.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 22. Januar 2013

Der Vollmond am 27. Januar 2013

Die Dinge kommen jetzt in Bewegung, seitdem die Sonne in den Wassermann gewechselt ist, das kündigte ich bereits an. So haben die Landtagswahlen in Niedersachsen doch noch für unerwartete Überraschungen gesorgt, und zwar von der Art, die die Regierung nun gar nicht brauchen kann.

© www.moodflow.com
Der SPD-Sieg um Haaresbrei- te löst einige hektische Re- aktionen aus, die nur unzu- reichend von der Kanzlerin überspielt werden. Hat sie doch mit dieser neuen SPD- Landesregierung die Mehrheit im Bundesrat verloren – mit weitreichenden Folgen, denn so könnten die SPD-regierten Länder jedes eingebrachte Gesetz boykottieren, und nicht nur das: sie könnten auch eigene Gesetze durchbringen, die nicht unbedingt von der Regierung gewünscht sind. So ist die Bundesregierung nun zu einer sogenannten 'lahmen Ente' geworden, und wird Mühe haben, sich durchzusetzen. Es paßt natürlich in das sich abzeichnende Bild einer grundlegenden Änderung, denn Pluto steht erstmalig im Quadrat zur BRD-Sonne, und im Quadrat zum BRD-MC. Das ist erst der Anfang der tiefgreifenden und radikalen Veränderungen, die im Laufe des Plutotransits kommen werden. Wenn dann noch im Frühjahr der Uranus diese Bereiche überläuft, dann ist mit weiteren Überraschungen zu rechnen. Im nächsten Artikel werde ich das ausführlicher besprechen.

Auf jeden Fall ist dies nur die erste Breitseite für die Regierung, und weitere werden mit Sicherheit kommen, je mehr auch ans Licht kommt. Doch auch die anderen Parteien machen Fehler, siehe Steinbrück und Rösler, die mit Mühe ihr Gesicht wahren. Ich vermute, wir werden in den nächsten Monaten noch einige Überraschungen erleben, sodaß noch viele Mitbürger bis zu den Bundestagswahlen im September Gelegenheit zum aufwachen be- kommen.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die sich immer mehr ausweitenden Auslandseinsätze der Bundeswehr. Unsere Soldaten sind mittlerweile in Afghanistan stationiert, in der Türkei, und neuerdings auch in Mali. Ich frage mal provokativ: sind eigentlich noch welche übrig, also hier im Inland? Die angebliche Gesundschrumpfung der BW bekommt langsam einen Sinn, und man muß sich auch hier die Frage stellen, ob es Absicht ist, unsere Bundeswehr in alle Welt zu verstreuen. Und das, wo die US-Regierung hier im Land mehr und mehr Terror- bekämpfungszentralen einrichtet. Offenbar werden wir benutzt, uns weiter fragwürdigen Zielen anzudienen, und die Kanzlerin nickt es immer wieder ab, im Sinne der geplanten NWO.

Doch zeichnen sich auf der anderen Seite auch drastische Veränderungen für die USA ab. Jim Willie nennt seinen neusten Artikel „Sonnenuntergang des Petro-Dollars“ (engl. Artikel unten rechts unter Jim Willie verlinkt; deutsche Übersetzung liegt noch nicht vor). Es sieht so aus, daß die asiatischen Länder incl. BRIC-Staaten die Nase voll haben, besonders von den NATO-Alleingängen ohne UN-Mandat, so hat der Iran jetzt bekannt gegeben, daß er im Außenhandel keine Dollars und Euros mehr akzeptiert. Ich warte förmlich darauf, daß diese Länder einen neuen Währungskorb verkünden, in dem vielleicht Yuan, Rubel, Rial und Won eine Rolle spielen, aber keine westliche Währung mehr. Wenn diese Währungen auch noch einen Goldstandard beschließen sollten, dann wäre es soweit, daß Dollar und Euro ab- stürzen.

Die weitere Fähigkeit des Westens, sich über Wasser zu halten, wird davon abhängen, über wieviel Gold die Zentralbanken verfügen, weil nur auf dieser Basis eine tragfähige neue Währung aufgebaut werden kann. Dies ist natürlich auch der wahre Grund, warum auf einmal – nach 60 Jahren – unser Gold zurück ins Land geholt werden soll. Die Erklärung der Bundesbank, daß die Goldeinlage in der FED im Laufe von 7 Jahren zurück beordert wird, ist natürlich Augenwischerei und dient der Volksberuhigung. Mit all diesen Ungereimtheiten dürfte aber auch das Thema der deutschen Souveränität wieder hochkommen – und wir können gespannt sein, welche Lösungen sich noch offenbaren.

Dieser Vollmond ist schon sehr besonders und hat es in sich. Gerade ein Vollmond mit Wassermann- Sonne und Löwe-Mond: die Sonne bildet immer das Zentrum, sie ist ganz bei sich und strahlt aus sich selbst heraus. Im dem Löwen gegenüber liegenden Zeichen Was- sermann wird die Sonne jedoch zum Zentrumsflüchter; sie geht aus allen Verbindlichkeiten heraus. Ein Löwe-Mond wird jedoch darauf bestehen, unbedingt wieder ins Zentrum hinein zu kommen, so ist hier der Konflikt angezeigt, unbedingt den Helden spielen zu wollen und verbindlich zu werden (Löwe), aber auch das starke Bedürfnis, aus nicht mehr haltbaren Rollen auszusteigen (Wassermann).

Vollmond 27.01.2013
Auf Berlin berechnet ergibt sich Fol- gendes: es geht diesmal darum, daß sich die göttliche Wahrheit zeigen, ausdrücken und neu fügen möchte (Schütze-AC Konj. Quaoar + Galakti- sches Zentrum, Jupiter H1 + H12 in 5), dies soll nicht nur aus dem Herzen heraus entstehen (Jupiter in 5), son- dern aus dem 'Herz der Welten' (GZ*). Das ist so ein hoher Anspruch, daß vielleicht nur wenige Menschen ver- stehen werden, worauf es jetzt an- kommt. Vielleicht mag es der Regie- rung irgendwie dämmern, daß sie bald nicht mehr um die Wahrheit herum kommt; aber ob sie in der Lage ist dazu zu stehen, möchte ich doch sehr bezweifeln. Es mag sich auch daran zeigen, daß der Jupiter noch nicht wieder in seiner Kraft ist (Jupiter ← rückläufig bis 30.01.). Das ist aber nicht mehr lange, und dann heißt es Farbe bekennen. Wenn, dann wird Ju- piter auch den Verrat offenbaren, der bisher geheim gehalten wurde (Ixion Konj. Pholus in 12). Es ist auch absolute Reinheit und Dienst am Menschen gefragt, was immer auch analysiert und publiziert wird (Vesta im Zwilling Spitze 6. Haus). Wenn wir Glück haben, bereitet sich in den Medien ein Umschwung vor, noch nicht sicht- oder hörbar (Ura- nus im Widder eingeschlossen in 3), aber in der Erkenntnis, daß die Wahrheit kommen muß, nur wird sie noch für sich behalten (Neptun H3 in 2). Diese Wahrheit trifft mitten in geglaubte Sicherheiten, und wird viel Schmerz über den Verrat nach sich ziehen (Mars Mitherr von 3 in 2 Konj. Nessus).

Der Überraschungseffekt wird sich auf die massive Geldentwertung beziehen (Uranus H2 in 3, Neptun + Chiron in 2), und vielleicht auf eine vorbereitete neue Währung. All das wird von den elitären Kräften gefürchtet sein, und sie werden massive Unterdrückung und Manipu- lation einsetzen (Pluto H10 in 1), um eben diese Wahrheit zu verhindern. Auch kann es sein, daß unsere Freiräume noch mehr eingeschränkt werden (Pluto H11 in 1). Es sieht also so aus, daß die Wahrheit 'unterm Deckel kocht' (Jupiter in 5 ←) und herausdrängt (Uranus in 3), aber daß die Macht entschieden dagegen hält (Pluto in 1 Qu. Uranus). So haben wir diese Woche noch einen sehr labilen Status Quo, der sich jedoch schnell wenden kann, sobald Jupiter → direkt wird.

In zweiter Linie – neben der Wahrheit – geht es auch explizit darum, daß wir für uns Verant- wortung übernehmen; jeder für sich, aber wir alle auch für unser Land (Steinbock in 1 ein- geschlossen), und genau das muß von der Regierung eingefordert werden (Saturn in 10). Dabei kann die Regierung ja nicht frei handeln, weil sie die Verantwortung bereits an andere abgegeben hat (Saturn in 10 im Skorpion, abhängig von Pluto H10). Hinzu kommt, daß die Banken bald konkrete Leistungen einfordern könnten (Sonne H8 in 1), aber sie werden schon einige Tage später auf den Widerstand des Machbaren stoßen (Sonne Qu. Saturn am 30.01.). Genau dann wird Jupiter → direkt, also werden möglicherweise Forderungen ver- neint, eben weil die Wahrheit dann herausdrängt. Aber es ist kaum möglich zu sagen, wer hier die Oberhand behält – eher meine ich, daß noch die alten Kräfte die Macht haben. Doch dürfte in den nächsten Wochen viel aufbrechen, was die Wahrheit bisher zurückhielt.

Für die Lösung des Konfliktes werden unkonventionelle Handlungen erforderlich sein, bei de- nen wir klar darauf schauen, was wir wirklich für uns brauchen (Sonne im Wassermann in 1). Dabei bringt es gar nichts, bei Anderen oder im Ausland den Helden spielen zu wollen (Mond im Löwen in 7), gemeint sind die Kriegseinsätze, und ein Dämpfer wird nicht lange auf sich warten lassen (Mond Qu. Saturn). Hier wird nun absolut klare und verantwortungsvolle Hal- tung gefragt (Saturn im Skorpion in 10), aber genau das läßt die Regierung so sehr ver- missen.

Natürlich können wir ihr nicht alles in die Schuhe schieben; und auch wenn ich oftmals schimpfe auf die Politiker, bin ich mir schon bewußt, dann im Urteil zu sein. Zugegeben ist es auch ein Ventil, um den Unmut über ihr Verhalten rauszulassen. Doch grundsätzlich geht es mir um das Erkennen, was sich abspielt und passiert, und es liegt natürlich hauptsächlich in unserer Verantwortung, was wir mit uns machen lassen. Wir können nicht ewig das Green- horn sein oder die Opferrolle spielen, sondern wir alle sollen in erwachsener Form der Re- gierung und der Welt zeigen, daß wir imstande sind, Verantwortung für uns zu übernehmen – ich hoffe das ist deutlich genug.

Auf der spirituellen Ebene können jetzt individuelle und auch kollektive Erkenntnisse über die Wahrheit stattfinden – laut genauso wie leise. Es geht darum, daß diejenigen, die um die Wahrheit wissen, sie jetzt in welcher Form auch immer in die Welt entlassen, gebären und allen zugänglich machen. So profane Ängstlichkeiten wie um das Copyright können wir getrost gehenlassen, es ist alte Energie und nicht mehr wichtig. Wichtig ist allein, daß die Wahrheit den Menschen zugänglich gemacht wird, denn wir haben keine Zeit mehr, uns hinter den alten Regeln zu verstecken. Das erfordert Rückgrat, Geradlinigkeit und Mut. Das Ziel des Vollmondes ist schließlich, die eigene Macht wieder anzunehmen (Pluto H10 in 1) – konstruktiv und zum Wohle aller Menschen.

Andromeda Galaxie


Guter Artikel über das Galaktische Zentrum:

Passend zu diesem Vollmond:
Josh Groban „In Her Eyes“