.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 12. April 2016

Saturn und Mars Rückläufigkeit 2016

In den kommenden Monaten sollten wichtige Klärungsprozesse stattfinden, denn beson- ders im Mai und Juni macht sich die Rückläufigkeit einiger Planeten bemerkbar. Dazu ge- hören Jupiter, Saturn, Merkur und Mars.

Wenn so eine Häufung auftritt, dann wird es sich wahrscheinlich so anfühlen, wie unfreiwillig im Rückwärtsgang fahren zu müs- sen – obwohl man doch eigent- lich vorwärts möchte. Aber meist kommen dann Nachrichten da- zwischen, die es einfach erfor- dern, die Dinge einer näheren und gründlichen Betrachtung zu unterziehen. Auch wenn es dann kollektiver Tenor ist, betrifft uns eine Rückläufigkeit ganz indivi- duell, je nachdem, welche Bereiche sie bei uns berührt.

Ein rückläufiger Transit muß nicht mal einen unserer Planeten berühren, aber das Haus in dem der Transit stattfindet ist betroffen, oder auch 2 Häuser. Dann gilt es zu schauen, was geändert werden soll, damit dieser Bereich besser für uns lebbar wird.

Es ist ja so, daß die Planeten natürlich in Wirklichkeit alle nur geradeaus, also vorwärts laufen, aus heliozentrischer Sicht, von der Sonne aus gesehen. Aus geozentrischer, irdi- scher Sicht ergeben sich nach bestimmten Zyklen die Rückläufigkeiten, nämlich immer dann, wenn die Erde diesen Planeten 'überholt', und er von uns aus gesehen hinter der Erde 'zurückbleibt'.

Ist ein Planet rückläufig, hat er nicht seine ganze Kraft zur Verfügung. Es müssen Dinge vielleicht neu in Erfahrung gebracht, und dann analysiert und aufgearbeitet werden. Man kann im Prinzip nicht so weitermachen wie bisher, sondern muß die Situation neu anpas- sen. So zeigt ein Jupiter ← an, daß allgemein die Fülle abnimmt, man hat vielleicht weniger Ressourcen zur Verfügung, oder hat irgendwo über die Stränge geschlagen, es war 'zuviel des Guten'. Hat man selbst einen Jupiter ← im Radix, ist das vielleicht ein Dauerthema.

Ein Merkur ← zeigt an, daß wir etwas revidieren oder neu überdenken müssen. Es ist keine gute Zeit, um wichtige Verträge zu schließen, oder wichtige Projekte zu starten. Macht man es trotzdem, kommen unerwartete Infos dazu, sodaß man es neu überdenken muß, oder ein Geschäftspartner überlegt es sich anders, man tritt von einem Kauf zurück usw.

Eine Besonderheit ist, wenn Kinder mit Merkur ← geboren werden. Oftmals haben diese Kinder eine Leseschwäche, und allgemein wenig an Interesse zum lernen. Das ist aber auf keinen Fall eine geistige Behinderung oder Krankheit, sondern diese Kinder brauchen ein- fach mehr Zeit, um sich an die herrschenden 3D-Strukturen zu gewöhnen. Sie entwickeln ihre eigene Art, damit umzugehen, und es wäre grundverkehrt, ihnen eine Leistung abzu- verlangen, die sie nicht bringen können. Diese Verzögerung der Entwicklung hört auf, wenn der progressive Merkur direktläufig wird. Man schaut also in den Ephemeriden nach, wie- viel Tage nach der Geburt Merkur direkt läuft – soviel Jahre nach der Geburt kommt der Umschwung, und dann wird das Kind zur 'Leseratte' und holt alles an Entwicklung auf. Da die Merkur Rückläufigkeit 20-24 Tage beträgt, ist u.U. das Pech gegeben, daß der Lese- hunger erst mit 24 Jahren einsetzt – also nie die Hoffnung aufgeben.

Marslandung 2012
Bei Mars ← geht es um unsere Energie und den Einsatz unserer Kraft. Vielleicht haben wir bisher in Menschen, Projekte oder Arbeitsleistung Ener- gie investiert, und es war 'umsonst', ohne gutes Resultat für uns. Manchmal haben wir falsche Entscheidungen getroffen, und werden nun mit den Konsequenzen konfrontiert. Dann gilt es in dieser Zeit, zurückzutreten und die Lage ehrlich zu betrachten – und ggf. zu verändern. Da es die männliche Energie ist, passiert es nicht selten in solcher Zeit, daß ein Mann sich aus einer Bezie- hung zurückzieht – und es ist gut, ihm diese Zeit zu geben – damit er danach klare Entscheidungen treffen kann.

Saturn ← konfrontiert uns immer mit Konsequenzen: aus nicht getroffenen Entscheidun- gen; keine Verantwortung übernommen zu haben; oder versäumt zu haben, klare Grenzen zu setzen. Wo wir Verantwortung tragen müssen, zeigt die Saturnstellung im Radix an. Haben wir versäumt, uns in der Wassermannphase (7er Rhythmus) zu befreien, dann bringt die Steinbockphase die Konsequenzen, abhängig vom Saturn-Standort. Sind wir zu streng mit uns, zu kontrolliert, oder inkonsequent? Oder haben wir versäumt, unserer Bestimmung zu folgen? Wollen wir jetzt endlich herausfinden, was unsere Berufung ist? Saturn ← bringt jedenfalls immer das Radixthema auf einem extra Tablett vorbei, wenn er noch nicht 'zufrieden' ist.

Die Rückläufigkeiten im Überblick:
Merkur
vom 28.04. auf 23° Stier bis 22.05. auf 14° Stier
vom 30.08. auf 29° Jungfrau bis 22.09. auf 14° Jungfrau
vom 19.12. auf 15° Steinbock bis ins neue Jahr

Venus läuft das ganze Jahr direkt. 

Mars vom 17.04. auf 8° Schütze bis 30.06. auf 23° Skorpion
Jupiter vom 08.01. auf 23° Jungfrau bis 09.05. auf 13° Jungfrau
Saturn vom 25.03. auf 16° Schütze bis 13.08. auf 9° Schütze
Uranus vom 29.07. auf 24° Widder bis 29.12. auf 20° Widder
Neptun vom 13.06. auf 12° Fische bis 20.11. auf 9° Fische
Pluto vom 18.04. auf 17° Steinbock bis 26.09. auf 14° Steinbock


Dann gibt es diese Orte, wo die Planeten 'umdrehen', ihre Richtung ändern, man sagt dann sie sind stationär (siehe Gradstellung in der Liste). Dort wirken sie besonders nachhaltig bis penetrant, am meisten wenn die Station auf einem unserer Radixplaneten stattfindet, was bei einem langsam laufenden Planeten Wochen bis Monate dauern kann.

Die Mars Station werden wir den ganzen April sehr deutlich merken, und er wirkt eher so, als wenn man einen Bohrer ansetzt, der auf dem betreffenden Thema herumbohrt. Interessant ist die Gradzahl 8° Schütze, denn dort sitzt er auf der 'Atom-Achse'. Sie wurde so benannt, weil die einschlägigen Kernspaltungsereignisse auf den Fixsternen Aldebaran (10° Zwilling) und Antares (10° Schütze) stattfanden. Daß Mars genau 2° vorher stationär wird, macht die Sache höchst brisant, weil er im 2°-Abstand am stärksten wirkt. So muß nicht, aber kann es sein, daß das Thema von Atomwaffen wieder aktuell wird. Es muß nichts passieren, es kann auch eine Drohung sein, oder das Thema Atom-Abrüstung wird neu behandelt. Aber auch ein Reaktorunfall ist nicht auszuschließen.

Da der Mars nochmal in den Skorpion zurück muß, wäre auch denkbar, daß alle möglichen Machenschaften wie Korruption, Manipulation, Sexualdelikte und Erpressung ans Licht kommen, wobei ja schon länger Enthüllungen die Elite betreffend angekündigt wurden – und die Zeit vom 6. Juni bis Ende Juli könnte besonders brisant sein. Dann läuft er auf den Graden 23° - 26° Skorpion, und auf den gleichen Graden im Stier haben wir den Fixstern Algol, und den sehr langsamen Sedna-Transit. Dann ist es wohl Zeit, daß die extremen Mißbrauchsfälle herauskommen, aber leider auch noch geschehen können. Das ist dann schon eine spezielle Nummer, wo wir alle Rückschlüsse daraus ziehen müssen, wie wir damit umgehen werden.

Interessant ist in dem Zusammenhang, daß Saturn am 13.08. seine Station auf 9° Schütze hat, er also höchstwahrscheinlich Konsequenzen im Umgang mit Atomwaffen einfordern wird. Ebenso sehen wir, daß Neptun am 20.11. auf 9° Fische stationär ist, somit im Qua- drat zur Atomachse steht und bis dahin eine Lösung des Atomproblems her muß. Mars wird am 17.04. ← , und Pluto am 18.04 ←. Alles was mit Durchsetzung und Gewalt zu tun hat, sollte danach einer Revision unterzogen werden.

Die Saturn Station von Ende März merken wir praktisch immer noch. Wenn die Station auf einem unserer Planeten stattfindet, fühlen wir uns mit dessen Thema wie schachmatt gesetzt; es geht nichts vor und zurück, was außerdem ja seit Jahresbeginn erschwert wird durch den Saturn-Pluto Spiegelpunkt. Das hat auch mit tiefen Ohnmachtsgefühlen zu tun, die aufkommen können. Es kann sich anfühlen wie eingemauert, oder völlig blockiert. Es zeigt uns überdeutlich, wie sehr uns die Fremdbestimmung (Saturn-Pluto) sprichwörtlich auf den Sender geht. Das macht unerhörten Druck, und wahrscheinlich ist der auch nötig, damit sich endlich mal der Frust des Volkes Bahn brechen kann, hoffentlich ohne Gewalt. Aber wenn der ganze Mist herauskommt, wäre sicher eine adäquate Reaktion, daß das Volk den ganzen Bundestag entlässt, die Personen in Gewahrsam nimmt und wenn eine neue Justiz geschaffen wurde, entsprechende Anklagen erlassen werden. Es sollte keine neue Gewalt hinzugefügt werden!

Saturn bildet einige wichtige Aspekte im Laufe des Sommers. Am 26.05. ist Jupiter-Saturn Quadrat, da wird es darum gehen, das rechte Maß zu finden, und daß rechtmäßige Grenzen und Gesetze eingehalten werden. Am 18.06. ist Saturn-Neptun Quadrat, da kann es schon einen teilweisen Zusammenbruch geben, das letzte Quadrat kommt am 10.09., mitten zwischen 2 Finsternissen. Wenn dann nicht das Finanzsystem crasht, dann weiß ich auch nicht. Am 24.08. ist Mars-Saturn Konjunktion, dann ist sozusagen das Maß voll; nur 2 Tage später am 26.08. ist Mars-Neptun Quadrat, dann sollte ein starker Bereinigungs- wille entstehen. Dieser Marstransit kann also den Crash Ende August auslösen, falls nicht vorher schon ein Ereignis den Auslöser spielt. Es kann praktisch auch in dem Moment eintreten, wo die Menschen das Vertrauen verlieren und ihr Geld in Massen von der Bank holen.

Habt eine gute und effektive Vorbereitungszeit!

Kommentare:

  1. Das ist sehr verständlich dargestellt, dass selbst ein astrologischer Laie wie ich es versteht. Das muss einmal gesagt werden, einfach super! Danke Osira

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank liebe Osira :-)
    Das hätte mir jemand mal als Kind erzählen sollen, damals wurde einem weissgemacht jeder Tag sei mehr oder weniger gleich ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.