.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 21. Februar 2013

Der Vollmond am 25. Februar 2013

Die Geheimnisse, die sich beim letzten Neumond noch im 12. Haus versteckten, kommen nun ans Licht. So war der Rücktritt des Papstes wohl für alle eine Überraschung, weil nie- mand mit dieser Möglichkeit rechnete. So etwas hatte es in der Kirchengeschichte erst zwei- mal gegeben, zuletzt mit Coelestin V. im 13. Jahrhundert, es ist also nicht gerade üblich.

© www.moodflow.com
Gesundheitliche Gründe dafür mögen eine Teilwahrheit sein, aber bestimmt nicht die gan- ze. Inzwischen munkeln sich verschiedene Gerüchte durch die Presse, daß mächtige Kar- dinäle für den Rücktritt ge- sorgt haben könnten oder daß Geldwäsche in der Vatikan- bank der Grund sei. Solche Gerüchte beruhigen sich nicht, wenn ein adliger deutscher Malteserritter zum neuen Chef der Vatikanbank bestellt wird, der mit einem Bein in Rüstungsgeschäften steckt. Nun gibt es angeblich einen Haftbefehl einer europäischen Regierung, weshalb der Papst im Vatikan verbleibe. Wir wissen es noch nicht genau, aber es sieht nach einer deutlichen Regierungskrise aus. Und nicht nur dort; es brodelt nicht nur im Süden, sondern auch Frankreich und Groß- britannien sind wirtschaftlich angeschlagen.

Es ist, als ob sich vor uns ein großes europäisches Puzzle ausbreitet, wovon wir erst etwa ein Drittel gefunden haben, dessen restliche Teile aber noch unzusammenhängend und chaotisch herumliegen. Es wird spannend in der nächsten Zeit zu sehen, wie sich ein kleines Teil der Wahrheit zum anderen fügen wird.

Besonders auffällig finde ich, daß uns immer mehr wichtige Nachrichten vorenthalten wer- den. Ich hole mir meine Infos aus dem Netz wie ihr wißt, von möglichst vertrauenswürdigen Seiten. Dann schaue ich RTL-News und ZDF-heute, nicht weil sie so gut sind, sondern nur um zu schauen, was uns alles nicht gesagt wird (diese Sendungen sind schon eine Zumu- tung). Und das war zB heute eine Menge: da soll die EU nun Waffen nach Mali liefern:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/21/frankreich-unter-druck-in-afrika-eu-soll-waffen-nach-mali-liefern/
In Athen gab es wieder schwere Ausschreitungen (wir können uns darauf verlassen, daß bei allen friedlichen Demos Leute eingeschleust werden, die – wahrscheinlich bezahlten – Kra- wall machen):
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/21/athen-schwere-ausschreitungen-bei-generalstreik/
Auf der Jahrespressekonferenz des Bundesverfassungsgerichts erklärte Präsident Voßkuhle, daß die Ergebnisse der Verhandlung über den ESM erst nach der Bundestagswahl fertig werden:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/21/groessere-geschichte-esm-urteil-aus-karlsruhe-erst-nach-der-bundestags-wahl/
Wer hätte das gedacht – ja warum wohl? Es sollte nun deutlich werden, daß die Verfas- sungsrichter nicht frei entscheiden können, und sie sind ja weisungsgebunden an die Re- gierung, die sie auch ernennt. Das dürfte alles gar nicht sein, denn unabhängige Richter hätten längst Alarm geschlagen, so wie die Völkerrechtler Prof. Schachtschneider und Prof. Murswiek – letzterer hatte das Gutachten des Lissabon-Vertrages geschrieben mit klarem Urteil seiner Verfassungswidrigkeit. Diese tapferen Herren, die auch gegen den ESM klagen, wären ausgezeichnete Verfassungsrichter und würden ganz anders vorgehen, aber natürlich werden sie nicht vorgeschlagen.

Auch die wirtschaftliche Situation wird ständig beschönigt, doch trifft das genaue Gegenteil zu. Es war klar, daß sich die Lage immer weiter zuspitzt, weil die Politiker im grauen Denk- bereich des alten Systems nach Lösungen suchen, die dort nicht zu finden sind. Es fehlt das klare Bekenntnis „wir können es nicht“, aber genau das können wir nicht erwarten. Statt dessen tönen einige Regierungschefs „die Eurokrise ist vorüber“. Entweder leiden diese Herrschaften an einer Wahrnehmungsstörung, oder sie lügen uns frech an.

Vollmond 25.02.2013
Im Vollmond geht es um Gleichge- wicht, um Frieden und Beziehungen aller Art (Waage-AC) und wie wichtig es ist, alles was wir 'auf dem Herzen haben', auch ausdrücken (Venus H1 in 5). Wir brauchen nichts mehr zurück- halten, obwohl genau das auch pas- siert, nämlich eine zu große Zurück- haltung (Saturn H4 in 1), verbunden mit starker Selbstkontrolle. Damit wer- den wir noch einige Zeit kämpfen (Saturn ← rückläufig bis 9.07.), und das obwohl der Drang nach Ausdruck der Gefühle so stark betont ist (6 Pla- neten in 5). Gerade jetzt ist eine gute Zeit alles auszudrücken, und es will viel heraus. Die Regierung steht auf wackeligen Füßen, sie ist unentschlos- sen und eigentlich entmachtet (Sonne Konj. Neptun). Dabei sollte sie jetzt ge- merk(el)t haben, daß die Versprechun- gen an die Banken zu riesig und un- überschaubar geworden sind (Sonne-Neptun Qu. Jupiter H3 in 8). Unsere Finanzlage ist angespannt und bereitet gedankliche Sorgen (Pluto H2 in 3), was auch klar ist, wenn die tatsächliche Lage ver- schwiegen wird, wahrscheinlich auch bis nach der Wahl.

Was also hält uns auf, dieses geballte 5. Haus mit allen Emotionen herauszulassen? Etwaige revolutionäre Tendenzen befinden sich noch in der Anpassung (Uranus H5 in 6) und rea- gieren auf den Druck und die Propaganda der Medien (Pluto in 3 Qu. Uranus in 6), wobei wir eigentlich kurz vorm platzen sein müßten (Uranus im Widder kann sich kaum anpassen). Und natürlich dürfen wir uns auch nicht anpassen (Uranus in 6). Die Lösung wäre, auf unse- re Wahrnehmung zu hören (Fische in 6) und die Gefühle frei fließen zu lassen (Neptun H6 in 5).

Es hat sich inzwischen viel Ärger aufgestaut (Merkur Konj. Mars), doch wird noch überlegt, wie man ihn am besten ausdrückt (Merkur ← rückläufig bis 18.03.). Das ist ein Dilemma (es macht mich schon beim Schreiben ganz nervös), weil Merkur-Mars der entzündliche Prozeß von Saturn-Neptun ist (Saturn = Rückseite von Merkur, Neptun = Rückseite von Mars). Es bedeutet, daß wir jetzt eigentlich den Schritt wagen sollen, uns aus der inneren Erstarrung zu lösen (Saturn-Neptun), um das was wir wirklich wollen, auch zu sagen (Merkur-Mars). Es ist das Reifestadium der Larve, die aus ihrem Kokon schlüpfen soll, um als Schmetterling frei zu fliegen – und leider befinden wir uns schon seit 68 Jahren in diesem Kokon. Für andere Völker vielleicht schwer verständlich – aber es hatte eben auch Methode (der NWO), Deutschland in einer Art Lähmungszustand zu halten.

Die nächste Zeit wird uns sehr deutlich machen, daß die deutsche Zurückhaltung auch Eu- ropa nicht hilft, und daß die klare Meinung des Volkes gefragt ist. Das Ziel ist ganz klar, die Gefühle bzw. das Volk zu befreien (Mond H10 in 11), und die Befreiung geschieht über den Mut, die Dinge beim Namen zu nennen (Merkur H12 + H9 in 5). So ist in den kommenden 2 Wochen damit zu rechnen, daß Vieles herauskommt, aber längst noch nicht alles. Ein erster Durchbruch wird eher ab Ende März stattfinden können.

© Marc Chagall
Auf der Beziehungsebene gilt dasgleiche. Es hilft niemandem, wenn wir wahre Gefühle oder was wir denken zurückhalten, da gilt es auch noch restliche Ängste anzuschauen, wie mangelnden Selbstwert (Skorpion in 2), und daß wir vielleicht abgelehnt werden könnten, wenn wir unsere Wahrheit sagen (Pluto in 3, Saturn Spitze 2). Doch nichts ist be- freiender als die Wahrheit – und wer uns dann nicht mehr mag, der gehört auch nicht zu uns. So dürf- ten sich jetzt auch Partnerschaften in hohem Maße klären, wobei sicher noch manches Gespräch nötig ist (Merkur ←). Und genau dadurch, daß solche klärenden Gespräche stattfinden, wird un- glaublich viel Liebe freigesetzt (Venus Konj. Neptun Qu. Jupiter), also es lohnt sich!

Auf der spirituellen Ebene erkennen wir jetzt viele Zusammenhänge, die uns bisher verbor- gen waren (Merkur H12 + H9), und treffen (hoffentlich?) die letzten Vorbereitungen, diese auch in die Welt zu entlassen (Merkur in 5). Es ist an der Zeit, daß alle Wahrheitsträger nun über ihren Zugang zur Wahrheit berichten. Denn wir können lange darauf warten, daß die Presse das tut – wird sie nicht, und deshalb geht jetzt auch eine Zeitung nach der anderen in Konkurs. Wir können den Mut aufbringen, jeder in seinem Bereich, in einer passenden Form unser Wissen zu veröffentlichen. Die aufwachenden Menschen werden neue Orientierung brauchen – und schließlich sind wir ja genau deshalb hier.