.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Montag, 21. Dezember 2015

Der Vollmond am 25. Dezember 2015

Wir befinden uns nun in der geheimnisvollsten Zeit des Jahres, wenn die Sonne das Ga- laktische Zentrum überquert (17. - 21.12.). Von dort wird über die Sonne die Schöpferener- gie herunter transformiert, mit Botschaften fürs Neue Jahr, wer in der Stille zuhören kann.

© T.C. Salerno
Nicht umsonst wird uns vom System vorgegeben, wir müßten uns in den Geschenke-Einkaufstrubel begeben – seine Lautstärke und die gierige Kauf- energie, die uns dort umgibt, ist für sensible Na- turen schon lange nicht mehr auszuhalten. So werden die wahren heiligen Tage übertüncht vom Weihnachtsrummel, der auch nicht mal mehr et- was mit Christi Geburt zu tun hat. Nein, diese Zeit der kurzen Tage ist zum Innehalten und Still- werden gedacht, und im Einklang mit der Natur zu sein. Es ist eine Zeit des Empfangens der wahren weiblichen Kräfte, die wir in uns sammeln können, um stark zu werden wie ein Baum.

Denn diese tiefe weibliche Kraft des Nährens und Behütens wird gebraucht in der kommenden Zeit, da die verletzten männlichen Kräfte nochmal wild um sich schlagen. Es wird viel Geduld brauchen, die männliche Kraft zu beruhigen, aber auch ein klares Entgegentreten.

Wir haben uns bereits viel zu lange für Sklavenzwecke vom System ausbeuten und miß- brauchen lassen. Dem muß ein Ende gesetzt werden, die Frage ist nur wie... und während Teile der Völker schon revolutionär gestimmt sind, träumt der große Rest seinen System- Traum weiter.

Die Nochmächtigen haben perfide Pläne erdacht und bereits umgesetzt. Es wurden unter den Migranten auch Terroristen eingeschleust, man pfeift es schon von den Gazetten – jetzt erst wohl gemerkt, wir wissen es bereits seit 3 Monaten. Was diese Kräfte betrifft, ist es kaum einzuordnen, wie sie sich weiter verhalten werden, aber vereinzelte Auseinander- setzungen laufen ja die ganze Zeit schon. Angeblich sollen die geplanten Attacken überall gleichzeitig losgehen, und es spricht viel dafür, daß es an Weihnachten losgehen könnte. Denn wo sonst würde das christliche Abendland am meisten getroffen werden, wenn nicht im Herzen ihres Glaubens? Dies ist der Plan, und wir können nur höchste Aufmerksamkeit walten lassen.

Inzwischen wurde in der UN eine einstimmige Resolution für Syrien erreicht, das ist schon besonders, doch sollte auch zumindest nachdenklich machen. Es ist ungewöhnlich für die US-Regierung, so plötzlich einzulenken und sich mit Russland zu einigen. Mag sein, daß Obama einen gemäßigteren Kurs fährt als die Neocons, aber wir können auch eine List vermuten. Jedenfalls passt es ganz und gar nicht zu dieser Friedens-Einstimmigkeit, daß tags darauf Europa den Luftraum für russische Langstreckenbomber gesperrt hat, was auch nur eine US-Anweisung gewesen sein kann. Wenn die USA wirklich an einer Ent- spannung interessiert wäre, dann würde sie zumindest auch die Nato-Russland-Gespräche wieder aufnehmen. Die Nato wird auch nicht zurückgepfiffen, also sind das noch keine ehrlichen Friedensbemühungen. Stattdessen wird weiter daran gebastelt, immer mehr Länder in die EU zu holen.

Ein weiterer Knüller sind die Sperenzien, die sich Erdogan leistet. Anscheinend hat er der EU die Zusage abgerungen, sich nicht in seine Kämpfe gegen die PKK einzumischen, im Gegenzug dafür, den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Wir erinnern uns: seit mindestens 10 Jahren versucht die Türkei, in die EU aufgenommen zu werden. Die permanente EU-Leier war jedoch, daß die Türkei die Menschenrechte nicht genügend einhält – und nun kein Protest mehr? Es ist abartig, wie hier mit Menschen umgegangen wird, und das muß sich die EU auch auf die Fahne schreiben. Nun setzt Erdogan sogar Panzer gegen die Kurden ein, und das auch gegen die Zivilbevölkerung!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/19/buergerkrieg-in-der-tuerkei-erdogan-setzt-panzer-und/

Das ist ein heißes Eisen für uns, denn die BW hat bisher die Kurden ausgebildet, die ge- gen den IS kämpfen. Es fehlt nicht viel, um sich darin zu verstricken. Ganz abgesehen davon sind unsere Soldaten in einem rechtswidrigen Einsatz – und es gehen nur 500 Leute auf die Straße? Das ist es, was mich am meisten erschüttert.

HS = Halbsumme, GZ = Galaktisches Zentrum
Vollmond 25.12.2015
Dieser Vollmond ist besonders, und er könnte eine Wende einläuten. Denn diesmal sind ganz andere The- men dran: es geht um unsere Kraft und Durchsetzung (Widder-AC), und es wird angezeigt, daß wir uns in Auseinandersetzungen mit anderen befinden (Mars H1 in 7), was unse- ren Frieden stört (Mars in Waage), und was sehr plötzlich hereinbricht (Uranus Konj. AC). Es kann natürlich auch um den Auslandseinsatz gehen (Mars in HS Venus-Jupiter H9), aber das Radix ist für Berlin berechnet, die Aufregung findet also hier statt. Es bedeutet aber auch, daß unsere Wehrkraft anderweitig unterwegs ist, während hier Probleme auftauchen. Es bricht etwas überraschend herein (Uranus in 1), was uns auch sehr zornig macht (Mars Qu. Merkur), was wir unterschwellig schon wahrge- nommen haben (Jungfrau in 6 einge- schlossen), was wir jetzt aber auch artikulieren müssen, und zwar an die Regierung (Merkur H3 in 10). Was hereinbricht, ist die Wahrheit (Uranus holt das ganze 12. Haus nach 1, also in die Realität), und die ist schmerzhaft und voller Verrat (Chiron, Neptun Nessus in 12 → 1). Außerdem zeigt uns die Wahrheit, daß wir unser inneres Feuer nicht gehütet haben (Vesta in 12 → 1).

Es ist total schräge: die Regierung weist Militär und Polizei an, stillzuhalten, nichts zu tun (Saturn H10 in 8), ebenso könnte das Militär eingesetzt werden, ein plötzliches Aufbegeh- ren und auch die Wahrheit zu unterdrücken (Pluto H8 in 10 Qu. Uranus). Es gäbe noch eine Option, die ich lieber nicht benenne, um sie nicht zu gefährden. Es stehen zumindest heftige Auseinandersetzungen an, auch in der Regierung, und an die Regierung, die offen- sichtlich von Vorstellungen und Dogmen anderer bestimmt ist (Merkur Konj. Pallas + Pluto H8 in 10).

Es läuft ein hochgradiger Verrat an unserem Volk, der im Ausland konzipiert wurde (Ixion in 9), und es wird eine große Herausforderung für uns sein, bei der wir bisherige Hemmungen fallenlassen solten (Pholus in 9). Dieser beispiellose Verrat wird uns noch eine Weile be- schäftigen, solange diese beiden Kentauren übers GZ laufen, das ist Stoff für die nächsten paar Jahre. Dasgleiche gilt für den Missbrauch unserer Grenzen, persönlich, finanziell, des Landes (Sedna an Hausspitze 2), und da werden die nächsten Jahre noch die schlimmsten Missbräuche herauskommen, die man sich nicht vorstellen kann (Sedna Konj. Algol). Da- bei wird auch klar, daß man nun unsere Werte in andere Kassen transferieren will (Venus H2 im Skorpion Opp. Sedna-Algol). Die Regierung? Sie wird bis zum Herbst an der Wahr- heit zerbrechen (Neptun Qu. Saturn H10).

Wenn die Wahrheit und die Freiheit so lange unterdrückt werden, dann tritt irgendwann das Phänomen vom Zorn des Poseidon ein. Wenn die Wahrheit (Neptun) nicht leben darf, wird der Mars zornig, und will klären und aufräumen. Was hier aber hereinbricht, ist auch plötz- liches Chaos (Uranus + Neptun von 12 → 1), so wie W. Döbereiner es beschrieb 'Der Ein- bruch des Zeitlosen'. Denn da ist immens viel, was längst hätte in der Zeit sein sollen – wie an neuer Technik, neuem Wissen, der Wahrheit und allem was daraus hätte entstehen können – und was verborgen gehalten wurde, um uns in Abhängigkeit zu halten. Wir be- kommen es also mit einem zornigen Mars zu tun, der aber auch für unseren Zorn steht. In gewisser Weise ist er soweit wichtig, wie es gilt, sich über unhaltbare Zustände zu empören – das ist ein notwendiger Impuls zur Veränderung. Dennoch wäre er nicht dazu geeignet, Rache oder Vergeltung zu üben. Wohl aber, um anderen endlich Grenzen aufzuzeigen.

Wir werden nun in diese Prüfung geworfen, die wahrlich eine Herausforderung ist (Voll- mond im SP zum GZ + Pholus-Ixion), und es wird besonders eine Prüfung, trotz allem im Herzen zentriert zu sein – also das, wovon wir hier seit Jahren reden. Das heißt: Notwehr ja, Grenzen zeigen und schützen ja, alle die den Frieden stören hinauswerfen oder ver- haften ja, Vergeltung üben nein.

Das Bild oben habe ich bewußt ausgewählt. Es zeigt einen starken Baum, im Einklang mit den kosmischen Kräften, und der Liebe zur Natur. Hervorgehoben und dominant steht der Mond als Sinnbild der weiblichen behütenden Kräfte, und der natürlichen Zyklen des Wer- dens und Vergehens. Hier wird eine gemeinsame Einheit der Stärke deutlich, ein mitein- ander Wirken für das Leben und die Liebe. Dazu gehört aber auch der Mut, standhaft und klar zu sein, und sich für seine Werte einzusetzen.

Der Vollmond steht nun genau auf der MC-IC-Achse, also das Rückgrat, und das gibt es nur mit Mut. Der Mond am IC symbolisiert das Volk, die Nation in ihrem Empfinden, was dieses Volk aus- macht. Das gilt es wiederzufinden. Die Sonne am MC will Klarheit und entsprechende Strukturen für das Leben, und zwar solche, die vom Herzen ge- steuert werden. Dabei ist unser Herz als Spiegel für das Galaktische Herz zu sehen (Sonne im SP zum GZ).

Im Bewußtsein erscheint Lilith am DC, sie macht einerseits den Mangel unserer Wehrhaf- tigkeit deutlich, aber sie sagt auch, Frieden gibt es nicht ohne Mut und Stärke. Und so haben wir sie anzunehmen, die Ungeliebte, aber so heiß Ersehnte, die ur-weibliche Stärke, die uns das nötige Gleichgewicht der Kräfte zurückbringt. Sie ist das Geschenk, das wir erhalten wenn wir mutig sind.

*
Das Bild oben stammt aus dem Gaia Oracle Card Deck von ©Toni Carmine Salerno

Kommentare:

  1. ein Bild, das Mut macht, von Zuversicht gestärkt! Vielen Dank !

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Freunde,
    bei einem Angriff der islamistischen al-Shabaab-Miliz auf einen Bus im Nordosten Kenias haben die Angreifer die Passagiere des Busses aufgefordert, sich nach Christen und Muslimen aufzuteilen, um die Christen anschließend zu töten. Die Muslime aber weigerten sich, die Christen auszuliefern, sagte der kenianische Innenminister Joseph Nkaissery. So steht es heute in der Süddeutschen Zeitung.
    Was für eine wunderschöne Nachricht die ich sofort mit euch allen teilen möchte.
    CNN zufolge waren etwa 100 Menschen in dem Bus. Einem Zeugen zufolge sollen die Muslime den Christen geholfen haben, sich auf dem Dach und im Bus zu verstecken. Christlichen Frauen seien Hijabs, also muslimische Verschleierungen, gegeben worden, damit die Terroristen sie für Musliminnen halten. Die Passagiere des Busses waren CNN zufolge mehrheitlich Frauen. Sie sollen die Terroristen aufgefordert haben, sie entweder alle zu töten oder zu verschwinden. Die Terroristen zogen sich daraufhin zurück.
    "Diese Muslime haben eine sehr wichtige Botschaft der Einheit ausgesandt, indem sie sagten, wir sind alle Kenianer und wir können nicht geteilt werden vom Menschen", sagte Nkaissery.
    So ist es, ja, wir können nicht geteilt werden vom Menschsein und meine aufrichtige Bewunderung gilt diesen 100 Menschen. Von ihnen dürfen wir lernen.
    "Mensch unter Menschen zu sein und es auch immer zu bleiben, das ist der SINN des Lebens, das ist seine AUFGABE.“ schreibt Fjodor Michailowitsch Dostojewski.
    Schönw Weihnachten Lg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Osira:
    Hier ist ein Kontrast Programm zu allen bedrohlichen Aussichten: Ich verfolge die Updates von Sheldan Nidle. Die tauchen mit erstaunlicher Regelmäßigkeit seit 20 Jahren - also praktisch seit sich das Internet in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gestellt hat - immer am Dienstag Abend auf und bereiten ihre Leser auf eine Art "Goldenes Zeitalter" vor, das sich erstmal durch die Verteilung so genannter "Wohlstands-Fonds" und neuer Regierungen ankündigen soll.
    Wie ernst die Sache zu nehmen ist, kann ich bis heute nicht genau sagen, die Geschichte selbst scheint aber in den nächsten Tagen einen Durchbruch zu erreichen, anders sind bestimmte Statements aus dem Update von 22 Dezember 2015 nicht zu verstehen:

    "Seid freundlich und freudig gestimmt angesichts der Tatsache, dass die gegenwärtige Zeit überdies der Beginn eurer Segnungen ist. Bedenkt, wie lange es gebraucht hat, bis es nun so weit ist, und segnet mit Wertschätzung, was ihr empfangen werdet. Seid bereit, diesen Moment dazu zu nutzen, diese Fonds darauf zu verwenden, eure Träume zu manifestieren. ... Wisst, dass mit diesen Segnungen eine neue Wirklichkeit und ein neues Regierungswesen kommen! ... ... Diese Gaben sind der Beginn eines großen Wohlstands, der über diesen Himmelskörper ausgegossen werden soll." ...

    Das müsste im Horoskop für 2016 doch ebenfalls erkennbar sein?

    Das vollständige Update:

    http://germanlovenlightmessages.blogspot.de/2015/12/deutsch-sheldan-nidle-22dezember-2015.html

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Rohan,
    ja ich weiß, diese Ankündigungen gibt es schon lange. Es ist nur müßig, darauf zu warten. Nur meine ich, daß wir uns mit dem Hier & Jetzt auseinandersetzen müssen.

    Sicher wird es ein neues System geben, das ganz anders aufgestellt wird, aber bevor dies geschehen kann, muß doch das alte erstmal verschwinden, denn das steht für nächstes Jahr an.

    Ich hatte das Jahreshoroskop für Berlin berechnet. Bei globaler Betrachtung hat es einen Schütze-AC, und da gehts schon um Fülle - aber versprechen möchte ich das nicht, weil da sehr viele Faktoren und Entscheidungen eine Rolle spielen, die jetzt kaum vorhersehbar sind. Lassen wir uns lieber überraschen :-)

    LG Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Osira,
      seit vielen Jahren forsche ich immer wieder mal, wie Astrologie funktioniert. - Für welchen Ort wird das Horoskop für 2016 berechnet, damit es "global" gilt? Mit dem Schütze ASC?

      Datum 01.Jan. 2016
      Uhr 01.00 MEZ
      Ort ???

      Gruß!
      Rohan

      Löschen
    2. Lieber Rohan,

      nein nein, nicht der 1. Januar, das ist ja ein fiktives Datum, das von Papst Gregor eingerichtet wurde. Es gilt der Moment der Wintersonnenwende (dafür mache ich ja das Jahreshoroskop), und das war der 22.12.15 um 2h37 MEZ.

      Für ein Land nimmt man jeweils die Hauptstadt, für die globale Wirkung gibt man bei den Ortskoordinaten 0° Länge und 0° Breite ein. Dieser 'Ort' liegt im Atlantik, man kann auch den nächstliegenden Landort eingeben, das ist Accra in Ghana (liegt etwa 5° nördlich).

      LG Osira

      Löschen
    3. Vielen Dank!
      Um die Sonne auf 00°00'00" Steinbock zu rechnen, musste ich 5:08 h eingeben.
      Dann steht der AC auf 11°29 Schütze, der Saturn ist gerade in dem Augenblick aufgegangen und wird das Neue Goldene Zeitalter sicher erst mal weit in die Zukunft verschieben.

      Gesucht hatte ich intensiv nach dem Aspekt Pluto Konj. Merkur, beide im Trigon zum Mond (das Volk). Das passt doch ganz prima zur weltweiten Verteilung von Sheldan Nidles "Wohlstandsfonds".

      Besonders, wo Pallas Athene dem Merkur im Nacken sitzt und aufpasst, dass er diesmal nicht zum Dieb wird.

      Alles Gute!
      Rohan D.

      Löschen
  5. Liebe Osira,
    ...es geht weiter! Im neuen Update von gestern Abend (hat der fleißige Martin G. schon übersetzt) gibt's ebenfalls faszinierende Bemerkungen:

    »Eine neue Ära für die Menschheit der Erd-Oberfläche beginnt. In der ersten Hälfte dieses nun kommenden Gregorianischen neuen Jahres werdet ihr eine Serie erstaunlicher Ereignisse erleben. Ein neues Regierungswesen wird die bisherigen internationalen Strukturen verändern, und zusammen mit dem Entstehen des globalen Wohlstands wird es euer Äonen-altes Konzept der Schulden-Sklaverei in den Mülleimer der Geschichte entsorgen.«

    Demnach wird 2016 ein besonderes Jahr werden mit positiven Entwicklungen. Solche äußerst klaren Ansagen
    gab es in den Updates eigentlich NOCH NIE. Und es kommt noch besser:

    »... ihr werdet damit beginnen, diese Probleme zu lösen, bevor wir landen. Dann werden wir eure diesbezüglichen Fortschritte auswerten und rasch vollenden, was ihr begonnen habt.«

    Wer ist "wir"? Und was bedeutet "bevor wir landen"??? Ganz einfach: SaLuSa & Co = Außer-Irdische von der Galaktischen Föderation wollen hier landen. SIE werden uns helfen, die Dinge zu regeln und den Murks zu beseitigen, der sich in den letzten Jahr(zehnt)en ansammelte.

    Wir Erdlinge brauchen also nicht immer alles selbst zu reparieren.
    Gottseidank ......

    😎😎😎

    Siehe:
    http://germanlovenlightmessages.blogspot.de/2015/12/deutsch-sheldan-nidle-29dezember-2015.html

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Rohan,
    ich weiß das seit 25 Jahren... solange erzählt SaLuSa & Co das schon. Irgendwann hört man auf zu warten... ja es wird Zeit, daß die Galaktische Föderation sich mal blicken läßt - aber wenn man parallel auf transinformation.net liest, wird auch klar, warum das noch nicht möglich war.

    Es verleitet aber auch dazu, zu glauben, die ET's werdens schon richten - doch ich meine, daß wir unseren Müll (alle Ebenen) selbst wegräumen sollten, und wohl auch müssen. Wenn's dann Hilfe gibt, umso besser - aber es bleibt unsere Verantwortung!

    LG Osira

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.