.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Montag, 19. Mai 2014

Sternschnuppen 5 / 2014

„Die Welt ist im Wandel“ - seit geraumer Zeit ein geflügeltes Wort, bekommt immer mehr Gewicht. Vieles geschieht im Hintergrund, dessen wir kaum gewahr werden, weil die illusionäre 'Realität' des Systems uns mit Lügen bombardiert.

Was das Erwachen der Massen bisher verhindert hat, sind zu einem großen Teil die falschen Informationen der Mainstream-Medien. Das System hat aber auch dafür gesorgt, daß die Menschen oftmals so erschöpft vom (Über-) Lebenskampf sind, daß sie keine Energie mehr haben, sich mit den laufenden Geschehnissen und der Wahrheitssuche auseinan- derzusetzen – das höre ich andauernd. Und so müssen diejenigen die wach sind, weiter Aufklärungsarbeit machen.

Es bedarf jetzt mutiger Menschen, die auf ihre Weise Zugang zur Wahrheit haben, und uns diese auch mitteilen. Da jeder von uns einen Zugang zur Wahrheit besitzt (dort wo euer Neptun steht), könnt vielleicht auch ihr euren Puzzlestein zum Großen Bild hinzufügen.

Inzwischen sind 'das System' und seine Vasallen heillos zerstritten; die 'Westfront' mit ihren Allmachtsallüren verliert deutlich an Boden. Wie ich schon mal sagte, an der Ukraine scheiden sich nicht nur die Geister, sondern dort entzündet sich der gesamte Konflikt von West und Ost, von männlich und weiblich, von kolonialem Eroberungsdrang und Zerstörung versus Behüten und gegenseitigem Vertrauen.

Teilweise beginnen die Europäer, sich von der Doktrin der US-Regierung abzuwenden. Die Politiker, die noch deren Sprachrohr sind, bekommen jetzt reichlich Gegenwind, besonders aus der Wirtschaft und sogar aus den eigenen Reihen. Diese wollen keinesfalls noch mehr Sanktionen gegen Russland und erkennen, wie widersinnig und kontraproduktiv das ist. Ob unsere Regierung nur noch 'so tut als ob' wäre zu hoffen, denn daß China gestattet wurde, eine Bank in Frankfurt zum Übergang der Konvertierbarkeit des Yuan einzurichten, spricht eine ganz andere Sprache, nämlich eine Hinwendung zum Osten. Doch sicher ist es nicht, denn wenn die Regierung wirklich glaubt was sie sagt, dann ist sie entweder hoffnungslos geistig fehlgeleitet, vielleicht wird sie auch bedroht oder sie haben alle was geraucht.

Es ist in diesem Zusammenhang höchst interessant, was Jim Willie schreibt: er sieht die Tatsache als wichtiges Drehmoment an, daß Russland nun als Bezahlung für Öl und Gas Rubel verlangt. Dies ist kein kleiner Fisch, sondern macht einen erheblichen Teil des Welthandels aus. Das bringt ganz sicher den Dollar in Bedrängnis, dessen Grundlage ja die weltweite Abrechnung in Dollar war. Dieses Konstrukt wackelt also bedenklich; mehr noch, weil die BRICS und ihre assoziierten Staaten einen neuen Währungskorb gründen wollen, die Vorbereitungen für die Eurasische Handelszone laufen anscheinend auf Hochtouren.

Wer jetzt klug ist in Europa, wird sich dieser Handelszone zuwenden, als Garant für die Stabilität in der Zukunft, denn die BRICS vertreten allesamt das russische Konzept eines freien Handels von souveränen Staaten, die miteinander cooperieren, anstatt zu konkurrieren. Und es wird in dieser Zeit auch immer offensichtlicher, daß die zerstörerische Vorgehensweise des Westens, die ja auf Konkurrenz beruht, nicht mehr wirklich funktioniert.

Jim Willie glaubt, daß es innerhalb eines Jahres einen Gegenputsch in der Ukraine geben wird. Weiter spricht er von den etwa 40.000 Goldkonten in CH und GB, die nicht alle mit physischem Gold gedeckt sind, da gibt es schon Sammelklagen in CH, weil die Banken den Kunden nicht gestatten, ihre eigenen Goldbarren in Augenschein zu nehmen. Außerdem sind wohl goldgedeckte Währungen in Vorbereitung, wobei er nicht nur RU und CN meint, sondern auch den Golf-Dinar der Saudis, und er spricht von einem 'Nordic Euro' – mit Beteiligung von Deutschland, Finnland, Österreich und den Niederlanden. Ist doch toll, das wir das auch schon erfahren über den Umweg eines amerikanischen Analytikers.

Die Banker in London, Paris und Frankfurt sind bereits eingestellt auf die Yuan-Swap Faszilitäten – was darauf hinweist, daß Europa längst den Schritt nach Osten plant. Und wenn so eng mit China gearbeitet wird, können sie nicht Russland isolieren. Bevor nun diese Nationen in eine goldgedeckte Währung gehen, müssen die Devisenmärkte komplett angeschlossen sein, und sie sammeln noch weitere Länder, die mitmachen sog. 'Associate Nationen'. Es gibt noch mehr höchst interessante Infos in diesem Interview (der Google-Übersetzer tut's auch):
http://www.sprottmoney.com/news/ask-the-expert-jim-willie-may-2014

Wir sehen, das Finanzsystem steht kurz vor riesigen Veränderungen, die uns alle beeinflussen werden. Nicht zu vergessen sind all die Baupläne für Freie Energie, die bereits zu Tausenden in Umlauf sind und gebaut werden, was uns zukünftig von Öl und Gas unabhängig werden läßt.

Nun haben wir nicht nur die Polarität Ost-West, sondern es gibt ja auch die vertikale Veränderung, die anzeigt, daß wir demnächst einen Sprung nach 'oben' machen. Die extrem ansteigenden Bovis-Messwerte sind ein deutliches Zeichen dafür, daß die Erde jetzt definitiv im Aufstieg begriffen ist. Da wir als ihre Dauermieter von ihr abhängig sind, bleibt uns nichts anderes übrig, als ihr zu folgen – und das beinhaltet jetzt höchste Anforderungen vor allem an die körperlichen Systeme, da mitzuhalten. Wundert euch also nicht über Müdigkeit, Kopfweh und Schwindel, das ist jetzt 'normal'. Wo das noch hingeht oder aufhört, ist noch nicht abzusehen, weil das schließlich unser erster Aufstieg ist.

Wichtig ist unbedingt im Herzen zentriert und im Vertrauen in den Göttlichen Plan zu bleiben, weil uns das sicher durch diese aufregende Zeit begleiten wird. Wir befinden uns im Übergang zu den multidimensionalen Wesen, die wir immer schon waren, aber die letzten Jahrtausende ins Vergessen der dreidimensionalen Illusion gerieten. Die Erde wird gerade aus ihrer langen Quarantäne befreit, und unsere galaktische Isolation wird bald zuende sein. Die Verbindungsleute zu den galaktischen Zivilisationen berichten nicht aus Spaß, daß diese im Anflug sind – aber aus Freude, und die sollten wir möglichst teilen.

Eines bleibt jedoch zu tun: die Menschheit muß aus freiem Willen bekunden, daß sie gegen den Krieg aufsteht und für den Frieden – das dürften die Voraussetzungen sein, in die große Familie der Galaktischen Konföderation aufgenommen zu werden. Verpassen wir nicht diese einmalige Chance!

Der rückläufige Mars hat uns in den letzten Monaten deutlich vor Augen geführt, was wir alles nicht mehr wollen. Nun scheint er Anlauf zu nehmen (ab 20.05.), zum großen Befreiungsschlag auszuholen, der sich im Juni zeigen müßte, wenn er nochmals das große Kreuz passiert. Gaia ist nun mit Jupiter und Sirius synchronisiert; dies scheint das Startsignal zu sein, hinein in die Neue Zeit, hinauf an einen neuen Ort, und zurück in unsere Heimat.


Kommentare:

  1. Liebe Osira,

    sehr guter und effizienter Artikel, vor allem auch dein Ansporn, um noch mehr Mut und Angagement, durch uns ALLE.

    Danke dass es dich gibt.

    Licht und Liebe,

    Bernd

    AntwortenLöschen
  2. LIEBE OSIRA,

    danke für diese wirklich erbauenden Worte und JA, das Volk muss aufstehen, besonders zwischen dem 20. und 25. Mai sollte JEDER einen Weg finden seine - aus dem Herzen kommende - Wahrheit kund zu tun da wo es passt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Osira,
    Ich bin jedesmal sehr erstaunt, woher Du immer diese Informationen hast. Schade finde ich nur, dass "Kommentare deaktiviert" sind. Mich schmerzen die negativen Kommentare auch. Aber, das wäre die ideale Plattform, um Deinen Forderungen nachdruck verleihen zu können, um uns gegenseitig austauschen zu können. Nur gemeinsam sind wir stark!
    Liebe Grüsse
    Franz (aus der Schweiz)

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Franz,

    das war auch bis März 2013 hier so, daß sich ganz viele Leser ausgetauscht haben. Ich hatte es nicht leichten Herzens gebremst, weil eben Massen an Spam reingekommen sind, was ich zeitlich nicht mehr bewältigen kann. Es besteht ja durchaus die Möglichkeit des Austausches, da muß man dann eben die Angst vor Google loslassen und sich anmelden. Es ist sowieso egal, nach der NSA-Affäre sollte jedem klar sein, daß wir auch ausgespäht werden, wenn wir nicht dort angemeldet sind.

    Liebe Grüße zurück, Osira

    AntwortenLöschen
  5. Genau,

    so ist es Osira, vor was sollten wir denn noch Angst haben, die sollen doch Wissen, dass wir leben und auch da sind.
    Herzenswärme verstehen die eh nicht, da denen technisch nur der Hintern gewärmt wird und gar nicht mitbekommen, in Ihren Bunkern, dass draußen die Sonne scheint, sowie die Welt sich maßgeblich verändert.

    Licht und Liebe,
    Bernd

    AntwortenLöschen
  6. Danke, Osira, für Deine Berichte! Ich lese sie gerne und sie machen mir MUT. Es scheint sich ja etwas Großes und Wunderbares aufzubauen!
    Zu den Bovis - Werten der Erde ist zu sagen, dass am Karfreitag d.J. nach meiner Info die Werte bei ca.18.000 lagen und vor etwa 8 Tagen schon bei 296.000 !!! Wo geht das hin? Ich fühle mich oft müde, hatte vor 2 Wochen einen üblen Schwindel, der zum Drehschwindel wurde.....Hast Du aktuelle Bovis - Werte? Einen Lichtgruß,

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisa,

    danke, ja es ist jetzt wichtig, daß wir Gedanken und Gefühle auf all die wunderbaren Neuerungen ausrichten, uns darauf freuen, denn damit bleiben wir auf einem guten Schwingungslevel. Wer 'absacken' sollte ;-) kann ins Herz gehen und viel Liebe für sich fließen lassen, das bringt euch automatisch 'hoch' und in die Mitte (diese Übung ausführlich unter 'Selbstliebe-Übung', ganz oben verlinkt). Die Boviswerte stelle ich ein, sobald ich neue finde, ist für gestern und heute aktualisiert.

    Da ja anscheinend der Körper die größte Anpassungsmühe hat - also so empfinde ich es, auch mit zeitweiligem Schwindel - hilft mir ungemein, auf frischen Saft umzusteigen. Seit einer Woche trinke ich bis nachmittags mind. 500-800ml und abends gibts Salat, dazu auch ein Stück Brot (Dinkel ist sehr verträglich), wenn ich was Festes brauche. Also die Anschaffung eines Entsafters ist wirklich Gold wert! Man bekommt so alle wichtigen Nährstoffe.

    Mein Lieblingsrezept:
    1 Apfel
    3-4 Möhren
    1 Pfirsich
    3-4 Blätter Salat
    1/8 Avocado
    3 Erdbeeren
    Petersilie o.a. Kräuter

    Das kann man natürlich variieren, je nach Geschmack und was speziell bei Beschwerden oder auch Krankheiten hilft. Wie welcher Saft wirkt und wofür er gut ist, steht in diesem Buch:
    "Frische Frucht- und Gemüsesäfte" von Norman W. Walker, TB 7,99€

    LG Osira

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Osira,
    wieder einmal trägt Dein Beitrag zur Klärung der vielschichtigen Situation bei, in der wir uns alle befinden. Und DANKE für das tolle Rezept - mittlerweile gehe ich nicht mehr ohne meinen Mixer auf Reisen...
    Lieben Gruß
    B.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Osira,
    zwei kurze (nun ja) Anmerkungen zu diesem schönen Artikel:
    Jim Willie ist mit Vorsicht zu genießen. Er hatte den Nord-Euro schon für 2012 vorhergesagt, ebenso wie einen arabischen Gold-Dinar (der ebenso nicht kam) etc. Er sieht manches klar, hat aber auch seine blinden Flecken und sein Glauben an den Nord-Euro ist so einer.
    Zum zweiten: Vielleicht mißverstehe ich Dich – mir scheint, Du gingest davon aus, dass der Systemumbruch, den wir erleben werden, „friedvoll“ von statten geht bzw. das Imperium der Angst, was uns umgibt, sich einfach so auflöst. Das wird und kann es aber nicht tun! Jedes System kämpft um sein Überleben – dieses hier wird keine Ausnahme bilden.
    Und da so viele Menschen mental-spirituell-emotional mit dem bestehenden System verbunden sind, (denn wer von uns hat nicht Angst um SEIN HAUS, SEINEN JOB, SEINE FAMILIE, SEIN GELD, SEIN LEBEN, SEINE ZUKUNFT etc.), wird dieser Systemumbruch alle die schockieren, die noch solche Angst in sich haben. Nachdem vorher das System diese Angst benutzt und alle Mittel ausgeschöpft haben wird, um zu überleben – Verarmung der Bevölkerung, Verfolgung von Andersdenkenden, eine verbindliche Ideologie für alle, totale Überwachung und am Ende dann die Zerstörung des alten Systems. Oder meinetwegen die scheinbare Zerstörung, denn all dies wird im Aussen sein.
    Wie es in uns innendrin ausschaut – darauf haben wir Einfluß. Und hier gilt es Mut und Vertrauen zu fassen. Vielleicht weisst Du mehr als Du schreibst und willst Deine Leser sachte Deine Straße führen (Goethe, Faust), aber ich halte es eher mit Schiller: Das Leben ist der Güter höchstes nicht! Finden wir also unsere Kraft und unseren Meister in uns selbst – dann kann um uns herum der Orkan toben (und das wird er), doch wir können durchkommen. Manche von uns werden durchkommen und diese werden oder können der Samen der neuen Erde sein.
    Lieben Gruß
    Emilio

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Emilio,

    danke für Deinen guten Beitrag, und ich kann Dir völlig zustimmen. Was Jim Willie betrifft, so macht es nichts, wenn er den Nord-Euro schon früher angekündigt hat. Ich hab auch schon ein paarmal gesagt, es wird jetzt brenzlig, und das war es dann auch. Nur daß die Elite immer wieder eine Trick-Lücke findet, ist so unglaublich, und das hat auch viel damit zu tun, daß die Masse immer noch ans System glaubt. Aber ich halte ihn trotzdem für den besten Analysten.

    Nein ich denke nicht daß es ein sanfter Übergang wird. Dieser Zeitpunkt war etwa 2006 (Neptun-Saturn Opposition = sanfte Veränderung), da hätten die Länder es auf vernünftige Weise und mit vereinten Kräften schaffen können. Inzwischen ist die Situation so verfahren, daß ja nicht mehr die Zentralbanker einen Überblick haben. Jetzt aber ist die Zeit des Pluto-Uranus Quadrats, so wird der Umbruch plötzlich kommen und heftig ausfallen.

    Und ja, ich denke jeder wird entsprechend seiner eigenen Entwicklung mit dem Umbruch konfrontiert sein. Die wichtigsten Punkte sind: Angst, Schmerz und Wut verarbeiten (steht alles in meinem Buch), und im Frieden mit sich und seinem nächsten Umfeld zu sein. Darin sehe ich die Chance, verbunden mit Vertrauen in die göttliche Führung, auch in heftigen Zeiten dann 'Glück im Unglück' zu haben.

    Bei den Anderen werden die verdrängten Ängste hochkommen, und wenn sie sich von Wut leiten lassen, wird ihnen diese auch im Außen begegnen. Dies wird die Zeit, in der wir uns als Leuchttürme beweisen müssen - und als Halt bzw. Orientierer für die Mutlosen und Gestrandeten.

    In diesem ganzen Prozeß wird uns gezeigt, was wirklich wesentlich ist, und gefragt sind dann menschliche Wärme und Zusammenhalt. Wir werden zurück geführt auf die einfachen Dinge, auf die wahren Werte, und so viele haben sie aus den Augen verloren... aber gemeinsam schaffen wir es!

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Liebe Osira,
      Jim Willie würde ich nicht als den „besten Analysten“ bezeichnen, wohl aber als zu den ehrlichsten (und amüsierendsten) gehörig. Da ich mich selber ein wenig in der Analystenszene auskenne, schätze ich die, die sich knapp, deutlich und verständlich ausdrücken können. Jim schwelgt auch gerne mal in Tiraden gegen dies oder jenes. Präziser (wenn auch dem System zugehörig) erscheinen mir Felix Zulauf und Kyle Bass. William Buckler schreibt leider nicht mehr, der war mir der klarste (wenn er auch manchmal dröge wirken konnte).
      Bill Bonner schreibt immer menschlich-schöne Beiträge, Richard Russell besitzt, was man Altersweisheit nennen kann und Bill Murphy hat wie Jim Willie ein gewisses Egoproblem, aber ebenso wie dieser einen guten Kern (und wer Tiraden schätzt, der wird auch bei seinem Midas gut bedient).  Ach ja – Clif High von Halfpasthuman ist auch eine Freude, sofern man die Verknüpfung von Esoterik, Kampfkunst und Wirtschaftsvorhersagen mag.
      Ansonsten stimme ich Dir uneingeschränkt zu, was das Bearbeiten der eigenen Konditionierungen angeht (wo ich schon eine Weile dabei bin) und dass es SEHR um wahre Werte gehen wird. Allerdings ist die Zauberkiste der Regierigen noch lange nicht ausgeschöpft, Osira – da kommen noch Sachen, wie ich letztes Mal andeutete, von denen wir uns jetzt noch keinen Begriff machen. Das Gefängnis wird ja nicht errichtet, um NICHT bezogen zu werden. Umso wichtiger, dass sich Kreise und Gemeinschaften bilden, die den Zusammenhalt und die Wärme bieten können, von denen Du so richtig sprachst. Also Glück auf!
      Lieben Gruß
      Emilio
      P.S.: Im letzten Kommentar waren zwei Rechtschreibfehler drin, daher das Löschen.

      Löschen
    3. Lieber Emilio,

      danke für die Tips! Ich kenne die meisten dem Namen nach, schaffe aber nicht, alle ständig zu lesen ;-)

      LG Osira

      Löschen
  11. Liebe Osira!

    Ich habe Deine Seite erst vor kurzem entdeckt und lese mich mit großer Begeisterung durch Deine tollen Beiträge! Vielen Dank dafür!!!

    Bei diesem Beitrag stellt sich mir - mal wieder - die Frage: warum stellt sich die Ukraine als Land samt seiner Bevölkerung für diese Austragung solcher extremer Polaritäten "zur Verfügung"? Das hat doch nicht nur geschichtliche Hintergründe? Wie ist das astrologisch zu erklären? Seit Wochen suche ich eine Antwort darauf, vllt. kannst Du mir sie geben?

    Herzliche Grüsse,

    Mahamati

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Artemis,

    danke für die liebe Rückmeldung. Ich denke, die Ukraine stellt sich sicher nicht bewußt 'zur Verfügung'. Ich habe bereits oben im Beitrag eine Antwort darauf gegeben. Es ist der alte Ost-West-Konflikt, der sich in seiner Mitte entzündet - und dazu gehören auch Polen und DE, jeder auf seine Weise.

    Es ist so, daß in dieser Zeit alle alten Konflikte an die Oberfläche kommen, auch solche die Jahrhunderte und länger zurückliegen. Es muß alles bereinigt werden, an alten Kampfenergien, an unbereinigten Konflikten, an Glaubensauseinandersetzungen. Dafür sorgt schon das einströmende Licht. Und deshalb wiederholen sich heutige Konflikte oft dort, wo auch die alten stattgefunden haben, und sehr oft sind dieselben Seelen beteiligt - um es diesmal vielleicht besser zu lösen.

    Astrologisch kann man auch nicht alles erklären ;-) aber ein Hinweis wäre, daß die Ortskoordinaten von Kiew und östlich so liegen, daß das Pluto-Uranus Quadrat darüberläuft. Aber das ist kein sicherer Grund, weil in den Jahren vorher lief es über DE, und hier ist kein Krieg.

    Es gibt auch kollektives Schicksal, das nach Bereinigung strebt. Wie gesagt ich denke nicht, daß die Ukrainer dies wünschen, aber auf Seelenebene wissen sie darum.

    LG Osira

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Osira,

    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort :). Bis auf die die Ostkoordinaten waren meine Gedanken auch schon sehr Deinen gleich und ähnlich. Ich frage mich halt, warum es SO abgeht in der Ukraine. Geschichtlich wäre es oder ist es sicher auch zu erklären, aber hier z.B. wäre da auch noch genug auf kollektiver Ebene zu klären. Wie dem auch sei, mit Deinen Gedanken gehe ich konform, und ja...die Ukrainische Volksseele weiß sicher, warum das alles geschieht. Wollen wir alle hoffen, daß unser Mutterschiff Erde und die Menschen auf ihr ihre Aufgaben so gut sie vermögen lösen. Ich bin da sehr guter Hoffnung, daß wir alle es als Kollektiv schaffen werden :).

    Herzliche Grüsse,

    Mahamati

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.