.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 14. Juni 2014

Die Sommersonnenwende 2014

Wir erleben zur Zeit ein unglaubliches Energiespektakel, gespeist aus dem immer noch aktiven großen Kreuz der Planeten, der Gaswolke im Galaktischen Zentrum, der extrem ansteigenden Erdschwingung, und aktuellen Sonnen-CME's und Flares.

Es fühlt sich getrieben an, als ob es einem Höhepunkt zujagt, der noch nicht in Sicht ist. Dabei fühlen sich die meisten Menschen gut, abgesehen von kleinen körperlichen Sympto- men. Somit wird es für uns immer wichtiger, in unserer Mitte zentriert zu bleiben. Es ist die Zeit der Entscheidungen, und zwar der wichtigen, wie wir unser Leben weiterhin gestalten wollen. Dazu brauchen wir Mut, die Schritte in ein neues Leben, in die Neue Welt zu gehen, so wie wir sie uns immer gewünscht haben. Dies kann für jeden etwas anderes bedeuten, nur vorwärts gehen ist jetzt angesagt.

Dazu kann es nötig sein, sich von Dingen, Gewohnheiten, Orten oder auch Beziehungen zu trennen. Überlebte Anhaftungen dürfen nun gehen, weil wir Platz für das Neue schaffen. Was wir jetzt zum Wohl der Menschen beginnen, wird noch nicht sofort, aber sehr bald Erfolg versprechend sein.

Was sich 'draußen' abzeichnet, ist eine Kulmination der Konflikte – politisch, diplomatisch und finanziell. Dies nennen die Hathoren 'Chaotische Knoten', ein sehr treffender Ausdruck. Denn alles Ungelöste verdichtet sich jetzt zu diesem Knäuel der Unmöglichkeiten, wo wir aufpassen müssen, daß sich nicht einige Schlingen davon zuziehen.

Ein großes Dilemma ist, wenn Konfliktparteien sich nicht auf Augenhöhe begegnen können, wenn die Einen um Wahrheit, Offenheit und Konsens bemüht sind, während die Anderen bewußt den Konflikt schüren, und das auf sehr hinterhältige Weise. Auch ist festzustellen, daß sich einige der Konflikte bereits verselbständigen, wir also immer weniger Einfluß darauf haben. Da ist es so gut wie fast unmöglich, eine gemeinsame Ebene herzustellen, wenn sie ebenso von mißbrauchtem Vertrauen beschädigt wurde.

Während die Masse jetzt die Fußball-WM schaut, anstatt sich mit dem Wesentlichen zu befassen, geschehen in der Ukraine ungeheuerliche Dinge. Denn seit gestern werden dort Phosphor-Bomben -!- eingesetzt, wie aus zuverlässigen Quellen zu hören ist. Man muß sich das einmal vorstellen: nicht nur daß die ukrainische Armee auf das eigene Volk im Osten gehetzt wird, wo die Städte Slawjansk und Kramatorsk mit Granaten und Artillerie beschossen, die Menschen gefoltert und umgebracht werden – nun wird auch noch Phosphor eingesetzt.
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/06/slawjansk-mit-phosphorbomben-angegriffen.html
http://russianmoscowladynews.com/2014/06/12/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-94/
http://rt.com/news/165628-ukraine-incendiary-bombs-phosphorus/

Wir erinnern uns: vor einigen Jahren kursierten Bilder und Berichte im Netz, von grausam verstümmelten und unter Qualen gestorbenen Menschen, von Neugeborenen mit unvorstellbaren Mißbildungen – geschehen in Afghanistan und auch in Gaza, dokumentiert von dortigen Ärzten. Außer der Empörung von Wenigen und einigen Petitionen ist politisch praktisch nichts geschehen, um solches in Zukunft zu verhindern. Zwar sind die Phosphorbomben, die zu den chemischen Waffen gehören, von den UN geächtet – aber es ist immer deutlicher zu merken, daß die UN nicht neutral und frei handeln können, sondern wie viele andere Institutionen auch, unterwandert sind.

Das russische Fernsehen zeigte unterdessen den Angriff auf Slawjansk, dabei sind auch Aufnahmen des Flugzeugs zu sehen. Es wird gesagt, es ähnelt einem US Stealth Bomber, aber ich bin kein Fachmann:
Rossija24 zeigt Angriffe auf Slawjansk
https://www.youtube.com/watch?v=GPLtFSK8dyM
Hier ein Video von Russia Today:
RT zeigt den Phosphor-Bombenangriff
https://www.youtube.com/watch?v=vgw564WdmoU

Am Donnerstag 12.06. stimmte das Parlament von Lugansk für den Anschluß an Russland:
Ukraine-Krise: Selbsternannte Republik Lugansk plant Unionsstaat mit Russland
http://de.ria.ru/security_and_military/20140612/268744198.html

Der neue Präsident Poroschenko, der auf der 70-Jahresfeier in der Normandie noch beteuerte, die Kampfhandlungen beenden zu wollen, hat sie stattdessen rigoros verstärkt. Auch dieser Bericht verstärkt eher die Befürchtung, daß die US seit langem mit ihm verstrickt ist:
http://konjunktion.info/2014/06/ukraine-poroschenko-ist-nach-information-von-wikileaks-ein-ehemaliger-us-agent/

Es sind Nazis, die dort jetzt an der Macht sind, scheinbar schlimmer als alles Dagewesene. Und die deutsche Regierung hofiert diese Leute – das ist nicht nur peinlich, sondern gerade für Deutschland ein absolutes No-Go. Wir müssen uns klarmachen, daß dieses Verhalten unserer Regierung im Grunde alles zunichte macht, wofür Generationen gekämpft haben, und was Generationen seit Kriegsende an Vertrauen in der Welt aufgebaut haben. Das dürfen wir nicht zulassen!

Dann gibt es noch den Gas-Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Vor dem Putsch gab Russland der Ukraine sehr günstige Konditionen, als Bruderland und Anwärter auf die russische Zollunion. Nach dem Putsch, als deutlich wurde, die Ukraine strebt den Beitritt zu Europa an, setzte Russland den Normalpreis fest. Seitdem verweigert Jazenjuk die Zahlungen. Nach Vermittlung von Herrn Oettinger erreichte dieser ein Sonderangebot von Russland – was Jazenjuk wiederum ausschlug. Nun läuft in 3 Tagen das Ultimatum ab: wenn die Ukraine nicht zahlt, geht Russland auf Vorkasse-Konditionen über. Das würde bedeuten, daß Russland das Gas drosselt, evtl. ganz abstellt.
Gazprom-Chef Miller: 16. Juni allerletzte Zahlungsfrist für Ukraine
http://de.ria.ru/politics/20140612/268744554.html

Die USA stehen finanziell mit dem Rücken an der Wand. Das macht ihre Regierung gefährlich, die seit letztem Jahr unablässig versucht, einen großen Krieg loszutreten, mit dem sie einen System-Neustart initiieren könnte. Nachdem es in Syrien nicht wirklich geklappt hat – Russland bot kluge Lösungen an – außer daß bezahlte Söldner dorthin geschickt wurden, rührt die US-Regierung andere Konfliktsuppen an. So geht mit Sicherheit das Erstarken der Boko Haram in Zentralafrika auf ihr Konto, als Erfinder der Terroristen, ebenso ist kaum vorstellbar, daß die sunnitische ISiL-Gruppe im Irak so plötzlich und schlagkräftig den Norden Iraks erobert, ohne finanzielle und militärische Hilfe. Wir kennen das Muster, mit dem die US ihre Kriege aufbaut, und es ist immer dasgleiche Muster. Viele Hintergründe dazu sind in dieser atemberaubenden Doku eines ehemaligen 'Economic Hit Man' zu finden. Und prompt meldet sich dazu die Weltpolizei:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/12/irak-obama-droht-islamistischen-rebellen-mit-militaerschlag/

Ein weiterer Konfliktpunkt ergibt sich mit dem South-Stream-Projekt. Die US-Regierung macht auch hier Druck über die EU-Kommission, dieses Projekt zu verhindern. Stattdessen will sie uns weismachen, daß wir mit amerikanischem Fracking-Gas besser bedient wären – was für ein Unsinn, denn da kämen erhebliche Kosten auf uns zu: Europa müßte neue Terminals bauen, um solche Schiffe zu entladen. Falls das TTIP-Abkommen durchkommt, werden wir dazu Millionen-Klagen am Hals haben, weil amerikanischen Firmen der Gewinn entgeht. (Warum nur erinnert mich das an die Situation vor dem WW1, als Deutschland kurz vor der Fertigstellung der Bagdad-Bahn war?) Die Zusammenhänge werden sehr treffend von Willy Wimmer erklärt:

KenFM im Gespräch mit Willy Wimmer über: Baustopp bei South Stream
https://www.youtube.com/watch?v=GvoB-N4wYzE

Bulgarien wehrt sich noch:
Bau von South Stream unvermeidlich – Bulgariens Energieminister
http://de.ria.ru/politics/20140609/268717789.html

So versucht auch die NATO verstärkt, Russland einzukreisen und zu unüberlegten Handlungen zu provozieren. Nur wird ihr das nicht gelingen, denn Russland handelt so unglaublich besonnen auf die Provokationen, und wird dabei absolut vom Westen unterschätzt. Die EU-Kommission, selbst in derzeitige Machtkämpfe verstrickt, scheint nicht zu bemerken, daß sie keine echten Partner der US sind, sondern einfach nur verheizt werden soll. Es muß deutlich geworden sein, daß die USA ohne einen größeren Krieg kurz vorm finanziellen Kollaps steht. Dabei hat sie es besonders auf Russland abgesehen, das es wagt, unabhängig zu handeln, und für sein Gas und Öl seit kurzem Rubel zu verlangen. Russland hat ein neues und frisches Selbstverständnis gewonnen, vor allem aber auch die Achtung vieler Länder, und zwar durch ehrliches und konstruktives Vorgehen. Solches scheint in der Werteskala der US nicht mehr zu existieren. Ein gewollter Krieg zwischen Nato und Russland soll auf europäischem Boden stattfinden: wer dann zu den Verlierern zählt, ist auch klar. Ich denke nicht, daß es soweit kommt, aber es wird auch von uns abhängen: wir Europäer sind aufgefordert, unseren Regierungen deutlich zu machen, daß wir dabei nicht mitmachen.

Die finanzpolitische Lage ist mehr als trügerisch. So wird uns seit geraumer Zeit eine stabile Lage suggeriert, mit höchsten DAX-Ständen und angeblichem Wirtschaftszuwachs. Doch die Sprache der EZB (Leitzinssenkung auf 0,15% und Strafzinsen für Banken) zeigt deutlich, daß wir weit von Stabilität entfernt sind. Der Kollaps des Finanzsystems steht schon lange an, und wir wissen, daß Großbanken, Politik und Presse manipulierten um die Masse in die Irre zu führen. Doch sollen die Menschen nicht merken, wer wirklich dahinter steckt. Und so verdichten sich die Anzeichen, daß der Systemabbruch demnächst inszeniert wird, man aber anderen die Schuld geben wird. Ein mögliches Szenario hat W. Eichelburg von Hartgeld beschrieben, und es liegt durchaus im Bereich der Möglichkeiten. Ich gebe dabei zu bedenken, daß je mehr Menschen sich darauf konzentrieren, seine Wahrscheinlichkeit ansteigt!
http://www.hartgeld.com/media/pdf/Art_2014-210_Systemabbruch-2014.pdf

Jim Willie zeigt auf, daß große Mengen an US-Staatsanleihen von Belgien aufgekauft wurden, ob wohl es gar nicht die Mittel dazu haben dürfte. Das sind ganz klar Stützungsmaßnahmen des Dollars, und wie dumm eigentlich muß die EU sein, so etwas mitzumachen. Die US-Treasuries sind in Belgien um den gleichen Wert gestiegen, wie sie in Russland gefallen sind, also wurde das kleine Belgien dazu verdonnert, den russischen Abverkauf aufzufangen. Aber auch andere Länder stoßen ihre Treasuries ab.
http://www.goldseiten.de/artikel/209160--BRICS-Goldquelle-und-Belgische-Beule-Teil-1~2.html

Hinzu kommt, daß es nicht mehr viel zu erwerbenden Goldbestand geben dürfte, damit gerät auch London unter Druck. Zudem planen die BRICS eine Art 'Anti-FED' mit Golddeckung, als Schlag gegen den westlichen Faschismus. Der eigentliche 'Spielplatz' oder besser Schlachtfeld ist also nicht die WM, sondern die Länder müssen schauen, daß sie selbst genug Goldbestände haben (und nicht irgendwo gelagert), um ein Reset des Systems zu überleben. Er sagt weiter, daß DE zukünftig eine wichtige Rolle einnehmen könnte, in der Stabilisierung einer eurasischen Handelszone, man achte auf das Yuan-Clearinghouse in Frankfurt. Das wiederum dürfte London und Washington verstimmen, also wird vieles hinter verschlossenen Türen laufen. Deshalb spannt also die NSA so ihre Lauscher auf.
http://www.goldseiten.de/artikel/209260--BRICS-Goldquelle-und-Belgische-Beule-Teil-2~2.html
*

GZ = Galaktisches Zentrum, ← = rückläufig
Die Horoskope der Sonnenwenden und Tag- und Nachtgleichen sind deshalb so wichtig, weil sich die Sonne dann exakt auf einem der 4 Kardinalpunkte befindet. Zur Sommersonnen- wende steht die Sonne auf 0° Krebs, und so werden in diesem Quartal die Themen relevant, die mit Familie, Heimat, Nationalität und mit unserem tiefsten Empfinden zusammenhängen.

Sonnenwende 21.06.2014
Es geht diesmal um unsere klare Wahrnehmung der Wahrheit (AC und Haus 12 in Jungfrau), die in dieser Zeit zur Bedeutung erhoben wird (Merkur H1 + H12 + H10 in 10). Was wir wahrnehmen zeigt, daß uns Wissen fehlt, daß noch viel aufgedeckt wird und wir bisherige Einstellungen vielleicht revidieren müssen (Merkur ←). Doch findet auch eine Identifikation oder zumindest leise Wahrnehmung der Lichtseite statt, ein Suchen und Streben nach Licht, nach einer besseren Zeit (Merkur Konj. Beteigeuze/Orion). Die Sonne bestätigt die Bedeutung, und möchte die Freiheit verwirklichen (Sonne H11 in 10). Es dürfte auch eine Zeit beginnen, in der wir geschüttelt werden, wenn wir nicht aufpassen und aus der Mitte fallen, denn alle 4 Achsenpunkte stehen in Verbindung mit dem GZ. Und die Impulse von dort sind grandios und vielfältig. Wir erinnern uns, da ist die Riesengaswolke, die durch das GZ rauscht, über die ich früher schon ausführlich erzählt hatte. Die Prozesse die dadurch für die gesamte Galaxis ausgelöst werden, werden auch uns erreichen. Wir wissen noch zuwenig darüber, doch sehe ich es als einen großartigen Schöpfungsprozeß, der bis in die 40er Jahre dauern (nach bisherigem Zeitverständnis) und wohl die ganze Galaxis erheben wird, und nicht nur die Erde.

Diese Energien werden für uns herunter gefiltert, sodaß wir sie verarbeiten können, doch bleibt es unerläßlich, daß wir unsere Emotionen und Gedanken klären, sonst kann man die hohen Energien schlicht nicht ertragen. Wer noch in Angst, Schmerz, Wut oder gar Hass verstrickt ist, sollte besser damit aufräumen – Anleitung ist in meinem Buch zu finden.

Die Möglichkeit, daß die Banken einen Schlag gegen uns planen ist groß, und auch wenn sie es bisher nicht taten, bin ich sicher, daß sie es noch tun werden (Mars H8 in 1). Diese Aggression ist auch gegen unseren Schutz und alles Behütende gerichtet, was genau unsere Finanzen aber auch unser Revier betrifft (Mars Konj. Ceres + Vesta in 2). Es wird auch deutlich, daß mit unseren Finanzen ein riesiger Mißbrauch betrieben wird, wovon nicht nur wir sondern auch das Ausland betroffen ist (Venus H2 Konj. Sedna, Juno, Algol).

Das Schattenthema lastet auf den Medien, die intern gezwungen sind, falsche Propaganda zu betreiben (Skorpion in 3) – doch gebe ich zu, mein Mitgefühl hält sich in Grenzen. Denn betroffen ist nur das unwissende Volk, dem auch noch Angst gemacht wird (Pluto H3 in 4). Die Quelle der Angst ist für sie verborgen (Pluto im Steinbock eingeschlossen), weil sie es irgendwie nicht mit den Medien in Zusammenhang bringen. Wahrscheinlich ist es sogar geplant, daß so ein Schlag gegen uns Angst auslösen soll (Mars H8 Qu. Pluto in 4), bereitet euch also gut vor.

Wir könnten also geschüttelt werden in dieser Zeit, weil sehr prägnant, wir besondere emotionale Herausforderungen erleben werden (IC Konj. GZ). Ihr seht, daß noch eine Reihe von Kleinplaneten mitwirken, und damit die Reihenfolge klarer wird, kurz die Positionen im Schützen: Ixion 20°, Pholus 22°, Chariklo 23°, Quaoar 25°, GZ 27° (die einzelne Bedeutung ist im Namen verlinkt). Pholus bringt uns die Herausforderungen, die uns an unsere inneren Grenzen bringen und darüber hinaus, es geht um inneres Wachstum durch Überforderung. Wir werden mit häßlichem Verrat konfrontiert sein (Ixion), und es kommt dann darauf an, daß wir nicht vor Wut alles platt machen – überspitzt gesagt. Den Zorn zeigen ist ok, aber Zerstörung muß tabu bleiben.

Gleichzeitig, und auf einer anderen Ebene, können wir Zugang zu einem neuen schöpferi- schen Potential gewinnen – und es ist die Göttin, die uns hier liebevoll an die Hand nimmt, und das auf eine neue und ganz leichte Weise (Chariklo Konj. Quaoar), wenn wir uns dafür öffnen. Auch hier liegen Licht und Schatten dicht beieinander. Es wird also viel davon abhängen, wohin wir unseren Fokus ausrichten, und das betrifft definitiv auch die Gedanken und Glaubenssätze. Worauf es ankommt: daß wir ganz in unserer Mitte bleiben, egal was geschieht. Und das erreichen wir, wenn wir im Herzen zentriert bleiben.

Im Video von der „Schwesternschaft der Rose“ vom 30.05. wurde davon gesprochen, daß wir jetzt ein großes Trigon zwischen Chariklo, Lilith und Eris in den Feuerzeichen haben. Das Trigon (120°) von Chariklo und Eris hält sich bis zum Herbst, und Lilith ist noch 15° davon entfernt, und wird das große Trigon erst im September erreichen. Also es stimmt schon, nur wird sich die Wirkung langsam bis dahin aufbauen.

Die Göttin hat viele Gesichter. Es geht jetzt um Versöhnung, zwischen dem reinen, klaren, weiblichen Quell in uns, der voller Kreativität steckt und das Leben mit Leichtigkeit erfüllt (Chariklo), und den alten Geschichten von Zwietracht, die gesät wurden oder die wir selbst auch gesät hatten (Eris). Dies betrifft insbesondere frühere Leben, in denen das weibliche Bild verzerrt und auch gewaltsam angegriffen wurde (Eris, Mond, Uranus am Südknoten, Opp. Mars, Qu. Pluto). Es geht also um Vergebung im großen Stil, für alles, was uns widerfahren ist und was uns angetan wurde. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um das Leben wieder in Leichtigkeit zu erfahren.

Wenn Lilith am Ende des Sommers dazu kommt und das große Trigon vollendet, dann wird es Zeit, die starke, kraftvolle und unabhängige Frau in uns zu umarmen. Denn viele Frauen spüren diesbezüglich noch einen Mangel in sich, doch betrifft es auch die Männer. Vielleicht ist so auch besser verständlich, daß zuerst die Vergebung kommen muß, und zwar auch die Selbstvergebung, bevor wir unsere Kraft wieder annehmen können. Dieser Prozeß wird uns mehr und mehr ins Mitgefühl bringen, für uns selbst und alle anderen. Denn wir werden aus der Illusion von Opfern und Tätern erwachen, weil sie nur der Erfahrung dienten, was uns hat absinken lassen, herunter auf 3D, in den tödlichen Kreislauf von Gewalt. Und so stehen besonders die karmischen Themen zur Bereinigung und Vergebung an, weil unsere Seele sich von ihnen befreien muß, wenn sie aufsteigen will, was heißt eine fortschreitende Entwicklung bejaht. Das gilt natürlich auch kollektiv, für die Entwicklung der Völker.

Was uns befreit ist, unsere Gefühle zu zeigen und den anderen mitzuteilen, ohne sie zu belasten – und das ist eine Kunst für sich. Es bedeutet auch, aus allen Situationen rauszugehen, die uns nicht gut tun (Uranus H5 in 7). Was uns innerlich antreibt, ist der Wunsch nach Freude für alle, nach Gerechtigkeit für alle Völker, die noch nicht greifbar und noch nicht in der Zeit ist, aber kommen wird (Jupiter H4 in 10, Konj. Varuna, eingeschlossen im Krebs). Dies erfordert jedoch genauso Verantwortung von uns, für uns selbst einzutreten, uns zu schützen und abzugrenzen, und warum nicht unsere eigenen Medien aufbauen, wenn es die jetzigen partout nicht begreifen wollen (Saturn Mitherr 4, wirkt nach 2+ 3).

Die Lösung ist, auf unsere Wahrnehmung zu hören und ihr unbedingt zu vertrauen (Neptun H6 in 6), weil wir in dieser Zeit spüren können, was wahr ist und was nicht. Auch wenn so manches schmerzhaft ist, was wir wahrnehmen (Chiron in 6), so bleibt der Anschluß an die göttliche Quelle unser schützender Anker, und das Vertrauen in sie kann lebenswichtig sein. Es ist immer der 1. Impuls, noch vor dem Gedanken, der aus der göttlichen Quelle kommt.

Habt eine gute Reise, Osira


PS. Diesen Artikel stelle ich nun doch kostenlos zur Verfügung, weil der Inhalt wichtig ist und allen zugänglich sein soll. Dies waren etwa 18 Stunden kreative Herzensarbeit ♡

Bei Verbreitung des Artikels bitte ich um Einhaltung des Copyrights:

Kommentare:

  1. Hallo ihr Lieben, hallo liebe Osira,

    vielen Dank für den schönen Artikel.

    Ich werde auch weiterhin monatlich eine Spende überweisen.

    Dazu möchte ich auch alle anderen Leser aufrufen.

    Osira braucht uns, damit sie ihre Arbeit machen kann und auch noch der kleinste Betrag kann ihr weiterhelfen.

    Licht und Liebe

    Jochen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Osira,

    Zum Thema Mann und Männlichkeit in dieser Übergangsphase möchte ich hier gerne auf einen Artikel bei sein.de hinweisen der wunderschön wiedergibt was viele Männer jetzt empfinden und wo wir uns definitiv hinbewegen. Doch müssen viele von uns auch erst noch den Rest der alten Energien und Manipulationen über Jahrhunderte hinweg abstreifen.

    http://www.sein.de/spiritualitaet/ganzheitliches-wissen/2014/das-erbluehen-des-maennlichen-herzens.html

    In diesem Sinne rufe ich alle erwachten Männer auf unsere Brüder, Väter und Söhne energetisch und mit Rat und Tat zu unterstützen. Im Sinne der Harmonie des Göttlichen. Die Polarität der niederen Dimensionen lässt uns erst dann los, wenn wir sie ausleben. Aber Wahrhaftig, in Liebe und in der volkommenen Annahme des Gegenpols - in unserem Fall der Weiblichkeit wie sie ist und nicht wie sie uns in den Kopf manipuliert wurde als trennend und wertend.

    Liebe Grüsse,
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas,

      vielen Dank für diesen wirklich wunderschönen Artikel! Ich lasse ihn noch eine Weile unter 'Wichtige Botschaften' verlinkt.

      LG Osira

      Löschen
  3. Kommentar zum Beitrag:
    Das russische Fernsehen zeigte unterdessen den Angriff auf Slawjansk, dabei sind auch Aufnahmen des Flugzeugs zu sehen. Es wird gesagt, es ähnelt einem US Stealth Bomber, aber ich bin kein Fachmann:
    Rossija24 zeigt Angriffe auf Slawjansk
    https://www.youtube.com/watch?v=GPLtFSK8dyM

    Dieses Video ist schon länger unter dem Titel : Ufo Attaks Taliban Camp " bei Youtube zu sehen :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.