchschlagen (Mars Konj. Pluto, Q. Uranus).

Diese Zeit ist deshalb so wichtig, weil sich die Mondknotenachse (die ja immer rückwärts durch den Tierkreis läuft) nun an das Uranus-Pluto Quadrat heran bewegt, das am 15.12. wieder exakt ist. Dies ist eine kollektiv und global wichtige Zeit, in der Entscheidungen von großer Tragweite fallen. Die ernsten Auseinandersetzungen auf dem G20-Gipfel zeigen deutlich, welcher Machtkampf da läuft. Uranus wird sich an den Südknoten bewegen (3. Januarwoche), aber das Thema ist natürlich schon da: es ist die globale Aufgabe, mit allen kriegerischen Aktivitäten der Vergangenheit aufzuräumen, und uns davon zu befreien. Für Deutschland fällt diese Konjunktion ins 1. Haus, also sollten wir aktiv daran mitwirken. Dem entgegen steht Pluto im Quadrat zur Mondknotenachse, was den kollektiven Umweg über Macht und Gewalt betrifft, und auch das bedarf einer gründlichen Revision. Der Marstransit über Pluto wäre die Gelegenheit gewesen – die nächste kommt Mitte März (Mars Konj. Uranus Qu. Pluto).

Unsere Finanzen werden ebenso wie unsere Freiheit mißbraucht (Sedna in 2 Opp. Saturn H11) und ziemlich viel dürfte davon ins Ausland abwandern (Venus H2 in 9), und auch darüber wird noch später enttäuschende Wahrheit offenbart (Venus Qu. Neptun in 12). Es ist zu vermuten, daß der Regierung weiterhin gute Bedingungen zugesagt wurden (Jupiter H10 in 6), solange sie mitspielt. Es ergibt sich in diesem Monat eine Zwangslage für Militär und Polizei, dieser Machtdoktrin zu folgen, die unsere Freiheit unterdrückt (Pluto H8 in 11), wobei unsere vermeintliche Freiheit ja einer anderen Macht untersteht (Saturn H11 in 8). Dies sind die vorletzten Auswirkungen der Saturn-Pluto Rezeption, die uns noch in der Gefangen- schaft der Besatzer halten. Dies wird sich ab nächstes Jahr wohl ändern, worüber ich im Artikel 'Saturn Ingress Schütze' erzählen werde.

Die Regierung hat im Prinzip die Wahl, zwischen Wahren des eigenen Feuers im Sinne der kosmischen Gesetze (Vesta + Quaoar am MC in 10), oder aber des fortgesetzten Verrats mit einigen anderen Ländern (Pholus + Ixion am MC in 9).

Auch für uns bedeutet es, daß wir persönlich vor wichtigen Entscheidungen stehen können, wobei unsere Richtschnur sich am besten an Wahrheit und Freiheit orientiert. Alles was uns irgendwie einengt oder nicht gut tut, ist nun endgültig loszulassen. Wir sind aufgefordert, uns auf die innere Wahrheit rückzubesinnen, ihr zuzuhören, und uns mal zu fragen, was der Schöpfer eigentlich mit uns im Sinn hatte.

Da die Schöpfung – so wie der Tierkreis sie widerspiegelt – auf Wahrheit und Freiheit beruht, die Voraussetzung für eine bestehende Ordnung sind, wäre es unsere Aufgabe, dies zu erkennen und umzusetzen. Es bedeutet, daß jedem Geschöpf ein freies und glückliches Leben ermöglicht werden soll. Dieser Hoffnung für uns alle können wir Leben einhauchen, jeder mit seinen Möglichkeiten. Schließlich sind wir Seine/Ihre Kinder, die jetzt die Gelegenheit ergreifen können, erwachsen und authentisch zu handeln.


Nightwish – Ocean Soul

Kommentare:

  1. Fulford ist ein Spinner oder schreibt für die NWO. (Verbreitung von Desinformationen). Jedem der seine Ergüsse eine Weile lang verfolgt und der ein intaktes Gedächtnis hat und dieses auch benutzt, dem müsste das auffallen.
    Endloses dümmliches Gelaber.
    Augen auf Leute und Gehirn einschalten!

    AntwortenLöschen
  2. @ Weidenfrau:

    Ich möchte Dich doch bitten, Deine Verurteilungen woanders zu hinterlassen - ok? Das ist nicht zielführend.

    Gruß Osira

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe hier einen höchst spannenden Kommentar auf Hartgeld gefunden - und ja, ich hatte mich auch schon gewundert, warum Lawrow auf der PK lachte, und Steinmeier so betreten war... nun wird einiges klarer!

    [09:18] Leser-Zuschrift-DE zu den Geschehnissen im Osten:

    In den letzten Tagen hat sich, fast unbemerkt von den schlafenden Michels dieser Welt, in Diplomaten- und Geheimdienstkreisen ein Erdbeben von enormer Tragweite ereignet. Auf der nach oben offenen Putin-Skala bei ungefähr 10.0 liegend und in seinen zukünftigen Auswirkungen und nur noch vergleichbar mit dem Sputnikschock von 1957. Damals hatten die Amerikaner die Tatsache hinnehmen müssen, dass all ihre strategischen Bomber nutzlos sind wenn ihnen der nukleare Klops direkt aus dem Weltraum vor die Füsse fällt. Ihre unvergleichliche Arroganz hatte einen starken Dämpfer bekommen. Ein Gleichgewicht des Schreckens, aber eben auch Frieden, war die langjährige Folge.

    Natürlich hatte dies Onkel Moische Sam mächtig gewurmt und er versuchte hier und da dieses Gleichgewicht ein wenig aufzuweichen. Er stationierte Atomwaffen in der Türkei und wunderte sich dann darüber, dass Nikita seinerseits in Kuba tätig wurde. OK, alles zurück, und Kennedy durfte sich als Friedensheld feiern lassen. Später kamen dann Pershing II nach Westdeutschland und der Ami war völlig überrascht, dass plötzlich auch SS-20 in Mitteldeutschland auftauchten. OK, alles zurück, und wieder durfte sich "Gottes eigenes Land" als Friedensstifter aufspielen.

    Dann kam man auf den richtigen, den ökonomischen Dreh und schlussendlich hatte man Russland (und somit auch den Ostblock) in der Tasche. Jugoslawien wurde balkanisiert, alte Vasallen der Sowjetunion in die NATO eingesaugt und man machte sich genüsslich daran, das von Oligarchen geplünderte Russland endgültig zu versteinzeitlichen. Nie wieder sollte dort eine Macht herrschen welche den Träumen der Moische-Sams dieser Welt gefährlich werden könnte.

    Nun, die Geschichte (oder das Schicksal der Menschheit) wollte es anders und auf dem Thron Russlands tauchte eine (anfangs farblose, von den Oligarchen scheinbar einfach zu führende) Person auf, die plötzlich und von allen unerwartet, ein Gewissen für die Geschicke seiner Heimat entwickelte. Eine Person, die sich nach und nach als eine der willenstärksten Landesführer dieser Welt heraustellte. Aber an seiner Entwicklung trägt allein die unglaubliche Arroganz der Amerikaner die Schuld. Denn genau so wie man einst Fidel Castro in die Arme der Kommunisten trieb, hat man auch Putin regelrecht in diesen Gewissenswandel gezwungen. Doch jetzt lernen die amerikanischen und israelischen Möchtegerne eine uralte Weissheit wieder auf´s Neue: ES WAR SCHON IMMER EIN GROSSER FEHLER, SEIN GEGENÜBER ZU UNTERSCHÄTZEN.

    - Teil 1 -

    AntwortenLöschen
  4. - Teil 2 -

    Kommen wir zurück zur Gegenwart. Hubert Seipel hat in der Sendung zum Putin-Interwiev mal so ganz nebenbei einige Zahlen herausgelassen. Miltärausgaben jährlich: Russland 90 Mrd., Deutschland, England, Frankreich zusammen 136 Mrd., USA 900 Mrd. Also die NATO insgesamt weit über eine Billion. Wer hier ein Ungleichgewicht gegenüber Russland erkennen sollte der irrt ganz gewaltig; so meint zumindest das Bundes-Militär-Urselchen. Aber die Metapher dahinter ist doch sonnenklar. Du kleines Würstchen im Kreml, begreifst Du denn nicht, dass Du überhaupt nicht gewinnen KANNST. Du musst rüsten, rüsten, rüsten. Und dann machen wir Dich ökonomisch sowas von fertig ,... Dein eigenes Volk wird Dich hinwegpusten wenn Du nicht bald parierst.

    Doch auf einmal, völlig unerwartet, deckt der clevere Wladimir kurz vor Brisbane einen Buben auf. Nein, kein König oder AS, nur einen Buben. Wer sich mit der Tätigkeit der Geheimdienste ein wenig auskennt weiss, dass ASSE nur im äussesten Notfall, wenn gar nichts anderes mehr geht, ins Spiel kommen.

    Aber der Bube hat gestochen. Und sogar so stark, dass in den letzten Tagen ein schon fast panisches Zurückrudern der internationalen Diplomatie zu erkennen ist. Was diese Karte so stark macht ist der Hinweis Putins: Ich kann alle Sateliten-Daten und auch alle AWACS-Daten abgreifen. Und nicht nur die Bilder sondern vor allem die Kommunikation. Aber, ihr kleinen Schlitzohren, nicht nur in einem zukünftigen Konflikt. Ich weiss auch eine ganze Mengen über die Schweinereien die ihr in den letzten Jahren so getrieben habt.

    Diplomatencodes? Geschenkt. Miss Nuland hatte sich noch sehr anerkennend über die makellose Qualität ihrer abgefangenen Fuck EU-Entgleisung geäussert... Ja Mädchen, wenn man direkt zugreifen kann braucht man keine Wanzen oder anderes elektronisches Getier mehr. Spätestens als der Iran eine amerikanische Drohne kaperte und ohne den Selbstzerstörungsmechanismus auszulösen auf seinem Territorium landen liess, spätestens da hätte ein Umdenken einsetzen müssen. Aber Arroganz und Dummheit gehen immer Hand in Hand.

    Unserem Bundes-Aussen-Dackel hat man dies wohl als erstes gesteckt, denn er hat am Montag erstaunlich moderate Töne von sich gegeben. Ja, potz-blitz, die EU will nun sogar mit der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft mal plaudern was alles so gehen könnte...! Unser türkisches Wendehälslein Golineh Atai funkt aus Moskau mal keine Hasstiraden...

    Nur unsere Kanzlerin (immer hübsch amerikanisch nickend und bellend) hat man ganz bewusst in eine böse Falle tapsen lassen. Während alle anderen bereits zurückruderten, hat sie (anscheinend ganz bewusst noch nicht informiert) in Brisbane noch mal kräftig auf dem russischen Bären herumgeprügelt. Ihre Redenschreiber haben ganze Arbeit geleistet. Es wird lustig werden zuzuschauen wie sie aus dieser Grube wieder herauskommen will. Vielleicht sollte sie als erstes mal ihre Berater wechseln. Na ja, und wenn Wladimir Putin den SPD-Steinmeier zum nächtlichen Plaudern bittet und Sergej Lawrow in der Pressekonferenz mehrmals sehr freundlich "Frank Walter" sagt, sollten bei ihr alle Alarmglocken bimmeln. Die Wirtschaftslobby weiss auch sehr genau was sie will und was nicht.

    Die weissen Tupolew-Schwäne fliegen nun ganz unaufgeregt vor der amerikanischen Küste herum um mal zu schauen wie dort der (nichtnukleare) Winter Einzug hält. Denn ein Gleichgewicht des nuklearen Schreckens ist jetzt nicht mehr notwendig. Auch ein Totrüsten Russlands ist in weite Ferne gerückt. Die politischen Bomben die Putin in der Hand hält übertreffen jedes Atomwaffenarsenal. Der Russische Präsident sitzt in seinem Kreml, denkt an den ersten Sputnik, schaut sich interessiert seine Fingernägel an und wartet leise lächelnd darauf was jetzt so alles passiert.

    [12:45] Grosse Teile der national gesinnten Eliten im Westen inklusive Deutschlands haben sich entschieden, die untergehenden USA zu verrstossen und neue Beziehungen zu Russland zu suchen. Das ist der wahre Hintergrund. WE.

    http://www.hartgeld.com/infos-welt.html
    19.11.

    AntwortenLöschen
  5. http://transinformation.net/sehen-wir-hier-zeichen-technologischer-unterstuetzung-durch-unsere-galaktischen-geschwister/

    passend dazu!!!! lg

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.