.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 21. Februar 2013

Der Vollmond am 25. Februar 2013

Die Geheimnisse, die sich beim letzten Neumond noch im 12. Haus versteckten, kommen nun ans Licht. So war der Rücktritt des Papstes wohl für alle eine Überraschung, weil nie- mand mit dieser Möglichkeit rechnete. So etwas hatte es in der Kirchengeschichte erst zwei- mal gegeben, zuletzt mit Coelestin V. im 13. Jahrhundert, es ist also nicht gerade üblich.

© www.moodflow.com
Gesundheitliche Gründe dafür mögen eine Teilwahrheit sein, aber bestimmt nicht die gan- ze. Inzwischen munkeln sich verschiedene Gerüchte durch die Presse, daß mächtige Kar- dinäle für den Rücktritt ge- sorgt haben könnten oder daß Geldwäsche in der Vatikan- bank der Grund sei. Solche Gerüchte beruhigen sich nicht, wenn ein adliger deutscher Malteserritter zum neuen Chef der Vatikanbank bestellt wird, der mit einem Bein in Rüstungsgeschäften steckt. Nun gibt es angeblich einen Haftbefehl einer europäischen Regierung, weshalb der Papst im Vatikan verbleibe. Wir wissen es noch nicht genau, aber es sieht nach einer deutlichen Regierungskrise aus. Und nicht nur dort; es brodelt nicht nur im Süden, sondern auch Frankreich und Groß- britannien sind wirtschaftlich angeschlagen.

Es ist, als ob sich vor uns ein großes europäisches Puzzle ausbreitet, wovon wir erst etwa ein Drittel gefunden haben, dessen restliche Teile aber noch unzusammenhängend und chaotisch herumliegen. Es wird spannend in der nächsten Zeit zu sehen, wie sich ein kleines Teil der Wahrheit zum anderen fügen wird.

Besonders auffällig finde ich, daß uns immer mehr wichtige Nachrichten vorenthalten wer- den. Ich hole mir meine Infos aus dem Netz wie ihr wißt, von möglichst vertrauenswürdigen Seiten. Dann schaue ich RTL-News und ZDF-heute, nicht weil sie so gut sind, sondern nur um zu schauen, was uns alles nicht gesagt wird (diese Sendungen sind schon eine Zumu- tung). Und das war zB heute eine Menge: da soll die EU nun Waffen nach Mali liefern:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/21/frankreich-unter-druck-in-afrika-eu-soll-waffen-nach-mali-liefern/
In Athen gab es wieder schwere Ausschreitungen (wir können uns darauf verlassen, daß bei allen friedlichen Demos Leute eingeschleust werden, die – wahrscheinlich bezahlten – Kra- wall machen):
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/21/athen-schwere-ausschreitungen-bei-generalstreik/
Auf der Jahrespressekonferenz des Bundesverfassungsgerichts erklärte Präsident Voßkuhle, daß die Ergebnisse der Verhandlung über den ESM erst nach der Bundestagswahl fertig werden:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/21/groessere-geschichte-esm-urteil-aus-karlsruhe-erst-nach-der-bundestags-wahl/
Wer hätte das gedacht – ja warum wohl? Es sollte nun deutlich werden, daß die Verfas- sungsrichter nicht frei entscheiden können, und sie sind ja weisungsgebunden an die Re- gierung, die sie auch ernennt. Das dürfte alles gar nicht sein, denn unabhängige Richter hätten längst Alarm geschlagen, so wie die Völkerrechtler Prof. Schachtschneider und Prof. Murswiek – letzterer hatte das Gutachten des Lissabon-Vertrages geschrieben mit klarem Urteil seiner Verfassungswidrigkeit. Diese tapferen Herren, die auch gegen den ESM klagen, wären ausgezeichnete Verfassungsrichter und würden ganz anders vorgehen, aber natürlich werden sie nicht vorgeschlagen.

Auch die wirtschaftliche Situation wird ständig beschönigt, doch trifft das genaue Gegenteil zu. Es war klar, daß sich die Lage immer weiter zuspitzt, weil die Politiker im grauen Denk- bereich des alten Systems nach Lösungen suchen, die dort nicht zu finden sind. Es fehlt das klare Bekenntnis „wir können es nicht“, aber genau das können wir nicht erwarten. Statt dessen tönen einige Regierungschefs „die Eurokrise ist vorüber“. Entweder leiden diese Herrschaften an einer Wahrnehmungsstörung, oder sie lügen uns frech an.

Vollmond 25.02.2013
Im Vollmond geht es um Gleichge- wicht, um Frieden und Beziehungen aller Art (Waage-AC) und wie wichtig es ist, alles was wir 'auf dem Herzen haben', auch ausdrücken (Venus H1 in 5). Wir brauchen nichts mehr zurück- halten, obwohl genau das auch pas- siert, nämlich eine zu große Zurück- haltung (Saturn H4 in 1), verbunden mit starker Selbstkontrolle. Damit wer- den wir noch einige Zeit kämpfen (Saturn ← rückläufig bis 9.07.), und das obwohl der Drang nach Ausdruck der Gefühle so stark betont ist (6 Pla- neten in 5). Gerade jetzt ist eine gute Zeit alles auszudrücken, und es will viel heraus. Die Regierung steht auf wackeligen Füßen, sie ist unentschlos- sen und eigentlich entmachtet (Sonne Konj. Neptun). Dabei sollte sie jetzt ge- merk(el)t haben, daß die Versprechun- gen an die Banken zu riesig und un- überschaubar geworden sind (Sonne-Neptun Qu. Jupiter H3 in 8). Unsere Finanzlage ist angespannt und bereitet gedankliche Sorgen (Pluto H2 in 3), was auch klar ist, wenn die tatsächliche Lage ver- schwiegen wird, wahrscheinlich auch bis nach der Wahl.

Was also hält uns auf, dieses geballte 5. Haus mit allen Emotionen herauszulassen? Etwaige revolutionäre Tendenzen befinden sich noch in der Anpassung (Uranus H5 in 6) und rea- gieren auf den Druck und die Propaganda der Medien (Pluto in 3 Qu. Uranus in 6), wobei wir eigentlich kurz vorm platzen sein müßten (Uranus im Widder kann sich kaum anpassen). Und natürlich dürfen wir uns auch nicht anpassen (Uranus in 6). Die Lösung wäre, auf unse- re Wahrnehmung zu hören (Fische in 6) und die Gefühle frei fließen zu lassen (Neptun H6 in 5).

Es hat sich inzwischen viel Ärger aufgestaut (Merkur Konj. Mars), doch wird noch überlegt, wie man ihn am besten ausdrückt (Merkur ← rückläufig bis 18.03.). Das ist ein Dilemma (es macht mich schon beim Schreiben ganz nervös), weil Merkur-Mars der entzündliche Prozeß von Saturn-Neptun ist (Saturn = Rückseite von Merkur, Neptun = Rückseite von Mars). Es bedeutet, daß wir jetzt eigentlich den Schritt wagen sollen, uns aus der inneren Erstarrung zu lösen (Saturn-Neptun), um das was wir wirklich wollen, auch zu sagen (Merkur-Mars). Es ist das Reifestadium der Larve, die aus ihrem Kokon schlüpfen soll, um als Schmetterling frei zu fliegen – und leider befinden wir uns schon seit 68 Jahren in diesem Kokon. Für andere Völker vielleicht schwer verständlich – aber es hatte eben auch Methode (der NWO), Deutschland in einer Art Lähmungszustand zu halten.

Die nächste Zeit wird uns sehr deutlich machen, daß die deutsche Zurückhaltung auch Eu- ropa nicht hilft, und daß die klare Meinung des Volkes gefragt ist. Das Ziel ist ganz klar, die Gefühle bzw. das Volk zu befreien (Mond H10 in 11), und die Befreiung geschieht über den Mut, die Dinge beim Namen zu nennen (Merkur H12 + H9 in 5). So ist in den kommenden 2 Wochen damit zu rechnen, daß Vieles herauskommt, aber längst noch nicht alles. Ein erster Durchbruch wird eher ab Ende März stattfinden können.

© Marc Chagall
Auf der Beziehungsebene gilt dasgleiche. Es hilft niemandem, wenn wir wahre Gefühle oder was wir denken zurückhalten, da gilt es auch noch restliche Ängste anzuschauen, wie mangelnden Selbstwert (Skorpion in 2), und daß wir vielleicht abgelehnt werden könnten, wenn wir unsere Wahrheit sagen (Pluto in 3, Saturn Spitze 2). Doch nichts ist be- freiender als die Wahrheit – und wer uns dann nicht mehr mag, der gehört auch nicht zu uns. So dürf- ten sich jetzt auch Partnerschaften in hohem Maße klären, wobei sicher noch manches Gespräch nötig ist (Merkur ←). Und genau dadurch, daß solche klärenden Gespräche stattfinden, wird un- glaublich viel Liebe freigesetzt (Venus Konj. Neptun Qu. Jupiter), also es lohnt sich!

Auf der spirituellen Ebene erkennen wir jetzt viele Zusammenhänge, die uns bisher verbor- gen waren (Merkur H12 + H9), und treffen (hoffentlich?) die letzten Vorbereitungen, diese auch in die Welt zu entlassen (Merkur in 5). Es ist an der Zeit, daß alle Wahrheitsträger nun über ihren Zugang zur Wahrheit berichten. Denn wir können lange darauf warten, daß die Presse das tut – wird sie nicht, und deshalb geht jetzt auch eine Zeitung nach der anderen in Konkurs. Wir können den Mut aufbringen, jeder in seinem Bereich, in einer passenden Form unser Wissen zu veröffentlichen. Die aufwachenden Menschen werden neue Orientierung brauchen – und schließlich sind wir ja genau deshalb hier.

Kommentare:

  1. Dieser Artikel spricht mir aus dem Herzen - vielen Dank - besonders der letzte Abschnitt
    Gabriella www.freeofself.com

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Tage habe ich es wieder erlebt, wie es sich
    anfühlt, die Angst zu überwinden und das zu sagen,
    was man weiß. Vor einer größeren Gruppe, die, wie
    ich wußte, gut versorgt ist, eine `konventionelle`
    Weltschau hat, sich über das Schweigen der Masse
    im 3. Reich unterhielt. Aber schweigen wir nicht
    auch?! Ich wies darauf hin, daß
    die USA, daß die EU im Begriff sind, sich in ein
    faschistisches System zu wandeln, daß die MM-Medien
    uns die Fakten verschweigen, daß es aber Möglich-
    keiten gibt, sich zu informieren, und daß es unsere
    Pflicht ist, jetzt den Mund aufzumachen, die neuen
    Stauffenbergs zu sein, wie Jahn Johannes schreibt.
    Ich war in innerem Aufruhr, da ich wußte, daß ich
    sprechen muß jetzt, aber Angst habe vor Isolierung.
    Die Reaktionen gingen von eisigem Schweigen, `gelang-
    weilt` aus dem Fenster gucken bis hin zu aggressivem
    Angriff und der Keule der `Verschwörungstheorie` -
    eine Keule direkt auf Kopf und Herz: unerträgliche
    Kopfschmerzen, Ziehen in der Herzgegend zwei Tage lang.

    Ich werde mich erholen, wieder aufstehen und von nun
    an aussagen, was ich weiß. Osira hat recht, wer mich,
    wer uns dann nicht mehr mag, der gehört nicht zu uns!

    Danke Osira für den Bericht!
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Mut, Du tust es für uns alle. Das ist/Du bist großartig!!!

      LG Rosi

      Löschen
    2. Ich finde es auch wichtig, genau jetzt zu sagen, was Sache ist. Ich tue das gerade auch mit wachsender Begeisterung, und wer mich mit meiner Wahrheit nicht mag, der kann gern wegbleiben. Am Anfang kostet es Überwindung, aber es macht wirklich frei :)
      Liebe Grüsse
      Anka

      Löschen
    3. Liebe Diana,

      ich möchte Dir auch danken und Dich zu Deinem Mut beglückwünschen, die Wahrheit zu sagen - in solch ignorantem Umfeld wahrlich nicht leicht. Doch auch wenn Du nur eine Person zum Nachdenken und Weiterforschen gebracht hast, hat es sich bereits gelohnt!

      Euch allen Danke von Herzen, die ihr die Aufklärung mit voran treibt,

      herzlichst Osira

      Löschen
    4. Liebe Diana, liebe Osira,

      diese Reaktionen bekomme auch ich immer wieder zu spüren: längst läßt sich nicht alles haarklein auf einmal erklären (schließlich ist auch mir noch zu vieles unbekannt!), dazu ist alles zu sehr miteinander verwoben. Verweise ich auf entsprechende Literatur oder weiterführende links, ernte ich Häme, Spott, Kritik oder Abweisung zum Thema und/oder meiner Person. Stelle ich Fragen zu den überall tönenden, mediengemachten, oft unreflektiert übernommenen Meinungen, höre ich: "Was Du schon wieder hast! Nein, nein, sowas machen die nicht!"

      Die Menschen in meinem Umfeld sind leider, leider immernoch viel zu bequem, haben offenbar eine relativ dick gepolsterte Komfortzone, die einer aufgeblasenen Rettungsinsel auf hoher See gleicht. Erkannt haben sie jedoch noch nicht, daß die See zunehmend stürmisch und rauh wird, und daß ihre Insel durchaus ein Loch bekommen und kentern könnte.

      Ich mache trotzdem weiter. Erstens, weil ich genau spüre, daß unser aller Zusammenleben so, wie es zur Zeit abläuft, nie und nimmer gedacht war/ist.
      Und zweitens, weil ich vieel zu lange angepaßt war ;)

      Liebe Grüße an Euch alle
      A.

      Löschen
    5. Stimme meinen "Vorkommentatoren" vollkommen zu, liebe Diana.
      Ich gehe schon seit vielen Jahren den Weg, offen meine Meinung und meinen Kenntnisstand weiterzugeben.
      Bei dem einen oder anderen habe ich ein Nachdenken/Hinterfragen feststellen können, andere sagen jetzt auch ihre Meinung offen aus. Auch stelle ich fest, dass viele die gleichen Gedanken wie wir haben, jedoch erst bereit sind auszusprechen, wenn wir "in Vorleistung" gehen.
      Ich wünsche dir, liebe Diana, viel Erfolg bei deinem Weg!

      Löschen
  3. Liebe Osira & Co.
    Zitat:
    Wir können den Mut aufbringen, jeder in seinem Bereich, in einer passenden Form unser Wissen zu veröffentlichen. Die aufwachenden Menschen werden neue Orientierung brauchen – und schließlich sind wir ja genau deshalb hier.

    Dein Artikel gefällt mir sehr gut. Und Du hast völlig Recht, jeder da, wo er kann und wo er gerade eingebunden ist.

    Für mich heißt das aktuell, Einsatz für die Beachtung unserer Grundrechte/GG und auf persönlicher Ebene Abwehr gegen meine Entmündigung durch das Jobcenter.

    In einer Vision sah ich mich aus dem Gerichtsgebäude kommen und eine Stimme sagte ganz laut und deutlich "Gerichtsurteil". Jetzt bin ich echt gespannt, ob mein Widerspruch abgewiesen wird und ob ich wirklich eine Klage einreichen muss.

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe rosi,
      zum thema gericht und gerichte und recht- es gibt in hannover einen mann der heisst michael stuerenberg und kennt sich mit diesem sogenannten rechtssystem bestens aus. die STuerenberg und pARTer gesellschaft ist KEINE ra kanzlei, arbeitet für die menschenrechte und nicht GEGEN das noch bestehende recht. sie wissen genau was sie tun und klären auf. vielleicht ein thema für dich- schau bitte was du für eine resonanz spürst.
      liebe grüsse
      kathe

      Löschen
    2. Danke liebe kathe,
      ich schau es mir mal an. Ansonsten bin ich ja Mitunterzeichnerin des Brandbriefes von Ralph Boes und in der ganzen Sache sehr kundig, es ist meine 4te Aktion gegen das Jobcenter. Diesmal stelle ich den Vorgang ins Internet. Wenn es so weit ist, gebe ich den Link hier bekannt zum Mitlesen.

      LG Rosi

      Löschen
    3. Au ja, sehr gerne.
      Ich stocke auch auf und kenne die Thematik nur allzugut.
      Einerseits habe ich keine Lust, permanent zu kämpfen (Befreiungskriege)oder mich zu wehren, andererseits will ich deren Übergriffe auch nicht hinnehmen.
      Ich habe auch feststellen müssen, dass die meisten Mitarbeiter auf eine liebevolle Kommunikation nicht anspringen, zumindest nicht die von der "Finanzabteilung" (s. dazu mein Post unten, bei der Behörde also die Ausnahme), sondern als einzige Sprache nur die der Angst, des Drucks verstehen.
      Nachdem ich eine Dienst- und Fachaufsichtsbeschwerde eingereicht habe (inklusive Geschäftsführer!!!), lassen sie mich einigermaßen in Frieden. Ich muss auch an keinen Verdummungs- und Beschäftigungsmaßnahmen mehr teilnehmen. Die von mir abgeänderte EGV schlucken und unterschreiben sie.
      Unter meine Briefe setze ich jetzt immer einen Absatz: "Bitte beachten" mit dem freundlichen Hinweis auf die Konsequenzen einer schlampigen oder leichtfertigen (nicht sachverhaltsangemessenen) Bearbeitung. Ausgenommen sind die Briefe an meine Fallmanagerin, die ganz nett ist, da setzte ich solche Absätze nicht rein.
      Ich habe auch eine Klage laufen, die mich noch den letzten Nerv gekostet hat.
      So oft habe ich mir die Haare gerauft und mich gefragt, was denn das für eine entwürdigende Existenz ist: nichts auf die Reihe kriegen (was einem ja suggeriert wird), aber ständig Abwehrkriege führen. Jetzt weiß ich, dass ich durch meine Aktionen ganz konkret für eine Verbesserung im System gesorgt habe, außerdem auf geistiger Ebene die Menschenwürde mit verbreite.
      So hat also jeder seine schwachen Stellen (die aber ein Potential bergen), bei mir nicht die Kommunikation mit den Menschen, sondern der behördliche Hickhack...
      LG Sara

      Löschen
    4. Zitat:
      Jetzt weiß ich, dass ich durch meine Aktionen ganz konkret für eine Verbesserung im System gesorgt habe, außerdem auf geistiger Ebene die Menschenwürde mit verbreite.

      Ja Sara, das hast Du. Was wir im Geist haben, wird sich etwas später in der materiellen Welt manifestieren. Wir bringen unsere geistige Ausrichtung ins Kollektiv ein, es werden immer mehr.
      Es ist auch ein Akt der Liebe, denn an erster Stelle steht bekanntlich die Eigenliebe und dazu gehört,das wir nicht zulassen, das die Menschenwürde, auch uns selbst gegenüber, verletzt wird.

      LG Rosi

      Löschen
  4. Hier einige Überlegungen zu einer eher persönlich, zwischenmenschlichen Kommunikation:
    Schon als blutjunger Teenager trug ich mein Herz auf der Zunge und redete mit einer frischen Unverblümtheit von allen (spirituellen) Themen, die mich beschäftigten. Ich habe dadurch nie eine Isolation erfahren, sondern bin fast überall auf offene Ohren und Herzen gestoßen, wofür ich sehr dankbar bin.
    Meine Erfahrung mit den Menschen ist, dass sie viel offener für "alternive Themen" sind, als man immer denkt.
    Der Schlüssel für die Kommunukation ist (natürlich neben fachlicher Kompetenzen) wahrscheinlich ein offenes aus dem Herzen Sprechen und Authentizität, das nimmt dann der Gegenüber unterschwellig auf und antwortet bestenfalls genauso offen und lieb.
    Komme ich aber belehrend, mit erhobenem Zeigefinger, prophetisch, besserwisserig daher, kann ich in dem Moment keine "feine liebevolle Bindung" zum Gegenüber herstellen.
    Auch im Streit gibt es da unterschiedliche Methoden ...
    Ich hatte nur einen engeren Freund, der von diesen "verschwörungstheoretischen Themen" überhaupt nichts wissen wollte, da habe ich dann zu härteren Maßnahmen gegriffen und ihm seine Ignoranz und Naivität vor Augen geführt und ihn an seine Verantwortung gegenüber dem Leben erinnert. Es geht ja nicht darum, zum Pessimisten zu werden und jeden in Angst und Schrecken zu versetzen. Es genügt, gewisse Dinge - danke Osira! - ungeschönt beim Namen zu nennen um sie erstmal zu kennen. Durch Aufklärung gewissermaßen in die Klarheit bringen. Dann kann man sich entscheiden, wie man damit umgehen will, jeder nach seinen Talenten und Vorlieben.
    "Was also hält uns auf, dieses geballte 5. Haus mit allen Emotionen herauszulassen?" --> Wenns nach mir gehen würde: einfach alles schön rauskotzen ;-) aber ich bin wohl nicht der repräsentative deutsche Michel ;-)
    Die Deutschen werden wohl als letztes aller Völker aufstehen.

    Liebesgrüße aus dem Süden
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,

      Du sprichst ein wichtiges Detail an: unsere Absicht ist entscheidend, und wie innerlich geklärt wir die Fakten ansprechen. Wenn wir es zB ironisch sagen, kommt natürlich Abwehr. Die Intention, mit Liebe aus dem Herzen zu sprechen, ist wahrlich DIE Chance, das Gegenüber auch zu erreichen.

      Euch allen viel Erfolg damit, Osira

      Löschen
    2. Ich bin...

      Liebe Grüße
      euer Niemand

      Löschen
  5. Ach ja, meine ganz persönliche Eingebung zu den traurigen Ereignissen in Griechenland ist Folgende:
    Natürlich sind die Interessen am Zerstampfen und Demütigen dieses Volkes vielfältiger Natur: Macht, politisch-industrielle Verflechtungen, Gier nach (später zu fördernden)Rohstoffen, geopolitische Ziele, etc.
    Auf geistiger Ebene aber hält das griechische Volk viele wichtige "Ideen" für das Abendland, wie Demokratie. Daher haben wohl gewisse Kräfte ein Interesse, zuerst das griechische Volk zu vernichten oder zu versklaven, um dann mit dem restlichen Europa ein leichtes Spiel zu haben.
    Mit Deutschland ist es ähnlich, allerdings mit anderen Themen.
    Aber: die Mächte sind nicht der Nabel der Welt und sie werden wie ein altes Foto immer mehr verblassen, je mehr Kreativität und Liebe mit dem Leben auf unserem Planeten schwingt.
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. "wir können uns darauf verlassen, daß bei allen friedlichen Demos Leute eingeschleust werden, die – wahrscheinlich bezahlten – Kra- wall machen"

    ????????????????????????
    was wird hier eingepflanzt? was soll genau aus dieser Saat entstehen?

    AntwortenLöschen
  7. Habt ihr euch die lange Liste der heutigen Nachrichten mal angeschaut? Hab sie grad ergänzt. JEDE FÜR SICH IST EIN HAMMER.

    Besonders die Rede von Gauck, besser noch der Kommentar der DWN:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/22/gauck-europa-braucht-keine-bedenkentraeger-sondern-bannertraeger/
    Daraus geht hervor, daß Gauck nicht begreift, was vor sich geht, es hört sich etwas chaotisch an ..

    Und ganz wichtig: die EZB hat Italien einen heimlichen Bailout beschert, indem sie für 100 Milliarden Staatsanleihen aufgekauft hat.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/22/ueber-bond-kaeufe-ezb-raeumt-heimlichen-bailout-italiens-ein/
    Was schlicht bedeutet, daß wir dafür aufkommen müssen, wenn's soweit ist ... so wird es offensichtlich, daß auf diese Weise verhindert wird, daß die großen Staaten wie ES, IT, FR einen offiziellen Bailout anmelden müssen, weil sonst der Euro sofort crashen würde.

    Sie werden die Finanzbombe erst nach unserer BTW hochgehen lassen, etwa zu den Finsternissen im Oktober - falls bis dahin nichts Unvorhergesehenes passiert. Solange wird also noch in unserem trauten Hobbit-Auenland geträumt, und dann gibts großes Geschrei. Fangt schon mal an, warme Pullover für nächsten Winter zu stricken .. ;-)

    LG Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir werden für ALLE Schulden der EU aufkommen müssen, da Deutschland der letzte Domiostein sein wird, der fällt.
      Deutschland ist ja neben Frankreich, Großbritannien, Italien (sind die anderen "großen" Zahler"), Niederlande und Finnland DAS Geberland.
      Vermutlich geht es bei uns nach der Bundestagswahl richtig rund.

      Löschen
  8. Eigentlich müsste sich Daniel Vasella fühlen wie ein Held in einem Roman der russisch-amerikanischen Autorin Ayn Rand (1905–1982). Dort sind Unternehmer heldenhafte Menschen, die unerschrocken gegen korrupte Politiker, faule Gewerkschafter, heuchlerische Philosophen und schmierige Journalisten ankämpfen. Sie werden vom Mob gejagt, von den Medien verleumdet und selbst von der eigenen Mutter, Ehefrau und vom Bruder verunglimpft. Trotzdem lassen sie nicht von ihren Prinzipien ab, die da lauten: Geld und Reichtum sind gut, weil es nur diejenigen verdienen, die auch Dinge produzieren. Barmherzigkeit und soziales Mitgefühl sind schlecht, weil sie heuchlerisch sind und bloss Unfähigkeit übertünchen.(aus tagesanzeiger.ch)

    So viel zu Daniel Vasella.
    Geld und Reichtum sind also gut. Barmherzigkeit und Mitgefühl sind schlecht, weil sie heuchlerisch sind und......
    Nun wissen wir also um unsere Unfähigkeit!
    Unsere Elite ist mit sagenhaften und unbeschreiblichen Fähigkeiten ausgestattet!!: sie lassen das Welt-Schiff sinken und haben den Glauben, in ihren Rettungsbooten würden sie das sichere Land erreichen...
    Unsere Licht-Arche Noah wird dem grössten Sturm standhalten!

    Herzlich
    Luna

    AntwortenLöschen
  9. Das ist der helle Wahnsinn, genial.

    Festnahme eines Gerichtsvollziehers durch die Polizei

    http://wirsindeins.wordpress.com/2013/02/22/festnahme-eines-gerichtsvollziehers-durch-die-polizei/

    Strafanzeige gegen
    Gerichtsvollzieher, Amtsgericht und Minister

    Es tut sich was...
    Tja, BRD GmbH eben, lach

    LG Rosi



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich ein bisschen Schadenfreude zeigen?
      :-) ;-) :-)
      Jaja, so kann auch was in die Ordnung kommen ... :-)
      Sara

      Löschen
    2. Wer weiß Bescheid?
      Also der von mir verlinkte Artikel kommt von Siriusnetwork, hier:

      https://siriusnetwork.wordpress.com/2013/02/21/festnahme-eines-gerichtsvollziehers-durch-die-polizei/#comment-17820

      Wenn man die Kommentare dazu liest, dann sind alle Gerichte seit dem 01.01.2013 privatisiert, also auch einfach Firmen.
      Irgendwas wurde mal wieder durch den MM vorenthalten.
      Bitte lest die Kommentare mal durch. Habe ich oder haben wir was verpasst?

      LG Rosi

      Löschen
  10. Ihr Lieben,

    angesichts des aktuellen Artikel des Lichtweltverlags

    http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/02/wir-toten-sie-jjk.html

    möchte ich für die vegane Ernährungsweise werben.
    Hier mein Erfahrungsbericht:
    Ich selbst bin seit der Jugend Vegetarierin, in den letzten Jahren ist mir dann immer bewusster geworden, dass man in unserer heutigen "Gesellschaft" besser ganz auf tierische Produkte verzichten sollte. So bin ich also vegan geworden, weil ich nicht an Folter und Ritualmord teilhaben möchte. Auch wenn das Tier wie ein Prinz gehalten wird und schonend getötet wird, will ich nichts davon konsumieren. Die Milch ist für die Kälber und für unseren Organismus eigentlich völlig ungeeignet.
    Fleisch habe ich noch nie gemocht, vor Milch habe ich mich schon als Kind geekelt und dann eben Tee bekommen. Gegen Milchprodukte habe ich sehr schnell eine Unverträglichkeit entwickelt. Blieb also noch die Versuchung des Käse, weswegen die meisten Vegetarier nicht den Sprung zum Veganismus schaffen. Komischerweise habe ich in der Übergangszeit immer einen üblen, ekligen Nachgeschmack gespürt, sodass sich auch hier der Übergang auf natürliche Weise vollzogen hat. Das Ganze hat sich über Monate hingezogen, da ich zunächst zwar zuhause vegan lebte, aber unterwegs Ausnahmen machte. Irgendwann war es dann so tief in mein Bewusstsein vorgedrungen, dass alles plötzlich ganz leicht und klar war. So ist noch mehr Freude in mein Leben gekommen.
    Vielleicht kann sich der eine oder andere auch Gedanken über die sog. "peace food" (Dahlke) machen. Sich vom Leben nähren und nicht vom Tod etc.
    Wichtig bei mir war, dass es ein natürlicher Prozess war und nichts Aufgezwungenes. Ich habe nie auf etwas verzichtet, sondern meine persönliche ernährungsmäßige Evolution mit Freude erlebt und mich für neue Genüsse geöffnet. Auch heute bin ich offen für verschiedene Ernährungsformen und probiere gerne leckere Vitalkost aus, seit einigen Jahren z. B. himmlische Rohkost-Süßspeisen :-)
    Kinder und Jugendliche lieben das (trotz MäcDoof) besonders und sagen, dass sie noch nie so leckere Sachen gegessen haben :-)

    LG Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sara,

      eine ausgewogene vegane Lebensweise ist wirklich ein wichtiger Weg, damit ein Mensch in die Lage versetzt wird, um wieder das nötige Mitgefühl für alles Lebendige freizulegen. Was wir mit Kühen jedes Jahr immer wieder tun, damit wir Ihre ""leckere"" Milch trinken können, ist ja nichts weiter als eine Vergewaltigung der Kuhe mit Fremdgegenständen - ohne die Pille danach.

      Das Adjektiv "tierlieb" wird jedem Katzenliebhaber, der seinem Kätzchen ein bißchen Kuhmilch hinstellt, sicher in Kürze sehr schnell aberkannt werden. Denn Tierliebe wird sehr viel umfangreicher wahrgenommen werden.

      Die Welt wandelt sich wieder zurück.

      Ich habe ein tolles Buch aus dem Jahr 1931 gelesen. Offenbar wusste man schon sehr früh - genau Bescheid über unsere Nahrung. Das Buch heisst 365 Tage Rohkost von Walter Thiele.

      link: http://bookos.org/dl/1568183/11e6ba

      Attila Hildmann hinkt mit seiner 30-Tage Challenge (Vegan) noch ein bißchen hinterher. Aber immerhin Buchplatz 1 für ein Kochbuch.

      Die Welt wird jetzt nur noch von der Liebe gelenkt.

      Die Ergebnisse werden uns umhauen und neue Hymnen werden gesungen werden.

      Bedingungslose Liebe für Dich

      Löschen
  11. Ich muss immer lachen,wenn man mich fragt"du ist kein fleisch?" ich sage dann "nein ich esse keine tiere"wie du ist kein fleisch garkein fleisch?Und fisch?" Ich antworte "fisch ist auch fleisch""Und was ist du dann?" und ich sage,"alles ausser fisch u fleisch,milch u kaese".Ich lebe in uruguay,das fleischland schlechthin,leider werde ich nun auch nicht mehr eingeladen,weil man sich das hier nicht vorstellen kann,das man ohne fleisch ueberhaupt ueberleben kann.Aber ich lebe sehr gut ohne.Man isst ja auch die energie der angst u das leid der tiere,das wissen ja die meisten hier auf der seite .Gruesse beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Beate,
      Fragen zum Eßverhalten erhält man von seinen Außenspiegeln nur solange bis ein Mensch sich absolut sicher ist, dass er das richtige ißt. Kurz davor hat jeder noch eine Abschlußprüfung. Wer sich selbst 100%-ig vertraut, der erhält keine Fragen mehr.

      Meine Umstellung vollzog sich bisher in 13 Punkten.
      - 01. kein Fleisch
      - 02. kein Alkohol (auch kein Wein mehr)
      - 03. keine Eier und kein Fisch mehr 1
      - 04. keinen Honig mehr 100 % geschafft
      - 05. überhaupt keinen Zucker in Getränke geben
      - 06. keine Sachen essen die stark gebacken wurden
      - 07. keine eingefrorenen Erbsen
      - 08. keine gekauften Fruchtsäfte
      - 09. keine Milch
      - 10. keine Butter
      - 11. möglichst keine Weizenprodukte sondern Bio-Dinkel
      - 12. keinen Kuchen aus Tierprodukten
      - 13. keinen Kaffee

      Bei dem 14. Punkt habe ich bisher nach 6 Tagen einen Rückzieher gemacht.

      14. am Besten nur Lichtfrühstück

      Zu diesem Punkt erhielt ich eine Botschaft.

      Schritte der Ernährungsumstellung
      Bei manchen Abschnitten zeigt sich deutlich, dass wir uns fürchten.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Liebe Beate, das ist ja echt krass in Uruguay, dass die Menschen dort so intolerant sind :-(.
      1998/99 war ich ein Jahr in Venezuela in den Anden und dort gab es allein im Zentrum der Stadt 3 vegetarische Restaurants! Auch viel Spiritualität. Viele Nichtvegetarier fanden es toll, dass ich kein Fleisch esse und haben in meiner Anwesenheit sogar darauf verzichtet - und sich dadurch etwas besser gefühlt ;-)
      Auch hierzulande habe ich sehr viele positive Erfahrungen gemacht, die meisten Leute essen in meiner Anwesenheit aus freien Stücken kein Fleisch.
      In Frankreich und Spanien ist es fast unmöglich, was Vegetarisches zu bekommen, wahrscheinlich wie bei dir in Uruguay, habe mich in Spanien fast 10 Tage von Salat (ohne Fleisch!!!) und Pommes ernährt :-(
      Italien, Griechenland, Türkei, die arabischen Länder hingegen können eine Vielfalt bieten. In GR habe ich öfters von Fleischessern gehört: du machst es genau richtig!

      Zitat Anonym oben:
      "Die Welt wird jetzt nur noch von der Liebe gelenkt.

      Die Ergebnisse werden uns umhauen und neue Hymnen werden gesungen werden."
      Sehe ich genauso :-)
      Dir auch LIEBE LIEBE LIEBE
      Sara

      Löschen
    3. Ach ja, hier noch etwas ganz Herziges zu den Schweinchen (bin auch eines):

      http://www.initiative.cc/Artikel/2008_06_10%20hausschwein.htm

      Sara

      Löschen
  12. Ich mache es auch wie du osira.Ich lese die "normalen nachrichten ntv u ich habe einen sender in deutsch"die deutsche welle" u dann schaue ich auf der politaia.org seite,um zu wissen wie sie uns wieder beluegen u was wirklich abgeht.

    AntwortenLöschen
  13. Guckt mal..es gibt IMMER Hoffnung...auch sieht z.Z. alles total verfahren aus:

    Buch:
    Ich komm′ aus der Sonne
    Flavio M. Cabobianco, 10 Jahre alt - ISBN 3924161720

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Buch online: http://bookos.org/dl/1548319/c1197b

      Löschen
  14. Nur ein kleiner Denkanstoss zum Thema Vegan:
    Natürlich bin ich kein Freund von Massentierhaltung etc.pp. Doch scheint mir die Einstellung: "Nur vegan ist's richtig" ziemlich extrem und idealistisch.

    Nehmen wir mal an, da ist eine Seele im Nicht-Physischen....die möchte eine irdische Erfahrung als Milchkuh machen, möchte nun dies grad erleben, weils auf seelenebene wichtig ist....auch wenn sich mir persönlich der Sinn dessen nicht unbedingt erschließt...steht hinter jedem Tier immer ein Bewusstsein, was sich genau dafür...für einen kurzen Moment (vor dem Hintergrund der Ewigkeit) ...entschieden hat.

    Mit anderen Worten: Wenn wir kein Fleisch mehr Essen sollten und keine Milch mehr trinken sollten, würden einfach keine Kühe und Schweine mehr kommen.
    Das wird dann der Fall sein, wenn keine Seele mehr im nicht-physischen Interesse an einer solchen Erfahrung hat.

    Vegan zu leben ist also nicht besser oder schlechter als Fleisch zu essen und m.E. Auch nur so eine Ideologie, die ja auch jeder für sich persönlich betreiben kann um sein Gewissen zu beruhigen. Aber deshalb kommen derzeit immer noch Kühe und Schweine von drüben, und das mit einer sehr bewussten Absicht.

    Galadriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dieser Einstellung wird ein "Blankoscheck" für alle Greueltaten ausgestellt. Wir können aus unserer Vergangenheit ableiten, dass Schritt für Schritt verschiedenen Lebewesen mehr Rechte zugestanden wurden. Den Sklaven, den Frauen, den Kindern und jetzt sind einfach auch die Tiere dran. Nicht nur bestimmte Arten von Tieren. Nein, jetzt sind alle Tiere dran. Bei jedem Schritt gab es Vorreiter und klar am Anfang waren sie immer unbeliebt. Wie hat sich wohl der erste Kannibale gefühlt, als er einen neuen Wege ging.

      Sitten sind nur alte Glaubenssätze. Diese alten Sitten haben sehr viele Greueltaten gerechtfertigt. Neue Sitten machen oft Angst.

      Warum? Weil die Sucht danach überwunden werden muss.

      Urteilen zu müssen - also das UR (Gott) teilen zu müssen, ist auch nur ein alter Glaubenssatz. Er entstand dadurch, dass wir glaubten wir seien von Gott getrennt. Ab diesem Zeitpunkt galt es alleine für Energie zu sorgen. Das Ausmaß dieser Sitte sehen wir auf der ganzen Welt. Der Kampf um Energie.

      Natürlich kommen die Seelen herein in Gestalt von diesen armen Tieren, um uns zu helfen sich für ein neues bewussteres Sein zu entscheiden. Ob wir uns diesem öffnen werden ist die Frage.

      Mögen die Gier-, Hass- und Neidprogramme nun alle Wesen verlassen, damit wir alle bedingungslose Liebe in Frieden erleben können.

      Löschen
    2. Nein, diese armen Tiere kommen nicht herein, weil sie uns helfen wollen, uns für ein bewussteres Sein zu entscheiden. Diese Seelen möchten ihre ganz eigene Erfahrung machen. Sie möchten uns nicht helfen. Sie möchten sich selbst helfen. Geschockt?

      Mit unserem begrenzten Menschenverstand können wir nicht annähernd erfassen, warum eine Seele sich dafür entscheidet. Wenn jemand vegan Leben möchte, ist das O.K. Aber deshalb wird nicht der ganze Planet plötzlich vegan Leben. Da bringt auch missionieren und Schuldgefuehle einreden nichts. Es muss auch keine Sucht überwunden werden. Warum bringen denn all diese Dinge nichts? Weil zu einer Sache immer zwei gehören. Solange noch genug Seelen drüben Schlange stehen und diese Erfahrung machen möchten, solange wird es Menschen geben, die Fleisch Essen wollen. Ob du und ich das sind, steht auf einem anderen Blatt. Irgendwann wird ein Zeitpunkt kommen, andem auf beiden Seiten kein Interesse mehr besteht und von ganz alleine wird die Menschheit sich um andere Nahrungsquellen bemühen. Das kommt von alleine...aber nicht weil jemand missioniert.

      Galadriel

      Löschen
    3. Warum so viele Tierquäler auf der anderen Seite Schlange stehen, um sich von den zugefügten Qualen zu befreien, ist mir klar.

      Das Gesetz von Saat und Ernte hat Jesus uns doch allen geschenkt. Doch es gibt auch das Gesetz der Gnade. Dies ist unser Geschenk.

      Jeder kann essen was er möchte.

      Frieden werden wir haben, wenn Frieden bei uns einzieht.

      Alle Liebe für Dich

      Löschen
    4. Es geht ja auch nicht darum, in bessere oder schlechtere Menschen einzuteilen, sondern an bestimmten Punkten im Leben Entscheidungen zu treffen, die das eigene Leben und die eigene Evolution betreffen.
      Ich kann dich schon verstehen, Galadriel, dass du die Angelegenheit aus einem anderen Blickwinkel beleuchtest und zu anderen Erkenntnissen kommst.
      Ich habe mich auch oft gefragt, ob es denn aus höherer Sicht nicht ganz anders gesehen wird, was wir hier treiben (oder vielleicht sogar egal ist). Oder ob wir durch vermeintlich gute Taten sogar behindernd wirken, weil dann etwas anderes sich nicht entfalten kann, so wie du es beschrieben hast.
      Allerdings ist für mich in letzter Zeit, um mit Kant zu sprechen, der "gute Wille" das höchste Gut, dazu der Wunsch, nicht wider das Leben zu handeln. Und zwar genau in 3D im alltäglichen Leben.
      Hier ein Exkurs mit allgemeineren Überlegungen, die sich nicht auf Ernährung beziehen:
      Vielleicht sieht aus einer anderen Dimension betrachtet alles ganz anders aus, aber mich interessiert immer mehr: was geschieht hier und wie stellt es sich hier dar?
      Beispiel: Eine hohe Seele, von mir aus ein aufgestiegener Meister, inkarniert und zeigt uns seine schlechten Seiten: er betrügt, verführt junge Menschen sexuell, lässt sich im Luxus feiern, ...
      Ja, das ist zwar eine hohe Seele, aber bedeutet Spiritualität nicht auch, sich unter schweren und einschränkenden Bedingungen liebevoll zu entfalten und sich trotz verführererischer Umstände nicht korrumpieren zu lassen? Abgesehen davon, dass ich in letzter Instanz eine genauso hohe Seele bin und alle anderen ebenso.
      Um den Bogen zu schließen: ich erkenne an, dass aus anderer Ebene betrachtet vieles anders sein mag, vielleicht hat der Guru durch seine schlechten Taten viel Gutes bewirkt, aber hier in meinem Leben auf 3D sehe ich das nicht immer.
      Auch wenn es oft Sinn macht, eine andere Perspektive einzunehmen, kann das in eine sehr gefährliche Richtung gehen, s. mein Vorredner, der von einer carte blanche für alle Greueltaten spricht. Wie weit würden wir denn gehen in der Legitimierung des Leidens? Der Vergewaltigungen, Verstümmelungen, des Ritualmordes?
      Zurück zu den Schweinen und Kühen, denen wir durch vegane Ernährung die Möglichkeit rauben sollen, sich zu inkarnieren und Erfahrungen des Leidens zu machen: -ein mögliches Erklärungsmuster.
      Wie auch immer, meine persönliche Sicht der Dinge ist, dass jetzt die Zeit reif ist für die allumfassende Liebe, die alle Geschöpfe miteinbezieht.
      Sara

      Löschen
    5. Es gibt übrigens ein ganz tolles Buch von
      Meurois-Givaudan: Im Reich der Tiere.
      Wen's interessiert ....
      Sara

      Löschen
    6. Also, wenn du aus deinem Innern heraus beschlossen hast, kein Fleisch mehr zu essen....läuft das ganze Ding ja schon. Der Punkt ist, du hast es aus deinem Inneren heraus beschlossen. Dein inneres Wesen hat Zugriff zum Nicht-physischem....sozusagen zu den potenziellen Schweinen und Kühen. Die potenziellen Schweine und Kühe von drüben werden weniger...dadurch haben viele Menschen einfach kein Bedürfniss mehr nach Fleisch. Einige schon noch...weil auch noch einige Kühe und Schweine kommen wollen......aber auf beiden Seiten wird die Gleichung allmählich weniger.

      Wodrauf ich hinaus will....es bringt nichts, für "vegan" zu werben und "künstlich" einzugreifen. Das muß aus dem Innern heraus kommen. Wir kommunizieren ständig (wenn auch unbewußt) mit der anderen Seite. Das Verlangen nach Fleisch auf diesem Planeten läßt dann gänzlich nach, wenn auch das Verlangen drüben nachläßt eine Erfahrung als Kuh oder Schwein zu machen. Aus der Sicht ist alles in Balance und muß gar nicht verändert werden. :-)

      L.G.

      Galadriel

      Löschen
    7. Damit kann ich leben :-)
      Nur man ist als Mensch halt immer bestrebt, "positiv" in der Gesellschaft zu wirken und vielleicht andere im Innern zu entzünden - auch wenn der Prozess auch ohne unser Eingreifen seinen Gang nimmt.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    8. Zuerst war das Wort. Ohne den Austausch von Informationen würde ein Erfahren sehr lange dauern. Wenn wir hier nicht mit Wort und Sprache interagieren sollen, ja wofür habe ich dann Wort und Sprache? Eingreifen ist ein Wort welches nahelegt, dass man an einem anderen etwas ändern möchte. Ich schaue lieber womit kann ich dienen, dass ein anderer auf seinen persönlichen Weg kommt (bzw. auf seinem Weg bleibt).

      Rohe Gewalt und Machtspiele sind tugendfreie Aktivitäten. In Kürze ist es Liebe jesusgleicher Art, die in uns ihre Wellen formt. Wir müssen zur Liebe werden, wenn wir diese aussenden möchten. Wir müssen Frieden sein, wenn wir Frieden ausstrahlen möchten.

      Gott hat einen großen Fußabdruck. Liebe wird uns zeigen was nötig ist, damit unser eigener Abdruck Tag für Tag etwas wächst, um schließlich Gott würdig zu vertreten.

      Löschen
  15. Ich möchte noch ein paar Gedanken loswerden, die mir durch
    den Kopf gehen:
    Fassungslos hörte ich die Rede unseres `Bundespräsidenten`.
    Ich denke, er gehört dem Komplott an. Es sollte doch
    eine Kampagne gestartet werden von `denen`, die EU-Bürger
    von der `Gutartigkeit` des EU-Projektes zu überzeugen. Diese
    unsägliche Rede wird dazu gehören, genau wie Trolle in den
    Foren. Gauck soll bei der Stasi gewesen sein, und seine
    erste gute Tat in der Gauck-Behörde demnach, seine eigene
    Akte zu vernichten.
    Dann zu den Menschen, die sich nicht aufklären lassen
    möchten: Natürlich gehören sie auch zu uns, werden mit uns
    in das Neue Zeitalter gehen. Vielleicht etwas zeitversetzt,
    so daß sie uns zur Zeit noch mächtig irritieren können.
    Viel Ignoranz scheint mir aus dem `noch gut versorgt sein`
    zu kommen. Der Druck zu handeln entsteht häufig über das
    ganz persönliche Erleiden übler Umstände. Es ist mensch-
    lich, jedoch z.Zt. nervtötend, die Trägheit der Masse zu
    beobachten, weil es so wichtig ist, jetzt zu wissen.
    Zu OPPT: Ihr habt sicherlich diese umwerfende Aktion ver-
    folgt (auf `Wir sind eins`)? Wir sind frei!! Allerdings
    wird es eine Weile brauchen, bis die Menschheit begriffen
    hat bzw. sich Juristen auf dem gesamten Globus dieses
    Paradigmenwechsels angenommen hat. Ein wenig Erleichterung
    empfinde ich schon jetzt, wenn ich mir sagen kann, daß
    die, die meinen uns gängeln zu können, die Kräfte von
    gestern sind, `die Kräfte, die waren`. Hier ein link:
    http://wirsindeins.wordpress.com/2013/02/21/der-one-peoples-public-trust-pfandet-rechtmasig-unternehmen-banken-und-regierungen-da-sie-sklaverei-und-private-geldsysteme-betreiben/

    Ich grüße euch alle herzlich! Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, sehr schön und wichtig, was du da sagst im mittleren Abschnitt:
      1. ALLE Menschen gehören zu uns, auch die, welche sich nicht so verhalten wie wir es wünschen.
      2. Erst in der Not verstehen und handeln die meisten Menschen. Abgesehen, dass sie uns lähmen, ist ihr Verhalten aber auch menschlich.
      Danke! Es ist doch sehr wichtig, dass wir keine Feindbilder generieren, was auch Andreas Popp immer wieder betont.
      Zum unteren Abschnitt: Die Kreativität, verbunden mit einer Souveränität nimmt langsam aber sicher Gestalt an.
      Auch wenn noch ein Gegenwind weht oder die alten Mächte zuschlagen wo sie noch können --- sie können trotz Allmachtsphantasien nicht überall sein. Plötzlich aber werden die alternativen Umsetzungen mit einer selbstbewussten Selbstverständlichkeit überall sein :-)
      LG Sara

      Löschen
  16. Meine Empfehlung: Das Buch von Heiko Schrang
    " Die Jahrhundertlüge"!!!
    Ist viel drin, was wir hier schon wissen - aber gebt es weiter! Es wird einigen die Augen öffnen und wen es nicht interessiert, da können wir sowieso nichts tun. Der wir anders wach werden oder eben auch nicht.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo SIMPSON, REALIST, FEE usw wo seid ihr geblieben? Eure fundierten Berichte vermisse ich.

    Aus dem Iglu grüssend
    die Schneefrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schneefrau

      Nun, ich habe da so meine Zweifel, ob meine Berichte hier im Blog, so tatsächlich gewünscht sind. Fundierte Berichte machen sehr viel Arbeit und sind daher Zeitraubend. Wenn diese dann kaum gelesen werden, weil sie meistens viel Text enthalten oder eher Ablehnung kommt, macht es keinen Sinn.
      Am 19. 2. 13 hatte ich meinen bisher letzten Kommentar veröffentlicht – eine Antwort, die mir durch den Kopf ging, eines Vorfalls wegen, habe ich besser, des „lieben“ Friedens wegen unterlassen.

      Habe eher den Eindruck hier zu stören, während sich über Licht, Friede, Freude und „alles wird doch in Kürze gut“ gesprochen wird.
      Leider kann ich das („alles wird gut“) überhaupt gar nicht bestätigen, in Anbetracht der tatsächlichen bereits vorhandenen Vorbereitungen und die im verstärktem Maße durch die Verbrecher eingeleiteten Maßnahmen. Die Leute wissen einfach nicht was dahinter steckt (so manches wusste ich bis vor kurzem auch nicht).
      Von besser werden oder eine Schwächung der Macht der „Eliten“, kann gar keine Rede sein; denn alles läuft nach Plan – die Gehirnwäsche hat gut gewirkt! Ja - allerdings es wird uns ein grotesk anmutendes aber gutes Theaterstück aufgeführt, woran offenbar „gefühlte 92%“ glauben dürften.
      Ich möchte ja weder Nestbeschmutzer sein, noch will ich die gute Laune anderer verderben. Aber von dem was ich zu berichten hätte, kann man weder einen Unterhaltungswert erwarten noch wird das für gute Laune sorgen.
      Ich hätte da einen sehr umfangreichen Bericht anzubieten, an dem ich auch seit einiger Zeit arbeite und nach zusätzlichen und entscheidenden Infos ergänzt bzw. aufbereitet habe. Ob das aber hier gewünscht wird ist eine andere Frage, schon alleine der Länge / des Umfangs wegen.

      Für schön, schön, schön – Redensarten zum Selbstzweck wofür es keinen Hintergrund gibt, bin ich aber nicht zu haben – falsche Hoffnungen werde ich nicht erwecken...

      Herzlichst Realist

      Löschen
    2. Lieber Realist, eigentlich Ihr Lieben alle,
      seit Monaten verschlägt es mich immer wieder auf diese Seite. Mit großem Interesse lese ich Osiras Interpretationen und Eure Kommentare... Eigentlich wollte ich mich hier auch nicht persönlich einklinken, da ich mich mit einigen tausend Kilometern und auch einigen Jahren Entfernung von Deutschland in gewissem Sinne in einer "Vogelperspektive" befinde und mich nicht mehr so recht in "bestimmte" Positionen reinfinden kann.
      Du, liebe Schneefrau, hast mir so aus dem Herzen gesprochen, daß ich nun doch euinfach mal schreiben muß: Auch ich vermisse den Realisten, die Simpsons und die Fee. Und ich würde mich riesig über Deinen ausfürhrlichen Beitrag, lieber Realist, freuen!!! Wenn nicht in diesem Rahmen, welche Möglichkeit des Austausches gäbe es dann? Ich denke, Du hast Deinen Namen "Realist" nicht ohne Grund gewählt... Aus meiner persönlichen Sicht bist Du mit Deinen Beiträgen extrem dicht an der Realität dran.
      Tja, ich wollte das einfach noch loswerden, bevor ich mich ins Bett aufmache. Ihr seid ja schon fast wieder am Aufstehen...
      Euch allen, aber insbesondere Dir, lieber Realist, einen schönen Sonntag und eine feste Umarmung!!!
      Herzlichst,
      La Brujita

      Löschen
    3. Lieber Realist,

      Zweifel können überwunden werden, auch der Eindruck hier unerwünscht zu sein.
      Jeder hat halt andere Ansichten, die er vertritt. Wichtig ist doch, immer den Möglichkeitscharakter zu sehen und die eigene Weltsicht nicht als die eizig wahre zu betrachten, während alle anderen einer Gehirnwäsche unterzogen sind und in der Lüge dümmlich vor sich hin leben.
      Übrigens: nicht alle die hier lesen, posten auch und ich kann mir vorstellen, dass viele Leser deine Berichte wünschen.

      Einen schönen Sonntag wünscht dir
      Sara

      Löschen
    4. Realist: Angst vor Ablehnung, Angst davor unerwünscht zu sein ist kein guter Motivator.

      Löschen
    5. Lieber Realist,

      Deine Beiträge sind von mir aus sehr erwünscht. Es posten nicht alle immer, wie auch ich und ich bin kein Fan der Zuckerwatte Fraktion. Ja und zu OPPT, da kann ich nur sagen "laß es Gehirn regnen" :-)
      Es geht um die Übernahme der Eigenverantwortung und das wird kein Heilsbringer für uns übernehmen.

      LG Mirjam

      Löschen
    6. Hallo liebe Mirjam,

      Du magst also kein himmlisches Leben. Viele Menschen finden dies langweilig. Ruhen und in sich gehen kann einen richtig anöden. Lieber Kampf und Selbstvernichtung. Alles gut.

      Zum Thema "laß es Gehirn regnen" kam folgendes herein:

      Man glaubt, dass man klüger oder reifer wird!
      Gerade das klüger geworden Sein, ist so eine besondere Sache.

      Geht man z. B. davon aus, dass der Mensch klüger ist als das Tier, dann hat die Klugheit eine dunkle Brille aufgesetzt.

      Weisheit ist es, die den niedrigen Klugheitseifer liebevoll entrücken kann.

      So ein Entrücken geht mit Liebe, Mündigkeit und Würde einher.

      Klugheitseifer -- trennt.
      Klugheitseifer bedeutet ein Gott werden wollen.
      Jedoch ein Gott kleinerer Wesen.
      Wofür sollte sich Gott kleinere Wesen „halten“?
      Damit er sie besser lieben kann?

      Unsere Glaubenssätze haben eine große Tragweite, oder?

      Alle Liebe für Dich

      Löschen
  18. Vorschlag: selber was schreiben ...

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Osira. der Link - der auch von Diana oben schon einmal eingestellt wurde, scheint mir sehr wichtig zu sein. Nach dem
    Lesen dieses Artikels empfand ich frohe Hoffnung und Erleichterung, sowie die nahe Erfüllung unseres Zukunftstraumes!Das Neue Zeitalter hat begonnen! Die Umstellung
    wird zwar noch etwas dauern, aber der Beginn ist nun Realität!!
    Hier noch einmal der Link:
    http://wirsindeins.wordpress.com/2013/02/21/der-one-peoples-public-trust-pfandet-rechtmasig-unternehmen-banken-und-regierungen-da-sie-sklaverei-und-private-geldsysteme-betreiben/
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu passend http://www.youtube.com/watch?v=ILdqlI0YGu8&feature=player_embedded ab ca. Minute 58 sehen/hören

      Löschen
  20. Liebe Christa,

    tausend Dank - dieser Artikel ist mir doch 'durchgeflutscht'! Wow ganz schön brisant - wenn das stimmt, dann ist es die wichtigste Nachricht, die jemals verbreitet wurde, und ein must read für alle.

    Man sollte wohl auch noch die engl. Seite des Trusts anschauen, um sich ein Bild zu machen. Auf jeden Fall macht es ziemlich viel Freude, den Artikel zu lesen. :-))

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hängt doch mit meinem Kommentar über die neuen Gegebenheiten im Gerichtsvollzug/Gerichtsvollzieher und auch jetzt über das Scheitern der Gerichtsverhandlungen, weil Richter keine Richter sind, zusammen.

      Zitat:
      Freundlich aber bestimmend zu sagen. ERKLÄRE DICH. Wer Bist DU? Wie kommst Du dazu Macht über mich auszuüben. Welche BERECHTIGUNG hast du überhaupt? Hast Du eigentlich gewusst, dass das Unternehmen Bundesrepublik GmbH am 25.Dezember 2012 Vollstreckt wurde? BRD GmbH als Unternehmen unterliegt den Heiligen Gesetzen der UCC. Sie wurde mit allen anderen Unternehmensstaaten aufgefordert, den eingereichten One Publick Trust Dokumenten zu widersprechen und sie zu wiederlegen! Das haben sie nicht getan.

      Artikel hier:
      http://wirsindeins.wordpress.com/2013/02/22/wie-ein-gerichtstermin-und-urteil-abgewendet-wurde/

      Da gibts eine Menge Fragen, wenn ich beim Anwalt bin in eigener Sache.

      LG Rosi

      Löschen
  21. Ein nettes Hallo zum Sonntag von den Simpsons,

    Was soll man noch schreiben, die Weichen zur EU-Dikatatur sind gestellt. Deutschland wird nach der BTW zur Kasse gebeten, dass es einem nur schlecht werden kann und ich glaube, dass wir uns über die Größenordnung die da auf uns zu kommen werden wenig Vorstellungskraft bsitzen. Nur die Bankschulden der PIIGFS haben eine Summe von über 18 Billionen Euro, unter der Voraussetzung dass die Zahlen stimmig sind. Und wie Prof. Schachtschneider sagt, sind unsere Vermögen , ca. 9 Billionen, bereits verausgabt. Verausgabt heisst die Vermögen sind bereits weg, verplant, ausgegeben durch die EU-Diktatur und Ihrer Lenker. Vielleicht ist der ein oder andere sich immer noch nicht im klaren was das bedeutet. Es bedeutet Verarmung, Enteignung, Versklavung und evtl. Hungern! Der Staat wird alles und jeden besteuern!

    In diesem Zusammenhang sollte man sich vergegenwärtigen, das eine der wichtigsten Punkte der EU-Diktatur sein wird das Bargeld abzuschaffen. Nur so kann man die Kontrolle und Überwachung der Eurosklaven durchführen. Wer nicht funktioniert wird abgeschaltet, Punkt und aus.
    Das Internet und die freie Meinungsäusserung ist gefährdet. Siehe hierzu folgenden Link: http://uhupardo.wordpress.com/2013/02/20/privatsphare-darf-es-im-internet-nicht-geben/
    Wer ist integer; wem kann man vertrauen. Eine sehr wichtige Frage. Denunziantentum wird gefördert; 1984 lässt grüssen.
    Ich vermute das archaische Berufe Zukunft haben werden.

    Und trotz alledem bin ich optimistisch, denn es wird eine Gegenbewegung einsetzen man muss nur wissen Wo und Wie und Wer. In Städten und Metropolen sehe ich wenig Zukunft, da hier alles und jeder bestens überwacht und kontrolliert wird. Vielleicht sollte man bis zur BTW seinen Pass abgeben (Wohin???) und auf jeden Fall seine Zähne machen lassen bzw. kontrollieren.

    Und zu Schluss dies:
    Wer sich nicht mit Realitäten auseinander setzt, wird niemals die Intuition besitzen eine Vorstellung über das was uns erwarten könnte zu erahnen. Intuition ist die Pforte zur Inspiration. Und nur wer sich der Realität mit all den Ängsten, die sich auftun, stellt, hat die Chance die Intuitive Vorstellung der Zukunft zu erahnen. Dazu gehört die Bereitschaft wirklich offen zu sein.
    Realitätsverweiger und Marktschreier die dieses System unterstützen (bis zum Untergang) gibt es genug.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simpsons;
      "Wer sich nicht mit Realitäten auseinander setzt, wird niemals die Intuition besitzen eine Vorstellung über das was uns erwarten könnte zu erahnen. Intuition ist die Pforte zur Inspiration. Und nur wer sich der Realität mit all den Ängsten, die sich auftun, stellt, hat die Chance die Intuitive Vorstellung der Zukunft zu erahnen. Dazu gehört die Bereitschaft wirklich offen zu sein.
      Realitätsverweiger und Marktschreier die dieses System unterstützen (bis zum Untergang) gibt es genug. "
      Das hat meine 100%ige Unterstützung.

      LG Mirjam

      Löschen
  22. Zu Ihrem Schluß:

    Es ist wichtig, sich wirklich mit der Realität in all ihren Facetten auseinanderzusetzen, ohne in die Falle propagandistischer Terrorbotschaften zu tappen.
    Alles Spekulative jeglicher Art muss der Klarheit weichen.
    Wer nicht dies und das tut, wird niemals dies und das besitzen: das sind doch Aussagen der Trennung!

    MfG

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,

    ich möchte mich gerne bedanken für den Link zu dem Buch von Walter Thiele, s. o.
    Die Bücher von Dr. Gabriel Cousens sagen mir auch sehr zu. Darin erläutert er vieles aus medizinischer Sicht, z. B. dass wir zuviel Eiweiß - auch zuviel pflanzliches! - konsumieren und dass alle größeren Institute darüber Bescheid wissen.

    2 Fragen zu dem Menschen mit dem 13-Punkte-Plan:
    - Wie ist Punkt 7 zu verstehen (Erbsen)?
    - Sehr gerne würde ich die Botschaft zu Punkt 14 hören :-)

    Gestern habe ich mir eine leckere und rohköstliche Mandel"butter" gemacht.
    Grundrezept: gleiche Menge Wasser, Mandelmus, Öl, Zitronensaft + Salz. Nach eigenem Geschmack können dann verschiedene Kräuter zugefügt werden.

    HG Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .. also Zitronensaft weniger als die ersten drei Zutaten ...

      Löschen
    2. Hallo liebe Sara,
      gerne habe ich den Link eingestellt.

      Gott hat mir jeden der 14 Punkte genannt. Ich war vor 7 Jahren so krank, dass die Ärzte mir nur noch 2 Wochen Lebenszeit gaben. In einer Kirche des Krankenhauses bat ich um Hilfe.

      Seit dieser Zeit hatte ich dann eine Menge Eingebungen und wundersame Erlebnisse. Als endlich nach 300 Tagen das Fieber verschwand, war ich wie transformiert.

      Das Löschen von Glaubenssätzen und Traumen war neben Behandlungen bei einem Mesologen die nötigen Starter. Die Verändeurng der Eß- und Trinkgewohnheiten kam dann gleichzeitig schrittweise dazu.

      Heute kann ich sagen: Mit Selbstliebe wäre alles viel schneller gegangen.

      Die Botschaft zum 14 Punkt steht schon dabei.
      "Schritte der Ernährungsumstellung
      Bei manchen Abschnitten zeigt sich deutlich, dass wir uns fürchten. "

      Furcht ist kein Berater. So werde ich jetzt auch diesen 14. Schritt wieder angehen.

      Mein Körper ist in dieser Zeit extrem verjüngt. Keine Brille mehr (vorher 4,5 und 2,5 Dioptrien). Alle Atherome sind verschwunden. Krebs galt es auch zu überwinden. Venenleiden sind nahezu verschwunden. Hausstaub- Gras, und viele Nahrungsmittelallergien sind verschwunden. Gewachsen ist die Lebensfreude und die Empathie.

      Zu den Erbsen habe ich gerade eine Botschaft erhalten:
      Erbsen kullern rund vor sich hin. In gefrorenem Zustand verlieren sie alles was sie ausmacht. Liebe kann sich hier nicht mehr halten.

      Löschen
    3. Als ich die Liste gelesen habe, war ich erstaunt, wieviel ich selbst davon schon abhaken kann. Es geschieht ganz automatisch.

      Kannst Du bitte noch was zum Honig sagen, den cremigen habe ich noch auf meiner Liste der Essgewohnheiten. Ich zwinge mich zu nichts, wüsste dennoch gerne, was Du dazu sagst.

      Herzlichst Rosi

      Löschen
    4. Lieber anonymer Schreiber,

      danke für deinen Beitrag, den ich zum Glück erst gelesen habe, nachdem ich mein Curry mit gefrorenen natural cool Demeter-Erbsen gegessen habe ;-)
      Das macht aber nichts, durch das liebevolle Kochen sind sie wieder zu grünen kullernden Frechdachsen geworden ;-)
      Aber im Ernst: ich bin schon achtsam bei meiner Ernährung und immer offen für neue Impulse, die, wenn sie mit meiner derzeitigen inneren Verfassung in Übereinstimmung sind, Neues entstehen lassen. Alles so wie es passt.

      Religiös bin ich nicht, aber beim Lesen deiner Zeilen hat sich mein Herz sehr geweitet :-) und ich möchte dir meine tiefe Bewunderung ausdrücken.

      Ganz liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    5. Liebe Rosi,

      zum Honig erhielt ich diese Zeile.

      "Hüten von Werten ist würdevoller Umgang mit allem Leben."

      Löschen
    6. Liebe Sara,

      Liebe lebt durch Menschen spontan auf. Heute und von jetzt an fühlen Liebe alle Menschen. Gott ist überall angekommen. In Kürze tanzen alle Herzen in kunstvollen Rhythmen gemeinsam nach der Liebe Gottes.

      Löschen
  24. "...dass wir zuviel Eiweiß - auch zuviel pflanzliches! - konsumieren und dass alle größeren Institute darüber Bescheid wissen."
    Wer noch nicht Bescheid weiss:

    http://www.mmnews.de/index.php/i-news/9344-soja-sondergiftmuell

    AntwortenLöschen
  25. Sind die nicht süß?

    http://www.youtube.com/watch?v=MN8JYhByVYg&feature=player_embedded#!

    Grüße
    Elias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Elias!

      Ja, die Vögel sind ausgesprochen schön, aber was wir mit unserem Plastikmüll anrichten, ist so grausam! Wie viel Leid für diese wundervollen Vögel!!! Und bei den Fischen ist es nicht anders!

      Trotzdem danke, denn dieser kleine Film ist sehr aufklärend!

      Grüsse, Fee

      Löschen
    2. Hallo liebe Fee, auch wenn manche Dinge nicht schön anzusehen sind,- so möchten sie doch ins rechte Licht gerückt werden.
      Wir alle auf dieser Welt haben noch viel zu lernen wenn wir die Verantwortung für uns selbst und diesen Planeten übernehmen wollen,- und im Hause muß beginnen, was leuchten soll im Vaterland.

      Danke für deine Grüße und dem Hinschauen...
      Elias

      Löschen
  26. Aloha Ihr Lieben, es ist immer wieder schön wie extrem die Kontroversen hier geführt werden. Gern lese ich auch immer die Überzeugungen unserer lieben (selbstgewählten) Vegetarier. Erzählt das mal einem Inuit. Was wir brauchen und was nicht ... alles Extreme ist einfach nicht gut. Solange die "licht-und-Liebe-Fraktion" sich gegenseitig die Augen aushackt (vielleicht mit besser gewählten Worten, durchaus aber immer noch im Sinne von "ich habe Recht" kann mir niemand erzählen dass das goldene Zeitalter durch solche Denkweisen anbrechen wird. Es ist immer wichtig die Dinge aufzudecken, sie zur Kenntnis zu nehmen und zu verbreiten. Das Abwenden vom Schatten ist meines Erachtens nach immer noch eine Vermeidungstaktik. Auch wenn die Tages- und Nachtzeiten ausgewogen sind im Jahreskreis hat sich im Menschen die Dunkelheit doch sehr ausgebreitet. Auch in den vermeintlichen hellen Kreisen ist es dunkler als die Lichtarbeiter es gern hätten. Dies spiegelt uns auch gerade der "dunkelste Winter seit ..." Die liebende Akzeptanz in den Lichtkreisen fehlt mir da doch sehr. Wenn jemand gern von Lichtnahrung leben möchte ist dies ebenso zu akzeptieren wie jede andere Art des Lebens.
    Ich möchte jeden einen sehen der im Zuge einer Hungersnot lieber verhungert als ein Stück Tier zu essen.
    Unsere westliche Licht- und Liebekultur ist auf hohem Niveau in meinen Augen ein oftmals sehr rücksichtsloses System, das sich um sich selbst und seine eigenen, vermeintlichen Wahrheiten dreht. Schaut raus in die Welt, auf Elend und Hunger, fragt die Mutter, die gerade ihr Kind beim Sterben sieht, ob sie gern die Wahl hätte, es mit einem Stück Fleisch am Leben zu halten! Dafür Ihr Lieben müsst Ihr aber Eure Augen auf alle Schatten lenken! Nicht nur auf die NWO-Schatten! Es gibt noch viel grau zwischen weiß und schwarz. In diesen Zonen dürfen wir uns bewegen weil wir immer noch Menschen sind. Und zu diesem Zweck sind uns die Tiere genauso zugetan wie die Pflanzen. Und sollten wir es den Pflanzen und Tieren auch sein. Bitte immer schön in der Waage bleiben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viel Frust, so viel Anklage in dir?

      Löschen
    2. @ Tara Leonora
      Du sagst, was gesagt werden musste und das ist gut so. Ich stimme dir zu, dass jede Art von "Extrem" nicht gut ist. Soll doch jeder essen, was er verträgt und mag; ich möchte mir diesbezüglich auch keine Vorschriften machen lassen. Hab mich 10 Jahre rein vegetarisch ernährt, esse aber mittlerweile wieder Fleisch, wenn mein Körper danach verlangt. Ich mag mich nicht mehr kasteien und Vorschriften kommen von aussen genug auf mich zu. Tag und Nacht gehören zu unserem Menschsein und ich denke, es geht einfach darum, das Dunkle und das Helle zu vereinen. Was die Spiritualität betrifft, bin ich in den letzten 25 Jahren zu dem Schluss gekommen, dass sich viele für spirituell weit entwickelt halten und dadurch eine Arroganz und einen Hochmut entwickelt haben, der mit Spiritualität nicht im entferntesten zu tun hat. Und nein, es ist kein Frust, dass ich das jetzt schreibe, es ist einfach meine Erkenntnis....meine Wahrheit.
      Seid alle ganz lieb gegrüßt und eine schöne Woche für euch alle.
      Dir Osira vielen Dank, für den tollen Artikel, der mir bestimmt sehr hilfreich bis zum nächsten Neumond ist.
      Gruß aus dem Herzen
      Isabella

      Löschen
  27. Liebe Osira und alle anderen,

    ja, nach längerer Abwesenheit melde ich mich zurück und ich muss gestehen, dass ich die neuen Artikel inkl. der Kommentare noch nicht alle gelesen habe. Mich hat es doch ganz schön gebeutelt, da ich für eine Zeit ins Krankenhaus musste. Es war eine harte Zeit, die mich sehr auf die Probe gestellt hat. Die Ärzte hatten es nicht leicht mit mir, besonders als ein Arzt mir sagte, dass er der Chef sei, auch über meinen Körper. Trotz meiner extrem starken Schmerzen habe ich ihm derartig klar meine Meinung dazu gesagt und es hat gut getan. Später habe ich gelesen, dass dieser Arzt auch Psychotherapeut ist. Hm...!??
    Ich muss aber auch sagen, dass ich trotz allem sehr geführt wurde. So bin ich von zwei sehr guten Ärzten operiert worden, meine jeweiligen Zimmernachbarinnen sind wundervolle Menschen und eine Bereicherung für mich. Das Pflegepersonal ist immer liebevoll mit uns umgegangen, insbesondere in den Tagen nach der OP. Später sagte mir der Chefarzt, dass die Auseinandersetzung mit mir auch für ihn wichtig war. Ich sei keine schwierige Patientin, aber eine, die zu recht Fragen stellt und auch zu recht eine andere Meinung hat. Ich habe permanente Schmerzmittel abgelehnt und nur, wenn es gar nicht mehr ging, darum gebeten. Schlaftabletten habe ich grundsätzlich abgelehnt. Ich war dann froh, wieder nach Hause zu kommen. Nun versuche ich langsam, wieder in meinen Alltag zu kommen, brauche aber noch viele Ruhephasen.

    Die Kommentare zu dem wieder sehr interessanten Vollmondartikel (danke Osira ;-) ) finde ich sehr interessant. Auch ich bin Vegetarierin geworden. Die Fragen sind lästig gewesen, aber hören auch irgendwann auf. Noch esse ich Käse, Quark und Joghurt. Ich höre auf meinen Körper und werde, wenn es sein soll, in meiner Geschwindigkeit den Weg in eine vegane Ernährung machen. Dazu muss ich aber erst einmal wieder auf die Beine kommen.

    Und, lieber Realist, liebe Simpsons: Eure Kommentare habe ich auch vermisst. Aber schön zu lesen, dass es Euch auch noch gibt.

    Ich wünsche allen einen wunderschönen winterlichen Sonntag und sende von Herzen kommende Grüsse
    FEE

    AntwortenLöschen
  28. Lieber Realist, Simpsons, Fee,
    natürlich werdet Ihr hier vermisst! Auch wenn ich mich wiederhole - die Informationen und Ansichten, die Ihr hier einbringt sind wichtig! Und natürlich ist es genauso wichtig unsere Gedanken dahin auszurichten, in das, was WIR wollen. Wie sollen wir das aber anderen vermitteln, wenn sie garnicht wissen was läuft. Erst dann kann ich doch entscheiden, was ich nicht will.
    Zu der Frage Schuldenerlaß, was ja sehr schön wäre, gibt es heute ein gutes Video auf Z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.de Es ist nicht alles so, wie es scheint! Es erscheint für jeden anders, je nachdem wo wir stehen und ich stelle immer wieder fest, wie sehr wir aufpassen müssen und nicht alles ungeprüft übernehmen dürfen! Damit stimmt das, was Realist immer wieder betont - die Esoseite ist bewußt oder unbewußt unterwandert. Liebe ist das Übergreifende, aber da sind wir (fast alle) noch weit weg. Auch hier sollten wir uns nichts vormachen und uns gegenüber ehrlich sein. Es nutzt nichts "Heile Welt" zu spielen, wenn wir innerlich nicht da sind.
    Wir können die Dinge immer nur wieder im Inneren mit uns selbst überprüfen und abgleichen.
    So ist das auch mit der Ernährung. Ich/wir essen so gut wie kein Fleisch. Ich habe aber auch Zeiten, wo ich merke, daß es der Körper braucht - und dann ist es für mich richtig - auch wenn alle anderen was anderes sagen. Es geht auch hierbei darum, mit welchen Bewußtsein ich das tut.
    Zum Eiweiß dürfen wir nicht vergessen, daß es das struktugebende Element im Körper ist und was ist zuviel? Auch das ist in jedem Körper anders. Auch hier sollte jeder auf seinen Körper achten und nicht auf das, was wer auch immer sagt.
    NATÜRLICHES Soja ist in der asiatischen Kultur von jeher ein Produkt, was u.a. Osteoporose verhindert und hilfreich in der Zeit der Wechseljahre ist, wo diese Frauen viel weniger/keine Probleme haben, was man dem Soja zugute schreibt.

    Einen schönen Sonntag wünscht Euch Ingrid F.

    AntwortenLöschen
  29. Zeitkrisen

    Wenn die Börsenkurse fallen, regt sich Kummer fast bei allen,
    aber manche blühen auf: Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

    Keck verhökern diese Knaben Dinge, die sie gar nicht haben,
    treten selbst den Absturz los, den sie brauchen - echt famos!

    Leichter noch bei solchen Taten tun sie sich mit Derivaten:
    Wenn Papier den Wert frisiert, wird die Wirkung potenziert.

    Wenn in Folge Banken krachen, haben Sparer nichts zu lachen, und die Hypothek aufs Haus heißt, Bewohner müssen raus.

    Trifft\\\\\\\\\'s hingegen große Banken, kommt die ganze Welt ins Wanken - auch die Spekulantenbrut zittert jetzt um Hab und Gut!

    Soll man das System gefährden? Da muss eingeschritten werden: Der Gewinn, der bleibt privat, die Verluste kauft der Staat.

    Dazu braucht der Staat Kredite, und das bringt erneut Profite,
    hat man doch in jenem Land die Regierung in der Hand.

    Für die Zechen dieser Frechen hat der Kleine Mann zu blechen und - das ist das Feine ja - nicht nur in Amerika!

    Und wenn Kurse wieder steigen, fängt von vorne an der Reigen - ist halt Umverteilung pur, stets in eine Richtung nur.

    Aber sollten sich die Massen das mal nimmer bieten lassen,
    ist der Ausweg längst bedacht: Dann wird bisschen Krieg gemacht.

    Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in \\"Die Weltbühne\\"

    Was nun um 2012 passiert hat auch mit der Wirkungen von Pluto im Steinbock (ab 28.Nov.08), Uranus im Widder (ab 28.5.2010) und mit dem Quadrat von Pluto/Uranus (ab Juni 2012) zu tun.

    Die Geschichte der Vergangenheit wird sich zwar nicht genauso wiederholen, da es, durch die anderen Planetenstellungen, ja nie die gleiche Sternenkonstellation gibt, doch wird sie sich irgendwie auch etwas gleichen und man ist durch die verschiedenen Vergangenen Leben auch noch mit früheren Zeiten verbunden, beginnt so auch Themen der Vergangenheit wo sie mal endeten (wenn man an die Wiedergeburt glauben mag oder auch nicht?).

    Pluto im Steinbock

    (1025/ 1270/ 1516 / 1762-1777/ 2008 -2024/ 2255)

    Baut Pluto auf den Ruinen traditioneller Ordnung neue Staaten auf oder zerstört Staaten die keinen Wert haben. Pluto möchte im Steinbock eine neue gesellschaftliche Vision bringen, doch muß er vorher mit den alten fehlerhaften Strukturen aufräumen und sie zerstören. Besitz wird neu geregelt. Geld wird entwertet und auch der stattliche Beamtenaperat wird erneuert. Das was faul und wertlos ist in Staatsaperaten und bei Politikern, wird vernichtet und erneuert. Das Berufsleben wird härter (Zeiten der Sklavenarbeit) und es wird manipuliert. Auch betrifft dies das öffentliche Leben, überall kommt es zu manipulierten, gewaltsamen Kontrollen. Handelt auch von Patriarchen, die sich ungnädig zeigen. Von Herrschern, die die Kontrolle über ihre Geschäfte verlieren , ihre Gewalt mißbrauchen und schließlich ihre Autorität einbüßen. Zuletzt legen sie dem Volk die Daumenschraube an, verschärfen die Gesetze, erhöhen die Abgaben und werfen die ganze Last ihres weltlichen Unvermögens auf die Schultern des kleinen Mannes, der darunter wie ein geschundener Ackergaul zusammenbricht.

    Thema Eiweiß: Woher nehmen wohl die vegetarisch lebenden tiere ihr Eiweiß her? Da sollte man keine Angst vor haben aber ein Krebsgeschwühr, das besteht aus 100%tigen Eiweiß

    Gruß Manuel

    AntwortenLöschen
  30. Heute ist der Tag der Dankbarkeit :-)

    Lieber Manuel: ich freue mich immer über deine Berichte - danke :-)

    Liebe Ingrid F.: was du sagst entspricht in ganz vielen Punkten genau meiner Ansicht - danke für die knackige Formulierung und auch dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Fee: danke, dass du uns deine Verletzlichkeit zeigst ... und deine Tapferkeit.
    Ich liebe dich sehr und wünsche dir alles Gute!

    Lieber Elias: danke für das Video, welches die zärtliche Liebe zeigt in Kombination mit unfassbarer Grausamkeit. Es wird bestimmt das Herz vieler erweichen.

    Liebe Rosi: danke für deine Unkompliziertheit.

    Liebe Osira: danke für deine tiefgründigen Artikel und die Möglichkeit des Forums. Niemand ist eine Insel, wie es so schön heißt.

    Danke auch an alle, die uns anonym mit tollen Beiträgen bereichern und befruchten!

    Sara

    AntwortenLöschen
  31. Ein paar persönliche Anmerkungen zur Ernährung und Gesundheit:

    Du bist was Du isst; dieser Spruch ist bekannt und es steckt auch viel Wahrheit dahinter.
    Ich denke, dass es nicht so entscheidend ist ob ich mich Bio, Vegean oder vegetarisch ernähre, wichtig ist für mich dass ich Lebensmittel zu mir nehme. Und schon Hippokrates hat gesagt: "Deine Lebensmittel sollen Deine Heilmittel sein und Deine Heilmittel sollen Deine Lebensmittel sein".
    Sehr weise finde ich. Neben der Ernährung sind meiner Meinung nach folgende Faktoren für die Gesundheit wichtig:
    ► gesunde Psyche
    ► Entgiftung
    ► Nahrungsergänzungsmittel (NEM), ohne die geht es heutzutage leider kaum noch trotz Bio, vegetarisch und/oder vegan.
    ► E-Smog und weitere Umweltgifte gegen die man sich wehren muss
    ► Meditation
    ► dir richtige Zahnpasta. Einen bemerkenswerten Link mit der Anleitung zu einem natürlichen Zahnpulver. Ich habe mir das Zahnpulver von einer homöpathischen Apotheke herstellen lassen. Ich sage It works!
    http://www.russische-heilgeheimnisse.com/heilgeheimnisse/russische-heilgeheimnisse-webinare

    Und nicht vergessen einen Blick in das Geburtshoroskop zu werfen um das Gleichgewicht der Elemente zu analysieren. Mir gefällt die Interpretation der Elemente von Stephen Arroyo sehr gut.
    Nachfolgend zitiere ich aus dem Buch von Stephen Arroyo Astrologie, Psychologie und die vier Elemente:

    "So schrieb der amerikanische Kräuterkundler Samuel Thompson im 19. Jahrhundert:

    Alle Körper bestehen aus vier Elementen - Erde, Luft, Feuer und Wasser. Ein Zustand von Gesundheit ergibt sich aus der richtigen Balance und Verteilung dieser 4 Elemente, und Krankheit entsteht, wenn sie in Unordnung geraten."

    die Simpsons



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simpsons,

      stimme Deinem Beitrag vollkommen zu. Du hast sehr wichtige Faktoren der Gesundheit aufgezählt, unabhängig ob vegan etc. Besonderen Dank für den Link mit der Zahnpasta. Ich suche schon eine Weile nach Alternativen und benutze zur Zeit eine ayurvedische Zahnpasta. Ich werde das mal ausprobieren und meinen Apotheker bitten, dies herzustellen. Und auch die Weisheit von Hippokrates nutze ich für mich. Mir machen nur die NEM noch Kopfzerbrechen, denn ich muss noch recherchieren, was da gut für mich ist und was nicht. Denke aber, dass ich hier bei meinem Heilpraktiker gut aufgehoben sein werde.

      Nochmals danke und einen guten Start in die neue Woche wünsche ich.
      Fee

      Löschen
    2. Liebe Fee, schau mal ob das hier was für dich ist:
      http://mit-phytaminen-heilen.com/index.html
      unter den Buttons "Heilstoffe" und "Phytamine Wirkstoffe" findest du verschiedene Stoffe beschrieben, unter "Indikationen" kannst du direkt schauen, was bei den jeweiligen Beschwerden empfohlen wird.

      Löschen
    3. Hallo liebe Fee,

      neben meiner Änderung der Ernährung in bisher 13 wichtigen Schritten, haben sich auch meine Pflegeprodukte geändert. Geblieben ist davon heute nur noch die Zahnpflege. Seit 6 Jahren benutzt unsere ganze Familie (ob groß oder klein) die Schlämmkreide von Dr. Mauch. http://www.hausmittel-mauch.de/Zahnpfl_01007.html

      Einmal gekauft und hält noch immer.

      Alle anderen Produkte konnte ich aufgrund der veganen Ernährung und der Verzicht auf Weizen langsam weggelassen. Also keine Haarwaschmittel, Deos, Cremes, etc. Länger hat es mit der Sonnencreme gedautert. Zuletzt habe ich die Creme von Scharlatanprodukte genommen. Dies war vor 2 Jahren. http://www.scharlatanprodukte.de

      Alle Liebe für Dich

      Löschen
  32. Pluto im Steinbock 2008-2024:
    Es kommt alles ans Tageslicht,
    es hat nur Bestand, was wahrhaftig ist...

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Simpsons,

    interessante und nützliche Tips, v. a. das Video zur Zahnhygiene will ich mir bei Gelegenheit ansehen.
    Ich habe gerade 2 relativ natürliche Zahncremes:
    Emiko EM-X Gold und bioemsan, allerdings weiß ich nicht, was mittlerweise von dem aus Japan stammenden Calcium zu halten ist.
    Oder ich mixe Xylit mit Sango Meereskoralle und ein paar Tropfen Grapefruitkernextrakt, oder auch mal Teebaumöl, Pfefferminzöl und dergleichen.
    Die Meereskoralle soll noch aus Lagerbeständen vor der Verseuchung stammen, auch ist darin Fluorid enthalten, allerdings natürliches, dass vom Körper anscheinend erkannt und verstoffwechselt werden kann. Weiß da jemand mehr darüber?
    NEM oder auch Superfoods: da nehme ich nach Lust und Laune Maca, Lucuma, Triphala, Neem, Gojibeeren, Chiasamen und noch vieles mehr.
    E-Smog: bringen da so Aufkleber auf den Geräten etwas oder was kann man da empfehlen?
    Was bedeutet es, wenn in meiner Nativität 2 Elemente überwiegen? Soll ich dann die anderen stärken?
    LG Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, nicht Fluorid, sondern Fluor ist in der Sango Meereskoralle enthalten:
      http://www.zentrum-der-gesundheit.de/pdf/sango-nahrungsanalyse.pdf
      Sara

      Löschen
    2. kurz zu E-Smog, insbesondere vor dem Computer:

      einen normalen Kamm in Butterbrotpapier einwickeln und am Bildschirm befestigen. Soll die Wellen brechen.

      die Simpsons

      Löschen
    3. Nix für ungut, liebe Simpsons, aber Kamm in Butterbrotpapier....???? Ich habe intuitiv einen Rosenquarz und Amethyst zwischen PC und mir gelegt. Aber da machen sicherlich auch einige "???".
      Ich habe mit regelmässiger Meditation wieder angefangen, auch um meinen Heilungsprozess weiter zu fördern. Meditation ist ein sehr gutes Schutzschild und ich halte es für wichtig, die Angst vor E-Smog etc. loszulassen.

      Lieben Gruss, Fee

      Löschen
    4. klingt ein wenig verrückt. Den Tipp habe ich von einem befreundeten Astrologen und der hat ihn von seinem Lehrer/Meister. Probier es einfach aus.
      Ich habe noch zusätzlich ein E-Smog Bion-Pad und trage einen Amethyst, da ich Waage bin.

      die Simpsons

      Löschen
    5. Klingt wirklich verückt, aber gut... ich probiere es aus. Werde mich auch mal durchchecken lassen, ob ich auf E-Smog etc. reagiere bzw. beeinflusst werde. Da ich mich auch schon mit Quantenheilung beschäftigt habe und meditiere, sehe ich es als sehr gut möglich an, dass mir diese Sachen nichts ausmachen.
      Habe die Waage im Aszendenten und liebe auch den Amethyst. Habe sogar mal eine wunderschöne Amethystkugel (oben geöffnet) erstanden, die lange Zeit in einem Edelsteinmuseum als Leihgabe stand. Der Besitzer hatte meine Begeisterung gesehen und sie mir "fast" geschenkt. Sie sollte wohl zu mir. Seitdem hüte ich sie.

      Lieben Gruss
      Fee

      Löschen
  34. Könnte jetzt die Zeit gekommen sein?

    http://www.diewunderseite.de/bongiovanni_interview.htm

    AntwortenLöschen
  35. Lieber Realist,

    zu Deinem ausführlichen Beitrag vom 19.02.2013/05:03 MEZ kann ich Dir nur zustimmen. Du beschreibst immer wieder die klaren Ziele der "Elite" sehr gut. Ich hatte dies vor vielen Jahren in genau dieser Deutlichkeit gesagt bekommen, konnte es mir damals beim besten Willen nicht vorstellen.

    Der Chip wird seit vielen Jahren an Tieren ausprobiert. Angeblich würde man dann verloren gegangene Tiere schneller wieder finden. Da kann ich nur lachen.

    Deine Beiträge sind realistisch und gerade hier auf der Seite können wir genügend Beweise dafür finden, wie weit diese "Elite" voranschreitet. Demnächst auch in Frankreich Bargeldverbot über 1.000 Euro. Wenn ich dann beobachte, wie viele Menschen kleine Beträge mit der Karte bezahlen, bin ich sprachlos. Nun, sie wissen es noch nicht besser. Und da kommen wir dann ins Spiel, wenn es die Gelegenheit dazu gibt und wir aufklären können.

    Also, lieber Realist, auch ich freue mich auf Deine Beiträge! (*_*)

    Auch Dir und Deiner Familie sowie allen anderen einen guten Start in die neue Woche.

    Herzliche Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
  36. Die Schneefrau dankt allen für ihre wervollen Beiträge und ganz besonders freue ich mich, dass Realist, Simpson und Fee wieder mit dabei sind! Dir Fee wünsche ich von Herzen alles, alles Gute nach deiner schweren Zeit der "Totalreinigung".

    Der bunte Strauss an Mitschreibern- und Lesern lässt die Vielseitigkeit an Menschen erahnen und so ergeben sich viele verschiedene Meinungen. Dass eure Meinungen - Realist und Simpson - nicht nur "gut" ankommen, ist vielleicht Tatsache und evtl. frustrierend für eure zeitaufwendige Arbeit, aber seid gewiss, ganz viele schätzen euch sehr!!
    Ich bin kein Schreiberling - vielleicht aber werde ich hier motiviert;) - doch die Vielschichtigkeit ist unendlich bereichend.
    Danke Osira, dass du dies ermöglichst. Für mich ist dein Blog wie eine grosse Familie.

    Hier noch ein einfaches aber sehr wirksames Zahnputzmittel:

    http://www.wundermittel-natron.info/natron--koerperpflege
    /natron-zum-zaehneputzen.php

    Wie so oft, in der Einfachheit liegt die Wirkung.

    Herzlichst, eure Schneefrau aus dem Iglu

    AntwortenLöschen
  37. W/E-Smog...scheine ich wohl gegen immun zu sein. Meine Aura blockt das total ab.

    Habe mich durch meine (renomierte) Homeopathin (Test mit Biotensor) kreuz und quer durchtesten lassen, da ich in einem Umfeld arbeite, wo sehr viel drahtlos abgeht (Zahlreiche Wi-Fi Anschluesse durch's ganze Gebaeude). Ich hatte zwar nicht das Gefuehl, dass es mich irgendwie beintraechtigt... aber frau liesst ja so dies und das...und ich wollte wissen, ob es mich beinflusst und auf welche Art.
    So richtig verstehe ich das nicht...aber es haengt mit meiner Koerperfrequenz zusammen... die diese Strahlungen abblockt - zu 100%.

    Habe aus Interesse vor einigen Jahren Kurse gemacht, die sich mit (Quantum) Healings beschaeftigen...und das scheint bei mir was energetisch 'losgemacht' zu haben.

    Interessant, oder? Die Welt veraendert - und wir veraendern uns mit ihr und koennen uns anscheinend energetisch so anpassen, dass 'niedrige/ zerstoerische' Frequenzen abgeblockt werden koennen.

    Herzlichst,
    Die Zwischendurchleserin

    AntwortenLöschen
  38. Möchte mich der Scheefrau anschließen und finde es gar nicht sooo verkehrt, etwas später vorbei zu schauen, weil dann reichlich Lesenswertes dazu gekommen ist;-)))

    DANKE EUCH ALLEN!!!

    Euer Hugobruno

    AntwortenLöschen
  39. Ich gebe hier mal einen Link an Interessierte gegen die immer stärker werdende Strahlung/Elektrosmog (mit seinem Einverständnis): ulrich @ schaptke.de
    Ich habe alles über dieses System entstören lassen und bin sehr zufrieden. Auch kinesiologisch testet alles frei. Ich habe vorher mehrere Leute/Systeme geprüft und war immer wieder enttäuscht, weil es nicht funktioniert hat.
    Wer möchte, kontaktiert den Mann einfach.

    Lieben Gruß von Ingrid F.

    AntwortenLöschen
  40. Hab auch noch was, Rügner Kreidezahncreme. Ich bin super zufrieden, hab alle Inhaltsstoffe selbst gecheckt, alles fein. Davor hab ich eine Zeit mit BioApfelessig und Meersalz geputzt. Reine Schlemmkreide kenn ich auch.
    Noch was für die weibliche Haut - einen Beutel Rügner Dreikronenkreide ca. 7 Euro ersetzt das ganze Jahr die Gesichtsmaske einer Kosmetikerin. Für trockne Haut mit gutem Olivenöl, ansonsten mit Wasser.
    Zum Natron - ich mach in viele Gerichte immer eine Löffelspitze Natron mit rein, besonders Suppen und Eintöpfe, auch ins Kartoffelwasser.
    Der Rosenquarz liegt bei mir auf dem Splitter, zwecks E-Smog. Wenn ich ins Bett gehe lege ich den Sicherungsschalter um (Dect, W-Lan, Steckdosen, Handy) alles gekappt für die Schlafenszeit. Spart auch noch Energie - liegt immer was an, an den Leitungen. Eine Variante ist noch die Bitte und Visualisierung einer Schutzhülle. Außerdem ist hier noch was zu finden: http://www.quantumk.co.uk/quantumk_purchase_German.htm (mit Aurafortographietest)
    Resonatoren - "Ihre vorrangige Funktion ist es, eine dauernde aber sanfte Heilfrequenz auszustrahlen. Sie sind auch so programmiert, dass sie die Schumannsche Resonanz, die natürliche Frequenz der Erde, imitieren. Diese ist wesentlich für unser Gleichgewicht, aber in dem elektromagnetischen Smog unseres modernen Lebens geht sie leicht verloren." 11 Pfund pro 3 Pack. Wenn sich viele Zusammentun teilen sich noch die Versandgebühren. Es gibt auch in D und der Schweiz Ähnliches, jedoch wesentlich teurer.
    3 kleine Übunge für geswitchte Gehirne https://www.youtube.com/watch?v=fXQqvMjKeec (8 Min.) Was noch sehr hilfreich sind Meditationen mit Solfeggi oder Fibonacce Frequenzen.
    Richtig, liebe Schneefrau - alles Natürliche ist einfach, alles Einfache ist natürlich :-)





    AntwortenLöschen
  41. Liebe sehr große Familie (*_*)

    hui da ist ja viel an tollen Infos zusammen gekommen, dankeschön, hier und da schneide ich mir auch noch ein Scheibchen ab. Dann füge ich auch noch einen Tip hinzu:

    Wer noch Gesichtswasser benutzen möchte, nimmt gefiltertes energetisiertes Wasser (ich habe Diamantwasser) und fügt einfach etwas Rosenwasser hinzu - herrlich!

    Auch ich freue mich riesig, daß Fee, Simpsons und Realist wieder 'an Bord' sind! Liebe Fee, Du Mutige, ganz liebe Genesungswünsche für Dich!

    Da das Lesen eurer Kommentare heute Freizeit-füllendes Programm war :-) werde ich mich jetzt den neusten Nachrichten zuwenden. Mal sehen, was heute schon wieder angestellt wurde ...

    Einen schönen Montag für alle,
    herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  42. Ihr Lieben, ich bedanke mich bei Euch für die Ermutigung, mit der Berichterstattung weiter fort zu fahren. Es ist mir ein „innerer Wunsch“ in Erfahrung gebrachtes mitzuteilen, denn es könnte vielleicht von Wichtigkeit sein.

    ...Dann mache ich mich ans Werk, um den Artikel fertig zu stellen. Ob ich ihn einzeln oder auf einmal veröffentlich weiß ich noch nicht es sind auf jeden Fall mehrere Teile.


    Besonders möchte ich mich natürlich bei Osira bedanken, weil sie das hier alles ermöglicht.
    Liebe Osira, Du sensitive, so weit voraussehende dabei beschützende liebe Frau,
    vielen Dank für Deine so wichtige und viele Arbeit, für Dein Engagement aber vor allem für Deine so guten Artikel und Kommentare.


    Liebe Fee,
    Du empfindsames, gutes und sehr liebes Wesen, Dir wünsche ich sehr viel Kraft für Deine Genesung.
    Möge unsere gemeinsame starke Gedankenkraft, beim denken an Dich, Dir bei der Heilung Deines Körpers begleitend helfen und Deine Heilung unterstützen. Gedanken können manchmal Berge versetzen aber mit Gewißheit zur Heilung beitragen. Schön daß es Dich gibt...
    Liebe Fee, bei Dir bedanke ich mich mit Herz und Emotion ganz ausgesprochen, denn Du hast mich zu meinen Gedanken zum Sinn des Lebens inspiriert mir Gedanken über Dualität zu machen und dabei festzustellen, daß nicht Gut/Böse sondern Seele/Körper in Wahrheit die Player der Begrifflichkeit sind.

    Es waren all die Anderen mit ihren Meinungen, die bei der Diskussion daran beteiligt waren. Vielen Dank an Euch. Ohne Euch hätte ich mir nicht die Gedanken zur Erstellung meines Artikels >“Kann denn Liebe Sünde sein?“< gemacht, über den Sinn des Lebens, den Schlüssel zu unserer aller Glückseeligkeit zu erschaffen.
    http://tinyurl.com/d389un5


    Bei Simsons möchte ich mich ganz besonders für die fundierten Betrachtungen, Interpretationen mit Hintergrundwissen und den Realismus dahinter bedanken – eine wahrlich kostbare Bereicherung für diesen Blog.

    Bei der Schneefrau möchte ich mich auch besonders bedanken, denn Du hast den „Stein zum rollen gebracht“. Ohne Dich würden wir ? Fee, Simsons und ich = Realist eventuell weiterhin schweigen.
    ...Und auch bei Ingrid F. möchte ich mich bedanken für Deinen Zuspruch, welcher mich im Handeln bestärkt.

    La Brujita, Dir danke ich ausdrücklich und besonders für Deinen Zuspruch, ich kann Dir versichern, daß ich mein Pseudonym = Realist genau aus dem von Dir vermuteten Grund gewählt habe – laß Dich drücken und Dir wünsche ich eine schöne Woche.

    Mirjam, Dir danke ich ausgesprochen, für Deinen Zuspruch; Du hast recht – Eigenverantwortung und alles damit zusammenhängende – es muß von uns getan werden, kein anderer wird seinen Kopf für uns hinhalten...

    Ich Grüße Euch alle, die teilnehmen an dem unabdinglichen Wunsch und Vorhaben unsere Freiheit zu behalten unsere Lebensgrundlagen und Unversehrtheit der Gesundheit weiterhin aufrecht zu erhalten, ein Leben ohne Bevormundung weiterhin leben zu dürfen.

    herzlichst Realist

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Osira! Lieber Realist! Ihr Lieben alle!

    Der heutige Vollmond trifft mich mit einer vollen Breitseite (SO 180 PL/ MC und MO 0 PL/ MC auf Achse 6./12. H; JU 90 PL; SA 0 NE) nachdem seit fast 3 Jahren meine persönlichen Planeten im Kreuzfeuer der großen Planetenkonstellationen PL – UR – SA stehen.

    Den heutigen Tag sehe ich in gewisser Weise als Tag des Handelns in Form dieses Beitrages an, weil aus meiner Sicht wie auch der Euren nicht mehr viel Zeit bleibt:
    Entschuldigt, seit langer Zeit habe ich nicht mehr so viele (deutsche) Worte um dieses Thema gemacht. Deswegen hört sich vielleicht manches auch ein wenig unbeholfen und holprig an.

    Mir ging es einst so wie dem Realisten heute. Ich war einstmals Astrologin, die sich intensivst mit Mundan-Astrologie, Prophezeihungen, NWO, Plejadier etc. beschäftigt hat. Den 11.09.2001 hatte ich im Vorfeld vorhergesagt… Irgendwann bin ich müde geworden, weil ich mich allein mit dem Bild einer untergehenden Erde und der großen grauen desinteressierten Schafherde sah. Damals gab es noch nicht diesen intensiven Austausch übers Internet, um Gleichgesinnte zu finden. Ich fühlte mich letztendlich wie eine Spinnerin, Schwarzseherin.
    Auf der anderen Seite hat all das dazu geführt, daß ich mein ganzes früheres Leben hinter mir gelassen habe (Karriere als Naturwissenschaftlerin, Ansehen, Haus in Berlin, (Schein-) Freunde etc.) und bin mit meinem Mann und meinen jüngeren drei Kindern nach Süd-Chile ausgewandert. Hier haben wir bei Null angefangen. Heute leben wir hier auf einem fast autark funktionierenden Bauernhof mit der einzigsten Kräutergärtnerei Chiles. Unsere Kinder sind voll in unser Leben (mit unseren Werten) einbezogen, u.a. gehen sie nicht zur Schule sondern machen homeschooling. Ich mache rund ums Jahr diverse Kurse und Beratung zu diversen Themen der Selbstversorgung, des Gartenbaus und der Kräutermedizin einschließlich MMS. 2005 haben wir unseren jüngsten Sohn adoptiert und werden wohl in Kürze unsere Familie nochmals vergrößern.
    Neben all dem sind wir seit drei Jahren dabei, in der Kordillere auf 8 ha eine Art autarkes „Überlebenscamp“ für eine (humanitäre) Gemeinschaft (weiß im Moment nicht, wie man es sonst nennen könnte) aufzubauen.

    Und genau das ist der Grund, weshalb ich heute diesen Beitrag hier reinsetze: Sollte jemand unter Euch sein, der einfach nur weg will aus dem Räderwerk der Orwellschen Welt, weiß jedoch nicht wohin, derjenige kann mich hierüber vivero.brujita@gmail.com kontaktieren.

    Wir suchen Mitstreiter für eine Gemeinschaft, die den Neuanfang nach einem Crash mitorganisieren kann. Wir sind eine Familie ohne jegliche organisations-religiöse Ausrichtung, keine Sekte o.ä. Aber mit einer Menge selbst-gemachter Erfahrung bezüglich Auswanderung und was das für tiefe Konsequenzen nach sich zieht.

    Mein größtes Problem aktuell ist, daß ich unter absoluten Zeitmangel leide, da wir hier alles selbst machen. Das heißt, jetzt in der Sommerhochsaison sind wir beim Ernten, Konservieren, Neuaussäen, neues „Schuljahr“ vorbereiten, Touristen und Gärtnereiklienten betreuen usw. usf. Und so kann es sein, daß ich nicht gleich antworte.

    Euch allen eine herzliche und liebevolle Umarmung!
    Eure Brujita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brujita,

      auch ich ziehe den Hut vor eurer gemeinsam aufgebauten Arbeit, ganz toll. Ich danke Dir auch herzlich für Dein Teilen, und Dein Angebot, was sicher für einige interessant wäre - die Frage ist nur, ob die Leser die Kommentare bis hierher lesen.

      Deshalb wäre zu überlegen - wenn ihr ernsthaft passende Leute sucht - ob Du Dein Angebot vielleicht in Form eines Textes (1 Seite?) nochmal näher formulierst, dann bringe ich das in einem Extra-Artikel, so werden viel mehr darauf aufmerksam (es sind durchschn. 3000 Leser tägl.). Bilder wären auch sehr schön. Vielleicht nach der Erntezeit, wenn Du mehr Luft hast - überlegs Dir.

      Alles Liebe für euch und sei auch umarmt,
      herzlichst Osira

      Löschen
    2. Liebe Osira,
      herzlichen Dank für Dein Superangebot, das ich gern annehme!
      Bis in Kürze dann,herzlichst,
      La Brujita

      Löschen
    3. Liebe Brujita,

      prima, dann sende mir Text und Bilder bitte per Mail, wenn Du soweit bist.

      Ich freue mich, Osira

      Löschen
  44. Wow - meine allergrößte Bewunderung für dein / euer Lebenswerk!
    Mich würde es natürlich verlocken, da ich Südamerika sehr zugewandt bin und liebend gerne viel autarker leben würde (da würde ich sehr viel lernen bei euch!), aber mein inneres Selbst sagt, du bleibst zunächst hier. Keine Ahnung, was noch passieren wird.
    Habt ihr auch eine Homepage?

    Un beso y un abrazo :-)
    Sarita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola Sarita,
      eine homepage haben wir nicht. Aber wenn Du magst, nehme ich Dich in unseren email-Verteiler auf. So erhältst Du immer die aktuellsten Infos. Etwas weiter oben findest Du meine Adresse, um den Kontakt herzustellen.
      Der Artikel http://www.intendencialaaraucania.gov.cl/n531_21-11-2012.html zeigt ein klein wenig von meiner Arbeit mit Mapuche-Gruppen (Ureinwohner des chilenischen Südens.
      Muchos saludos y cariños para tí de la Brujita.

      Löschen
  45. Ihr Lieben Alle!

    Von Herzen danke ich Euch für die lieben Worte und Genesungswünsche. Mir sind die Tränen gelaufen und ich war sehr beeindruckt über Eure Wertschätzung.

    Ich verneige mich in Dankbarkeit vor dieser wundervollen Familie.
    Eure Fee

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Ihr Lieben,

    kennt Ihr das Video schon?
    http://www.youtube.com/watch?v=h0F_rDC2bPU&feature=youtu.be
    Wir werden noch so einiges zu sehen und zu hören bekommen...

    LG
    A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Führen solche Informationen jesusgleich in eine Welt voller Liebe?

      Löschen
    2. Die Informationen sicher nicht, sondern eine Welt voller Liebe entsteht, indem wir die Liebe im Herzen kultivieren. Und das liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen von uns.

      Löschen
    3. Liebe hat alles Leben in Kürze verwandelt. Ruht viel aus, damit es sanfter geschieht.

      Löschen
  47. Wer sich gerne in der "Veggie community" austauschen möchte:
    http://www.veggiecommunity.org/de/
    Dort sind "fast Vegetarierier", "Vegetarier", "fast Veganer" usw. "Rohköstler" usf. und was es sonst noch alles gibt vertreten.
    Ich bin dort "Guapita" ;-)

    LG Sara

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Familie ;-)
    Mir ist heute folgende Idee gekommen:
    Unter Geschwistern z. B. kann es ziemlich grob und beleidigend zugehend und trotzdem nimmt man es nicht so übel wie bei Außenstehenden. Familienmitglieder kann man viel einfacher lieben, auch wenn sie völlig anders sind.
    Bei uns sind in letzter Zeit ja auch so kontroverse Meinungen hochgekommen und teilweise unschöne Worte gefallen, also stelle ich mir einfach vor, dass uns Familienbande verknüpfen und wir nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen müssen.
    So bin ich z. B. die kleine Schwester von Realist, der ein bisschen bruddelig ist, aber sehr liebenswert und auf seine Weise bemüht ist die Welt zu verbessern. Als großer Bruder ist er immer für mich da :-)
    Schon hat sich alles verändert ...

    In Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  49. Heute bin ich tagsüber mehrmals fest eingeschlafen, immer so etwa für eine Stunde. Zweimal war ich dann länger an der frischen Luft um dem entgegenzuwirken und viel Sauerstoff zu tanken.

    Mit der Müdigkeit ging es schon gleich am Vormittag los. Energetisch soll es bis Ende des Monats so weitergehen, na dann gute Nacht!

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  50. Als mein Herzchakra sich im letzten Oktober öffnete, war ich wie befreit als der innere Druck von mir wich.Ich konnte auf einmal meine Liebe zu allem ausdrücken was mich bewegte.Ich schloss auf einmal Verbindungen die ich nie geschlossen hätte aus Hemmung meiner Gefühle.Ich warauf einmal bereit zu geben und zu nehmen im freien Fluss.In den Begegnungen mit Menschen entstand eine reibunglose Verbundenheit auf der Ebene des Herzen, die sich in Worten und Taten äußerten.Ich war einfach glücklich und drückte das auch aus,ich war froh es zu spüren- und lebte es.Diese innere Zufriedenheit ist geblieben- und ich habe zum ersten mal in meinem Leben erfahren, wie sich Liebe im Herzen anfühlt und wie sie sich bemerkbar macht bei meinem Gegenüber.
    Seit dem ist es mir unverständlich,warum ich mich so lange blockierte, dabei war es so einfach,einfach in dem, dass ich keine Angst mehr hatte verletzt zu werden, sondern mir bewußt wurde,dass ich es bin der sich verletzt,weil er sich verschließt.
    Das wollte ich euch nur sagen und hoffe und wünsche, dass es vielen von euch genau gegangen ist.

    Euch allen eine schöne Zeit. Rolf

    AntwortenLöschen
  51. Sehr schön und wichtig was du schreibst :-) Wir Menschen blockieren uns selbst und nehmen uns dadurch die schönsten Erlebnisse.
    Ich bin von jeher ein offener Mensch und drücke alles aus. Dadurch habe ich sehr viel Liebe und Anerkennung erfahren, aber auch mal Ablehnung -- es ist alles in Ordnung und ich persönlich nehme vieles mit Humor, v. a. auch mich selbst.
    Eine dauerhafte Zufriedenheit hat sich bei mir noch nicht eingestellt, es sind eher unterschiedliche Momente, Phasen ... mal bin ich im "Flow", dann wieder kommt eine "schwierige" Phase.
    Sarita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarita,
      es gab auch Augenblicke wo ich nicht im Fow war,aber das war trotzdem anders als sonst.Es war eine Art Gewissheit vorhanden,dass sich alles wieder einpendelt,die Gewissheit,dass es nur ein Wellengang ist der den See bewegt- und kein Angstgefühl vor Verlust oder so.Es war eine Gewissheit auf einmal da,einfach so.
      Gruß Rolf

      Löschen
    2. Schön ... :-)
      Freut mich immer sehr wenn ich sowas erfahre.
      Sara / Sarita

      Löschen
  52. Hallo Zusammen

    Toll anzusehen, wie die Energie hier im Blog steigt.

    "Wahrheit" vs. "Liebe", das ist wie

    "real" vs. "fake" im HipHop

    oder Luhmann (Systemtheorie) vs. Habermas (Kritische Theorie) in der Philosophie/Soziologie der 1970er Jahre.

    Meiner Ansicht nach ist dies eine tolle Diskussion, die (auf der sprachlichen Ebene) nie enden wird und die sich lohnt wieder und wieder und wieder und wieder zu führen.

    Das schult.

    Sulan Nalo

    AntwortenLöschen
  53. http://www.giorgiobongiovanni.it/in-deutscher-sprache.html
    VOM HIMMEL ZUR ERDE


    ICH HABE AM 23. FEBRUAR 2013 GESCHRIEBEN:

    DIE RÜCKKEHR CHRISTI UND DIE SKANDALE IM VATIKAN

    DER HIMMEL HATTE MIR ZU SEINER ZEIT DIE BOTSCHAFT ÜBERMITTELT, AUF DIE ICH EUCH AUFMERKSAM MACHEN MÖCHTE.
    DIESE HIMMLICHE BOTSCHAFT BESTÄTIGT DEN ARTIKEL, DEN ICH ÜBER DIE JÜNGSTEN ANGELEGENHEITEN DES VATIKANS GESCHRIEBEN HABE: RÜCKTRITT DES PAPSTES, PÄDOPHILIE, INTERNE KÄMPFE IM VATIKAN, SEXUELLE ERPRESSUNGEN, ILLEGALE GELDTRANSFERS IN DER VATIKANBANK (IOR).
    SKANDALE, DIE DAS 6. UND 7. GEBOT BELEIDIGEN: DU SOLLST NICHT STEHLEN UND DU SOLLST KEINE UNREINEN TATEN BEGEHEN.
    LEST, DENKT NACH UND FOLGERT DARAUS. WIE IMMER IST ES EURE WAHL UND EUER UNTERSCHEIDUNGSVERMÖGEN.

    G.B.

    Sant’Elpidio a Mare (Italien)
    23. Februar 2013

    VOM HIMMEL ZUR ERDE


    ICH HABE AM 5. FEBRAUR 2012 GESCHRIEBEN:
    (wichtiger Text folgt dann; siehe obigen LINK!!!)

    Der Schatten des Antichristen im Vatikan
    Von Giorgio Bongiovanni – 23. Februar 2013

    RELATIONEM ist der Name des Dossiers über die internen und diabolischen Konflikte im Vatikan (mit der folgenden Vatileaksaffäre). Drei Kardinäle (Julian Herranz Casado, Jozef Tomko e Salvatore De Giorgi) wurden vom Papst beauftragt, diese Konflikte allumfassend zu untersuchen, und das daraus resultierende Dossier wurde Benedikt XVI. in den letzten Tagen abgegeben.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.