.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 25. Oktober 2013

Die Sonnenfinsternis am 3. November 2013

Das Eis wird brüchig, auf dem das alte System gewandelt ist. Alles scheint wie immer, doch die trügerische Wärme dieses Monats läßt es hier und da knirschen. Besser, man bleibt am Ufer und schaut zu, was passiert.

Da die Eliten offenbar nicht kampflos aufgeben, werden sie womöglich zu einem großen Schlag ausholen. Es wäre typisch für die Endzeitstim- mung, in der sie sich befinden. Denn im Anblick des kommen- den Zusammenbruchs ihres Werkes, auf das sie seit mindestens 200 Jahren hinarbeiten, werden sie nicht den Humor eines Anthony Quinn aufbringen, der dann einfach – tanzte (im unvergessenen Film 'Sirtaki'). Aufgrund ihrer zwanghaften Uneinsich- tigkeit werden sie vom Nero-Syndrom befallen sein, und versuchen im Angesicht ihres Scheiterns noch andere mit in den Abgrund zu ziehen. Doch auch das gelingt immer weniger.

In ihrer wohlvorbereiteten Show „Halloween on Ice“ treten sie zur Kür an. Ihre Masken werden durchsichtig, sodaß ihre wahren Absichten zutage treten. Sie wirken komisch dort, wie das Drama heraufbeschwörende Clowns, und sie merken nicht, daß es ihr eigenes Drama ist, das sie unter dem dünnen Eis entfesselt haben.

Inzwischen ist einiges in der Welt passiert, wobei zu merken ist, daß für die Eliten nicht mehr alles nach Plan verläuft. Ebenso ein typisches Zeichen für die Endphase: sie beginnen untereinander zu streiten, es tun sich plötzlich Risse auf, die schwer zu überbrücken sind. Wie die seit Jahrzehnten dauernde 'Freundschaft' zwischen Saudi-Arabien und den US, die eher ein lohnendes Geschäft für beide Seiten war. Nach der Aufgabe des Goldstandards 1971 brauchten die US andere Sicherheiten, und dazu diente das OPEC Abkommen, welches garantierte, daß sämtliche globalen Ölverkäufe von den Saudis in Dollar abgerechnet wurden, und so erhielt der Dollar seine relative Stabilität. Im Gegenzug dafür erhielten die Saudis militärischen Schutz. Es kam zuletzt heraus, daß die Saudis den Krieg gegen Syrien finanzieren wollten, weil die US wohl nicht mehr in der Lage dazu ist. Warum sie jetzt so sauer sind, nicht Krieg spielen zu dürfen, verrät ihre wahren Absichten:
Saudi-Arabien verärgert über US-Verzicht auf Syrien-Angriff
http://de.ria.ru/zeitungen/20131023/267139278.html

Inzwischen formieren sich starke Gegenkräfte, die ihrerseits Allianzen suchen:
Russland und China sollten vereint gegen die USA auftreten
http://de.ria.ru/zeitungen/20131023/267138708.html

Der schwelende Konflikt zwischen Russland und den USA besteht zu einem großen Anteil wegen dem bald flächendeckenden Raketenabwehr-System, das die Amerikaner in halb Europa stationieren. Angeblich wurde er zur terroristischen Abwehr geplant, aber wer das glaubt ist ein Narr, und Putin weiß das. Nun wird dieser Konflikt noch mehr angeheizt:
Raketenabwehr-Station in Rumänien: Aegis-System kommt noch im Oktober
http://de.ria.ru/security_and_military/20131023/267135048.html

Und auch die Freundschaft zwischen Deutschland und den US ist angeschlagen, zum einen wegen der deutschen Forderung zur Gold-Repatriierung, dann seit der NSA-Abhöraffäre, und neuerdings weil Kanzlerin Merkel abgehört wurde. Es wurde sogar der US-Botschafter einbestellt, und das ist in der diplomatischen Sprache die größte Mißbilligung, die man aus- drücken kann. Bleibt die Frage, ob sie es wirklich nicht wußte, oder ob alles nur Theater ist?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/23/usa-hoeren-merkels-handy-ab-kanzlerin-spricht-von-gravierendem-vertrauensbruch/

Bisher unter der Oberfläche schwelende Konflikte können nun offen zum Ausbruch kommen, auch wenn sie schon Jahrzehnte alt sind. Das liegt zum einen an der stark bereinigenden Kraft der laufenden Opposition von Mars und Neptun, aber vor allem sind es die immensen Energien dieser Sonnenfinsternis, die in die 2. Dekade Skorpion fällt, und somit die Bereiche im Tierkreis erfaßt, die am festesten sind. Das bedeutet, wo vorher niemand dran rütteln konnte, wird nun ein Zugang geschaffen. Dabei werden alte Wunden berührt, und vielleicht können dadurch heilende Tränen fließen.

Die totale Sonneneklipse findet im fixen Wasserzeichen Skorpion statt, und wenn wir betroffen sind (alle mit Planeten oder Achsen auf 11° Skorpion, Wassermann, Stier + Löwe, +- 3° Orbis), dann geht es um die Auseinandersetzung mit tiefsten Gefühlen, mit vor allem familiären Bindungen, und mit den ungeklärten Schattenbereichen und Verstrickungen. Es ist jeweils der Lebensbereich betroffen, in welches Haus im Radix die Eklipse fällt. Sie ist zu sehen in Nord- und Südamerika, Atlantik, Afrika und Europa (nicht in D).
Mehr über die Finsternisse:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

Sonneneklipse 3.11.2013
Es geht für uns in DE (auch mitteleuropäischer Raum) um das Thema Freiheit (AC im Wassermann). Diese steht uns zwar prinzipiell zur Verfügung (Uranus H1 in 1), aber wir sehen, daß etwas mit ihr nicht stimmt, und noch aufgearbeitet werden muß (Uranus ← rückläufig). Außerdem wird die Freiheit gleich in doppelter Weise unterdrückt (Pluto in 11 Qu. Uranus). Die freie Meinungsäußerung ist betroffen, und die Unterdrückung kommt aus dem Ausland (Skorpion in 9). Das ist nichts Neues, wir wissen ja inzwischen, daß die US ihre Überwachung seit dem Krieg nicht aufgegeben haben, sonst hätten wir auch keine US-Basen mehr. Natürlich ist DE ein strategisch wichtiger Ort im Hinblick auf den Osten, trotzdem ist die Unterdrückung in dieser Form – vor allem der Medien – nicht mehr gerechtfertigt. Doch noch sind die plutonischen (→) Kräfte stärker als die uranischen (←), sodaß wir davon ausgehen können, daß sich der Druck erhöht. So verschieden auch die beiden Planeten in ihrer Wirkung sind, haben sie doch ein gemeinsames Ziel: sie werden dort wo sie vorbeikommen, nichts stehenlassen, was sich einer tiefgreifenden und radikalen Veränderung widersetzt. Das geschieht vielleicht nicht sofort, sondern ist ein längerer Prozeß (2012-2016), und auch noch darüber hinaus. Und während die Rezeption von Pluto und Saturn krampfhaft versucht, den Status Quo zu erhalten, will Uranus endlich das Neue bringen. An dieser Stelle möchte ich den Astrologen Frank zitieren, der hier schon öfter kommentiert hat:

„Der Himmel platzt bald vor lauter Neuigkeiten, die in die Zeit kommen möchten.“

Danke Frank. :-) Doch wenn die Freiheit und das Neue kommen soll, wie zB die freie Energie (Uranus im Widder), dann muß zuerst der Neptun freie Bahn haben. Er steht für die Wahrheit und die göttliche Verbindung, sowie für das Immunsystem und das Meer, und all diese Ebenen sind vernachlässigt bis ignoriert worden (Neptun in Fische eingeschlossen). Es gehört hier aber zur Anlage im Radix, also möchte auch die Wahrheit gesehen werden. Die Ignoranz gegenüber der Wahrheit kann sich sehr schmerzhaft anfühlen, vor allem weil sie nun immer mehr aufgedeckt wird (Mars Opp. Neptun). Vieles davon geschieht noch verdeckt (Mars + Neptun beide eingeschlossen), und auch wenn der Aspekt schon fast vorbei ist, wird dessen Bereinigungsenergie für das nächste halbe Jahr weiter wirken, wie alle Konstellationen dieser Sonneneklipse. Mehr über diesen Aspekt:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/04/der-zorn-des-poseidon-mars-neptun.html

Dieses Grundthema wird von der Sonnenfinsternis verwirklicht, und zwar in einer recht endgültigen Form. Sie wirft die Frage von Verantwortlichkeit und Integrität auf, was die Machtverteilung und Klärung von ungelösten Schattenthemen betrifft (Neumond Konj. Saturn im Skorpion), und zwar in den Bereichen der Bindungen, der Ideale, der Dogmen, der Banken und Behörden. Die Thematik der Mondknotenachse ist komplex, wenden wir uns erstmal dem Südknoten zu, der die Vergangenheit skizziert und die Ursachen dieser Finsternis zeigt. Da geht es um den Umgang mit  Werten und der Natur (Südknoten im Stier in 2), die eindeutig vom Schöpfer stammen und auch kosmischen Gesetzmäßigkeiten unterliegen (Venus Herrscherin des Südknotens Konj. GZ + Quaoar). Diese (stofflichen, materiellen, finanziellen) Werte sind jedoch seit geraumer Zeit durch hemmungslose Mächte rücksichtslos mißbraucht und geschädigt worden (Venus in Halbsumme Pluto + Pholus-Ixion), und diese Tatsache könnte nun in ein Chaos gezogen werden (Venus Konj. GZ), wenn die Grenzen nicht geschützt und geachtet werden, als vom Schöpfer erschaffene Werte. Geld ist zwar nur ein allgemein anerkanntes Tauschmittel, aber auch hier müssen Grenzen respektiert werden. Dieses Südknoten-Thema bedarf einer Lösung, die die Freiheit einfordert (Venus + GZ in 11), und bessere Bedingungen schafft (Jupiter H11 in 6), und darin liegt auch das Ziel dieser Eklipse, die Freude und gute Bedingungen möchte (Jupiter in 6).

Das Nordknoten-Thema fordert nun mit der Sonnenfinsternis Verbindlichkeit ein. Sie sagt, es ist jetzt 'Schluß mit lustig', mit diesem ungebremsten Mißbrauch unserer Lebensgrundlagen – ob es nun Finanzen, Ernährung oder Gemeinschaftswerte sind. Es ist eine knallrote Karte für die Regierung, die Banken, die Unterdrückungsmächte. Wir sind aufgefordert, Verantwortung für alles Lebendige, unsere Beziehungen und für die Lebensbedingungen zu übernehmen (Sonne H7 + Mond H6 Konj. Saturn). Und wir sollen echt sein in unserem Verhalten und für unsere Ideale einstehen, ohne dogmatisch zu sein.

Eine weitere Rolle spielt hier die Kommunikation, auch sie soll echt sein, wobei ja gerade der Mißbrauch durch das Abhören anderer Geheimdienste eine große Rolle spielt (Sedna in 3, Venus H3 in Halbsumme Pluto + Pholus-Ixion, Merkur Konj. SoFi). Deshalb hat nun auch die Regierung die Nase voll (Sonne Konj. Saturn). Unser Geheimdienst BND untersteht eindeutig einer ausländischen Macht (Saturn H12 im Skorpion in Rezeption Pluto H9), und sind somit einer fremden Doktrin ausgeliefert. Doch ist nun unbedingt angesagt, anderen endlich Grenzen zu setzen, und sich nicht mehr in ihre Zwecke einbinden zu lassen.

Die Gefahr dieser Eklipse besteht darin, daß hier ein groß angelegter Machtmißbrauch zumindest im Raum steht, wenn nicht längst durchgeplant ist: unser Geld wird zu anderen transferiert, auf spezielle Sonderkonten (Mars H2 in 7 eingeschlossen), in Zusammenarbeit mit ausländischen Mächten (Mars Trigon Pluto H9). Die treibende Kraft dabei dürften Banken sein, die in geheimer Aktion diesen Coup d'état durchführen (SoFi in Halbsumme Mars-Pluto), damit sie weiterhin ihren ungebremsten Mißbrauch fortführen können (Venus H8 – mit der SoFi im Schlepptau – in Halbsumme Pluto + Pholus-Ixion). Dies kann innerhalb des nächsten halben Jahres geschehen, wie diese Finsternis wirkt. Vielleicht wird sich die Regierung jetzt erst klar darüber, welche Folgen es haben kann, die Verantwortung für die Finanzhoheit anderen zu übertragen (ESM-Vertrag). Doch ist sie von tausenden Bürgern gewarnt worden, die auch ignoriert wurden – deshalb kein pardon.

Wenn wir frei sein wollen, müssen wir anderen unsere Wahrheit mitteilen (Saturn H12 + Merkur in 8), und da gibt es noch viel Ungeklärtes aufzuarbeiten (Merkur ← rückläufig). Denn wenn wir anderen nicht sagen, wo unsere Grenzen sind, dann wird unsere Identität falsch eingeschätzt, und dann wird man immer wieder über unsere Grenzen hinweg handeln – solange, bis wir es begriffen haben. Und darum geht es auch für uns persönlich und für die spirituelle Ebene: es ist in jeder Hinsicht jetzt die Aufforderung da, in aller Klarheit unsere Wahrheit auszudrücken, die Grenzen dort zu ziehen, wo es nötig ist, und trotzdem dabei im Herzen verankert zu sein. Bei all dem Chaos, was entstehen mag, finden wir den Raum der Sicherheit nur im 'Auge des Sturms', in der Mitte des Einen Herzens, in der die ewige Liebe des Schöpfers auf uns wartet.