.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 21. Februar 2015

Venus-Mars Konjunktion 1-2015

Wenn Venus und Mars sich begegnen, geht es immer um Beziehungen. Hauptsächlich in der Partnerschaft, aber es können alle möglichen Beziehungen betroffen sein, und sie spiegeln in erster Linie unsere Liebe und Anima (Venus) sowie die Durchsetzung und Animus (Mars).

© Marc Chagall
Beide zusammen stehen also für die sexuelle Anziehung, und die Leidenschaft die zusammen entwickelt wird. Für eine erfüllte Partnerschaft wäre es also von Vorteil, wenn es Aspekte der Venus des Einen zum Mars des Anderen gibt. Auch die Venus-Venus Verbindung ist wichtig, sie zeigt, ob eine Liebe von Dauer sein kann. Weiter spielt natür- lich eine Rolle, ob beide ihre Themen geklärt haben; ansonsten ziehen sie unweigerlich jemanden an, mit dem diese Themen ausagiert werden.

Eine Konjunktion kennzeichnet immer den Beginn eines Zyklus, wenn zwei Planeten sich treffen, immer von der Erde aus gesehen. Normalerweise gibt es eine pro Jahr, manchmal 2, aber in diesem Jahr haben wir 3 Konjunktionen von Venus und Mars.

Dies deshalb, weil die Venus noch rückläufig wird. Wenn solche gehäuften Konjunktionen in einem Jahr auftreten, können wir davon ausgehen, daß die Beziehungen, auch die Diplo- matie, einen längeren Wachstumsprozeß durchlaufen, der im Grunde auf Einigkeit zielt, sich in dieser Phase aber auch sehr reiben kann. Wer also in Klärungsprozessen von Beziehun- gen steht, könnte bis Herbst damit beschäftigt sein.

Venus-Mars Konjunktionen 2015
  1. am 22.02. auf  1° Widder, beide direkt →
  2. am 01.09. auf 14° Löwe, Venus rückl. ←
  3. am 03.11. auf 24° Jungfrau, beide direkt →
Die 1. Konjunktion zeigt dabei das Grundthema an, worum es geht. Zur 2. Konjunktion werden wir sehen, was in der Liebe noch aufzuarbeiten ist, wegen der rückläufigen Venus. Die 3. Konjunktion wird das 'bearbeitete' Thema für den folgenden, ungewöhnlich langen Zyklus beschreiben, denn die nächste Konjunktion wird erst am 5.10.2017 auf 18° Jungfrau stattfinden.

Wer jetzt eine neue Beziehung beginnt, kann u.U. damit rechnen, daß es einiges Hin und Her gibt, bis man sich wirklich füreinander entschließt. Oft werden erst noch alte Themen abgeschlossen, bevor es dann weitergeht. So wäre anzuraten, sich erstmal gründlich kennenzulernen.

Auf der Ebene der Diplomatie, wo ja Einiges schief hängt, müssen wir auch die unent- wickelte Form der Venus-Mars Konjunktion miteinbeziehen, und die Perversion von Sexua- lität ist schlicht Krieg. Das bedeutet, immer wenn Venus-Mars Spannungsaspekte laufen (Konjunktion 0°, Quadrat 90°, Opposition 180°), steigt die Kriegsgefahr an, jedenfalls so lange sich Menschen mit Krieg als Notwendigkeit identifizieren. Der Hintergrund dazu ist die fehlende Freiheit (Uranus als Rückseite von Venus), und die fehlende Wahrheit (Neptun als Rückseite von Mars). Wenn wir also eine, sagen wir erwachsene Gesellschaft hätten, die Wahrheit und Freiheit Raum geben kann, die Menschen auch ihre persönlichen Themen gelöst haben, werden Kriege überflüssig.

GSP = Gruppenschicksalspunkt
1. Venus-Mars Konjunktion 22.02.15
Schauen wir also, wofür unsere Liebe und Energie einzusetzen ist. Bezogen auf DE haben wir ein sehr komplexes Thema, denn das 1. Haus ist riesig und mit 7 Planeten besetzt: übergeordnet geht es um Befreiung (Wassermann-AC), und zwar im Bereich Territorium und Finanzen (Uranus in 2). Die Umstände sind so, daß für das Volk eine Befreiung ansteht, die schon als karmische Altlast zu sehen ist (Mond H6 Konj. Uranus + Südknoten). Diese Befreiung wird insgeheim aus dem Ausland unterdrückt (Pluto H9 in 12 Qu. Uranus). Das 2. große Thema ist die fehlende Wahrheit, die noch nicht für alle zugänglich ist (Fische einge- schlossen in 1). Es hat mit sehr schmerzhaftem Verrat und Entwürdigung zu tun (Neptun Konj. Sonne + Nessus), und auch mit dem Schuldthema, mit dem unser Volk beladen wurde (Saturn Qu. Sonne-Neptun). Interessanterweise könnte nun auch anderen Nationen dämmern, welche schlimmen Folgen es für alle haben kann, wenn dieses Land nicht frei ist und unterdrückt wird (weil die Sonne ist H7), und wir sind ja nicht die Einzigen, denen es so geht. Aber in der jetzigen Lage Europas sind wir ein wichtiger Schlüssel.

Wir sollen nun also lernen, unsere Liebe und Energie für die Durchsetzung unserer Inte- ressen einzusetzen (Venus-Mars Konjunktion in 1), und auch hier ist angezeigt, daß dies von globaler Wichtigkeit ist (Venus-Mars auf 1° Widder/ Frühlingspunkt), gemeint ist natürlich die Souveränität. Nicht ohne Grund geht es immer wieder darum. Das Wort soll endlich ergriffen werden (Merkur H4 + H5 in 1), und mit den anderen Nationen über die Freiheit verhandelt werden (Merkur Opp. Jupiter H11 in 7). Die Alliierten brauchen vielleicht noch einige Zeit, sich an den Gedanken zu gewöhnen (Jupiter ←), aber wenn sie den Gewinn für sich sehen könnten, ist auch eine Einigung möglich.

Die Wahrheit wird ans Licht kommen, innerhalb dieses Zyklus (Saturn H12 am MC), und damit wird die Schuldfrage völlig in sich zusammenbrechen (Sonne zulaufend Neptun Qu. Saturn). Für uns heißt es aber auch, Verantwortung zu übernehmen, eine neue Ordnung herzustellen (Saturn Konj. MC). Letztendlich muß ein Konsens gefunden werden, der Frieden herstellt und Krieg unmöglich macht, und das können wir, indem wir mit den anderen Nationen einen Friedensvertrag aushandeln. Darum geht es auch im kollektiven Seelenziel: den Frieden zu erreichen (Nordknoten in Waage), indem wir uns für uns einsetzen (Südknoten im Widder), also für Freiheit und Souveränität.

Übertragen auf Beziehungen sind es im Grunde die gleichen Themen: wir müssen uns befreien aus Zugehörigkeiten, in die wir nicht hineingehören, und auch darauf achten, sich gut abzugrenzen, falls nötig. Viele ungelöste Themen dürften sich in diesem Zyklus zeigen, besonders das Ausbrechen aus Beziehungen, die zu eng oder fordernd sind; aber auch alte Schuldthemen, und die fehlende Würdigung. Wichtig ist auch hier, zu reden mit dem Partner, und vom eigenen Schmerz zu erzählen. Der Mut zu sich selbst zu stehen, kann sich dann sehr fruchtbar auf die Beziehung auswirken.

1. Venus-Mars Konj. aus globaler Sicht
Bezogen auf globale Sicht sieht es anders, wenn auch ähnlich aus: hier geht es mehr darum, alle Menschen und das Leben an sich zu würdigen, und entsprechende neue Bedingun- gen zu schaffen (Sonne-Neptun am AC, Sonne H6). Auch wenn die bekannten Kontrollfreaks immer noch die Freiheit der Menschen unter- drücken (Pluto H9 in 11, Saturn H11 am MC), geht es auch hier darum, sich leidenschaftlich für die eigenen Interessen einzusetzen – mit Liebe für sich, versteht sich. Denn erst wenn wir aus Liebe für uns handeln, sind wir wirklich in der Lage, uns entsprechend für andere einzusetzen.

Was sich hier durchsetzen will, ist die Wahrheit (Fische-AC, Neptun in 1), und sie wird Raum bekommen, weil die Bedingungen geradezu nach Wahrheit schreien (Sonne H6 in 1). Das alte System wird sich kaum halten können, denn es sieht gleich zweimal nach Zusammenbruch aus (AC auf GSP 2° Fische = Saturn-Neptun = Konkurs), und (Sonne zulaufend Neptun Qu. Saturn = Konkurs). Wenn es nicht jetzt bis April geschieht, dann ab Ende November, oder Juni bis September 2016 (Saturn Qu. Neptun exakt). Da die Freiheit nicht gelebt werden konnte, wird hier der Wert der Währungen aufgehoben (Uranus in 2). Das sieht also nach Weltwirtschaftskrise aus, und es wird eher die Länder betreffen, die mit $, £ und € handeln.

Das ganze Geschehen läuft auf einen riesigen, alle Beziehungen betreffenden Klärungs- prozeß hinaus, der in Wellen alles fortschwemmen wird, was nicht wirklich zu uns gehört. Das ist zwar mit Loslassen verbunden, aber im Grunde wunderbar, weil wir dadurch mehr und mehr wir selbst werden, in einer neuen Klarheit.

Kommentare:

  1. Aber in der jetzigen Lage Europas sind wir ein wichtiger Schlüssel.
    Nett untertrieben, liebe Christa, wir sind DER Schlüssel schlechthin.

    Auch die Ausländer sollten endlich begreifen, was hier für ein Rad gedreht wird, denn es geht auch um sie. Die BRiD ist nur ein Instrument in Händen der Machtelite. Es sollten sich also nicht nur die Deutschen für die wirkliche Wiederherstellung der deutschen Souveränität in den Grenzen von 1918 einsetzen, auch die Ausländer sollten dies tun, denn es ist in ihrem eigenen Interesse. Sie sollten nicht wegen der paar Billionen, die sie - d. h. die Banken - bereits erhalten haben, und weiteren Milliarden, die sie - d. h. die Banken - vielleicht erhalten könnten, ihre und die Zukunft der gesamten Menschheit verschenken, indem sie den BRiD- und EU-Schwindel weiter decken. Ganz aktuell können Sie wieder lesen: "EZB: jetzt 65 Mrd. für GR-Banken". Es geht nicht und ging nie um die Menschen in Griechenland, es geht und immer ging nur um private Banken, die Eigentümer haben. Wo stehen Griechenland, Irland, Spanien, Portugal, Italien usw. durch diese ach so tolle EU inzwischen, und wo steht Deutschland? Wir stehen alle vor dem Bankrott, was beabsichtigt ist, denn nur eine große Krise bringt die Machtelite weiter mit ihrem Traum von der Weltherrschaft.
    BRiD: Schlüssel zur Freiheit
    Durch den Fall der BRiD bliebe uns allen eine Menge Leid erspart, aber auch ein bevorstehender Dritter Weltkrieg, die vollständige Übernahme der gesamten Welt durch global agierende Konzerne, Verträge wie CETA, TiSA, TTIP/TAFTA, ESM und zig andere Verträge, die betrügerische und nur der Machtelite verpflichtete Politiker in Berlin und auch Bonn im Interesse der Machtelite abgeschlossen haben. Adenauer sagt völlig richtig: "Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten." Daran hat sich durch den 2+4-Vertrag nicht nur nichts geändert, dieser Vertrag machte nur einen noch viel größeren Betrug möglich, denn es konnte nun mit einer weiteren Lüge operiert werden, weil etwas unterstellt wurde, was mit diesem Vertrag weder bezweckt noch vereinbart wurde: die Wiedererlangung der deutschen Souveränität, denn der 2+4-Vertrag war kein Friedensvertrag mit dem Deutschen Reich sondern nur ein Vertrag von 4 Alliierten mit 2 deutschen Treuhandverwaltungen, zwei Firmen, wenn man so will. Wir sollten endlich die Fakten akzeptieren und uns nicht laufend einen in die Tasche lügen.

    Alle diese Verträge gehen die Wupper runter, wenn das Volk endlich erkennt und realisiert, was hier seit rund 100 Jahren für ein Spiel gespielt wird. Überraschenderweise würde es sogar vom Zeitraum her passen, wenn das stimmt, was Vera F. Birkendihl sagte: "Es dauert immer 5 - 7 Generationen, bis ein Volk etwas begreift".

    Die Firma BRiD ist trojanisches Pferd und ein gigantischer Schwindel. Und genau darin liegt unsere Chance. Nutzen wir sie, es dürfte wahrscheinlich die einzige sein, die wir haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://stopesm.blogspot.de/2015/02/brid-schlussel-zur-freiheit-schon-6000.html#.VOi1LCjZ1Yg

      Löschen
  2. "...aber wenn sie den Gewinn für sich sehen könnten, ist auch eine Einigung möglich..."
    Nicht für die, die uns den ganzen Schlamassel eingebrockt haben, und die werden auch bis zum Äußersten gehen, um die Souveränität zu verhindern, denn sie würden ALLES verlieren. Alle Verträge wären nicht, und nicht nur das, alle Lügen kämen heraus. "There will be blood in the streets", wenn das passiert, regelrechte Fluten, denn die Verbrechen waren und sind gigantisch.

    Aber ein großartiger Artikel, der wirklich Hoffnung macht!!

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Peter,

    danke für Deine treffenden Ergänzungen! Ich unterstreiche Deine Aussagen komplett, das wird noch ein hartes Stück Arbeit, all diese Verstrickungen zu klären und reinen Tisch zu machen. Im Grunde wäre es gut, wenn sich ganz Europa erheben würde, um all die NWO-Regierungen in die Wüste zu schicken.

    Die nächsten Wochen brauchen wir höchste Aufmerksamkeit, denn es sind sehr sehr kritische Konstellationen bis Mitte April. Genau deshalb kommt als nächstes ein Nato-Update!

    Herzlich Osira

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.