.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 7. Oktober 2011

Die Vorschau auf das 4. Quartal 2011

Das Jahr 2011 neigt sich seinem letzten Viertel zu. Wenn ich mir anschaue, was ich im Jahreshoroskop (Archiv Dez. 2010) prognostiziert habe, so bleibt hauptsächlich festzu- stellen, daß die finanziellen Probleme nicht gelöst wurden und sich eher verschlimmert haben; und daß das Aufwachen des Volkes sich leider noch verzögert.

Unsere Medien sind sehr über- vorsichtig mit ihrer Beurteilung der Lage, und wir wissen, daß dort nicht die Wahrheit gesagt wird. Hinzu kommt, daß die meisten Leute Angst haben vor einer Situation wie 2008 – doch 2008 war ein Witz gegen das, was auf uns zukommt. Das Zinseszins-System ist seit ge- raumer Zeit am Ende, und was die letzten Monate getan wird seitens der Politik, ist eine groteske Verniedlichung der wahren Situation. Deren Ziel ist, die Völker nicht in Panik zu versetzen; aber ihre Unehrlichkeit wird sie beizeiten noch Kopf und Kragen kosten. Die Banken haben gerafft was sie können, die Reichen haben abgesahnt, der Mittelstand bricht auseinander, und die Ärmeren leiden mangels Hoffnung, Geld, Perspektive und Möglichkeiten. Mit unglaublich frecher Laviererei weigert sich das Kabinett Merkel, den Tatsachen ins Gesicht zu sehen – andererseits müßte man epidemische Dummheit voraussetzen.

Aber wichtig ist zu begreifen, daß sich die Politiker von Angst leiten lassen, die der leidvollste von allen Ratgebern ist. Sie haben Angst vor den Folgen ihres miesen Handelns, vor dem Druck der Lobby und dem Druck aus Brüssel, davor daß ihre Pläne mitsamt dem €uro ins Wasser fallen, sie haben Angst vor Machtverlust und Angst vor uns, dem Volk. Aber sie nehmen diese Angst nicht als Warnsignal wahr, welches sie zu Ehrlichkeit und Umkehr aufruft.


Spätestens seit dem Pofalla-Ausrutscher und der nachhaltigen Sturheit des Traumduos Merkel-Schäuble dürfte klar sein, daß ihre Führungsqualitäten auf einem gefühlten Polit-Thermometer sich trotz moderater Außentemperaturen im Minusbereich befinden. Ich liebe ja neue Wortschöpfungen, und besonders gefiel mir der Ausdruck 'oligophren', den ich kürzlich fand. Er setzt sich zusammen aus Oligarchie, welche bei Platon (427-347 v. Chr.) die gesetzlose Herrschaft der Reichen ist; und aus Schizophrenie, einer Persönlichkeitsspaltung mit vielen Unterformen. Und so dürfte diese Ich-bezogene und krankhafte Eigenschaft durchaus zutreffen, für all die Ja-Sager und Abnicker im Bundestag, die die demokratischen Grundrechte des Volkes zum wiederholten Male, und diesmal radikal verraten haben. Wer Wilhelm Reich („Charakteranalyse“) gelesen hat, weiß, daß diese Menschen der 'Emotio- nalen Pest' anheim gefallen sind (s. S. 179 in meinem Buch).

Was wir von dieser oligophre- nen Regierung halten können, wird klar, wenn in der Presse gleichzeitig solche Meldungen auftauchen: „Merkel und EZB bieten Banken Milliarden an“ und „Merkel verliert das Ver- trauen in die Banken“ - mehr innerer Widerspruch geht gar nicht. Sie ist also keinesfalls gewillt, etwas an ihrem Vorge- hen zu ändern, sondern will weiterhin alles retten. Hinzu kommen brandgefährliche Situ- ationen im Ausland: die belgisch-französische Bank Dexia steht vor dem Aus, und beide Länder streiten sich um Verantwortlichkeiten. Ebenso wackelt die französische Société Générale, und die italienische Unicredit. Auf examiner.com titelt es: „The Dexia dilemma: Berlin, we have a problem“ - also kommen die gar nicht mehr klar, und wir sollen ein- springen. Und gerade eben (Fr 19h30) kommt die Meldung, daß Italien und Spanien in ihrer Bonität herabgestuft wurden: http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/anleihen/fitch-straft-italien-und-spanien-ab/4707716.html

Es dürfte klar sein, daß die Medien hierzulande deshalb einen Maulkorb haben, weil wir ahnungslos bleiben sollen. Denn Deutschland wurde anscheinend auserkoren, bis zuletzt alle anderen zu retten, um dann selber mit unterzugehen. Dies ist nicht mehr zu schultern – und trotzdem werden wir von der eigenen Regierung verraten und ausverkauft! Da fragt man sich doch ernsthaft, wie die überhaupt noch an Wahlen und Umfragen denken können, denn die nächste Bundestagswahl werden sie nicht mehr erleben. Denn spätestens 2013 werden sie aus dem Tempel vertrieben sein.

Transitkalender Oktober - März   (click -> größer)
Die Konstellationen der nächsten 3 Monate

Oktober
Venus → Skorpion am 9.10.
Die Liebesenergie wechselt in die Tiefe der Gefühle, der Bindungswille ist stark.
Vollmond am 12.10. auf 18° Waage/Widder
Sonne Konjunktion Saturn am 13.10. auf 20° Waage
Die Lebensenergie wie das Ego stößt an ihre/ seine Grenzen.
Neumond am 26.10. auf 2° Skorpion
Ab jetzt beginnt der Einfluß der Sonneneklipse vom 25.11.!
Venus Quadrat Mars am 27.10. auf 22° Skorpion/Löwe
Die Anziehung von Anima und Animus ist äußerst stark, aber auch kompliziert.
Jupiter Trigon Pluto am 28.10. auf 5° Stier/Steinbock
Der rückläufige Jupiter hält hier noch den wirtschaftlichen Fluß etwas zusammen; kann aber auch auf Mißstände hinweisen.
Sonne Opposition Jupiter am 29.10. Skorpion/Stier
Eine leichtsinnige Handlungsweise kann leicht total ausufern; ansonsten sehr positive Energie.

Der Neumond vom 27.09. forderte bereits ein Ende des alten Finanzsystems, und aktivierte die Mondeklipse vom 26.06.2010 auf 4° Krebs/Steinbock. Der kommende Vollmond am 12.10. bringt dieses Thema praktisch zur Blüte; also der Finanzcrash ist überfällig und die Risiken hoch – aber ich vermute, daß nochmals getrickst wird, vielleicht mit €uro-Bonds oder Geldmengenvermehrung. Die Reinigungsenergien der Sonnenfinsternis wirken jedoch bereits; also da ist kaum noch Spielraum für die Regierung, große Ausgaben sind nicht mehr möglich.

November
Venus → Schütze am 2.11.
Die Liebesenergie wechselt zu Hoffnung und Optimismus.
Mars Opposition Neptun am 7.11. auf 28° Löwe/Wassermann
Hier wirken sehr starke Bereinigungskräfte in Richtung Lebendigkeit und Freiheit.
Neptun wird direktläufig am 9.11. auf 28° Wassermann
Chiron wird direktläufig am 10.11. auf 0° Fische
Beide, Neptun wie Chiron, treiben jetzt den Reinigungs- und Heilungsprozeß wieder voran. Sie zeigen auch den Schmerz der Heimatlosen und Flüchtlinge, die in den nächsten Jahren deutlich zunehmen werden. Vom 7.-20. sind Überschwemmungen möglich (wo, müßte tiefer und aufwendig untersucht werden).
Vollmond 10.11. auf 17° Skorpion/Stier Konjunktion Merkur-Südknoten
Hier werden karmische Altlasten aktiviert in Bezug auf Lügen, vorsätzliche Falschinformation und geistige Gewalt; mit Glück kommt etwas davon ans Licht. Ab jetzt wirkt die MoFi vom 10.12.!
Mars → Jungfrau 11.11.
Die Handlungsenergie wechselt in mehr Vorsicht, Achtsamkeit und Detailgenauigkeit.
Mars Opposition Chiron am 12.11. auf 0° Fische
Es wird der Schmerz aktiviert, nicht in der Einheit zu sein, besonders bei Ego-Handlungen.
Sonne Quadrat Neptun am 20.11. auf  28° Skorpion/Wassermann
Das Ego darf seine Illusion und Ohnmacht erkennen. Der innere König soll aktiviert werden.
Merkur wird rückläufig am 24.11. auf 20° Schütze
Übertriebene Versprechen und Verträge müssen überarbeitet werden. Bis 14.12. sollte man besser keinen wichtigen Vertrag unterschreiben.
SoFi partiell 25.11. auf 2° Schütze, GSP Mars-Pluto
Diese Eklipse hat extrem starke Bereinigungsenergien, da sie auf dem Gruppenschicksals- punkt von Mars und Pluto liegt, und kann sich innerhalb der Dualität auch in Gewalt äußern. Sie wirkt bereits ab Ende Oktober!
Venus → Steinbock am 26.11.
Die Liebesenergie wechselt zur Klarheit, Treue und Ernsthaftigkeit.
Venus Quadrat Uranus am 27.11. auf 0° Steinbock/Widder
Sie wird aber gleich auf die Probe gestellt, ob auch genügend Freiheit in der Liebe sein kann.
Venus Trigon Jupiter am 27.11. auf 0° Steinbock/Stier
Erfüllende, intensive und verläßliche Liebe ist jetzt möglich.

Wir sehen, im November kommt weit mehr in Bewegung. Die SoFi und die Mars/Neptun/Chiron Opposition sorgen für heftige Bereinigung – ich hoffe sehr, auch im Finanzbereich. Geht ruhig auf Demos, aber niemals in direkte Konfrontation; das ist in diesem Monat gefährlich.

Dezember
Venus Konjunktion Pluto am 1.12. auf  6° Steinbock
Hier soll Verlustangst in Beziehungen liebevoll angenommen werden. Im Finanzbereich sind größere Verluste möglich.
Venus Trigon Mars am 5.12. auf 11° Steinbock/Jungfrau
Eine Zeit der wunderbaren Ausgeglichenheit von Anima und Animus. Liebe, die jetzt beginnt, ist dauerhaft und sehr verläßlich.
Uranus wird direktläufig am 10.12. auf 0° Widder, Welt-Aszendent
Ab jetzt müssen globale Erneuerungen stattfinden, eine Kehrtwende ist dringend nötig. Die Gleichzeitigkeit mit der Eklipse sollte durchschlagend sein.
MoFi total 10.12. auf 17° Schütze/Zwilling Konjunktion Venus-Südknoten und Pholus
Diese Mondfinsternis wird nicht nur die Emotionen verdunkeln, sondern geradezu völlig enthemmt sein in ihrer Auswirkung, durch die Konjunktion mit Pholus. Außerdem werden karmische Themen im Umgang mit Geld aktiviert, die allzu bedenkenlos waren. Die Wirkung wird wahrscheinlich plötzlich eintreten, durch die gleichzeitige direktläufige Bewegung von Uranus, wirkt aber auch hier schon 4 Wochen voraus.
Merkur wird direktläufig am 14.12. auf 3° Schütze
Wenn nichts anderes dagegen spricht, können jetzt wieder wichtige Verträge geschlossen werden.
Venus Quadrat Saturn am 18.12. auf 27° Steinbock/Waage
Finanzielle Verluste können eintreten, Liebe bedeutet auch Verantwortung.
Venus → Wassermann
Die Liebesenergie wechselt in mehr Freiheitsbedürfnis.
Sonne Trigon Jupiter am 22.12. auf 0° Steinbock/Stier
Sonne Quadrat Uranus am 22.12. auf 0° Steinbock/Widder
An diesem Tag sind (meist) glückliche Überraschungen möglich.
Jupiter wird direktläufig am 25.12. auf 0° Stier
Eine Neukonsolidierung im Finanz- und Versorgungsbereich wäre das Beste, was nun möglich wäre – privat wie kollektiv. Dies wird wohl noch zu früh sein; aber der Umgang mit Geld dürfte zumindest auf persönlicher Ebene vorsichtiger werden.

Es sieht so aus, daß bis zur Mondfinsternis im Dezember zumindest ein deutlicher Einschnitt im Finanzsystem sichtbar wird, wenn nicht gar der komplette Zusammenbruch. Wann dies genau eintritt, ist unmöglich vorherzusehen, zumal andauernd getrickst wird, und wir nicht wissen, wann wer welche Entscheidungen trifft. Doch die Wahrscheinlichkeit eines Crashs im €uro-Raum ist extrem hoch, zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember.

Was immer auch geschieht – 
vielleicht laßt ihr euch von Carly Simon's guter Laune anstecken:
Let the River run