.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 17. Juli 2012

Der Neumond am 19. Juli 2012

Es ist unglaublich, wie lange man die Völker an der Nase herumführen kann. Es ist so, als ob die nichtsahnenden Menschen auf ein Wassersprungbrett gestiegen sind, und von dort die schöne Aussicht bewundern. Kaum einer merkt, daß das Sprungbrett seit geraumer Zeit un- ter ihren Füßen weggezogen wurde, sondern alle machen weiter, so wie bisher.

Sie arbeiten bis zum Umfallen, um zu überleben und die Steu- ern bedienen zu können – was nichts anderes ist als modernes Sklavendasein. Zwischen 60% - 70% sind unzufrieden mit ihrem Job, und viele von ihnen glau- ben, nichts Besseres finden zu können oder trauen sich nicht auf ihren ganz eigenen Weg. Vermehrt entstehen Mangelsi- tuationen: zuwenig Geld, zuwenig Selbstvertrauen, zuwenig Wohnraum, zuwenig Möglich- keiten, zuwenig Zeit, zuwenig Interesse. Wandelnd im luftigen Raum, werden sie die tatsäch- liche Lage zu spät bemerken, und dann befinden sie sich bereits im freien Fall, und ihre Spareinlagen und Lebensversicherungen gleich mit. Dann wird es auch zu spät sein, sich noch irgendwie abzusichern, denn die letzten Gold- und Silbermünzen werden dann bereits von den vermögenden Investoren aufgekauft sein.

Ebenso unglaublich ist, wie lange man einen Systemcrash hinauszögern kann. Die wahrge- nommene 'Realität' basiert nur noch auf Lügen und Korruption einer völlig verkommenen Wirtschaftsethik, die sich unfähiger und erpreßbarer Politiker bedient. Der wuchernde Gei- steskrebs der Elite bäumt sich mit letzten Tollheiten auf, um dann im Endstadium in sich zu- sammenzufallen.

Seit kurzem kommen jedoch brisante Details ans Licht, angefangen mit dem Libor-Skandal, der die britische Finanzwelt erschütterte, und noch größere Wellen schlägt, bis hin zur Deutschen Bank.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/07/04/libor-skandal-top-banker-packt-aus-und-erschuettert-finanzindustrie/

Dann erfahren wir, daß die nationalen Parlamente vor der ESM-Abstimmung bewußt ge- täuscht wurden, denn die Steuerzahler können rechtlich keinen bevorzugten Gläubigerstatus erhalten: eine juristische Analyse ergibt, der Vorrang der Steuerzahler existiert gar nicht, der ESM ordnet sich einzig hinter den Forderungen des IWF ein. Hätte der ESM einen wirklichen Vorrang, so würde dies ein 'Credit Event' darstellen, der automatisch die Kreditausfallver- sicherungen (CDS) fällig stellt, was wiederum einen Systemcrash nach sich ziehen würde.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/07/04/juristische-analyse-enttarnt-esm-vertrag-als-taeuschung-der-steuerzahler/

Heute wurde bekannt, daß Finanzminister Schäuble brisante Spanien-Details verschwiegen haben soll, das geht aus einem Schreiben des Abgeordneten Schäffler an den Bundestags- präsidenten Lammert hervor. Die Regierung steht in dem Dilemma, wegen des noch nicht einsatzfähigen ESM die Spanienhilfen über den EFSF finanzieren zu müssen, was am 19. 07. im Bundestag beschlossen werden soll. Angeblich soll Spanien dafür haften, was jedoch die Finanzierungsmöglichkeiten Spaniens weiter dämpft. Doch das ist eine Illusion; denn wenn der spanische Finanzmarkt kollabieren sollte, haftet letztendlich Deutschland.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fdp-abgeordneter-schaeuble-soll-brisante-spanien-details-verschwiegen-haben/6882948.html


Eine geradezu lachhafte Farce erfahren wir im SPIEGEL, der sich darüber aufregt, daß die NPD in einem Schreiben an alle ESM-Abnicker der Demokratie eine Todesbescheinigung ausstellt, und die ESM-Abstimmung mit dem Ermächtigungsgesetz von 1933 vergleicht. Der SPIEGEL wertet diese Aussage als rechtsextrem – obwohl dieser Vergleich in seiner Aus- wirkung durchaus zu ziehen ist. Wer also demnächst so etwas öffentlich sagt, dürfte Gefahr laufen, als Rechtsextremist eingestuft zu werden.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-verschickt-demokratie-todesbescheinigung-an-bundestagsabgeordnete-a-844511.html

Dagegen hält der Analyst Jim Willie glasklare Aussagen bereit, indem er sich ausführlich den Hintergründen des Libor-Skandals widmet, und die ganzen Manipulationen des Finanz- marktes offenlegt. Er sagt außerdem, daß dies nur die Spitze des Eisbergs ist, der noch auf unsere Ohren wartet. Eine weit gefährlichere Manipulation sei die des Goldpreises, der früher ein Indikator für Inflation war, aber inzwischen nicht mehr als Maßstab dienen kann, weil er schlicht falsch und vor allem unterbewertet ist. Der Goldpreis wird einzig und allein deshalb nach unten manipuliert, um die Investoren nicht zu verunsichern – damit das perfide Spiel weitergehen kann. Ein überaus lesenwerter Artikel: 
Bankenkorruption enthüllt, Teil 1-3
http://www.goldseiten.de/artikel/autoren.php?uid=22&PHPSESSID=0e044aa1dac766b6e1dc1956c0fe876c

Doch wie sagte Ludwig von Mises schon 1922:
"Durch Kunstgriffe der Bank- und Währungspolitik kann man nur vorübergehende Scheinbesserung erzielen, die dann zu umso schwererer Katastrophe führen muss. Denn der Schaden, der durch Anwendung solcher Mittel dem Volkswohlstand zuge- fügt wird, ist umso größer, je länger es gelungen ist, die Scheinblüte durch Schaffung zusätzlicher Kredite vorzutäuschen."

So treiben wir denn unaufhaltsam dem Untergang der westlichen Währungen zu, der gesteu- ert wird von psychopathischen Eliten, gierigen Spekulanten und angepaßten Regierungen, die unsere Souveränität verkaufen – nein, verschenken, dafür, daß diese verhinderten Geld- Akrobaten weiterhin ihren Süchten und Ängsten folgen können – und das ist, gelinde gesagt, einfach nur krank. Ebenso gut könnte man jedem Alkoholiker eine Schanklizenz erteilen – dauerhaft, und nicht entziehbar.

Neumond 19. Juli 2012
Zum Neumond, der am 19.07. auf 26° Krebs stattfindet: es geht um die Sou- veränität des Volkes, auch um die Fi- nanzhoheit, die gerade per ESM-Ab- stimmung ins Nichts befördert wurde (Sonne H1 + H2 in 12), und auch deut- lich zeigt, daß das Volk entrechtet wur- de (Mond H12 in 12 Konj. Varuna), auch wenn das Gesetz noch nicht un- terschrieben ist – der Ausverkauf Deut- schlands hat stattgefunden, und das Volk hat es nicht mal mitbekommen. Doch regt sich auch Widerstand im Volk (Saturn in 4), es sind Diejenigen, die auf die Freiheits- und Demokratie- rechte pochen (Venus H4 in 11) und Klage beim BverfG eingereicht haben. Die Lage ist sehr verzwickt, wie die Schere der grünen 150°-Aspekte zeigt, wie eine Zwickmühle. Zum einen wird ein erheblicher Anpassungsdruck aus- geübt (Pluto in 6), damit hinter ver- schlossenen Türen weiter spekuliert und verraten werden kann (Ixion Konj. Pholus eingeschlossen im Schützen in 5). Dieser Druck nimmt gerade extrem zu (Mars Qu. Pluto), und so meldet sich inzwischen sogar der Mainstream zu Wort (Mars in 3, Merkur H3 in 1), und versucht die Geschehnisse aufzuarbeiten (Merkur ← rückläufig seit 15.07.). Die anderen Länder und Banken werden jedoch unruhig und drängen einerseits auf schnelle Ratifizierung; andere weisen uns darauf hin, uns aus der Zwangsanpassung zu befreien (Uranus H7 + H8 Qu. Pluto). Letzteres dürfte die angemessene Reaktion sein, denn hier wird unsere eigene freie Meinungsäußerung er- wartet (Uranus in 9).

In den Banken sind die Geldtruhen leer, es herrscht erheblicher Mangel (Neptun und Chiron in 8). Die Zwickmühle besteht darin, entweder dem Anpassungsdruck nachzugeben, und den Spekulanten das Feld zu überlassen (Jupiter Mitherr 5 Quincunx Pluto in 6); oder aber – wie durch das Widder-MC vorgegeben – den Mut aufzubringen, eine zwar schmerzhafte aber klärende Reinigungsaktion durchzuführen (Mars H10 Quincunx Chiron in 8). Auch völlig klar, daß Letzteres wieder die zu empfehlende Variante ist, aber man unterschätze nicht die Angst, unter der gehandelt wird (Skorpion H5). Deshalb ist in den nächsten Tagen auch mit unberechenbaren Aktionen zu rechen (Mars Opp. Uranus, Qu. Pluto).

Diese Fragen müssen wir uns stellen: Welche Basis und wel- che Rechtsgrundlagen braucht ein Volk, um frei und glücklich leben zu können? Welche In- stanzen haben versagt, welche sind überflüssig, und welche fehlen? Warum läßt man die Banken nicht einfach pleite ge- hen, wenn sie sich verspekuliert haben? Warum erlauben wir den Parteien, bei so extrem wichtigen Abstimmungen über souveräne Rechte Fraktions- zwang auszuüben? Warum ge- statten wir der Regierung, sich über elementare demokratische Rechte hinwegzusetzen, und das Volk nicht einzubeziehen? Warum werden diese gewissenlosen Typen nicht einfach übers Knie gelegt und aus dem Bundestag verjagt? Und warum sitzen sie noch nicht wegen Hochverrats hinter Gittern? Vielleicht sind diese Gedanken zu altmodisch (im Hinblick auf das Containment), wer weiß, aber durchaus angemessen, scheint mir.

Es geht für uns alle darum, uns an der Wahrheit zu reorientieren, und von dort aus neue Samen zu legen, die in der Zukunft aufgehen können (Neumond in 12 mit Sonne H1 + H2). Es ist unabdinglich, auf unsere Wahrnehmung zu vertrauen, und auf unser klares Empfinden zu hören (Saturn H6 in 4). Das Ziel muß hier sein, rasche und durchgreifende Aufklärung zu betreiben, an der sich die Medien nun hoffentlich beteiligen, auch mit unkonventionellen Handlungen, die überraschend zupacken (Mars H10 in 3, Qu. Pluto, Opp. Uranus). Es muß jetzt Verantwortung für die Lage übernommen werden, und entsprechend der Wahrheit zu handeln (Neumond Konj. Saturn-Nordknoten). Wir werden gerade die nächsten Tage, Mona- te und Jahre erleben, daß noch mehr Manipulationen ans Licht kommen – immer wenn Mars durch das Uranus-Pluto Quadrat läuft. Auch der Mond wird als Auslöser fungieren, wenn er jeweils durch die kardinalen Zeichen wandert. Wir haben von den Machenschaften der Elite erst die Spitze des Eisbergs gesehen.